Festivals United
image
LPS
   Bonn
   34 Jahre  (10.10.1986)


5.946
  Tage dabei (08.03.2005)

240
  Kommentare

Letzte Beiträge von LPS

  • LPS LPS in Coronavirus
    Zitat

    DapperDan schrieb:
    Zitat

    LPS schrieb:
    bei mir schlagen ständig zwei herzen in einer brust zu diesem thema.
    - das jetzt präsentierte ist das ergebnis dieser ewig langen verhandlung von gestern!?!? ist doch ein witz
    - führt die mögliche fixe schließung an gründonnerstag nicht erst recht dazu, dass die leute völlig unkontrolliert am mittwoch und samstag die läden stürmen?
    - wenn ich den kontakt weiter mit einem haushalt erlaube und den leuten nocb 2 tage zlurlaub "schenke", führt das nicht möglicherweise zu noch mehr Kontakten

    Bei mir schlägt da nur noch ein Herz, das eines normalen Menschen.
    Möchte wissen, wer von den "Beschließern" überhaupt mal selbst einkaufen geht oder alltägliche Probleme bewältigen muss, bei denen man auf professionelle Hilfe angewiesen ist.
    Für diesen Quatsch hocken die die ganze Nacht zusammen, kann man überhaupt nicht mehr fassen - so man es denn vorher noch konnte.

    bin ich absolut bei dir.
    kein politiker der heutigen zeit kommt aus der bevölkerung. gefühlt von der uni in den bundestag. und das ist auch der grund, warum so beschlüsse entstehen, weil keiner mehr einen reelen bezug zum tatsächlichen leben hat.
    wer geht selber einkaufen?
    wer holt sein kind abgehetzt von kita/schule ab?
    wer pflegt weine eltern?
    wer ist einem beruf (haha) der vom lockdown betroffen ist?

    nichtsdestotrotz benimmt sich die bevölkerung völlig daneben. blickt nach miami, marseille oder hier in nrw der Gottesdienst mit über 800leuten in lippe(nicht festnageln) und den erfahrungen, die jeder täglich macht und auch bestätigen kann


  • LPS LPS in Coronavirus
    bei mir schlagen ständig zwei herzen in einer brust zu diesem thema.

    - das jetzt präsentierte ist das ergebnis dieser ewig langen verhandlung von gestern!?!? ist doch ein witz
    - führt die mögliche fixe schließung an gründonnerstag nicht erst recht dazu, dass die leute völlig unkontrolliert am mittwoch und samstag die läden stürmen?
    - wenn ich den kontakt weiter mit einem haushalt erlaube und den leuten nocb 2 tage zlurlaub "schenke", führt das nicht möglicherweise zu noch mehr Kontakten?
    - warum wird nicht endlich mal die impfstragerie besprochen und dafür gesorgt, dass es voran geht? ständig wird, wie gestern, stundenlang über meiner meinung völlig unwichtige dinge debattiert

    auf der anderen seite bin ich der meinung, dass unsere gesellschaft an der Situation auch einen großen Anteil hat. ich selber bin im großhandel mit erlaubnis der beratung auf termin. richtig, auf termin, wie es in nahezu allen betrieben ist die öffnen dürfen. was wir tag täglich an menschen da haben, die "einfach mal so gucken" wollen. es ist unerträglich. diese menschen fahren nämlich in der welt rum und sind potenzielle treiber des virus. und das hat meiner meinung nach nichts mit zu komplizierten regeln zu tun. denn, wenn ich nicht weiß ob ich einfach so mal ein Geschäft besuchen darf und mir unsicher bin, nehme ich verdammt nochmal den hörer in die hand und frage nach, ob ich kommen darf und fahre nicht einfach drauf los.

    nicht falsch verstehen. es soll nicht heißen "ihr seid es selber schuld das alles zu ist", aber es kann jeder sehr viel dazu beitragen das es besser wird, neben einmal vernünftigen und schnellen impfkonzept


  • LPS LPS in Coronavirus
    ich persönlich finde ein eindämmen irgendwo verständlich, jedoch die aktuellen beschlüsse zu stumpf. wie bereits erwähnt wird jetzt grob mit der sense durch die Gesellschaft gegangen ohne sich vorher mit den unterschiedlichsten branchen auseinanderzusetzen und dafür maßgeschneiderte konzepte zu entwickeln. einige Beispiele :

