BernardBernoulli

BernardBernoulli

Hi, ich bin BernardBernoulli

Kommentare von BernardBernoulli

Onehappypunkgefällt das
BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

·  Bearbeitet·

Boah, bin ich gelaunt. Die Eindrücke von den YouTube-Aufnahmen der US-Shows haben trotz der Verletzung Zack de la Rocas immens Bock gemacht. Goodbye, Wien!

Angesichts der Tatsache, dass die UK- und Europagigs nicht erneut verschoben und an den Nordamerika-Leg 2023 angefügt, sondern abgesagt wurden, gehe ich mal optimistisch davon aus, dass bereits einige Auftritte bei diversen europäischen Festivals im Sommer fix sind.

StonedHammergefällt das
BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

Dieser offene Brief des Verbandes der Münchner Kulturveranstalter gewährt ein paar interessante Einblicke.

Ich bin mir nicht sicher, ob eine (plötzliche) Absage des seit vielen Jahren etablierten und beliebten Winter-Tollwood-Festivals (24.11. bis 31.12.) zugunsten eines Heavymetalkonzerts bei der "Bevölkerung" auf Verständnis stoßen würde.

Außerdem steht die Frage nach dem Lärmschutz der Anwohner im Raum. Die Theresienwiese befindet sich zentral in der Stadt und wird von zahlreichen Wohungen umsäumt. Natürlich herrscht dort während des Oktoberfests Ausnahmezustand, jedoch findet die größte (und lauteste) Gaudi in einem Bierzelt statt.

Ein Silvester-Open-Air-Rammstein Konzert, das wahrscheinlich erst nach Mitternacht zu Ende ist, dürfte hinsichtlich der Dezibelbelastung ein anderes Kaliber sein. Sidenote: Im Olympiastadion, um das eine Parkanlage angesiedelt ist, muss jede Veranstaltung zum Schutz der Anwohner um 23 beendet sein.

Und, gab es denn überhaupt schon einmal ein Open-Air-Konzert auf der ehrwürdigen Theresienwiese?

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

Die Süddeutsche meldet, dass ein die großes Silvesterkonzert entweder in München oder in Essen geplant ist, dabei gilt München als Favorit und man wartet auf eine Antwort von Seiten der Stadtverwaltung.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/rammstein-konzert-muenchen-silvester-theresienwiese-1.5633561

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

Die erste Single wird „Tippa My Tongue“ heißen, das haben Flea und Anthony vor ein paar Tagen auf der Bühne verkündet.

Auf reddit gibt es schon das vermeintliche Artwork des Backcovers inklusive Tracklist (17 Songs) zu bestaunen.

Linus van Peltgefällt das
BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

Wunderbar! Ich freue mich ebenfalls für alle, die in den Genuss kommen werden. Bestimmt wird Eddie ein paar direkte Wort von der Bühne über die vergangenen Tage verlieren. "I'm still alive" wird dann für alle eine neue Bedeutung haben

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

Uff… that hits me.
Natürlich bin ich enttäuscht, die Vorfreude war aufgrund der langen coronabedingten Wartezeit immens. Es macht jedoch absolut keinen Sinn, Vorwürfe zu erheben. Die Gefahr, dass die Stimmbänder beeinträchtigt werden, besteht bei jeder Tour, immer. Das ist leider das bittere Los des Sängers.

Ich drücke allen die Daumen, die Karten für die weiteren Termine haben. Trinkt ein, zwei kühle Bier für uns mit!

Zum Drüberhinwegkommen lege ich jetzt erstmal mein Bootleg von Prag 2006 (mein erstes, bisher leider auch einziges PJ-Konzert) auf und schreibe eine Email ans Hotel… zum Glück wären wir erst morgen hingefahren…

Andreas90gefällt das
BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

Oh oh... Ebenfalls mein Beileid für alle, die sich auf das Konzert in Wien gefreut haben und extra angereist sind.

Eine Absage so kurz vor Veranstaltungsbeginn lässt in der Tat darauf schließen, dass die Entscheidung schwer gefallen sein muss.

Ich hoffe auch auf einen genesenen Ed am Freitag in Prag.

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

·  Bearbeitet·


lemmy007 schrieb:
Leider absolute Zustimmung. Habe ihn zuletzt 2018 in Salzburg gesehen und von „Singen“ kann hier keine Rede mehr sein. Undeutliches Genuschel und Sprachgesang, Songs kaum wiederzuerkennen.

Will hier echt keinem die Vorfreude nehmen, aber man sollte mit realistischen Erwartungen an die Konzerte rangehen. Preise natürlich auch nicht ohne.

Dennoch eine absolute lebende Legende vor dessen Lebenswerk man nur den Hut ziehen kann. Vielleicht hätte er sich jedoch in den Ruhestand verabschieden sollen als er aufgehört hat bei Konzerten Gitarre zu spielen.

Zitat


Das unterstreiche ich voll und ganz. 2005 habe ich in München dieselbe Erfahrung gemacht.

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

Das ist ein ganz schön toughes Programm, was sich ein 81-Jähriger da (bewusst) abverlangt. Geld ist hier sicher nicht die Motivation, er macht es, weil er es will. Ob er es noch kann - darüber lässt sich gewiss diskutieren.

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

Für mich war es nach 2017 mein zweites Konzert der Gunners. Trotz einiger bereits thematisierter Schwächen war es dennoch ein gutes Konzert.

Klar war Axl nicht immer auf der Höhe, dafür waren Slash & Co umso tighter, der Sound in FOS1 etwas leise aber differenziert und die Spielzeit nicht merklich verkürzt, sondern "wie üblich".

