Festival Community
image
Christian
   Erzieher
   Dortmund
   25 Jahre  (28.01.1994)

ÜBER MICH
Ich liebe Musik


2.407
  Tage dabei (13.11.2012)

634
  Kommentare

Letzte Beiträge von MetalFan94


  • MetalFan94 MetalFan94 in Deichbrand Festival 2019
    Zitat

    schrieb:
    Seit gestern ist die Tagesaufteilung da. Der Samstag geht in Ordnung. Sonntag ist allerdings extrem schwach und auch der FR hat deutliche Schwachstellen. Quelle: Deichbrand bei facebook.

    Für mich kein gutes Line-Up 2019.

    Kann ich so unterschreiben. Dazu finde ich den Donnerstag auch arg bescheiden


  • MetalFan94 MetalFan94 in Winter is coming! Der Game Of Thrones Thread
    Zitat

    alex-der-grosse schrieb:
    Mir stellt sich grade auch noch eine weitere Frage: spielt Euron mit Cercei ein falsches Spiel? Wurden wirklich keine Elefanten mittransportiert und gab es wirklich kleinere Verluste in der der goldenen Kompanie? Wenn die doch mit dabei wären, wo sind die denn nun? Auf den Weg nach Winterfell? Auf den Iron Islands?


    Würde ich nicht sagen. Glaube einfach das Elefanten auf einer Tagelangen Schiffsreise wirklich schwierig zu händeln sind.



  • MetalFan94 MetalFan94 in Winter is coming! Der Game Of Thrones Thread
    Zitat

    snookdog schrieb:
    Zitat

    MetalFan94 schrieb:
    Zitat

    snookdog schrieb:
    Zitat

    MetalFan94 schrieb:
    Gute Folge, wenn auch mit einigen logischen Fehlern. Macht aber auf jeden Fall Lust auf mehr und es liegen einige Konflikte in der Luft.

    Wo siehst du denn "einige" logische Fehler? Oder besser gefragt: Was sind für dich logische Fehler? Fehler im Kontinuum? Oder Handlungen, die für dich out of character sind?

    Nach Staffel 7 bin ich der letzte der GoT beim Thema Logik einfach so in Schutz nehmen würde, aber an der Folge gibts wirklich kaum etwas auszusetzen. Wenn man mal davon absieht, dass die Schwangerschaft von Cersei schon etwas lang dauert und keiner etwas davon mitbekommen hat.

    In beiden Fällen. Gut einige war jetzt vllt ein bisschen übertrieben, aber es lässt sich sowohl von der LOgik der Szene, als auch Handlungen bzw Äußerungen gegen den Charakter ein paar schlecht gelöste Beispiele finden:

    Größter Kritikpunkt: Die Befreiung von Asha durch Theon. Was bitte war das? Die ganze Flotte liegt vor Königsmund und Theon spaziert da einfach mal rein, macht alle kalt und haut dann einfach so mit Asha ab.

    Zu den Charakteren: Euron ist mir einfach nur noch eindimensional aufgeplustert. Welche Motivation hat er? Nur einmal Cersei flachlegen ist mir echt ein bisschen wenig.

    Wer glaubt bitte ernsthaft daran das Bronn Tyrion oder Jaimie umbringt? Warum kommt Cersei überhaupt aud die Idee er würde das tun? Da wusste man anscheind nicht, wie man ihn sonst unterbekommt. Wirkt doch arg konstruiert.

    Dazu kann man noch einige zum Teil sehr kurz gehaltende Dialoge kritisieren (z.B. Tyrion mit Varys und Ser Davos) aber das ist auch geschmackssache

    Unterm Strich aber doch ne gute Folge. Finde bei aller Kritik auch vieles sehr gelungen Viele Wiedersehensszenen waren sehr emotional und auch ein paar gute Dialoge, die mich zum schmunzeln brachte. Bin einfach gespannt was noch alles passiert und wie GRRM das in seinen Büchern löst

    Yara wird nicht bewacht. Auf dem Schiff befindet sich eine Söldnertruppe die für den Krieg bezahlt wird, nicht für das Beschützen der Geisel.

    Euron will Macht, nicht Cersei. Cersei ist das Mittel zum Zweck.

    Bronn war Jaime oder Tyrion gegenüber nie loyal, sondern hat immer auf sein Schloss und seine Lady hingearbeitet. Das war seine einzige Motivation. Als ihm Tyrion nichts mehr bieten konnte, hat er den Kampf im Trial by Combat gegen den Mountain abgelehnt und sich später Jaime angeschlossen. Jetzt kann ihm Jaime nichts mehr bieten.

    Die Dialoge könnten tatsächlich länger oder besser sein, ich denke da eher an Sam-John. Vielleicht fehlt da die Buchverlage einfach.


    Das mit yara/Asha ist trotzdem komplett unlogisch und so ne klassische Helden Situation, die gar nicht zu den Büchern passt,
    Bronn ist klar nicht der loyalste, sondern oft sehr rational in seinem handeln. Dennoch hat er sich sowohl mit Tyrion, als auch mit jamie (diese bloode Buddy-Cop Sequence) sehr gut verstanden. Deswegen passt es irgednwie doch nicht richtig rein.
    Hab das mit Euron schon verstanden, aber warum will er Macht vonner Königin, die auf der Verlierer Seite zu stehen scheint? Finde halt das man aus dem Charakter viel mehr machen könnte (die Buchvorlage gibt da auch einiges her - wobei ich cool fand , das seine Stumme Mannschaft erwähnt wurde) und ihn etwas komisch dargestellt finde. Ist vllt. aber auch geschmackssache und als Fan der Bücher, ist man da noch immer etwas anders.



  • MetalFan94 MetalFan94 in Winter is coming! Der Game Of Thrones Thread
    Zitat

    snookdog schrieb:
    Zitat

    MetalFan94 schrieb:
    Gute Folge, wenn auch mit einigen logischen Fehlern. Macht aber auf jeden Fall Lust auf mehr und es liegen einige Konflikte in der Luft.

    Wo siehst du denn "einige" logische Fehler? Oder besser gefragt: Was sind für dich logische Fehler? Fehler im Kontinuum? Oder Handlungen, die für dich out of character sind?

    Nach Staffel 7 bin ich der letzte der GoT beim Thema Logik einfach so in Schutz nehmen würde, aber an der Folge gibts wirklich kaum etwas auszusetzen. Wenn man mal davon absieht, dass die Schwangerschaft von Cersei schon etwas lang dauert und keiner etwas davon mitbekommen hat.

    In beiden Fällen. Gut einige war jetzt vllt ein bisschen übertrieben, aber es lässt sich sowohl von der LOgik der Szene, als auch Handlungen bzw Äußerungen gegen den Charakter ein paar schlecht gelöste Beispiele finden:

    Größter Kritikpunkt: Die Befreiung von Asha durch Theon. Was bitte war das? Die ganze Flotte liegt vor Königsmund und Theon spaziert da einfach mal rein, macht alle kalt und haut dann einfach so mit Asha ab.

    Zu den Charakteren: Euron ist mir einfach nur noch eindimensional aufgeplustert. Welche Motivation hat er? Nur einmal Cersei flachlegen ist mir echt ein bisschen wenig.

    Wer glaubt bitte ernsthaft daran das Bronn Tyrion oder Jaimie umbringt? Warum kommt Cersei überhaupt aud die Idee er würde das tun? Da wusste man anscheind nicht, wie man ihn sonst unterbekommt. Wirkt doch arg konstruiert.

    Dazu kann man noch einige zum Teil sehr kurz gehaltende Dialoge kritisieren (z.B. Tyrion mit Varys und Ser Davos) aber das ist auch geschmackssache

    Unterm Strich aber doch ne gute Folge. Finde bei aller Kritik auch vieles sehr gelungen Viele Wiedersehensszenen waren sehr emotional und auch ein paar gute Dialoge, die mich zum schmunzeln brachte. Bin einfach gespannt was noch alles passiert und wie GRRM das in seinen Büchern löst