Festivals United

Politik-Thread

eröffnet von FBG am 13.02.2006 14:16 Uhr - letzter Kommentar von hermes81

4.716 Kommentare (Seite 188)


  • Locust Locust

    HybridSun95 schrieb:
    Viele der Menschen in meinem Umfeld und im Alter meiner Eltern haben leider zu viel Angst um den teuren Sprit, dass kann man ja nicht bezahlen. Und überhaupt, so eine junge Frau ohne Erfahrung? Ne, dass geht ja echt nicht. Mit der CDU hat man zumindest noch günstige Spritpreise und politische Erfahrung im Amt...



    Das sind doch garkeine Argumente sondern maximal das aufschnappen der Panikmache von Union und Bild.

    Wenn man wenigsten mit Punkten aus dem Wahlprogramm kommen würde aber viele haben Angst vor dem Unbekannten und genau das ist aber der Klimawandel. Aber genau 55 ist das durchschnittliche Wahlalter und damit für viel nicht mehr so relevant.

    Viel schlimmer erlebe ich, dass einige nicht grün wählen würden bzw. es nichtmal in erwägung ziehen und kategorisch ausschließen “weil man das einfach nicht macht” als wäre es ein Fußballverein.

  • PlugInBaby PlugInBaby

    HybridSun95 schrieb:
    Viele der Menschen in meinem Umfeld und im Alter meiner Eltern haben leider zu viel Angst um den teuren Sprit, dass kann man ja nicht bezahlen. Und überhaupt, so eine junge Frau ohne Erfahrung? Ne, dass geht ja echt nicht. Mit der CDU hat man zumindest noch günstige Spritpreise und politische Erfahrung im Amt...



    Aber hat man die denn mit der Union?

    Die Union tut so als würden die Preise mit den Grünen steigen, dabei steigen sie mit ihr auch. Die Grünen wollen die Einnahmen der CO2 Bepreisung wenigstens an die Bürger zurückzahlen.

  • HybridSun95 HybridSun95

    schrieb:

    HybridSun95 schrieb:
    Viele der Menschen in meinem Umfeld und im Alter meiner Eltern haben leider zu viel Angst um den teuren Sprit, dass kann man ja nicht bezahlen. Und überhaupt, so eine junge Frau ohne Erfahrung? Ne, dass geht ja echt nicht. Mit der CDU hat man zumindest noch günstige Spritpreise und politische Erfahrung im Amt...



    Aber hat man die denn mit der Union?

    Die Union tut so als würden die Preise mit den Grünen steigen, dabei steigen sie mit ihr auch. Die Grünen wollen die Einnahmen der CO2 Bepreisung wenigstens an die Bürger zurückzahlen.

    Das ist eben die Sache, die ich auch immer wieder versuche zu erklären Aber keine Diskussion hat bislang geholfen...


  • mattkru mattkru
    Man könnte den Eindruck bekommen, als hätten wir hier eine Zwei-Parteien-Demokratie.

    Beide werden gezwungen sein, sich miteinander oder jeweils 1-2 anderen Parteien zu arrangieren. Dadurch wird wohl weder das eine noch das andere Worst-Case-Szenario eintreten (außer bei einer Bahamas-Koalition).

  • The_Game The_Game
    Man hat aber jetzt doch 16 Jahre lang gesehen, wie gut es der CDU/CSU gelingt als großer Koalitionspartner die eigenen Ideen durchzusetzen und die Ideen der anderen Partei mit Kompromissen erfolgreich kaputt zu machen oder so lange rauszuzögern wie möglich und das wird halt einfach nicht reichen, denn um noch irgendwelche Ziele zu erreichen, müssen die Weichen einfach deutlicher umgestellt werden.

    Sonst steht man am Ende höchstens mit Zielen und Selbstverpflichtungen und Apellen da und wird halt mal wieder ein paar mal vom Verfassungsgericht abgestraft. Aber es passiert halt zu wenig.

