Festivals United
image
n
LustigerAstronaut
   Hab einen.
   Saarbrücken
   38 Jahre  (dd.06.1982)


5.095
  Tage dabei (06.06.2007)

3.676
  Kommentare

Letzte Beiträge von LustigerAstronaut

  • LustigerAstronaut LustigerAstronaut in Rock am Ring 2022
    Volbeat schießen sich halt durch ihre in der vollkommenen Belanglosigkeit angekommenen neueren Sachen sowie ihrer lästigen Dauerpräsenz hierzulande selbst ins Fangunst-Abseits.

    Ich war auch lange sowas wie ein "Fan", die Zeiten sind leider rum. Da sie auch live nur noch den neuen Scheiß spielen - und den teilweise langsamer und langweiliger als auf Platte - ist diese letzte Band-Bastion mittlerweile ebenfalls gefallen.


  • LustigerAstronaut LustigerAstronaut in Rock am Ring 2022
    Pretty Reckless als ´20er und ´21er-Band vermute ich als Support der Foo Fighters doch eigentlich auch ´22... und wenn dann noch das restliche Dienstagabend-Berlin-Paket dazu kommt, bin ich reichlich bedient... im positiven Sinne!


  • LustigerAstronaut LustigerAstronaut in Rock am Ring 2022
    Kein Volbeat?

    Hätte bei denen erwartet, dass die eher alles rund um ihre größt-möglichen Auftritte herumplanen als nicht bei RaRiP und Nova aufzuschlagen.


  • LustigerAstronaut LustigerAstronaut in Greta Van Fleet
    Hype, kein Hype, mir generell wurschd.
    From the fires fand ich großartig, die Anthem ebenfalls gut, live erst einmal als RaR-Eröffnungs-Band gesehen, ebenfalls gut und gerne in passenderem Rahmen wieder.
    Die neue Platte nimmt mich bislang aber auch noch nicht so richtig mit.
    Das ist alles irgendwo ok, grds. nichts Schwaches, aber auch nur wenig, was einen aufhorchen lässt.
    Mit Heat above kommt der mit Abstand beste Song gleich zu Beginn.
    Daneben find ich My way soon, Broken bells und Age of machine gut.
    Ansonsten ist alles irgendwie so ein und derselbe Level, viele Songs kommen mir nicht so richtig zum Punkt.


  • LustigerAstronaut LustigerAstronaut in Broilers - Puro Amor
    Kann mich bei vielem hier nur anschließen...
    Macht Laune, verlangt nach Live-Gigs, das richtige Album mit den richtigen Stimmungslagen zur richtigen Zeit!
    Schon die ersten Klänge und gleich wieder einer dieser bockstarken energiegeladenen Broilers-Songs (die einen seiner Zeit zur Band gerufen haben...) holen mich sofort ab, wirklich schwach find ich tatsächlich bislang eigentlich nix, vereinzelt mal "nur" Durchschnitt wie Trink mich doch schön oder Alles wird wieder ok.
    Dachbodenepisoden überrascht, fands erst irritierend, nach dem 2. Durchlauf gut, mittlerweile neben dem Opener der absolute Favorit, ungewohnt eindringlich, Broilers punkten bei mir sonst eher bei Songs wie dem schon erwähnten Opener.

    Hoffe die Band behält sich die vor allem Live so ansteckende Energie noch ein paar Jährchen, in vergleichbarem musikalischem Sektor fand ich die letzten Jahre keine Band besser.