Musik-Streaming: Spotify, Deezer, Apple Music

eröffnet von Teceo am 08.12.2005 13:40 Uhr
356 Kommentare - zuletzt von fcfreak91

356 Kommentare
« Seite 3 von 15 »
martinzinnecker
02.03.2012 12:23


Erthos schrieb:
Über den Browser glaube ich

Zitat anzeigen



So wie ich das sehe ist das nicht so.
Will ich einen Titel runterladen muss ich ihn kaufen, also kann ich auch gleich Itunes nutzen, die Flatrate mit Offline-Titeln auf dem Rechner scheint es nur bei Napster zu geben.

Für mich ist das aber absolut entscheident, also werde ich wohl da nicht weg kommen, außer der Musikkatalog wird so grausam dass es sich gar nicht mehr lohnt, aber das wird schwer zum Preis von weniger als einer CD im Monat

Erthos
02.03.2012 12:29

Napster ist nicht schlecht. Aber ich kann glaube ich nicht vom Handy zu lastfm scrobbeln und das stört mich

m-e
13.03.2012 11:58

hab jetzt nichts anderes gefunden, vielleicht kann man diesen thread auch in musik streamingdienste umbenennen?

spotify ist heute (endlich) in deutschland gestartet. und meiner bescheidenen meinung nach der unangefochtene könig unter dem streamingdiensten. große (größte?) bibliothek, sehr komfortabel, vernünftige preise, und tolle widgets (zb die last.fm integration - ein miniprofil in der spotify app worüber man direkt auf tunes aus seiner scrobble library zugreifen kann)

wenn man was damit anfangen kann, ist auch der social aspekt ziemlich toll. jedenfalls deutlich besser integriert als bei simfy, wo ich nur mal gratiskunde war. außer man ist facebook tendenziell abgeneigt, dann ist das wohl eher ein negativkriterium.

jetzt wird erstmal ein bisschen die kostenlose phase genossen, und dann entscheide ich mich sicher für eines der premiumpakete

Hosenfreak
13.03.2012 12:39

bleibt das nicht dauerhaft kostenlos wenn man die werbung nicht abschalten will?

Gambrish
Gambrish
13.03.2012 12:43

Nicht, wenn du die Mobile-Dienste nutzen willst. Und mit denen wirds ja erst so richtig spannend.

Kaan
Kaan
13.03.2012 12:51Supporter

Was mich interessieren würde beim Premium Account: werden dann für die Offline Nutzung tatsächlich wma Dateien (wie bei Napster) auf dem PC abgespeichert auf die man auch zugreifen kann? Oder geschieht das in temporären Dateien, auf die ich dann keinen Zugriff habe?

m-e
13.03.2012 13:05


Slipknotism schrieb:
Was mich interessieren würde beim Premium Account: werden dann für die Offline Nutzung tatsächlich wma Dateien (wie bei Napster) auf dem PC abgespeichert auf die man auch zugreifen kann? Oder geschieht das in temporären Dateien, auf die ich dann keinen Zugriff habe?

Zitat anzeigen

ich glaube das dürfen die dienste selbst wenn sie es wollen so nicht realisieren. bzw wenn dann wird's für sie deutlich teurer, was sich dann wohl auch sehr deutlich auf die abopreise niederschlagen würde

zu der frage hab ich das hier gelesen:

You are correct in that Spotify Premium and downloading are not the same thing. The offline playlists are not related to downloading either. Offline playlists are essentially a cached stream, and not individually stored songs. When the songs are cached, they are encrypted, so it would not be possible to remove them, and do with them as you please. You are restricted to playing those songs through the Spotify client. So, in that context, the songs are basically DRM protected. For offline playlists, there is a limit of 3,333 total songs that can be available offline at any given time.

Downloading on the other hand is something that is enabled in certain areas. Downloading is not available where I am, so my knowledge on that subject is a bit more limited. I have heard that the downloaded music files are MP3s. If this is the case, then there would be no DRM restrictions on the content as the MP3 format is not compatible with DRM. With the downloading service, you keep the songs you pay for, regardless of whether or not your Spotify account is open. You can do with them what you wish. I am not aware of any predefined limit with this sort of downloading, but you do pay either for individual songs, or I believe you can buy a bundle of songs at a discount.

Zitat anzeigen



sprich downloads im eigentlichen sinne sind ein separater service mit eigenen gebühren, mehr dazu hier

Kaan
Kaan
13.03.2012 13:14Supporter

Okay. Downloaden ist bei Napster im 14,95€ und bei Simfy im 9,95€ Paket dabei. Dann werde ich wohl dabei bleiben und Spotify, falls es mich mal wegen der Social Vernetzung packt, gratis benutzen.

theLiquidator
theLiquidator
13.03.2012 13:31


Slipknotism schrieb:
Okay. Downloaden ist bei Napster im 14,95€ und bei Simfy im 9,95€ Paket dabei. Dann werde ich wohl dabei bleiben und Spotify, falls es mich mal wegen der Social Vernetzung packt, gratis benutzen.

Zitat anzeigen



was bedeutet downloaden bei napster?
ist das an irgendwas gekoppelt oder wirklich "downloaden"

Kaan
Kaan
13.03.2012 13:35Supporter

Es wird eine wma Datei auf dem PC gespeichert, die DRM geschützt ist. Sie wird gelöscht, wenn man das Napster Abo beendet.

Erthos
13.03.2012 13:37

ok habs jetzt mal ein bisschen getestet und für besser als rdio gefunden. werd wohl dabei bleiben. hatte am anfang ein paar probleme von verschiedenen geräten nach last.fm zu scrobbeln. funktioniert jetzt aber auch alles.
im gegensatz zu rdio gibts leider noch kein ipad app. ziemlich schade soll aber wohl noch kommen. so lange nutze ich dann das iphone app fürs ipad.
was mich stört ist dass spotify so viel synchronisieren will. muss ich mich nochmal dransetzen dass er die ganzen playlists aus itunes nicht synchronisieren will. mir reichen da die ausgewählten alben von spotify und die alben die ich auf dem ipad/iphone hab.

Genital
13.03.2012 15:00

Ich hab ne Frage zu Spotify:

Bei dem einen Premium-Teil zahl ich ja 9,95 Euro im Monat und kann dann die Musik offline hören...

1. Muss ich sonst noch was zahlen oder kann ich alle Lieder hören

2. Kann ich die Musik im Offline-Modus dann auch in einen anderen Ordner oder so kopieren und so dann auf iTunes ziehen?

m-e
15.03.2012 19:39


Genital schrieb:
Ich hab ne Frage zu Spotify:

Bei dem einen Premium-Teil zahl ich ja 9,95 Euro im Monat und kann dann die Musik offline hören...

1. Muss ich sonst noch was zahlen oder kann ich alle Lieder hören

2. Kann ich die Musik im Offline-Modus dann auch in einen anderen Ordner oder so kopieren und so dann auf iTunes ziehen?

Zitat anzeigen

1. kannst dann alles über pc/mac & mobile geräte hören inkl offline

2. nope. die files sind encrypted und in mehrere cache dateien gesplittet. du könntest aber alles aus itunes inkl playlists in den spotify client importieren und dann den benutzen statt itunes

DaniRocks
23.03.2012 12:23


halfjesus schrieb:
Habe mir jetzt mal die 30-Tage-Testversion des Premiumaccounts geholt.

Zitat anzeigen



Überleg ich auch grade...
Hatte mir fürs IPhone diese App von spotify runtergeladen, wo man 48 Std. umsonst testen kann und bin total hin und weg! Alle Lieder, die ich gesucht habe (teilweise schon sehr exotisch...) waren drinne! Hab sie dann auch in meine Playlist gepackt zum offline hören, perfekt!!!

Jetzt sind die 48 Std. leider rum und ich müsste dieses Premium-Paket laden.

Weiß jemand, wie das dann mit den 9,99 € funzt? Wird das über den Apple-Store abgerechnet, wie bei anderen Apps, die was kosten? Oder geht das über meine Handy-Rechnung?

martinzinnecker
23.03.2012 12:41

ich warte jetzt mal die napster/rhapsody änderungen ab und dann entscheide ich mich...

mobile option für den ipod inkl richtigem download für den stream wäre mir in jedem fall den ein oder anderen euro im monat mehr wert.

martinzinnecker
28.03.2012 10:40

So, das "neue" Napster ist draussen und der wma-Download abgeschafft.

Man kann die Musik zwar noch runterladen, allerdings sind das irgendwelche seltsamen versteckten Dateien die sich nur mit dem Programm von Napster abspielen lassen.

Ob ich das möchte und ob ich mich da dran gewöhne weiß ich noch nicht, aber ich denke eher nicht.

Es muss doch ne Möglichkeit geben Sachen die meine Soundkarte ausgibt einfach wieder digital aufzunehmen oder?

Anzeige
Anzeige