  • Locust Locust
    www.t-online.de

    Aber ein frisierter Lebenslauf ist schlimm….
    Das wird unser Donald Trump…..

    Die Grünen sollten ggf. nicht mit der Union koalieren.
    Allerdings gibt es kaum Alternativen

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666

    Locust schrieb:
    Das wird unser Donald Trump…..


    Wie man sich hier über die Amis lustig gemacht und gewundert hat, wie man einen Trump zum Präsidenten wählen kann obwohl mit Clinton eine geeignetere Kandidatin zur Wahl stand - und 5 Jahre später wird hier der gleiche Fehler gemacht.


  • Cody Cody
    Wer Laschet mit Trump vergleicht sollte vielleicht mal kurz an die frische Luft...

  • Locust Locust
    Laschet macht halt nur weniger Show aber da ist USA auch anders

  • Locust Locust

    Cody schrieb:
    Wer Laschet mit Trump vergleicht sollte vielleicht mal kurz an die frische Luft...

    besprechen wir in 4 Jahren nochmal.

    Von der Aussendarstellung abgesehen

  • blubb0r blubb0r
    Der Logik nach wandelt dann Kevin Kühnert auf den Spuren von Mao Tse-tung


  • mokiloki mokiloki
    Puhh, also wenn man sich das hier alles so durchliest. Ist das aber auch nicht alles OBJEKTIV.

  • schlafmuetze schlafmuetze Edited

    Cody schrieb:
    Wer Laschet mit Trump vergleicht sollte vielleicht mal kurz an die frische Luft...

    interessant wäre auch, wer denn dann von den zwei weiteren Kanditaten Clinton sein soll... Clinton war wahrscheinlich genauso wenig wählbar wie Trump...

    ich mag die schwarz-weiß-sicht hier^^


  • Locust Locust Edited

    schrieb:
    Puhh, also wenn man sich das hier alles so durchliest. Ist das aber auch nicht alles OBJEKTIV.

    Wessen Meinung ist das?

    Ich vertraue da am ehesten auf die Wissenschaft und die Politik sollte entsprechend handeln.
    Und genau deshalb halte ich Laschet für gefährlich

  • StonedHammer StonedHammer Edited ADMIN
    also wenn laschet nicht auf der trump schule war (oder halt seine berater), was ist er denn dann?

    der mann dem wir alle blind vertrauen sollten? heute hü und morgen hott, passt schon?

    ganz ehrlich, wenn es heißen würde, nicht die ganze cdu/csu ist der reale irrsinn, OK (ähnlich wie in england, es waren ja schließlich nicht alles inselidioten bei der em), aber laschet ist das größte übel was uns passieren kann, da sind 16 jahre schwarze politik unter merkel ja schon fast harmlos gegen der will nur an die macht der macht wegen und nach ihm die sinnflut. (edit: und das ist in meinen augen z.b. ein typicher trump move)

    der versuch 4 jahre grün mit xy, halt nur nicht mit schwarz! (schafft seit 20 jahren ja eh keiner mehr allein) wird im schlimmsten falle, halt 4 jahre grün gewesen sein. im besten falle ändert sich aber etwas, vorallem über die 4 jahre hinaus! und darüber jammern wir die doch am meisten? scheiße hier, scheiße da und prompt wählen die meisten genau dieses übel wieder, mir einfach unbegreiflich.

  • hermes81 hermes81
    Die Schizophrenie der Deutschen in zwei aktuellen Headlines zusammengefasst:

    ARD-Deutschlandtrend": Mehrheit der Deutschen sieht Handlungsbedarf bei Klimaschutz

    www.zeit.de

    vs.


    ARD-„Deutschlandtrend“ : Union baut Vorsprung auf Grüne nach Hochwasser aus

    www.faz.net

    Frei nach dem Motto:
    Wasch mich, aber mach mich bloß nicht nass.