Im Grunde gab es alles, was man erwartet bzw. sich doch gewünscht hatte: lange Spielzeit, Slashs Gitarrensoli, Duffs Punkrock-Cover ("I wanna be your dog" - stark!), Kitsch auf der Bühne (Klavierflügel inkl. "Motorradhocker" bei "Novmeber Rain") und natürlich all ihre Klassiker zum Mitgrölen.

Der Mimik und Gestik zufolge hatten die "Jungs" ebenso Spaß auf der Bühne.

Kann mir jemand erklären, was Melissa Reese so am Synthesizer macht? Ich habe mich durchgehend konzentriert, konnte ihr sichtbares Mitwirken (auch Backgroundvocals) aber akkustisch nicht vernehmen.

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert


frusciantefan schrieb:
Ich finde die Supports auch fast durch die Bank super, gerade Asap und Thundercat bei den deutschen Shows.

Zitat


ASAP Rocky wird von Nas bei allen Shows „vertreten“, stilistisch nehmen sie sich ja nicht viel.

Summa summarum war es dennoch eine geile Show, die Band war super drauf, jeder Song ein Volltreffer und die Visuals gaben dem Ganzen noch eine coole Extranote.

Es hätte halt gerne ein bisschen „mehr“ sein dürfen.

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

Gerade zurück im Hotel in Budapest.
Tolles (aber leider mal wieder zu kurzes) RHCPKonzert. Die Setlist wurde ordentlich durcheinander geworfen: „Around The World“ als Opener und „Don‘t Forget Me“ waren dabei.

Leider wurde die Zugabe spontan (?) um „Under The Bridge“ gekürzt (zumindest war dies der Setlist nach nicht vorgesehen), sodass nach 95 Minuten Schluss war.

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

06.06.2022 13:27 Uhr


lemmy007 schrieb:
Kurz und knapp mein Fazit zu gestern:

Nach wie vor einfach noch viel zu gut um aufzuhören. Knapp 2:15 Stunden Spielzeit mit bald 80 Jahren. Zudem unglaublich guter und druckvoller Sound. Freue mich jetzt erstmal auf Wien.

Zitat


Ich kann das nur unterstreichen. Wie erwartet ein absolut gelungener Abend. Top sound, das Wetter hat doch noch mitgespielt, ein Klassiker nach dem anderen sowie ein unermüdlicher und charsimatischer Mick Jagger. Was will man mehr? Chapeau!

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

02.06.2022 21:53 Uhr


OPSler schrieb:
Hat jemand eine Vorstellung, wie lange die Veranstaltung geht? Um 00:30 fährt der letzte Zug und jetzt mit dem 9€ Ticket könnte man das Auto ja mal stehen lassen, was allerdings nichts bringt, wenn ich den letzten Zug nicht erwische.

Zitat


In der Theorie hört sich das machbar an, in der Praxis aber könnte das, angenommen du genießt das Konzert bis zum Ende (23:00 Uhr), eine enge Kiste sein.

Es ist davon auszugehen, dass die U-Bahn zum Hauptbahnhof dem großen Andrang nicht gewachsen sein wird und es zu Gedränge und längeren Wartezeiten kommt. Zumindest habe ich diese Erfahrung schon öfter im Anschluss an ein Konzert im Olympiastadion gemacht.

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

14.05.2022 08:05 Uhr

11. Oktober 2022: Berlin, Mercedes-Benz Arena
13. Oktober 2022: Hamburg, Barclays Arena
24. Oktober 2022: Stuttgart, Schleyerhalle
30. Oktober 2022: Köln, Lanxess Arena
31. Oktober 2022: Frankfurt, Festhalle

Am 19.05. startet der Presale bei Tickemaster.

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

20.04.2022 09:10 Uhr


JackD schrieb:


Cody schrieb:
Für Wien gab es ja die Mail mit neuem Termin. Allerdings steht dazu auf den Seiten von Eventim, Oeticket, der Stadthalle Wien und der Barracuda Music GmbH absolut nichts.

Was soll sowas?

Zitat


Ich habe Barracuda Music dazu angeschrieben. Sie haben mir in ihrer gewohnt unfreundlichen Art zu verstehen gegeben, dass sie das neue Datum verkünden und nicht Eventim. Per Unterton wurde mir Dreistigkeit unterstellt, überhaupt zu fragen. Wohlgemerkt für eine Veranstaltung, für die vor 2 Jahren ein Ersatztermin versprochen wurde und für den man zumindest in Wien weiterhin keine Erstattung bekommen kann.

Irgendwann ließen sie sich dazu bequemen, einzuräumen, dass der Termin eigentlich schon vor einiger Zeit angekündigt werden sollte. Also Verschiebung der Verschiebung der Verschiebung. Sitzt wohl wieder was quer bei RATM.

Es könnte aber tatsächlich diesen Monat was werden. Das neue Festival Andalucia BIG braucht noch einen Headliner im angepeilten Zeitraum und hat schon Run The Jewels. RATM sind da sehr wahrscheinlich. Und das Festival hat trotz erster Welle noch keine Tickets im Verkauf. Angeblich will man die mit komplettem Line-Up noch diesen Monat verkaufen…

Zitat


Vielen Dank hierfür! Ich war letze Woche auch schon kurz davor bei Barracuda Music direkt anzufragen. Irgendwann möchte man auch wissen, was Sache ist, um sich schon mal ein paar Gedanken über An- und Abreise machen zu können.

BernardBernoulli

BernardBernoulli hat kommentiert

18.03.2022 19:57 Uhr

Ich hatte heute kein Glück. Zwischen 12.00 und 12.25 Uhr hatte ich die LD-Tickets gefühlt 20mal im Warenkorb, allerdings hab ich es nie bis zum Bezahlvorgang geschafft. Der Vorgang wurde immer abgebrochen.