    - restaurants: saß heute gg 16uhr in einem restaurant mit zwei weiteren besetzten tischen. abstand waren 5m im radius zu den anderen. warum dürfen die Betreiber nicht über Reservierungen kontrolliert geringere personengruppen einlassen

    - Museen : schon jetzt ist nur eine geringe anzahl an personen, mit maske, abstand und laufwegen erlaubt. was soll hier passieren

    fitnesstudios: trainingszeit muss virab online gebucht werden. max 1std mit personen x auf Fläche y. dann 20min zu um zu desinfizieren.... tada... ein konzept

    öpnv: das ist für mich mit das größte thema. ständig wird von abstand gesprochen. habt ihe mal busse, bahnen und züge gesehen. fällt zug a aus steigen natürlich alle in zug b um zur arbeit zu kommen, wenn die Möglichkeit auf homeoffice nicht besteht. hier hätte sich die Regierung mal ein Konzept überlegen müssen

    reisen (innerdeutsch) : was ist der unterschied ein privaten zu einer Geschäftlichen reise!?!?

    fußball ohne fans: geschenkt.... das sag ich wohlgemerkt als fan!!! ja ich weiß, jetzt kommt das thema einnahmen etc, aber darum soll es ja auch erstmal nicht gehen

    freiluftmuseen etc. : was soll passieren, wenn ich mit einem anderen, der mir 200meter entfernt ist, in einem Naturschutzgebiet in der eifel stehe?

    es sind jetzt nur wenige beispiele die aber die problemtik des ganzen zeigen. die maßnahmen werden, meiner meinung nach, keine akzeptanz in der gesellschaft finden. die proteste, die vorher aufgrund der teilnehmer/themen noch belächelt wurden, werde eine neue, andere dynamik bekommen. ich persönlich hab die ersten maßnahmen im Frühjahr voll mitgetragen, im sommer entscheidungen mal so hingenommen aber jetzt fehlt mir für vieles die grundlage. siehe auch hierzu das beherbergungsverbot. es wurde etwas erlassen, dass keine grundlage hatte. wo waren stichhaltige beweise, zahlen etc die zu dieser Entscheidung geführt haben???? Richtig! nicht da. und so schnell wurde der beschluss auch wieder revidiert.

    für mich wurden ganz klar an anderer stelle viele dinge versäumt. bei allen nicht erlaubten veranstaltungen, großhochzeiten, illegalen raves, nicht erlaubten, voll gepackten restaurants, Restaurants, die keine kontaktnachverfolgung dokumentiert haben, menschenversammlungen nachts in parks usw usw. hätte man viel viel härter sanktionieren müssen. so wurde aber doch jedem vermittelt, dass das alles "doch nur halb so wild ist".
    und jetzt dürfen wieder viele unbeteiligte, sich an die regeln haltende personen die ganze scheiße mit ausbaden


  • LPS LPS in Fussball Allgemein
    was soll ich denn jetzt selbst merken? hast du etwa gelesen das ich eine sonderbehandlung für fußballer möchte und mir nach brot und und spielen?

    so dämliche rückantworten wie deine waren, sind es und werden immer das problem unserer gesellschaft sein.

    ja, ich bin dafür, dass fuballspiele wieder stattfinden, wenn dadurch die leute in den büros, fanshops und welche stellen es da sonst noch in den vereinen gibt wieder mit einem normalen gehalt rechnen können. und da ist mir der preis von geisterspielen ein sehr fairer.
    ja, ich bin dafür das restaurants, museen, shops, usw usw wieder aufmachen, damit jeder wieder sein geld verdienen kann und nicht um seine existenz bangt.

    ABER alles nur unter dem aspekt des gesundheitlichen schutzes. im fußball ist die konsequenz, dass keine fans da sein dürfen und die teams isoliert sind. deine eine sieht es als sonderbehandlung, der andere nicht.

    das ich mit einigen entscheidungen, wann etwas aufmachen darf oder nicht, nicht immer einverstanden bin, ist doch klar. ich muss aber auch nicht die verantwortung dafür tragen.


  • LPS LPS in Fussball Allgemein
    das bescheuertste ist es, menschen die berechtigung abzusprechen, ihrem job nachzugehen... mit dem sie ihre miete, essen, kleidung, kredite usw zahlen.