  • Locust Locust Edited
    das wundert mich sehr. Eigentlich müsste die Hochwasserkatastrophe den grünen in die karten spielen .
    Aber das ist vermutlich erstmal kaum aussagekräftig zumal man im grunde stillstand hat


  • mokiloki mokiloki Edited
    Ja, warum baut die Union wohl den Vorsprung auf Grüne nach Hochwasser aus? Weil von den Grünen gar nix kommt - wie auch, haben ja auch nix zu erzählen. Kam denen wohl recht, nach dem Baer(BOCK) .

  • Locust Locust Edited
    Die Grünen haben ja auch keine Regierungsposition und
    auch kein MP im betroffenen gebiet. Wenn man aber aus dem hochwasser schließt , dass man mehr Klimaschutz braucht ist man bei der Union falsch und das Grüne programm dazu steht ja.

    Ist schon erstaunlich katastrophale Corona Politik , Klimaschutz jahrzehnte vernachlässigen aber egal hauptsache
    quellangaben in nem Buch sind wichtig….

    Mir ist eigentlich auch egal wenn die da groß reden schwingen (was ansich ok ist) aber wichtig ist doch wer was tut oder auch nicht…

  • BurnItDown BurnItDown Edited

    schrieb:
    Die Grünen haben ja auch keine Regierungsposition und
    auch kein MP im betroffenen gebiet. Wenn man aber aus dem hochwasser schließt , dass man mehr Klimaschutz braucht ist man bei der Union falsch und das Grüne programm dazu steht ja.

    Ist schon erstaunlich katastrophale Corona Politik , Klimaschutz jahrzehnte vernachlässigen aber egal hauptsache
    quellangaben in nem Buch sind wichtig….

    Mir ist eigentlich auch egal wenn die da groß reden schwingen (was ansich ok ist) aber wichtig ist doch wer was tut oder auch nicht…

    Das Problem bei Frau Bearbock ist nicht der Fehler bei den Quellenangaben an sich, sondern, dass sie jemand mit einer Aufgabe beauftragt hat und diese Aufgabe dann schlampig durchgeführt wurde. Sie hat nicht geprüft, ob die Person das richtig gemacht hat oder ob die Person überhaupt dafür geeignet ist. Allerdings ist dies doch einer der Hauptaufgaben einer Kanzlerin, dass man schaut, das man die richtigen Leute in die wichtigen Position setzt und schaut, dass dabei was vernünftiges bei rumkommt. Soll nicht heißen, dass Laschet ein top Kanidat ist. Meiner Meinung nach sind alle Kanzlerkanidaten nicht berauschend. Da waren die Kanidaten bei der letzten Wahl besser.

  • StonedHammer StonedHammer Edited ADMIN

    BurnItDown schrieb:

    schrieb:
    Die Grünen haben ja auch keine Regierungsposition und
    auch kein MP im betroffenen gebiet. Wenn man aber aus dem hochwasser schließt , dass man mehr Klimaschutz braucht ist man bei der Union falsch und das Grüne programm dazu steht ja.

    Ist schon erstaunlich katastrophale Corona Politik , Klimaschutz jahrzehnte vernachlässigen aber egal hauptsache
    quellangaben in nem Buch sind wichtig….

    Mir ist eigentlich auch egal wenn die da groß reden schwingen (was ansich ok ist) aber wichtig ist doch wer was tut oder auch nicht…

    Das Problem bei Frau Bearbock ist nicht der Fehler bei den Quellenangaben an sich, sondern, dass sie jemand mit einer Aufgabe beauftragt hat und diese Aufgabe dann schlampig durchgeführt wurde. Sie hat nicht geprüft, ob die Person das richtig gemacht hat oder ob die Person überhaupt dafür geeignet ist. Allerdings ist dies doch einer der Hauptaufgaben einer Kanzlerin, dass man schaut, das man die richtigen Leute in die wichtigen Position setzt und schaut, dass dabei was vernünftiges bei rumkommt. Soll nicht heißen, dass Laschet ein top Kanidat ist. Meiner Meinung nach sind alle Kanzlerkanidaten nicht berauschend. Da waren die Kanidaten bei der letzten Wahl besser.

