Festivals United
image
ROCK4LIFEMETAL2DEATH


1.404
  Tage dabei (20.09.2017)

19
  Kommentare

Letzte Beiträge von ROCK4LIFEMETAL2DEATH

  • ROCK4LIFEMETAL2DEATH ROCK4LIFEMETAL2DEATH in Open Flair Festival 2021
    Insel Flair vom 12.-15. August (u.a. mit Madsen und WiebuschBosseUhlmann).

    https://www.open-flair.de/news/926-insel-flair-2021-die-bands

    Zitat
    hr habt es sicher schon mitbekommen: Das 36. Open Flair Festival müssen wir erneut auf nächstes Jahr verschieben.
    Das heißt aber nicht, dass am Festivalwochenende vom 12. bis 15. August in Eschwege nichts geht:

    Freut Euch auf das Insel Flair 2021!

    Wie viele Besucher genau erlaubt sein werden, das wissen wir noch nicht. Aber seid Euch sicher: Wir machen das Beste daraus, wir machen, was geht! Selbstflairständlich im Einklang mit unserem obersten Gebot, nämlich der vollumfänglichen Glückseligkeit
    und Gesundheit des besten Festivalpublikums der Welt.

    Diese großartigen Künstler dürfen wir euch für das Insel Flair präsentieren:

    Donnerstag 12.8.:
    Grossstadtgeflüster, Milliarden, Kopfecho

    Freitag 13.8.:
    WiebuschBosseUhlmann, Donots ("lautes lesen, leise musik"), Monsters of Liedermaching

    Samstag 14.8.:
    Madsen, Planlos, Lonely Spring


    Sonntag 15.8.:
    LaBrassBanda, Sondaschule, Boppin' B



  • ROCK4LIFEMETAL2DEATH ROCK4LIFEMETAL2DEATH in Broilers Tour 2021
    Zitat

    Gurkeey schrieb:
    Huiiii, Großartig! Wird wohl doch nen teureres Konzertjahr als erwartet

    Hat jemand Infos zu den Preisen? Münster wäre super interessant.

    In Wiesbaden kosten die Tickets 45€.

    https://www.schlachthof-wiesbaden.de/programmdetails/items/broilers-social-club.html


  • ROCK4LIFEMETAL2DEATH ROCK4LIFEMETAL2DEATH in Festivals United Album des Jahres 2020
    Für mich waren 2020 einige Überraschungen/Neuentdeckungen dabei, die ich nicht in meinen Top 10 erwartet hatte. Insgesamt aber ein gutes Jahr, was die Alben betrifft. Ein kleiner Trost für den Livemusik-Entzug, unter dem ich seit dem Slipknot-Konzert im Januar leide

    1. Biffy Clyro - A Celebration of Endings
    Habe ich dieses Jahr rauf und runter gehört.Für mich das beste Biffy-Album seit Only Revolutions, wenn nicht sogar ihr bestes überhaupt. End Of und Instant History waren für mich absolute Ohrwürmer.

    2. Machine Gun Kelly - Tickets to my Downfall

    Ich hätte nicht gedacht, dass Machine Gun Kelly mal zu meinen Top-Künstlern zählen würde (genauso wenig wie ich damit gerechnet hätte, dass er plötzlich Pop Punk macht). Machine Gun Kelly schafft es, das Genre Pop Punk neu zu beleben. Dabei wirkt er um einiges authentischer als die ewig gleichen Bands, in den Mittvierziger über Liebeskummer auf der High School singen (Grüße gehen raus an blink-182 oder Good Charlotte )

    3. Die Ärzte - HELL

    Die Ärzte haben ordentlich geliefert. HELL hat meine Erwartungen weit übertroffen. PLAN B, ICH AM STRAND oder WARUM SPRICHT NIEMAND ÜBER GITARRISTEN sind mega starke Songs. Da sind ihnen auch einige wenige Durchhänger wie POLYESTER und FEXXO CIGOL verziehen.

    4. Madsen - Na gut dann nicht
    Neben Machine Gun Kelly der zweiter Künstler, der sich mit dem aktuellen Album in ein neues Genre wagt und mich damit total abholt. Während ich Lichtjahre enttäuschend fand, gefällt mir ein punklastiges Madsen-Album umso mehr. Bemerkenswert finde ich, wie kritische Botschaften in nette Texte wie gepackt werden, zB wenn in den Lyrics zu "Protest ist cool, aber anstrengend" ein Polizist auftaucht, der mit den Demonstranten sympathisiert. Da hat Madsen einfach eine wesentlich freundlichere Attitüde als Feine Sahne Fischfilet oder andere.

    5. Yungblud - weird
    Passt ganz gut zu Machine Gun Kelly auf der Zwei. Junger energiegeladener Musiker macht starkes, energiegeladenes Album.

    6. ENGST - Schöne neue Welt
    Noch ein gelungenes deutsschsprachiges Punkrock-Album. Bei manchen Songs waren mir die Texte etwas zu platt ("Das ist nicht Hollywood, das ist die Straße) oder ähnliches.

    7. Neck Deep - All Distortions are Intentional
    Pop Punk-Album das gute Laune macht.

    8. From Ashes to New - Panic
    Nicht ganz so stark wie das Vorgänger-Album, aber From Ashes to New bleiben für mich die aktuell spannendste Band im Nu Metal Bereich

    9. Anti-Flag 20/20 Vision
    Die richtige Message zum Wahljahr in den USA

    10. The Ghost Inside - The Ghost Inside
    Ich hatte zu den alten Sachen von The Ghost Inside wenig Berührungspunkte und habe mich durch das neue Album erstmals näher mit ihnen beschäftigt. Starke Platte und ein umso bemerkenswerteres Comeback, wenn man die Geschichte der Band kennt.

    Den Sprung in die Top 10 knapp verpasst haben:
    11. The Killers - Imploding the Mirage
    12. Bring Me The Horizon - Post Human Survival Horror
    13. Boston Manor - Glue

    Außerdem verdienen die beiden neuen Songs von SOAD eine lobenswerte Erwähnung. Traurig, dass solch furchtbare Ereignisse in Armenien zu neuen Material von SOAD führen.

    Meine Enttäuschungen des Jahres waren Five Finger Death Punch und Green Day.


  • ROCK4LIFEMETAL2DEATH ROCK4LIFEMETAL2DEATH in rr.com Album des Jahres 2018
    Es fällt mir schwer einen Favoriten auszumachen. Die Top 5 liegen dicht beisammen.

    1. From Ashes to New ? The Future

    Dieses Album ist für mich der Beweis, dass auch moderner Nu Metal funktionieren kann, wobei ich das Vorgängeralbum noch ein wenig besser fand.

    2. Parkway Drive ? The Reverence

    Für mich das vielseitigste Parkway Drive Album. Abgesehen vom nervigen Flüstergesang bei Wishing Wells gefällt mir jeder Track. Insbesondere The Void und Shadow Boxing sind richtige Kracher!

    3. Five Finger Death Punch ? And Justice for None

    Ich bin lange nicht mit Five Finger Death Punch warmgeworden, aber das neue Album mit Tracks wie Sham Pain oder Trouble hat mich sehr überzeugt.

    4. Adam Angst ? Neintology

    Von Adam Angst habe ich mir nach dem überragenden Debütalbum mehr erhofft. Mit D.I.N.N. und Alphatier sind aber Songs mit Botschaft dabei, die über belanglose Titel wie Alle sprechen Deutsch hinweg trösten.

    5. Don Broco ? Technology
    Cooles Album mit sehr eingängigen Songs. Wäre nicht das extrem nervige Come Out to LA auf der Platte hätte es wohl für die Top 3 gereicht.

    Einen Platz in der Wertung verdienen noch:
    6. Beartooth ? Disease
    7. Three Days Grace ? Outsider
    8. Shinedown ? Attention Attention

    Enttäuschungen waren für mich die neuen Alben von Disturbed, Bullet for My Valentine und den Donots. Erwartungsgemäß wenig gefallen hat mir das neue Album von Muse.







  • ROCK4LIFEMETAL2DEATH ROCK4LIFEMETAL2DEATH in Ringrocker-Liveact des Jahres 2018
    1. Foo Fighters - Rock im Park
    2. Biffy Clyro - Hurricane
    3. Billy Talent - Hurricane
    4. Donots - Highfield
    5. Broilers - Highfield