Festivals United

Offizieller Kino-Thread

eröffnet von Mantis am 30.03.2005 18:26 Uhr - letzter Kommentar von Gurkeey

6.364 Kommentare (Seite 237)


  • JestersTear JestersTear 04.08.2016 15:21 Uhr SUPPORTER

    Effzeh93 schrieb:
    Gestern Abend in Pets gewesen. Also an den Witz von "Ich einfach unverbesserlich" kommt er nicht rann, aber dennoch ein lustiger Film bei dem man häufig lachen kann . Besonders gut sind hierbei die ganzen Anspielungen

    Wurde ja auch schon Pets 2 angekündigt. Kein Wunder bei dem Einspielergebnis.

  • Kaan Kaan 04.08.2016 17:50 Uhr SUPPORTER ADMIN

    Nikrox schrieb:
    Erste Kritiken von Suicide Squad sind da. Allesamt ernüchternd. Schade, hatte echt gehofft das sie ihn nicht in den Sand setzen. Trotzdem mal abwarten wie die Stimmen nach Release so ausfallen

    Ich vermute ähnliches wie bei Superman Dawn of Justice und Batman VS Superman. Von Marvelfansverwöhnten Kritikern zerrissen, von DC Lesern gefeiert.

  • The_Game The_Game 04.08.2016 18:42 Uhr Edited
    Also davon, dass Man of Steel und Batman v Superman von DC Lesern gefeiert wurden habe ich wenig mitbekommen.

    Klar gab es positive Stimmen von Leuten, die einfach alles feiern was DC macht, aber das waren auch unter den DC-Fans nicht sonderlich viele. Die meisten waren da eher besonders enttäuscht, weil man aus den Comics doch mehr hätte rausholen können, bzw. die Gewichtung und der Einsatz der Charaktere merkwürdig war.
    Die guten Bewertungen die ich zumindest gelesen haben kamen - neben Fanboys - hauptsächlich von "neutralen" Zuschauern, die die Filme einfach als Actionfilme und visuell gut fanden - was ich ja durchaus zum Teil nachvollziehen kann.

    Denke man hört ja, dass der Film zum Teil die selben Probleme hat wie Dawn of Justice. DC hat sich entschieden, um mit Marvel Schritt halten zu können schnell ein paar große Team-Up-Filme zu releasen. Das Problem ist halt dass den Filmen einfach die Zeit fehlt um die Charaktere vorzustellen und einen ordentlichen Bösewicht zu entwicklen. Eventuell hätte man sich auch bei beiden Filmen zumindest trauen sollen den Film direkt in der vollständigen Version (extended...) rauszubringen, um wenigstens möglichst viel Zeit zu haben.
    Beim Suicide Squad hätte man ja auch vielleicht einfach zunächst mal auf einen Teil der Charaktere verzichten können. Selbst in den Comics fangen die ja mit nem kleineren Team an und da kann man wohl eher davon ausgehen, dass die Leute die Charaktere schon einigermaßen kennen.


  • snookdog snookdog 04.08.2016 19:58 Uhr
    Wollt ihr euch den Film nicht ansehen, bevor ihr diskutiert warum er schlecht ist?

  • The_Game The_Game 05.08.2016 00:05 Uhr
    So ist das halt wenn zur Abwechslung mal wieder ein Film 2 Wocher eher in den USA anläuft als hier. So ganz kommt man bei so großen Releases ja doch nicht an den Reviews vorbei.

    Ich werd ihn mir aber trotzdem angucken und natürlich passiert das auch oft genug dass man ganz anderer Meinung ist als Kritiker oder der Film einem trotz nicht so hoher Qualität zumindest Spass macht, aber man hat ja auch mit der Zeit so die Kritiker/Reviewer gefunden, die relativ häufig die gleiche Meinungen haben. Naja so sind zumindest meine Erwartungen niedriger, wenn ich im Kino sitze. Das hat Independence Day 2 auch deutlich geholfen mir bei allen Problemen zumindest nen nette Unterhaltung zu bieten.

  • Deekayone Deekayone 05.08.2016 01:28 Uhr
    Diese ganzen Kritiken sind eh für die Tonne.
    Wenn da kein Disney Geld, oder Marvel Stempel hinter steckt, dann hat man echt keine Chance.

    Am schlimmsten sind die Kommentare im Internet, da wird der Zerriss eines solchen Filmes schon Monate vorher geplant, das ist einfach nurnoch traurig.

