Hi, ich bin Karpferito
4.195 Tage dabei 21.02.2011
201 KommentareKommentare anzeigen
Schade... Noch keine Reviews

Kommentare von Karpferito

Karpferito hat kommentiert

Also wir haben in unserer 17 Personen Gruppe auch einen positiven Fall. Ich dachte gestern auch, dass ichs evtl habe. Mein Hals kratzt auch immer noch, aber ich denke das liegt tatsächlich am Staub, das war gerade am Samstag schon echt krass.

Alles in allem war's aber echt wieder ein super Festival. Nur mit der Bändchen Ausgabe müssen sie sich für nächstes Jahr was überlegen. Wir sind Dienstag Abend hin gegangen und standen so +- eine Stunde an. Da hatten wir uns schon geärgert, weil man sich ja dann auch nichts zu trinken holen kann.

Als ich dann aber gesehen habe, wie die Schlange am Mittwoch ausgesehen hat, war ich froh, dass wir das noch am Dienstag erledigt haben. Das war ja wahnsinn, man konnte ja gar nicht mehr sehen, für was die Leute überhaupt anstehen, wenn man das Ende der Schlange gesehen hat.

Karpferito hat kommentiert

Morgen 08.00 geht's endlich los. Nachher noch die Tasche fertig packen und das Auto beladen und dann ist alles bereit. Muss versuchen heute abend zeitig ins Bett zu kommen, nachdem ich heute Nacht leider wach gehalten wurde, sonst starte ich direkt mit Schlafdefizit ins Festival.

Wetter sieht auch nach wie vor ziemlich gut aus. Ich hab auf jeden Fall brutal Bock

Karpferito hat kommentiert

Kurzes Update aus dem Wacken Forum. Anscheinend wird es sowas wie einen Puffer für Pfand geben. Man kann also mehr Pfand zurückgeben, als man geholt hat, aber eben nicht unendlich.
Heißt ich kann das Pfand von einer Runde dann gesammelt zurück geben. Ich kann aber keine 50 Becher einsammeln und die alle einlösen. Hintergrund ist wohl, dass mittlerweile auch daraus kriminelle Gruppen ihren Nutzen ziehen wollen und im großen Maßstab eigene Becher herstellen und dann abgeben wollen.

Karpferito hat kommentiert

Im Wackenforum flippen sie auch alle aus. Bargeldlos ist doch gerade bei nem Festival echt praktisch.
Schade ist es tatsächlich für die Leute am Bierstand, das Trinkgeld wird da schon radikal runter gehen.

Ich hoffe nur, dass es mit der Pfandrückgabe anders geregelt ist. Ich war nicht bei RaR, aber da konnte man ja anscheinend nur sein eigenes Pfand wieder zurück geben.
Wir sind nämlich eigentlich immer so unterwegs, dass einer ne Runde Bier holt und dann der Reihe nach immer der nächste. Dabei nimmt man dann immer das Pfand von der Runde davor mit, wenn das nicht geht, wär's schon unnötig kompliziert

Karpferito hat kommentiert

Mir ist das Lineup so egal wie selten. Nach 3 Jahren Pause nehme ich mit was kommt. Ich bin einfach nur froh, dass unsere Gruppe endlich mal wieder zusammen kommt und hoffe wir haben gutes Wetter. Hab mir gestern auch mal wieder die Kutte geschnappt und ein paar Patches aufgenäht, hatte ganz vergessen, dass es ja einen 2020 Wacken Patch gab.

Karpferito hat kommentiert

kannste doch auch nicht machen, bei den Preisen im Flieger wirst du ja arm, wenn du ne Runde verlierst

ironmangefällt das

Karpferito hat kommentiert

Ich hab am Rande mitbekommen, dass das Personal bei der Lufthansa jetzt auch nicht mehr unbedingt die Maskenpflicht auf den Flügen durchsetzen muss.
Hintergrund ist wohl, dass es einfach zu viele Zwischenfälle gab, wo man die Leute darauf hingewiesen hat und diese dann aggressiv geworden sind.
Ich find's schon krass mit welcher Selbstverständlichkeit sich viele Menschen mittlerweile das Recht des Stärkeren rausnehmen.