    also um es nochmal kurz auf den punkt zu bringen:

    "Ist schon erstaunlich katastrophale Corona Politik , Klimaschutz jahrzehnte vernachlässigen aber egal hauptsache quellangaben in nem Buch sind wichtig…. "



  • Roggan29 Roggan29 Edited
    Die Anstalt hatte gestern die Wahlprogramme und die Diskussion über die Kanzlerkandidaten als Thema.
    War eigentlich recht gut zusammengefasst und keine Ahnung wie irgendeiner danach noch glauben kann CDU/CSU sind aufrichtig (im Gegensatz zu Grünen/Baerbock) und machen Politik für die Mitte der Gesellschafft.

  • Locust Locust Edited

    BurnItDown schrieb:

    schrieb:
    Die Grünen haben ja auch keine Regierungsposition und
    auch kein MP im betroffenen gebiet. Wenn man aber aus dem hochwasser schließt , dass man mehr Klimaschutz braucht ist man bei der Union falsch und das Grüne programm dazu steht ja.

    Ist schon erstaunlich katastrophale Corona Politik , Klimaschutz jahrzehnte vernachlässigen aber egal hauptsache
    quellangaben in nem Buch sind wichtig….

    Mir ist eigentlich auch egal wenn die da groß reden schwingen (was ansich ok ist) aber wichtig ist doch wer was tut oder auch nicht…

    Das Problem bei Frau Bearbock ist nicht der Fehler bei den Quellenangaben an sich, sondern, dass sie jemand mit einer Aufgabe beauftragt hat und diese Aufgabe dann schlampig durchgeführt wurde. Sie hat nicht geprüft, ob die Person das richtig gemacht hat oder ob die Person überhaupt dafür geeignet ist. Allerdings ist dies doch einer der Hauptaufgaben einer Kanzlerin, dass man schaut, das man die richtigen Leute in die wichtigen Position setzt und schaut, dass dabei was vernünftiges bei rumkommt. Soll nicht heißen, dass Laschet ein top Kanidat ist. Meiner Meinung nach sind alle Kanzlerkanidaten nicht berauschend. Da waren die Kanidaten bei der letzten Wahl besser.

    Das ist ein durchaus verständlicher Einwand und man darf deshalb sogar an ihr zweifeln. Allerdings sind die Zweifel und die Problematik an Laschet viel gravierender.

    Ich bin auch nicht von ACAB überzeugt allerdings bin ich davon überzeugt dass die Union und insbesondere Laschet verhindert werden muss. Mit Scholz könnte ich auch leben.

    Wenn man den Artikel aus der Zeit ließ den Hermes gepostet hat fehlt mir ein komplett grundlegendes Verständnis.

    „Anhäger aller Parteien (ausser AfD) wollen mehr Klimaschutz“

    Also erstmal hab ich ein Problem mit der Bezeichnung Anhänger. Das ist kein Fußballverein dem ich die treue geschworen habe. Ich wähle das für mich vielversprechendste Ergebnis für Deutschland und wie die Partei oder Person heißt ist erstmal egal. Wenn mir Klimaschutz wichtig ist dann wähle ich aber nicht die Union oder andersrum wenn ich die Union wähle ist mir Klimaschutz halt doch nicht so wichtig.

  • Locust Locust
    mobile.twitter.com


    Donald äh sorry Armin behauptet einfach mal wieder was….

  • The_Game The_Game

    Locust schrieb:

    „Anhäger aller Parteien (ausser AfD) wollen mehr Klimaschutz“

    ....Wenn mir Klimaschutz wichtig ist dann wähle ich aber nicht die Union oder andersrum wenn ich die Union wähle ist mir Klimaschutz halt doch nicht so wichtig.


    Genau, die Anhänger der Union fänden es halt schön, wenn das Klima gerettet werden sollte, aber bitte so wie es im aktuellen "Wahlprogramm" der Union umgesetzt wird - ohne jegliche Maßnahmen, die sie betreffen könnten.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben