Hi, ich bin MetalFan94
28 Jahre  (28.01.1994)
Erzieher
Dortmund
3.674 Tage dabei 13.11.2012
762 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Ich liebe Musik

Kommentare von MetalFan94

MetalFan94 hat kommentiert

Man vergisst sehr gerne, dass das Deichnrand mittlerweile 60.000 Besucher*innen hat. Da wäre Headlinertechnisch schon einiges möglich. Würde nichtmal The Cure komplett ausschließen, weil das Deichbrand auch immer versucht die Schwarze Szene und Mittelalter Szene bzw. Das ältere Publikum mit ein paar Acts abzuholen, wie dieses Jahr zum Beispiel mit Nightwish. Wenn das Preis/ Leistungsverhältnis sich irgendwie rechnet, könnte ich mir das schon vorstellen. Glaube aber auch nicht wirklich dran.
Leider buchen viele deutsche Festivals und gerade das Deichbrand immer die selben vor allem deutschen Acts.

Bin aber auf den Adventskalender noch sehr gespannt, vor allem auf unteren Bereich und Mittelfeld, denn da schafft es Deichbrand immer wieder ein paar echte Perlen zu buchen.

MetalFan94 hat kommentiert

Könnte mir The Cure durchaus vorstellen, würde wahrscheinlich ähnlich eingeschränkt funktionieren wie Tool. Also erster Wellenbrecher voll mit Leuten die Bock haben und nach hinten zwar etwas leerer, aber auch nicht schlecht besucht. Verkauft mit Sicherheit zumindest gut Tagestickets und darauf müssen wohl fast alle Festivals mehr wert legen.

MetalFan94 hat kommentiert

Sehe Metallica und Slipknot zu 99% sicher. Beide sind zu dem Zeitpunkt in Europa, warum sollte der Ring sie nicht buchen ?
Dazu dann noch ein 4-5 größere Namen in der zweiten Reihe und am Ende hat man wieder ein klassisches Ring Line-up .

MetalFan94 hat kommentiert

Was wäre eigentlich mit den Arctic Monkeys ? Touren und haben neues Album. Wären die hier Headliner?
Rechne aber wirklich sehr stark mit Slipknot + X (wahrscheinlich metallica. Denke nicht dass es da ein Gegenargument ist,dass die Heads zu hart sind. Wenn der Ring metallica bekommen kann, wird er sie auch buchen. Heads mit der Zugkraft gibt es nicht viele in Deutschland.

HappySquirrelgefällt das

MetalFan94 hat kommentiert

Gebe auch mal meinen Senf zum Line- up und ne kleine Analyse.

Vorab: Ich bin eigentlich ganz zufrieden und wenn ich Urlaub bekomme, würde ich hinfahren.

Ich glaube einfach das größte Problem ist der Preis. 300 Euro sind halt wirklich ne Stange Geld. Man muss aber auch bedenken, dass auch Solo Konzerte viel teurer geworden sind, sodass das Preis-Leistungsverhältnis von Konzerten zu Festivals sich eigentlich gar nicht groß geändert hat.

Andererseits muss ich sagen, dass mich Hu/So Line-up bisher mehr anspricht und das für deutlich weniger Geld. Da kann ich allerdings auf jeden Fall terminlich nicht, weshalb ich eventuell einen zweiten Ring Besuch nach 2013 anpeile.

Zum Line- UP:
Die Hosen als Head finde ich vollkommen in Ordnung und gefühlt als einziger Mensch in diesem Forum habe ich sie noch nicht live gesehen.

Head sind mir aber in der Regel auch gar nicht sooo krass wichtig bei nem Festival, wenn das Rahmenprogramm stimmt.

Mit Machine Gun Kelly, Bring me The Horizion, Tenacious D, Apache 207 und KIZ mindestens 5 der 9 Plätze (Center Co-Head + Alterna Heads + Alterna Co-Heads) schon verpulvert wenn nicht noch mehr.
MGK finde ich ne starke Buchung. BMTH sind auch einer meiner absoluten Lieblingsbands seit Sempiternal.

Gefühlt sind es allgemein weniger Dauergäste (vor allem sehr wenige deutsche Dauertourer), was aber vielleicht auch an der Pandemie liegt und DH versucht etwas weiblicher zu buchen, was ich grundsätzlich gut finde. Kenne aber von den Female Fronted Acts aber ehrlich gesagt nicht so viel und was ich kenne mag ich bis auf Halestorm und Evanescence auch nicht.

Dieser Fortschrittliche Ansatz wird dann aber durch eine Pantera Buchung irgendwie konterkarriert - bei allem Respekt für die Musik der Band - aber Anselmo ist eigentlich nicht mehr buchbar. Und Pantera ohne Vinnie und Dimebag ist sowieso Schmuh in meinen Augen. Aber seis Drum - werden viele Leute trotzdem feiern und es sei Ihnen gegönnt.

Finde DH deckt auch alle Genres ganz ab und findet innerhalb der Genres ne gute Mischung aus Newcomern und Etablierten.
Hab das Line-up mal grob nach Genres aufgeteilt (F in klammern für female), für nen besseren Überblick. Klar Genregrenzen sind teilweise fließend und da lässt sich trefflich drüber streiten, zeigt aber dass DH da schon versucht möglichst viele Zielgruppen zu bedienen.

Rock/Punk/Crossover:
Die Toten Hosen, Machine Gun Kelly, Tenacious D, Evanescence (f), Yungblud, NOFX, Halestorm (f), Charlotte Sands (f), Hot Water Music, Nothing but thieves, Nova Twins (f), The Chats, The Distillers (f), The Menzingers , Three Days Grace, VV.

Metal/Hardcore/Post-Hardcore:
Bring me the Horizion, Pantera, Papa Roach, Hollywood Undead, Turnstile, Architects, Arch Enemy (F), Boysetsfire, Bury Tomorrow, Employed to Serve, Fever 333, Jinjer (F), Mantar, Meshugga, Motionless in White, Silverstein, The Raven Age, Touche Amore

Indie/Alternative/ Rap/ Hip Hop/Elektro:
Apache 207, K.I.Z, Aviva (f), Badmomzjay (f), Boy Bleach, Carpenter Brut, Dead Sara (F), Finch, Giant Rooks, Juju (f), Lauren Sanderson (f), Maggie Lindemann (f), Mehnermoos ; Nothing,Nowhere ; Provinz

Wirklich erstaunlich viele Acts dabei die ich auch noch nicht kenne, in die sich ein reinhören lohnen könnte.

Könnte mir aber schon jetzt ein schönes Line Up Zusammenstellen: Hosen, MGK, BMTH, Evanscence, NOFX, Papa Roach, Turnstile, Architects, Boysetsfire, Bury Tomorrow, Fever 333, Halestorm, Hot Water Music, Nothing but Thieves, Three Days Grace, Mantar, Meshugga, Touche Amore, Motionless in White, The Menzingers, Giant Rooks, Provinz, K.I.Z ...

Schon ganz schick.

MetalFan94 hat kommentiert

Bmth im teaser aber nicht in der Welle. Vielleicht schiebt man die als Verzweiflungshead nach. Insgesamt finde ich das Mittelfeld ganz gut. Obenrum aber schwach und da dürften viele heads schon weg sein

MetalFan94 hat kommentiert

Hatte es auch so gelesen das noch alle Headliner kommen. Wundert mich aber, weil marteria beim deichbrand (wesentlich größeres festival ) Headliner ist.

MetalFan94 hat kommentiert

und vor allem beim Sound
330 Euro finde ich aber schon happig, im Vergleich zum Ring sicher gerechtfertigt, aber im Vergleich zum Beispiel zum Hurricane müssen da schon noch ein paar große Heads her. Bisher noch nichts was mich vom Hocker haut.

IvanTKlasnicgefällt das

MetalFan94 hat kommentiert

Also Hu/So als Dorffeste zu bezeichnen halte ich für gewagt. Zuaschauer und Größentechnisch ist man da für mein Empfinden nicht soooo krass hinter RaR/RiP.

Finde schon dass man auch langsam neue Headliner ranführen kann, gerade bei Parkway Drive kann man das nach deren letzten Tour auch durchaus argumentieren. Im allgemeinen muss man aber auch mal festhalten, dass sich der Konzertmarkt seit Corona drastisch verändert hat und sich dass auch auf die Festivalbranche auswirken wird. Inwiefern das 2023 sich schon bemerkbar macht wird sich zeigen, ich denke aber dass Konzertverkäufe nicht mehr das alleinige Merkmal für einen Headliner werden bzw. Line-ups sich weniger stark nur über Headliner verkaufen werden und das "Gesamtpaket" immer mehr zu einem Verkauf beitragen wird.

MetalFan94 hat kommentiert

5 von 6 Heads sind da wirklich schon weg
Der letzte wird Billy Talent , aber die letzten Jahre wollte ich von den großen heads meistens auch max. 3 sehen. Aber das Programm drumherum war gut

MetalFan94 hat kommentiert

Auch schon linkin Park, pearl Jam, Radiohead, the cure etc. Deichbrand hatte mit 30stm, Placebo und the Killers aber auch schon größere internationale Headliner

MetalFan94 hat kommentiert

Bin insgesamt auch etwas unterwältigt. Beatsteaks, K.I.Z von wegen Lisbeth und Swiss und die anderen sind immerhin 4 Treffer. Deichkind geht live auch immer. Aber wirklich selbst fürs deichbrand sehr deutsch und sehr hip hop lastig

MetalFan94 hat kommentiert

Also am Deichbrand mag ich einfach immer die Mischung. Mittealter/Schwarze Szene Bands, Pop, Rock, Punk, Metalcore, Hip Hop/Rap, Elektro. Dazu Poetry Slam (soll nächstes Jahr ne eigene Spoken Word Bühne kommen)

Man bedient da immer viele Genres und meistens habe ich genug zu sehen.
@Locust: Eigentlich hatte man in den letzten Jahren immer 2-3 größere Acts die nicht jedes Jahr überall spielen oder nach längerer Pause recht exklusiv gebucht wurden.
2018: The Killers, Wolfmother
2019: The Chemical Brothers, The Prodigy, Fettes Brot (damals nach langer Pause)
2022: Nightwish, Kraftklub (nach längerer Pause)

Dazu immer ein paar Pop/Radio Acts die man sonst auf so Festivals eher nicht sieht wie Kodaline, Tom Walker und Passenger

Sowas wünsche ich mir auch wieder.
Da fände ich jetzt die Spitze die ich genannt habe im Vergleich eher uninterssant weil wirklich alle Acts dieses Jahr ausgiebig durch Deutschland getourt sind.
Ich würde trotzdem hingehen und sehe die genannten Acts auch ganz gerne live (Marteria habe ich sogar noch gar nicht gesehen, nur als Marsimoto), aber ist jetzt halt nichts was mich in krasse Vorfreude versetzt.

MetalFan94 hat kommentiert

Hier sollte eigentlich auch die nächsten 2 Wochen mal die erste Welle kommen. Wenn man sich so nach Gerüchten umhört, könnte die Spitze sehr unspektakulär so aussehen:

Beatsteaks- Broilers - Billy Talent
Deichkind - Marteria - (Elektro Act für Samstag)

Zieht bestimmt ganz gut, fände ich aber doch arg Einfallslos und ob man damit ausverkauft, wage ich auch zu bezweifeln

MetalFan94 hat kommentiert

Ohne jetzt großer Hosen Fan zu sein, finde ich es schon ok, wenn sie alle 3-4 Jahre ne Headlineshow am Ring spielen, die haben hier ne enorme Fanbase. Gibt ja auch alternativ Programm.

Solangsam könnte man hier auch mal bestätigen, die ersten Leute fangen schon an mit Weihnachtsgeschenke kaufen
Hoffe noch auf Tagestickets und nen guten Samstag für nen Hunni. Dann wäre ich nach 2013 auch mal wieder dabei.

MetalFan94 hat kommentiert

01.10.2022 01:31 Uhr

Bei BMTH würde ich dir widersprechen wollen, die sind doch mittlerweile sehr im Mainstream angekommen und wurden auch fürs Highfield gebucht (ähnliche Ausrichtung, nur sogar deutlich kleiner). Parkway Drive wäre geil, sehe ich aber nicht wirklich.

Das Deichbrand bucht aber auch immer sehr wild und quer durch alle Genres, deswegen würde ich da wenig komplett ausschließen.

Es sollen ja insgesamt mehr Bands wieder werden und wohl auch mehr Rockmusik wieder, also zurück zu den Wurzeln.

Broilers, Billy Talent, Materia , Eskimo Callboy Volbeat etc. scheinen mir schon sehr relastische Kandidaten

MetalFan94 hat kommentiert

27.09.2022 03:48 Uhr

Stehen hier für die Tour eigentlich schon Support Acts fest? hatte überlegt aus Nostalgie nach Dortmund zu gehen, aber 80 Takken nur für Volbeat ist mir dann doch deutlich zu viel.