Festivals United
image
BraveNewWorld


518
  Tage dabei (26.05.2019)

169
  Kommentare

Letzte Beiträge von BraveNewWorld

  • BraveNewWorld BraveNewWorld in Coronavirus
    Zitat

    snookdog schrieb:
    Ich bin der Meinung, dass unsere Bundesregierung und die Landesregierungen bessere Berater hat als einen Psychologen mit einer klaren Kampagne.

    Und auch wenn ich es eben auch gemacht habe, wäre es an der Zeit, mal anders über die Corona-Toten nachzudenken als nur in Zahlen. Hinter den täglich gut 700 Verstorbenen in den USA stecken nämlich auch Familienväter, Freunde, Geschwister oder Großeltern.

    Einem Wissenschaftler, der kritische Überlegungen anstellt, eine Kampagne zu unterstellen, finde ich nicht fair. Genau das sollte Wissenschaft und Diskurs sein. Nur so kommt man zu einem besseren Verständnis der Realität. Er wird in sehr vielem angreifbar sein und auch Fehler machen, klar. Aber genau auf die kann ihn dann jemand mit einem anderen Blickwinkel wiederum aufmerksam machen!

    Ja natürlich, hinter jeder Zahl steht ein Mensch. Das darf man nie vergessen. Und es sind traurige Schicksale. Aber wenn es in Deutschland keine Übersterblichkeit gibt sterben nicht mehr Menschen als statistisch in jedem Jahr momentan. Das ist zwar traurig, aber leider sterben immer Menschen. Die Frage ist wie man das gesamte Leid einer Gesellschaft minimiert? So dass möglichst frei gelebt werden kann und trotzdem möglichst wenige krank sind und sterben. Zumindest nicht mehr als statistisch normalerweise der Fall


  • BraveNewWorld BraveNewWorld in Nova Rock Festival 2021 (AT)
    Bands gab's auch: Sabaton, Puscifer, Code Orange, Hans Söllner, Airborne, From Ashes to New, Immenence


  • BraveNewWorld BraveNewWorld in Coronavirus
    Zitat

    snookdog schrieb:
    Vom selben Autor:

    25. April: Von der fehlenden wissenschaftlichen Begründung der Corona-Maßnahmen
    26. April: Die Überschätzung des tatsächlichen Anstiegs der Coronavirus-Neuinfektionen
    01. Mai: Die eigenartige Verlaufskurve der Coronavirus-Todesfälle
    02. Mai: Die Überschätzung des tatsächlichen Anstiegs der Coronavirus-Neuinfektionen
    ----Sommerurlaub-----
    21. September: Coronavirus: Das Aufrechterhalten der Maßnahmen trotz einer dramatisch gesunkenen Sterberate



    Abgesehen davon. Können wir mal Aussagen wie "Eine Analyse eines Regensburger Professors" lassen, ohne das Fachgebiet des guten zu erwähnen? Das wäre in dem Fall nämlich Psychologie.

    E: Der Blick über den Tellerrand wäre auch ganz spannend übrigens. Wir haben ja ein Land, in dem das Virus ganz gut Anklang findet. In den USA gab es in den letzten 7 Tagen durchschnittlich 738 Todesfälle pro Tag bei 40285 Neuinfektionen. Das macht eine Sterblichkeit von 1,83%.

    Stimmt! Darum argumentiert er ja auch mit Zahlen und Statistiken und lässt den medizinischen Aspekt, der nicht seinem Fach entspricht, raus. Ist natürlich ein ganz anderer Blickwinkel auf die Zusammenhänge, mit vielen potentiellen Vor- und Nachteilen. Aber die Zahlen lassen sich ja alle nachprüfen, und warum die Sterbewahrscheinlichkeit momentan in Deutschland so niedrig ist und, wie Du richtig schreibst, woanders nicht, ist auch eine sehr spannende Frage. Stimmt, er analysiert rein aus der deutschen Perspektive und stellt keine Vergleiche an. Aber für die Frage welche Restriktionen in Deutschland gerade nötig sind muss man wahrscheinlich schon diskutieren wie gefährlich die Situation gerade in Deutschland ist?

    E: und klar, birgt gewisse Gefahren eine Situation auf Grundlage momentaner lokaler Daten zu analysieren. Andererseits ist die Sterblichkeit in Deutschland schon seit Monaten sehr niedrig. Man muss aus meiner Sicht auch immer wieder hinterfragen was gerade Sachstand ist. Und klar besteht die Gefahr, dass es bald wieder hoch geht. Allerdings wird das auch schon seit Wochen gesagt.


  • BraveNewWorld BraveNewWorld in Coronavirus
    Zitat

    sadfad schrieb:
    Sehe ich auch so, falls wie angenommen das Virus wirklick harmloser geworden ist, und die Sterblichkeit auf niedrigem Niveau bleibt, dann gibt es meiner Meinung nach keinen Grund mehr für die vielen Restriktionen. Dann haben wir das Thema wie bei der Grippe, wo sich vielleicht viele infizieren und leider auch Menschen sterben werden aber das ist dann wie mit jeder anderen Krankheit. Nicht falsch verstehen, ich war voll für die eingeführten Restriktionen und bin der Meinung, dass wir nur deswegen so gut dadurch gekommen sind. Sollte es sich aber wirklich abschwächen muss man auch irgendwann wieder zum "Normalzustand" zurückkehren.


    https://www.heise.de/tp/features/Coronavirus-Das-Aufrechterhalten-der-Massnahmen-trotz-einer-dramatisch-gesunkenen-Sterberate-4906401.html

    Eine Analyse eines Regensburger Professors warum die Sterblichkeit mittlerweile in Deutschland so niedrig sein könnte. Momentan wohl gerade niedriger als bei einer normalen Grippe. Das war im Frühjahr noch ganz anders.


  • BraveNewWorld BraveNewWorld in Coronavirus
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    schrieb:
    Zitat

    runnerdo schrieb:
    Zitat

    JackD schrieb:
    Zitat

    runnerdo schrieb:
    Ist den belegt, dass die Schnelltests zuverlässig sind?
    Bei einem "normalen" Test ist ja teilweiße schon schwierig, wenn der Patient nur sehr geringe Anzahl an Viren in sich hat.

    Genau dann ist der Patient ja auch nicht ansteckend. Habe verstanden Schnelltests sind ungenauer, aber für den Zweck eine Situation über 3-4h infektionsfrei zu halten, perfekt, weil er nur „relevante“ Infektionen anzeigt.

    Gilt natürlich nur für Konzerte bzw. kurze Events, nicht für Festivals.

    Weniger ansteckend zumindest. Da kommt es dan wirklich darauf an, wann die anschlagen.

    Aber schon richtig, für einen kurzen Zeitraum sollte das funktionieren.
    Weiterer Vorteil man entlastet damit die Labore.



    Wäre natürlich ein Traum wenn sowas klappen würde!

    Halte ich auch für gut denkbar, aber nur als open air.
    Ein Hallenkonzert ist so ziemlich das schwierigste/gefährlichste überhaupt

    Wird doch auch auf die Belüftung ankommen? Und vielleicht geben die Studienergebnisse von dem Testkonzert ja auch mehr Aufschluss?