Normalerweise sollte doch jeder so viel Hirn im Kopf haben, dass man nach dem Hinweis einfach die Maske aufsetzt und sagt sorry, hab ich vergessen oder was auch immer. Aber nein, da wird dann das Kabinenpersonal bedroht, die einfach nur ihren Job machen.

Luddddigefällt das

Karpferito hat kommentiert


Featherweight schrieb:


Baltimore schrieb:
Hurricane jetzt auch bei Stufe 2 (€209)

Zitat


Warum ist das Hurricane eigentlich bei gleichem Angebot billiger? Auch die Preise im Festivalshop waren dieses Jahr ja günstiger.

Zitat


Scheint generell etwas weniger Ticket Verkäufe zu haben.
Ich war vor ein paar Jahren mit einem Tagesticket da, wollte aber eigentlich auch zum Southside, weils etwas näher ist. Da gab`s aber gar keine Tagestickets, weils schon ausverkauft war.
Woran das liegt ist dann immer die Frage, aber vom Gefühl her würd ich sagen ist Southside in der Regel schneller ausverkauft gewesen.

Ich hab generell das Gefühl, dass der Vorverkauf direkt nach dem Festival bei gutem Wetter etwas besser läuft.
Da hatten die Leute dann ein paar Tage richtig Spaß bei geilem Wetter und wollen direkt für nächstes Jahr wieder zuschlagen.
Wenns 4 Tage durchregnet und man komplett nass und durchgefroren zuhause ankommt, hat man evtl erstmal nicht so viel Bock.

Karpferito hat kommentiert

15.06.2022 06:53 Uhr

Ich hab auch zuerst an Blind Guardian gedacht, Volbeat kam mir dann auch noch, die spielen ja sowieso eigentlich immer und überall.
Warten wir's mal ab.
Mir ist das dieses Jahr glücklicherweise ziemlich wurscht wer spielt. Da könnte auch abwechselnd nur Edguy und Doro auftreten und ich wär heiß nach 3 Jahren. Ich bin nur froh endlich wieder die komplette Truppe auf dem Zeltplatz zu sehen.

Karpferito hat kommentiert

14.06.2022 11:25 Uhr

Hmm ja war wohl zu erwarten, ist trotzdem schade. Er hatte ja schon einen recht prominenten Slot im Lineup.

Ich könnte mir vorstellen, dass er dann am Festival-Samtag mit bei den Bestätigungen für's nächste Jahr dabei ist. (Oder sogar Rammstein)

Mal sehen, was sie als Ersatz holen können, international wird's so kurzfristig wahrscheinlich schwer.

Karpferito hat kommentiert

13.06.2022 15:15 Uhr

Ich war 2019 in Paris,da war das Dach die ganze Zeit zu. War auch ein Glück an dem Wochenende waren es nämlich 40°C und in der Halle war es dann echt erträglich.
Ich hab nur die eine Show gesehen, hab daher keinen Vergleich. Ich bin aber der Meinung, dass da zumindest bei den großen Türmen das Feuer reduziert wurde. Wenn ich da die Bilder aus anderen Stadien gesehen habe, das dürfte ja keine Absauganlage der Welt schaffen.

Karpferito hat kommentiert

07.06.2022 08:38 Uhr


luc_pwd schrieb:


Karpferito schrieb:
Hääte mal ne Frage, ich war nicht vor Ort, aber gefühlt hat jeder die Preise hier in den Flop 3.
Wie waren denn so die Preise für gängige Sachen? Also Bier, Cola usw.

Zitat


Bier und Cola etc. 6 Euro plus 3 Euro Pfand, auf dem Zeltplatz ein belegtes Brötchen 4 Euro, wenn du noch dazu einen Kaffee oder Kakao und Rührei genommen hast dann warst du schnell mal bei 12 Euro. Die Burger z. B. lagen so bei 7-9 Euro je nachdem ob mit Käse etc. Wir haben uns auch mal einen Liter Becher Cocktail oder Jim Beam Cola geholt, da musste man dann 27 Euro plus den Pfand zahlen. Also die Preise hatten es schon in sich, das kann man nicht anders sagen.

Zitat


ok danke für die Info, das sind tatsächlich ziemlich saftige Preise, dann bin ich mal gespannt, ob Wacken mit den gleichen Preisen ins Rennen geht. Wenn man da ne Runde für alle holt, muss ja schon echt aufpassen, dass man genug Geld dabei hat.

Karpferito hat kommentiert

07.06.2022 06:29 Uhr

Hääte mal ne Frage, ich war nicht vor Ort, aber gefühlt hat jeder die Preise hier in den Flop 3.
Wie waren denn so die Preise für gängige Sachen? Also Bier, Cola usw.

Karpferito hat kommentiert

03.05.2022 14:56 Uhr

Wacken 23?
Müsste 02.08 - 05.08 sein, da ist ne ziemlich große Lücke.
Unwahrscheinlich, aber wer weiß...

Karpferito hat kommentiert

26.04.2022 08:33 Uhr

In der Hinsicht hast du Recht, deshalb bin ich auch noch am kämpfen mit mir.
Ich hab sie zumindest 2010 am Ring gesehen, war auch mega begeistert, das war mein Hallo-Wach-Moment bei meinem ersten Festival.
Die Frage ist halt, ob Zack noch so eine Energie live auf die Bühne bringt. Kann man natürlich vorher nicht wissen, wirkt aber halt irgendwie alles nicht so, als wär da so richtig Bock aufs Touren vorhanden.
Bei Metallica hab ich im Prinzip das gleiche Problem, die sind nur auf dem Download und das ist auch noch ein Freitag. Die würde ich auch echt gerne nochmal mitnehmen bevor da der Altersverschleiß weiter zuschlägt. James Hetfield geht ja nunmal auch steil auf die 60 zu und hat sicher nicht den gesündesten Lebensstil hinter sich. Wenn der evtl in ein paar Jahren sagt touren ist zu anstrengend geworden, wer weiß.

Karpferito hat kommentiert

26.04.2022 06:38 Uhr

Also so gern ich die nochmal live sehen würde, aber die Preise sind hoch, die Locations sind alle echt weit weg für mich...ich glaub das wird nix. Höchstens in Verbindung mit einem Prag Kurztrip, aber da müsste ich erstmal Urlaub haben

Karpferito hat kommentiert

22.04.2022 13:37 Uhr

Das wär wirklich schade, hatte mich schon drauf eingestellt deutlich weniger Verpflegung mitzunehmen, aber warten wir's mal ab. Wird schon noch eine Info dazu geben.

Karpferito hat kommentiert

07.04.2022 07:10 Uhr

Kurze anekdotische Meinung zu den Festivalsupermärkten:
Der Kaufland in Wacken war bislang das beste, was ich in jeglicher Hinsicht erleben durfte. Aber Hauptsache ist doch, dass es das Konzept überhaupt gibt und welcher Einzelhändler es dann im Endeffekt ist, ist sekundär.

Zitat



Das sehe ich auch so, der war wirklich super! Auch das Personal war super drauf. Ich hatte da auch was gehört, dass da vorher intern bei Kaufland drauf geachtet wurde, dass da nur Personal hingeschickt wird, das auch Bock drauf hat und das hat man gemerkt.
So ein Supermarkt sollte für alle großen Festivals auch zum Standard gehören, wenn man wirklich mehr Leute dazu bringen will mit der Bahn zu kommen. Da spart man sich ne Menge Gepäck.

Karpferito hat kommentiert

07.04.2022 07:06 Uhr


Yertle-the-Turtle schrieb:


Karpferito schrieb:


runnerdo schrieb:
Bitte nicht vergessen hinter Dreamhaus steckt auch noch Eventim und in Dreamhaus selber viele ehemalige MLK/LN-Mitarbeiter mit entsprechenden Kontakten.

Ich glaube einfach nicht dass man Kiss,GnR noch buchen würde, selbst wenn man könnte.

Zitat


Man ist ja auch im Prinzip dazu gezwungen neue Acts als Headliner zu etablieren, KISS, Metallica und co haben eben doch irgendwann mal ein Ablaufdatum. Die werden ja auch nicht mehr ewig auf Tour gehen.

Zitat



Das stimmt zwar, auf der anderen Seite sind es seit 10-20 Jahren die selben Bands, die als Headliner (bei mir) ziehen:
Hosen, Ärzte, Rammstein, RHCP, Metallica, Coldplay, Muse, Foo Fighters, System of a Down

Die Fanbase ist hier noch so homogen, dass man alle Altersgruppen damit ansprechen kann.
Man kann ja einen "Legacy" Headliner wählen, einen Exoten (z.B. aus dem Pop Bereich) und einen Headliner der jungen Zielgruppe.
Diese Logik wechselt man täglich über die 3 Bühnen.

Warum sollte man auf Metallica und co. verzichten, so lange diese noch verfügbar sind? Und man kann neue Headliner auch nicht erzwingen, nicht jede Band eignet sich dafür.

Zitat


Das stimmt bei mir im Prinzip auch mit den Headlinern, freue mich auch nach wie vor mega, wenn eine der "Legenden" auftreten.
War auch eher perspektivisch gemeint. Irgendwann wird zum Beispiel James Hetfield bestimmt mal sagen müssen, ok meine Stimme hat nicht mehr genug Power, das war's dann jetzt (ich hoffe natürlich, das hat noch Zeit)

Verzichten wäre aktuell also noch Quatsch, aber für die Zukunft macht man sicher nichts falsch, wenn man schon ein paar Kandidaten in der Hinterhand hat, die dann auch als Headliner akzeptiert werden.

Vom Gefühl her ist das Geschäft ja auch noch schnelllebiger geworden. Wie oft gibt es einen absoluten Topstar, der dann aber nach 2-3 Jahren mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden ist?

Karpferito hat kommentiert

06.04.2022 14:38 Uhr


runnerdo schrieb:
Bitte nicht vergessen hinter Dreamhaus steckt auch noch Eventim und in Dreamhaus selber viele ehemalige MLK/LN-Mitarbeiter mit entsprechenden Kontakten.

Ich glaube einfach nicht dass man Kiss,GnR noch buchen würde, selbst wenn man könnte.

Zitat


Wenn die Zielgruppe das jüngere Publikum ist, macht das evtl auch Sinn.
Viele aus der jüngeren Generation können mit den Altrockern ja auch nicht mehr so viel anfangen.

Ich erinnere mich noch gut an das Lied von Post Malone zusammen mit Ozzy, wo im Netz dann Kommentare aufgetaucht sind à la: schön, dass Post Malone so jemandem eine Chance gibt, auf einer größeren Bühne gesehen zu werden.

Man ist ja auch im Prinzip dazu gezwungen neue Acts als Headliner zu etablieren, KISS, Metallica und co haben eben doch irgendwann mal ein Ablaufdatum. Die werden ja auch nicht mehr ewig auf Tour gehen.

Karpferito hat kommentiert

29.03.2022 15:54 Uhr

danke euch, ist schon ne ziemliche Entfernung. Werd ich mir nochmal überlegen müssen.
Aktuell gibt's ja noch ausreichend Tickets, hat also noch Zeit