Festivals United
image
n
Archer


581
  Tage dabei (23.03.2020)

188
  Kommentare

Letzte Beiträge von Archer

  • Archer Archer in Coronavirus
    Ich war z.B. vor 3 Wochen beim Louder Than Life in Louisville. Ein Festival wie in alten Zeiten. Geht natürlich vom Wetter her hier so oder so nicht zur Zeit, aber in den USA sind halt auch die Hallen voll. Wenn alles wie geplant läuft, sind Genesis und Bully Joel im MSG eine Option im Dezember.


  • Archer Archer in Coronavirus
    Stichwort Ausland, ab dem 08.11. machen die USA für Geimpfte wieder den Laden auf.


  • Archer Archer in Was wird im TV gesehen
    Zitat

    schrieb:
    Grade von Amazon bestätigt worden : 2. Staffel LOL kommt im Herbst , dabei sind :

    Bully
    Bastian Pastewka
    Martina Hill
    Anke Engelke
    Anette Frier
    Klaas
    Kurt Krömer
    Larissa Rieß
    Tommi Schmitt
    Max Giermmann
    Tahnee

    Die ersten 4 Folgen sind raus und Pastewka hat definitiv das Potential der Endgegner zu werden.


  • Archer Archer in Louder Than Life 2021 (US)
    Seit gestern Abend wieder daheim und nur dafür dort gewesen, war halt absehbar, dass hier leider wenig möglich sein wird. Die größte Anstrengung waren 16 Tage in Cancun, um in die USA zu kommen, aber da gibts schlimmeres.


  • Archer Archer in Louder Than Life 2021 (US)
    Lange fand ich es immer etwas albern wenn James Hetfield das Publikum gefragt hat, ob es denn "alive" ist. Jetzt muss ich aber sagen, dass ich mich an diesem Wochenende so lebendig wie schon lange nicht mehr gefühlt habe.

    Es war etwas kompliziert, es war ziemlich teuer, aber es war auch einfach so gut, nach 18 Monaten wieder ein Festival völlig "normal" erleben zu dürfen.

    Metallica lieferten 2 klasse Sets ab, ohne einen Song 2x zu spielen. Donnerstags nach Anthrax, Cypress Hill und Korn quasi schon total kaputt. Freitags vor Metallica haben Rise Against und Killswitch ordentlich eingeheizt. Am Samstag nur Volbeat so wirklich mitgenommen, der Rest war nicht so meins, NIN haben ja leider verzichtet. Aber dann am Sonntag gabs Sabaton und Judas Priest vor nochmals Metallica.

    Mit einer Doppelbühne und einer weiteren Bühne entfielen großartige Wechsel und ansonsten war auch alles gut organisiert.

    Bleibt jetzt nur noch zu hoffen, dass es nächstes Jahr auch hier wieder so und nicht anders möglich sein wird. Falls nicht, heben die USA bis dahin hoffentlich die Einreisebeschränkungen auf.