Festivals United

Reeperbahn Festival 2006

eröffnet von Chainz am 17.03.2006 13:46 Uhr - letzter Kommentar von alex-der-grosse



  • Chainz Chainz 17.03.2006 13:46 Uhr

    Da könnte noch was nettes auf uns zukommen...

    Reeperbahn Festival 2006
    21.-23. September
    Hamburg

    www.reeperbahnfestival.com

    PRESSEMITTEILUNG, März 2006

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    NOCH ein Festival? Wer braucht das denn – vor allem dann, wenn der übervolle Festival-Sommer sich dem Ende neigt?

    Wäre es einfach „nur“ ein weiteres Festival, könnte man gut über den Sinn eines solchen Massenereignisses streiten.

    Nicht jedoch beim Reeperbahn Festival. Bei diesem Festival stehen die Chancen, dass dies die Erfüllung der Träume für viele Musikfans sein kann, verdammt hoch.

    Drei Tage lang, vom 21.-23.09.2006 können die Besucher auf und um die berühmte „Meile“ über 200 Live Konzerte erleben – und zwar genau dort, wo viele sich Bands ohnehin am liebsten ansehen: live on stage!

    Und was läge näher, als die weltweit bekannte Reeperbahn mit ihrer einzigartigen Dichte an Live-Clubs, Theatern und Bars zum Zentrum dieses Festivals zu machen?

    In rund 25 Locations auf und um die “geile Meile“ heute die Bands live erleben, die morgen als das „next big thing“ gehandelt werden! Und das Ganze so einfach wie möglich: Mit einem Ticket bequem von Location zu Location ziehen und neue Musik entdecken!

    Zum Programm: Internationale und nationale Headliner und natürlich jede Menge neue Bands, die bislang v.a. in ihren Heimatländern bekannt sind, werden Hamburg in diesen drei Tagen in einen musikalischen Ausnahmezustand versetzen – mit einem Pop-Kultur-Ereignis, dass es so noch nicht gegeben hat - dem Reeperbahn-Festival!

    Tickets für das Reeperbahn Festival werden im Vorverkauf für ca. € 75,-- (3-Tages-Pass) erhältlich sein – über den Start des VVK-Beginns werden wir in Kürze mit einer gesonderten Pressemeldung informieren.

    Die ersten Namen des Line-Ups werden voraussichtlich Anfang April bekannt gegeben und natürlich auf der (stets aktuellen) Website www.reeperbahnfestival.com nachzulesen sein. Auch die Nennung der Spielstätten wird in Kürze erfolgen und ist dann ebenfalls online zu ersehen.

    Das Festival wird in einer Gemeinschaftsproduktion der Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH und Inferno Events veranstaltet. Die Kulturbehörde und die Wirtschaftsbehörde der Stadt Hamburg sowie die Hamburg Marketing GmbH unterstützen uns dabei.

    Der übergeordnete Beirat ist besetzt durch Ale Dumbsky (Buback Tonträger), Peter Urban (NDR), Andrea Rothaug (Rockcity Hamburg), Heinrich Oehmsen, (Hamburger Abendblatt), Bernd Dopp (Warner Music), Karsten Jahnke (Karsten Jahnke Konzertdirektion).

    Wir bitten um redaktionelle Unterstützung für das Reeperbahn Festival und um Aufnahme/Listung der Termine in Jahreskalendern und Event-Vorschauen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Frehn Havel
    (Reeperbahn Festival GbR)

32 Kommentare


  • DiveAndTurnaround DiveAndTurnaround 17.03.2006 13:48 Uhr
    Das ist man cool, mal schauen, welche Bands so kommen!

  • Chainz Chainz 17.03.2006 13:49 Uhr
    Noch ein Bericht von Musikwoche.de:

    Jahnke und Inferno bringen Leben auf die Reeperbahn

    Eine neue Ära in der Festival-Szene versprechen die Karsten Jahnke Konzertdirektion und Inferno Events. Beide Veranstalter haben sich unter der Reeperbahn Festival GbR zusammengetan, um auf dem Hamburger Kiez ein dreitägiges Indoor Festival auf die Beine zu stellen.

    Dass Hamburg weiterhin die bedeutendste Musikstadt des Landes ist, soll auf rund 25 Bühnen in Konzertsälen, Theatern, Clubs und Bars rund um die Reeperbahn bewiesen werden. 250 Acts sollen an den drei Festivaltagen spielen. Unter der Maxime "Heute hören, was morgen angesagt ist" wollen die Veranstalter ein möglichst unterschiedliches Line-up zusammenstellen: Vom internationalen Headliner über bekannte lokale Acts bis hin zum Newcomer soll das ganze Spektrum vertreten sein.

    30.000 Besucher sind angepeilt - und "mittelfristig soll das Reeperbahn Festival sich zu einer international anerkannten Marke entwickeln" so die Veranstalter. Damit diese Ziele auch erreicht werden, hat sich die Reeperbahn Festival GbR einen übergeordneten Beirat mit ins Boot geholt: So sollen Alexander Dumbsky (Buback Tonträger), Peter Urban (NDR), Heinrich Oehmsen, ("Hamburger Abendblatt"), Bernd Dopp (Warner Music) und Karsten Jahnke mit ihrer langjährigen Erfahrung in den jeweiligen Berufsbereichen das Festival zu einem Erfolg werden lassen.

    Die ersten Namen des Line-ups werden voraussichtlich Anfang April bekannt gegeben. Weitere infos finden sich zukünftig unter www.reeperbahnfestival.com.

  • NoelGallagher NoelGallagher 17.03.2006 13:51 Uhr SUPPORTER
    Das hört sich doch ziemlich cool an.


  • 17.03.2006 14:40 Uhr
    Jep, wird bestimmt ziemlich geil. Jahnke ist immer
    gut...

  • Valmont Valmont 17.03.2006 14:42 Uhr
    also beim thema reeperbahn is echt mit allem zu rechnen... ! ich bin mal gespannt. vor allem ein interessanter zeitraum, da gibts sons tnich viel

  • Honk850 Honk850 17.03.2006 14:44 Uhr SUPPORTER
    ich gebe aber mal zu bedeneken, dass Jahnke letzes Jahr auch so ein Megafestival in HH angekündigt hatte, aus dem nie etwas geworden ist!

  • GongoJack GongoJack 17.03.2006 14:54 Uhr
    SUUUUPEER

    und 200 Acts sind ja echt ne ganze menge. Da wird auch was gutes dabei sein

    schön das nun hamburg als "Festival Stadt" entdeckt wurde (ImPort, Lovefield, Reeperbahn Festival, Hafengeburstag, Welt-Astra-Tag und Rockspecktakel)

    verdammt, das is sogar ne ganze menge was in Hamburg stattfindet .....

    ich finds auf jeden fall echt geil sowas auf der reeperbahn zu veranstalten


  • GongoJack GongoJack 17.03.2006 14:54 Uhr
    Zitat:

    Honk850 schrieb:
    ich gebe aber mal zu bedeneken, dass Jahnke letzes Jahr auch so ein Megafestival in HH angekündigt hatte, aus dem nie etwas geworden ist!


    ?????????

  • 17.03.2006 14:55 Uhr
    Bitte TURBONEGRO ^^


    Geile Sache, mein Onkel hat eine Wohnung in Hamburg, vielleicht lässt sich da was machen!

  • frusciantefan frusciantefan 17.03.2006 14:55 Uhr
    da kann man doch mit mindestens 2 ghvc-bands fest rechen.


    vielleicht spielt ja der udo

  • frusciantefan frusciantefan 17.03.2006 15:04 Uhr
    Zitat:

    whisk schrieb:
    Bitte TURBONEGRO ^^


    Geile Sache, mein Onkel hat eine Wohnung in Hamburg, vielleicht lässt sich da was machen!


    ja, aber hallo turbonegro. wenn turbonegro da nicht spielen, ist das kein richtiges reeperbahnfestival. definitiv.


  • Chainz Chainz 17.03.2006 15:08 Uhr
    Zitat:

    Valmont schrieb:
    also beim thema reeperbahn is echt mit allem zu rechnen... ! ich bin mal gespannt. vor allem ein interessanter zeitraum, da gibts sons tnich viel


    Am gleichen Wochenende findet die Popkomm in Berlin statt...das ist zwar für die meisten hier nicht so interessant, sollte aber Jahnke vor eine richtige Herausforderung stellen...

  • Honk850 Honk850 17.03.2006 15:10 Uhr SUPPORTER

    Zitat:

    Honk850 schrieb:
    ich gebe aber mal zu bedeneken, dass Jahnke letzes Jahr auch so ein Megafestival in HH angekündigt hatte, aus dem nie etwas geworden ist!


    Zitat:

    GongoJack schrieb:

    ?????????



    hab lange gesucht, aber jetzt hab ich´s!!

    das meinte ich

  • GongoJack GongoJack 17.03.2006 15:52 Uhr
    okay. danke das du so lange gesucht hast.
    aber soviel ich weiss lag das ja nicht an jahnke das das ins wasser gefallen ist.

    hoffen wir, dass sie was ordentliches auf die beine stellen

  • StonedHammer StonedHammer 17.03.2006 15:56 Uhr ADMIN
    der jahnke wollte auch mit das bizarrefestival im winter beleben, ist auch nix draus geworden

    200 bands .... ,
    man sollte erstmal mit tatsachen kommen und nicht mit prallen


  • Honk850 Honk850 17.03.2006 15:59 Uhr SUPPORTER
    Zitat:

    StonedHammer schrieb:
    der jahnke wollte auch mit das bizarrefestival im winter beleben, ist auch nix draus geworden




    ach ja, in der Westfalenhalle. Da haben wir doch noch überlegt, ob man im Stadion Zelten könnte, so mit Rasenheizung und so!

  • buetti buetti 11.05.2006 16:40 Uhr
    Nächste Woche sind wir schlauer was passiert.
    Auf der HP steht nämlich das es ab dem 17.Mai weitere Informationen gibt.


  • Hurricanerocker Hurricanerocker 11.05.2006 17:58 Uhr
    Irgendwo standen schon die ersten Bands, meine Tocotronic und Deichkind waren dabei. Tagestickets kosten 25 Oken und 3 Tage 65 Oken. ca. 20 Clubs sind dabei und Start ist immer so gegen 20 Uhr.

  • GraveDog GraveDog 11.05.2006 18:05 Uhr
    Zitat:

    GongoJack schrieb:

    schön das nun hamburg als "Festival Stadt" entdeckt wurde (ImPort, Lovefield, Reeperbahn Festival, Hafengeburstag, Welt-Astra-Tag und Rockspecktakel)



    nicht zu vergessen das großartige Terremoto im Jahr 2000

  • Hurricanerocker Hurricanerocker 11.05.2006 18:19 Uhr
    Hafengeburstag, Welt-Astra-Tag und Rockspecktakel

    Für Lau Veranstaltungen kommen immer gut an

    Gibt es schon ein Datum fürs Rockspecktakel???

  • GongoJack GongoJack 11.05.2006 19:34 Uhr
    Zitat:

    Hurricanerocker schrieb:
    Hafengeburstag, Welt-Astra-Tag und Rockspecktakel

    Für Lau Veranstaltungen kommen immer gut an

    Gibt es schon ein Datum fürs Rockspecktakel???


    also ich hab noch kein datum gefunden. auf dieser blöden becks homepage kommt man nur zu 1000 anderen festivals.....

    aber ich hoffe mal stark es fällt wegen der beatsteaks geschichte letztes jahr nicht ins wasser.


  • Hurricanerocker Hurricanerocker 11.05.2006 20:10 Uhr
    Zitat:

    GongoJack schrieb:
    [quote]
    Hurricanerocker schrieb:
    Hafengeburstag, Welt-Astra-Tag und Rockspecktakel

    Für Lau Veranstaltungen kommen immer gut an

    Gibt es schon ein Datum fürs Rockspecktakel???


    also ich hab noch kein datum gefunden. auf dieser blöden becks homepage kommt man nur zu 1000 anderen festivals.....

    aber ich hoffe mal stark es fällt wegen der beatsteaks geschichte letztes jahr nicht ins wasser.
    [/quote]

    Das war vor 2 Jahren letztes Jahr gab es trotzdem Rockspecktakel. Aber stimmt, bei den Beatsteaks das war schon hart, alles am pogen .... und der ganze Boden voll Glas. Dazu kam dann noch das der Platz total überfüllt war wegen dem guten Wetter und die paar Secs und Sanis total überfordert waren.

  • GongoJack GongoJack 11.05.2006 22:17 Uhr
    scheisse wie die zeit vergeht ...

  • buetti buetti 17.05.2006 11:07 Uhr
    So, Eckdaten stehen:

    Es wird bisher in 16 Clubs gerockt. Wer wo spielt steht noch nicht fest.
    Es wird auch einen Frühbucherpreis geben.
    Die ersten 30 von ca. 200 Bands sind bekannt gegeben worden, die bekanntesten sind:
    Adam Green
    Blumfeld
    Arrested Development
    Deichkind
    Tocotronic
    Patrice

    Für den Preis muss allerdings noch was kommen

  • Rock-Incubus Rock-Incubus 17.05.2006 19:57 Uhr
    hast du dich irgendwie verlesen mit adam green??? Da steht eigentlich nichts von...soweit ich gelesen hab

    aber auf der offiziellen HP gibts mehr!

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben