Festivals United

Sturm Gustav: Katastrophe in den USA 2008

eröffnet von Brian86 am 31.08.2005 00:52 Uhr - letzter Kommentar von NoelGallagher



  • Brian86 Brian86 31.08.2005 00:52 Uhr

    Wundert mich das dazu noch nix gepostet wurde....naja, egal.

    Hab eben im Nachtjournal zum ersten Mal Bilder gesehen. Das ist echt der reinste Horror. Die Zahlen brauch ich ja net zu nennen. Das schlimme werden nach den Schäden in New Orleans und Umgebung, die Auswirkungen auf die internationale Wirtschaft. Der Ölpreis wird in den nächsten Tagen in gigantische Höhen getrieben, da mehrere Raffinerien sowie Ölplattformen im Golf von Mexiko beschädigt sind und derzeit nicht arbeiten können.
    Desweiteren erwarten Versicherungsexperten in den nächsten Jahren immer mehr solchen Naturkatastrophen, was zum einen viele Versicherer in den Ruin treiben wird und zum anderen die Beiträge hochschnellen lässt.

    Ich mein, wir hatten das Thema ja erst letzte Woche als in den Alpen Land unter war. Und ich muss ehrlich sagen, so wie heute haben mich nur die Bilder bzw die Zahlen beim Tsunami geschockt. In Zukunft werden wir wohl noch des öfteren über solche Katastrophen diskutieren(müssen) ......

    SAVE THE PLANET!!!

    "Der Zug kommt und du stehst auf den Schienen, Pupsnase!!!"

77 Kommentare


  • NoelGallagher NoelGallagher 31.08.2005 08:38 Uhr SUPPORTER
    Ich wollte dazu mal einen Thread eröffnen aber dann war das supi Late Night Special und jetzt ist der Thread halt dort.

    Obwohl die Lage wohl schlecht ist in New Orleans und Umgebung haben die wohl noch mal Glück im ziemlich großen Unglück gehabt. Zwar besteht immer noch die Gefahr, dass die Stadt bzw. ein Großteil "untergeht" aber zuerst hieß es ja, es bestünde quasi keine Chance für die Stadt.

    Trotzdem ist das alles sehr tragisch aber gerade für New Orleans kommt es nicht überraschend. Die Probleme der Stadt waren ja bekannt, nur hat man sie mal wieder jahrzehntelang ignoriert.

  • RiotGrrrrl RiotGrrrrl 31.08.2005 09:35 Uhr

  • puppe_sturm puppe_sturm 31.08.2005 10:38 Uhr




  • NoelGallagher NoelGallagher 31.08.2005 10:39 Uhr SUPPORTER
    Kriegsrecht ausgerufen - Nationalgarde jagt Plünderer

    Oh Mann, und meine Eltern wollten im Herbst nach New Orleans.

  • Brian86 Brian86 31.08.2005 12:18 Uhr
    Zitat:

    NoelGallagher schrieb:


    Oh Mann, und meine Eltern wollten im Herbst nach New Orleans.


    da bleiben sie aber wohl besser in kiel.....

  • sirprice sirprice 31.08.2005 13:44 Uhr
    finds natürlich auch sehr schlimm und tragisch...
    aber naja, wer das kyoto-protokoll nich unterschreibt....... will nich sagen, dass sies dann verdient haben, aber wundern darf man sich dann auch net... aber wie gesagt, finds dennoch sehr schlimm!!

  • Droogandleader Droogandleader 31.08.2005 14:26 Uhr
    tja ist wohl doch noch schlimmer gekommen, als man zunächst annahm . ..

    eben bei n-tv sagte man , das die zerstörung der Häfen dort sich noch viel schlimmer auf die Weltwirtschaft auswirken könnte als die kaputten ölplattformen .. nunja wir werden es sehen .

  • Frosty Frosty 31.08.2005 16:14 Uhr
    ja habtdas mit den häfen auch schon gehört...
    new orleans ist wohl vor allem einer der grössten exporthäfen für getreide,sodass es in vielen reigionen zu getreide engpässen kommen könnte und das ist erheblich schlimmer als das fehlende öl!

  • RiotGrrrrl RiotGrrrrl 31.08.2005 21:21 Uhr
    Zitat:

    NoelGallagher schrieb:
    Kriegsrecht ausgerufen - Nationalgarde jagt Plünderer

    Oh Mann, und meine Eltern wollten im Herbst nach New Orleans.




  • nima nima 31.08.2005 22:15 Uhr SUPPORTER ADMIN
    Zitat:

    sirprice schrieb:
    finds natürlich auch sehr schlimm und tragisch...
    aber naja, wer das kyoto-protokoll nich unterschreibt....... will nich sagen, dass sies dann verdient haben, aber wundern darf man sich dann auch net... aber wie gesagt, finds dennoch sehr schlimm!!


    ob das dem bush die augen öffnet!? ich schätze nicht. leider

  • NoelGallagher NoelGallagher 31.08.2005 22:34 Uhr SUPPORTER
    ACT OF GOD DESTROYS NEW ORLEANS DAYS BEFORE "SOUTHERN DECADENCE"

    Die etwas andere Sichtweise (englischer Text).

    P.s. an Kyoto liegt dieses Unglück nun wirklich nicht. Wenn man Schuld zuweisen möchte, dann sind alle Länder - ganz besonders Industrieländer wie z.B. Deutschland und die USA - an der Klimaerwärmung Schuld. Kyoto ist ein guter Schritt und ich finde das Verhalten der jetzigen US-Regierung nicht gut aber ein Großteil der Fehler ist bereits Vergangenheit und Deutschland als drittgrößte Volkswirtschaft der Welt hat hieran ebenfalls einen ziemlich großen Anteil. Für Amerika-Bashing gibt es hier wirklich keinerlei Grundlage.


  • TweedyTwo TweedyTwo 31.08.2005 23:59 Uhr
    @ noel

    deutschland kannst du da mitlerweile nimmer mit reinziehen, so dolle wie die mim umwelt schützen sind ...ich denke besonders china u. die usa sind da zu ratte zu ziehen


  • Chairfreakdmnc Chairfreakdmnc 01.09.2005 00:24 Uhr
    Zitat:

    NoelGallagher schrieb:
    P.s. an Kyoto liegt dieses Unglück nun wirklich nicht. Wenn man Schuld zuweisen möchte, dann sind alle Länder - ganz besonders Industrieländer wie z.B. Deutschland und die USA - an der Klimaerwärmung Schuld. Kyoto ist ein guter Schritt und ich finde das Verhalten der jetzigen US-Regierung nicht gut aber ein Großteil der Fehler ist bereits Vergangenheit und Deutschland als drittgrößte Volkswirtschaft der Welt hat hieran ebenfalls einen ziemlich großen Anteil. Für Amerika-Bashing gibt es hier wirklich keinerlei Grundlage.


    sehr richtig! diese ausmaße sind durch vergangene fehler so schlimm....direkt kann man das natürlich nich mit kyoto in zusammenhang bringen.
    aber ich HOFFE das hat den amerikanern jetzt mal die augen geöffnet. denn wenn nicht auch sie irgendwann mal anfangen die umwelt etwas weniger zu belasten, dann wird es in der zukunft nur NOCH schlimmer! dann werden stufe 4 und 5 hurricanes wohl etwas öfter vorkommen als derzeit....
    was allerdings heute auch eine amerikanische umweltexpertin gesagt hat war, dass viele menschen da gar nich sehen was industrie mit solchen katastrophen zu tun hat

    naja ich hoffe mal dass die new orleans bald leerpumpen oder erstmal vor allem das wasser aufhört in die stadt zu laufen.

  • NoelGallagher NoelGallagher 01.09.2005 11:11 Uhr SUPPORTER
    Zitat:

    TweedyTwo schrieb:
    @ noel

    deutschland kannst du da mitlerweile nimmer mit reinziehen, so dolle wie die mim umwelt schützen sind ...ich denke besonders china u. die usa sind da zu ratte zu ziehen


    Deutschland ist heute der fünftgrößte Energieverbraucher der Welt und ist verantwortlich für vier Prozent des weltweiten Kohlendioxid-Ausstoßes verantwortlich (mehr als der gesamte Kontinent Afrika). Deutschland auszunehmen geht einfach nicht.

    Mindestens genauso Schuld an den Schäden ist aber auch der Trend zu Häusern im oder direkt am Wasser. Vor den Gefahren der Nähe zum Wasser hat man gerade in einer Großstadt wie New Orleans einfach zu lange die Augen verschlossen.

  • Valmont Valmont 01.09.2005 11:34 Uhr
    lese gerade, dass vor der golfküste 20 (!!!) ölplattformen "verschwunden sind"

    20 !!!

    hie rein bild von einem überfluteten bauernhof oder so:


    jetzt kommts aber richtig dicke.. meien güte.. aber zumindest steigt das wasser in new orleans wohl nicht mehr..

  • Valmont Valmont 01.09.2005 11:46 Uhr
    hier noch ein paar eindrücke der katatrophe:














    schrecklich...

  • Brian86 Brian86 01.09.2005 12:09 Uhr
    die berichte auf Spiegel Online ......... ohne worte...

    "Der Zug kommt und du stehst auf den Schienen, Pupsnase!!!"


  • platsch platsch 01.09.2005 15:08 Uhr
    http://derstandard.at/?url=/?id=2160245

    ist auch mal ganz interessant das von der seite zu betrachten

  • NoelGallagher NoelGallagher 01.09.2005 15:19 Uhr SUPPORTER
    Zitat:

    platsch schrieb:
    http://derstandard.at/?url=/?id=2160245

    ist auch mal ganz interessant das von der seite zu betrachten


    Platsch? Bist du mit Foesch verwandt?

  • platsch platsch 01.09.2005 15:28 Uhr
    ne nicht das ich wüßte

  • NoelGallagher NoelGallagher 01.09.2005 15:37 Uhr SUPPORTER
    Okay, herzlich willkommen erstmal.

    Platsch ist ein gerne genommener Ausdruck unseres Mitglieds Foesch. Daher die Frage.

  • platsch platsch 01.09.2005 15:50 Uhr
    also bei mir in der gegend ist platsch ein ausdruck für tollpatsch.
    da es die perfekte beschreibung für mich ist, dachte ich so guter name

  • nima nima 01.09.2005 21:44 Uhr SUPPORTER ADMIN
    weiss einer ob der bush die hilfe aus deutschland angenommen hat?

  • Droogandleader Droogandleader 01.09.2005 23:41 Uhr
    ich glaub kaum das Deutschland im moment helfen kann .

    Die Angebotene hilfe betraf vorallem ein späteres stadium der hilfe ..... in rettungsaktionen könen wir glaub ich kaum was ausrichten...

  • nima nima 01.09.2005 23:53 Uhr SUPPORTER ADMIN
    das rote kreuz hat hilfe angeboten und wartet auf das ok. wurde in den nachrichten erwähnt

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben