LustigerAstronaut

LustigerAstronaut

Hi, ich bin LustigerAstronaut
40 Jahre  (dd.06.1982)
Hab einen.
SaarbrückenDE
5.653 Tage dabei 06.06.2007
3.776 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von LustigerAstronaut

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert


runnerdo schrieb:
Peter Gabriel, Santana, REM, Wir sind Helden, INXS, Bryan Adams, Grönemeyer, Sting, Bob Dylan. Wenn es jetzt nur um headliner geht.
Denke aber auch es wird im besten Fall Metallica und Slipknot. Was bei dem Preis zu wenig ist und im schlimmsten Fall Slipknot und Prodigy.

Zitat


Meinte das gar nicht mal stilistisch, sondern wortwörtlich...
Bei den Peppers hatte ich damals den innigen Wunsch, den Lautstärke-Regler hochdrehen zu dürfen.

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert


hermes81 schrieb:
Moment mal. Das läuft jetzt schon etwas in die falsche Richtung!
...

Zitat


Den Eindruck hatte ich auch, daher mein Einwurf...
Man kann ja zu Boykott, Kritik, Stillschweigen, Ignorieren, "aufs Sportliche reduzieren" oder was auch immer stehen wie man will, vieles kann ich zumindest nachvollziehen / verstehen / manches teilen / oder zumindest akzeptieren... eine "Kritik-Umkehr" an die meines Erachtens falschen Adressen empfand ich nur als Irrweg.

IvanTKlasnicgefällt das
LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Aussagen wie die von Goretzka scheinheilig?
Aussagen wie die von Lloris "respektabel"?
Really?

Mal kucken...
Ersterer hat von seinen Äußerungen selbst GAR NICHTS, im Gegenteil, er kann damit als Leistungsträger/Führungsfigur/im besten Fußballeralter nur verlieren, insbesondere und vor allem im Bezug zu seinem direkten Arbeitgeber, der seine Aussagen alles andere als gerne hören wird und ohnehin das Thema am liebsten totschweigen möchte, bis sich in 1 Jahr niemand mehr für Katar interssiert und die Milliönchen weiter fließen können.
Letzterer hingegen spielt - "zufälligerweise" - für Frankreich... ein Schelm wer Böses dabei denkt, war doch der frz. Staat - nennen wir es höflich - "nicht ganz unbeteiligt" an der Vergabe dieser WM nach Katar, ganz konkret in persona Sarkozy und Platini, dessen persönlicher "Sinneswandel" kurz vor Toresschluss den Weg geebnet hat.
Von den folgenden wirtschaftlichen Verflechtungen bis hin zum Katar-eigenen Klub in Paris will nun "aus respektablen" Gründen - und oh welch Wunder - ausgerechnet der französische Kapitän auf besagte Binde verzichten, aus "Respekt" vor der Kultur in Katar?
Ja nee, iss klar...

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert


blubb0r schrieb:


Locust schrieb:

Wie gesagt, der FCB trägt schon länger Werbung für Quatar spazieren und keine stört es…..

Zitat



Wat? Gefühlt jede zweite Woche Proteste in der Südkurve, dazu die zweite JHV, bei der das Thema großflächig diskutiert und kritisiert wurde - das nennst du "keine(n) stört es"?

Zitat


Seh ich auch so.
Das das Thema keinen interessiert und nicht thematisiert wird, ist Quatsch.
Ich wüsste kein Sponsoring, dass so regelmäßig erwähnt und - zu recht - kritisiert wird.

Die Rolle des FCB / Rummenigge / Sponsoring nimmt nebenbei in der Doku von Breyer auch eine nicht unwesentliche Rolle ein, nur um ein aktuelles Beispiel zu nennen.
Aussagen wie die von Goretzka tragen da hoffentlich weiter dazu bei, den internen Druck hoch zu halten.

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

Tatsächlich noch keine Ahnung, ob / wie ich mir diese WM antue.
Ich nehme das Turnier noch gar nicht wahr, null Vorfreude / Interesse / Gesprächsthema.
Vermute aber, dass ich die deutschen Spiele wohl kucke, dazu ist man halt zu sehr mit diesem Sport verwurzelt, sieht vorm geistigen Auge als kleiner Bub den tatsächlichen "Auge" von 1990 vor sich, wegen dem man damals Libero spielen wollte...
Ich hab seit 1990 kein einziges deutsches EM-/WM-Spiel NICHT gesehen, bezweifle dass ich das abglegen kann.

HappySquirrelgefällt das
LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

·  Bearbeitet·


Mambo schrieb:
Wäre für mich persönlich zwar nicht so stark, aber meine Gruppe würde ausrasten.

Zitat


Geh ich mit...
Im Grunde sollten ja sowas wie Hosen/Metallica/Slipknot die Älteren (dazu zähle ich mich mal... ) abholen.

Man kommt aber nicht umhin, dass ein Stammgast wie ich alleine die Combo Hosen-Metallica dann zum dritten (!) Mal gemeinsam vor sich hätte (´08, ´12), plus die "Einzeln da"-Jahre.

Und wenn eben die 2 mal nicht da waren, dann waren halt Slipknot da, oder Prodigy... die beiden zusammen wären übrigens in dieser Combo ebenfalls mind. zum dritten (!) Mal gemeinsam da.

Und dann wären wir wieder beim Preis... für etwas, was du halt schon mehrfach hattest?
I don´t know... derzeit natürlich alles hypothetisch, aber mehr haben wir ja im Moment nicht...

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

·  Bearbeitet·


IvanTKlasnic schrieb:
...
Genres laut google sind halt meistens fragwürdig, ich würde da kaum was unter Hardcore einordnen, ich kann nur empfehlen sich einfach mal durch zu hören, wobei ich natürlich auch verstehe, wenn man dafür nicht die Muße hat

Ohne deinen Geschmack zu kennen, meine persönlichen Empfehlungen wären Turnstile (ist zwar hardcore aber anders as der typische, amcht einfach gute Laune), Charlotte Sands, MantaR, The Menzingers und Nothing, Nowhere (der hat so vor 2 Jahren seinen Style geändert)

Zitat


Hab mal einige "meiner" Acts durch Wiki gejagt, demzufolge höre ich scheinbar viel "Alternative Rock" und "Blues-Rock"...
Aber danke für die Anspieltipps, Turnstile ist bekannt, die fielen unter die genannten "würd ich mir mal ankucken", Menzingers gehörte auch noch zu den wenigen mir bekannten der 3.Reihe, deine anderen Genannten tatsächlich gänzlich unbekannt - höre mich aber grds. irgendwann als "Ring-Vorbereitung" immer durch alle unbekannten Acts, hier und da fällt dann mal noch ein Perlchen ab.


Rhapsode schrieb:
...
Auf der anderen Seite weiß ich auch immer nicht, ob die junge Generation Metal nur noch mit Core und Death assoziieren kann. Wenn ich den Astronauten richtig verstehe, stört ihn ja genau diese etwas künstliche Unterscheidung zwischen dieser Ausrichtung und Bands a la Maiden. In den letzten 30 Jahren hat sich da schon noch deutlich mehr entwickelt.

Zitat



Nein, mir gings da um die Ausgewogenheit, die ich derzeit nicht wirklich sehe, weil einige (Kern)-Genre nach meiner Wahrnehmung fast gänzlich blank liegen.

Alles rund um "Hardcore" (oder wie auch immer man es nennen möchte) hatte ich da exemplarisch nur erwähnt, weil ich beim Durchstöbern gefühlt sehr oft auf eben diesen oder halt Rap/HipHop gestoßen bin.

Klar, da kommen noch Acts, die das ausgewogener gestalten können.... (kurzer Denkstop... Slipknot, BMTH... ok, vielleicht doch nicht... ).

Über Geschmäcker streite ich grds. nicht, manchmal läufts halt auch gegen den eigenen Geschmack bzw. das, was deinen Geschmack treffen SOLLTE, passt dann halt bei DIESEM Act gerade nicht.

Gabs aber früher auch schon, mache ich jetzt nicht an meinem gehobenen Alter fest. Kann mich noch gut an 2009 entsinnen, als auch sehr wenig nach meinem Gusto lief; rückblickend hab ich damals aber im Clubzelt Biffy Clyro und Gaslight Anthem gesehen, die sich nachhaltig in meine Favoritenliste eingefügt haben. 350 Euro dürften nur damals noch "all inclusive" gewesen sein...

Honk850gefällt das
LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

Für uns dürfte es das wohl gewesen sein, selten eine so große Welle bekommen mit so wenig Treffern.

Kein einziger Volltreffer, nur 3-4 "gehen klar" und 1-2 "würd ich mir mal ankucken".

Erste Reihe zwar zu 2/3 unbesetzt, meine Erwartungen liegen da aber bei Slipknot und Prodigy, das wäre meines Erachtens im realistischen Ring-Spektrum.

Die zweite Reihe ist für meine Musikwelt unfassbar schlecht besetzt, abgelutschter Alt-Kram (wer brauch heute noch The D?) oder Genre, mit denen ich so gar nichts am Hut habe.

Und in der dritten Reihe musste ich mich erstmal durchgoogeln, kenne das Meiste nicht, und wenn ich beim Genre ständig bei irgendeiner Form von "Hardcore" lande, weiß ich, dass ich da nicht großartig fündig werde.

Hot Water Music ist allen ernstes mein Line-Up-Highlight.
Boah, iss das mies...

Entweder Rap/HipHop, oder halt voll auf die Nüsse... die Welt dazwischen geht mir irgendwie vollkommen ab.

HappySquirrelgefällt das
LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

Wie die größten Live-Acts dieses Erdenballs nicht "passen" können, werde ich nie kapieren...
Alle genannten Acts, alt hin oder her, wären dicke Fische, absolute Zugpferde, halt nur vollkommen unrealistisch...

Die Spannung steigt, selten war eine erwartete Welle bei uns so spielentscheidend...
Scheint aber ja noch ne Woche zu dauern.

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

Kurzer Sammlungs-Check...Tickets sind doch mind. seit 2017 im Hochformat... 2016 fehlt, die musste man ja für ne Rückerstattung zurückschicken.
2019 hatten wir ausgesetzt, da wees icke es nüsch...

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

Wenn selbst ein lausiger 1-Tages-Early-Bird-VVK in der Vorwoche nen Teaser bekommt, wird da ohne Bewegung auf den Social Media Pfaden vermutlich gar nix passieren...
2 Monate ohne jeden Wink, man macht´s sich zumindest mal nicht leicht... man sollte ja annehmen dürfen, dass kein halbwegs informierter Interessent ohne weitere Infos zu nem bereits erhöhten Preis seither ein Ticket kaufen würde...

Tatsächlich müssten wir allmählich mal ein bisschen was wissen, sonst ist unser WoMo weg...

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

Iss ja noch ewig lang hin...
Vorab-Song iss schonmal top. Der Vorgänger Feral roots ging aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen lange an mir vorbei, großartiges Album.

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert


Freddie? Bist du es?
Bissel Gänsehaut gerade...

Hätte nicht gedacht, dass es von Queen noch irgendwas gibt, was nicht schon auf irgendeiner der unzähligen Compilations aufgetaucht wäre...

Luddddigefällt das
LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

MGK in der Headzeile würde am Ring schon sehr aus der Reihe fallen und hätte schon was von einem Paradigmenwechsel.
Bei uns kennt den auch so gut wie keiner, geschweige denn nen Song, ich selbst auch nur, weil er hier immer wieder erwähnt wurde und man dann mal kurz reingehört hat.
Aber wie auch bei den anderen hier... die eigene Bubble halt... sagt ja nicht viel aus.
Generell "arbeitet" man auch viel mit Annahmen, das fängt beim gefühlten Durchschnittsalter an und hört bei der Zugkraft von Act X oder Y bei nem Festival auf.
Ein Act - insbesondere "exotischer Art" - macht für sich alleine ja auch denk ich wenig Sinn, da gehört dann noch ein stimmiges Rahmenpaket dazu. Reamonn vor Metallica kannste z.B. zwar machen, nur dann isses halt kacke...
Also wenn man diesen Weg gehen wollen würde, müsste man ihn auch konsequent gehen, sprich: dann müssten mehr solcher Acts her.
Ob das klappen würde? Keine Ahnung... dazu bin ich wahrlich zu weit von dieser Musik weg, da müssen die 20-jährigen das Wort erheben.

Wo ich energisch widersprechen möchte ist allerdings "Ü30 sind eher Traditionalisten und das Line-Up spielt eine untergeordnete Rolle"...
Kann ich gar nicht mitgehen, das Line-Up spielt - zumindest mal wieder in unserer Bubble... - heute mehr denn je die absolute Hauptrolle. Wir zahlen keine Mondpreise für ein Festival, dessen musikalische Ausrichtung uns nicht mehr zusagt.

Honk850gefällt das
LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Ich find´s interessant...

Normalerweise würde ich hier nix posten, einfach weil RATM für mich live recht irrelevant wären (es sei denn sie wären am Ring und würden mich zwangsläufig betreffen).
Nichtsdesto find ich die Wahrnehmung interessant, und wie unterschiedlich selbige ist.
Ich hab RATM 2mal am Ring gesehen, dazu Prophets einmal "so halb" aus der Entfernung und recht desinteressiert (...bis Tankian auf die Bühne kam und Like a stone gesungen hat... Egal, spielt bzgl. RATM keine Rolle).

Für mich sind RATM eine Band, die seit nunmehr Jahrzehnten künstlerisch nichts mehr zu sagen hat - und das auch nicht will (oder kann, wie auch immer...).
Da sind sie nun wahrlich nicht alleine, ich meine, für mich wären Guns´N´Roses das große Ding, aber das wäre grds. dasselbe in grün, vollkommen reines Nostalgie-Ding, Songs von früher, Musik die einen beinflusst und für einen wegweisend war, aber halt "long time ago", wenn man ehrlich ist im Grunde ein toter Act - muss man finde ich auch nicht künstlich schön reden, iss so...
Ich selbst gehöre als noch frisch gebackener Neu-40er weder bei der einen, noch bei der anderen Band zur Altersgruppe, die diese Acts zu ihrer Glanzzeit bewusst hätte wahrnehmen können.

Aber ich würde da für mich jetzt bei RATM (die mir nie musikalisch wirklich nahe waren) und den Gunners (die ich durchaus zu meinen prägenden Herzensacts zählen würde) bei der Bewertung keinen Unterschied machen: RATM waren für mich 2008 das erste Mal interessant, das Zweite mal 2010 schon "meeeh", und danach - bis heute - juckt´s mich nicht mehr die Bohne.
Ein Reunion-Ding kannste doch nicht allen ernstes über mehr als ein Jahrzehnt abziehen und das dann noch für relevant erachten?!?

Und genauso würde ich das auch bei GNR sehen... jetzt fänd ich´s noch geil, einfach weil noch nie in zumindest halbwegs alter Besetzung gesehen - aber ich weiß genau: danach wär´s dann auch gut! Reunion find ich EINMAL geil... aber öfter dann auch wahrlich nicht... SOAD passt da eigentlich auch in´s Schema, die wären dann in der Zeitschiene die "Jüngsten" von den Genannten.

Für mich hat Alter musikalisch aber nie eine Rolle gespielt, ich hab mich NIE an tagesaktueller Musik orientiert, meine Lieblingsacts waren alle vor meiner Zeit, als 10-Jähriger Grunge gehört? Nicht wirklich... selbst bei der Reunion der Ärzte war ich noch zu jung, hab die Bestie über meinen Bruder aber zumindest schon mitgekriegt.

Wie dem auch sei... will glaube ich darauf hinaus, dass mir Alters-Gedöns zu blöd ist, in jeglicher Hinsicht; sei es musikalisch (gute Musik ist zeitlos), sei es in Bezug zur "Zielgruppe" (Wayne???)...
Was hört denn der Anfang-20er heutzutage, was man weitestgehend unter dem Oberbegriff "Rock" subsumieren würde? Ernstgemeinte Frage - aber an die 18-25-jährigen...

Luddddigefällt das
LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Wenn wir schon bei "irrelvante Acts weil viel zu groß und viel zu teuer und viel zu alt und wir reden doch von RaR" sind...
Springsteen hat eine offenkundige Tour-Lücke zwischen dem 30.05. und 11.06., seine eigene Tour ist längst sold out, come on...

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

28.09.2022 12:35 Uhr

Hoppla... Hut ab, HuSo, gefühlt jetzt schon ungewohnt zugkräftiges Line-Up. Da muss sich RaR strecken...

Mit Slipknot als dann letztes Festival der Welt, die die vermutlich bestätigt, wirds eng...

BernardBernoulligefällt das
LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

28.09.2022 09:39 Uhr

Mmmh... Nova lässt die Hoffnungen jetzt nicht unbedingt aufflammen...
Schwankt bei mir zwischen langweilig und muss nicht sein.
Hatte gehofft, dass irgendwas von Biffy Clyro über Ghost, Greta van Fleet oder Gaslight Anthem schonmal um uns herumschwirrt.
Stattdessen Standard-Kram und Sachen, die man für RaR sicher ausschließen kann.
Bin nicht wirklich schlauer geworden.
PWD fänd ich gut, noch nicht gesehen. The D auch safe, aber sind wir ehrlich, der Drops ist abgelutscht...

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

27.09.2022 18:26 Uhr

Foos mit Re-Start hab ich irgendwie die ganze Zeit schon im Hinterkopf...
Einfach weil's weitergehen muss und wird, und wo wenn nicht erstmal Festivals... fänd ich sinnig, deutet nur halt noch so gar nix drauf hin...

LustigerAstronaut

LustigerAstronaut hat kommentiert

27.09.2022 14:13 Uhr

Tatsächlich spannend, da man ja gefühlt außer Muse beim HuSo noch so gar nix wirklich Konkretes auf dem Schirm hat.
Hosen, Slipknot etc. sind ja nur das kleine RaR-Einmaleins... und ob DH diesen Weg weiter gehen, weiß keiner.
Sehe es aber auch so, dass man sich langsam sputen sollte, ehe das Volk gänzlich andere finanzielle Prioritäten setzen wird.
Unsere Gruppe ist im Abwarten-Modus, entweder das Line-Up zieht bei uns, oder wir sind raus. Und dann wird´s wohl auch zukünftig nix mehr...
Von RATM, RHCP bis Slipknot bräuchten wir aber tatsächlich gar keinen...