  • counterdog counterdog 05.08.2016 13:12 Uhr

    Deekayone schrieb:
    Diese ganzen Kritiken sind eh für die Tonne.
    Wenn da kein Disney Geld, oder Marvel Stempel hinter steckt, dann hat man echt keine Chance.

    Am schlimmsten sind die Kommentare im Internet, da wird der Zerriss eines solchen Filmes schon Monate vorher geplant, das ist einfach nurnoch traurig.

    Stempel von Marvel und Disney helfen, retten aber auch keine voll Katastrophe.

    Und das planen zum zerreißen der Filme, ähm ja. Also alles was ich zu SQ gesehen/gelesen habe vor Release war sehr positiv und mit hohen Erwartungen geknüpft.

    Also ich warte mal ab, weiß noch nicht ob ich mir den im Kino gebe, obwohl mein Lieblings YT Reviewer den FIlm sehr gut bewertet hat und ich häufig sehr ähnlich mit ihm einer Meinung bin.

  • JestersTear JestersTear 05.08.2016 14:33 Uhr SUPPORTER
    Ich glaub einfach der Grund für die Kritiken kann auch einfach sein, dass SQ (zumindest bei mir), ähnlich wie Guardians oder Ant Man, erstmal keine großen Erwartungen weckt. Dann kam aber diese gigantische Werbekampagne um den neuen Joker (der im Film ja wohl nur relativ kurz vorkommt), den echt guten Soundtrack und die fantastischen Trailer, die die Erwartung dann wieder ins Unermessliche gesteigert haben. Nach dem Batman v Superman Desaster wollte Warner Bros dann unbedingt, dass der Film niemanden enttäuscht und hat die Humor Nachdrehs begonnen und ich bin mir unsicher ob so kurz vorher, so knapp so etwas einen Film besser oder schlechter macht. Sprich die Erwartungen waren hoch, sodass sie kaum zu erfüllen sind. Wäre der Film aus dem Nichts gekommen, wären die Kritiken vielleicht wohlwollender. Bin trotzdem gespannt drauf und freue mich den anzugucken. Hoffe schon jetzt auf nen zweiten Teil

  • Kaan Kaan 06.08.2016 13:47 Uhr SUPPORTER ADMIN


    Da kann man sich wohl wieder auf beeindruckende Bilder von Nolan freuen.

  • The_Game The_Game 09.08.2016 22:41 Uhr
    Die Phase in der ich es cool fand Trailer mit guten alten Pop/Rock-Songs zu unterlegen ist hiermit dann offziziell auch schon wieder vorbei...



    Die Reihe hatte ja nie eine besondere Qualität aber die ersten drei Filme haben mir im Kino wenigstens nen bisschen Spaß gemacht, den vierten fand ich dann schon richtig schlecht, den fünften hab ich glaub ich nicht mal mehr im Heimkino gesehen - den hier guck ich vielleicht mal auf Pro Sieben...

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 11.08.2016 17:57 Uhr
    Nach Ocean`s 11, 12 und 13 kommt nun folgerichtig: Ocean`s 8.

    Und weil das ja bei Ghostbusters schon so gut ankam, werden die Hauptrollen in Ocean`s 8 ausschließlich von Frauen besetzt.

    www.imdb.com



  • theLiquidator theLiquidator 12.08.2016 10:18 Uhr

  • snookdog snookdog 12.08.2016 10:54 Uhr
    Danke fürs Pushen, hatte ganz vergessen mich zu Die Unfassbaren 2 zu äußern

    Vorweg: Den ersten Teil habe ich absolut geliebt. Der zweite kommt meiner Meinung nach leider nicht annähernd ran. Die Story ist mir insgesamt nicht packend genug und das neue Setting fand ich auch eher schlecht. Die gezeigten Tricks sind auch eher mittelmäßig und das Thema Hypnose nimmt mir eine zu große Rolle ein. Lizzy Caplan wurde als Hauptdarstellerin meiner Meinung auch grauenhaft synchronisiert.

    Als Fan vom ersten Teil kann man sich das Ganze durchaus mal ansehen. Für mich war er allerdings nur maximal mittelmäßig.

    Und da ich hier gerne über Menschen im Kino meckere: Die Leute, die während der Vorstellung drölf mal aufs Handy schauen, gehen mir extrem auf die Nüsse.

  • Nikrox Nikrox 12.08.2016 11:03 Uhr
    Sehr schade. Aber das hatten dir Kritiken ja schon angedeutet. Werde ich zu Hause mal anschaun.

    Bin gespannt wie der neue Bourne ankommt. Kann leider erst in 10 Tagen ins Kino. Hab ich eigentlich auch große Hoffnungen

  • DaHero DaHero 12.08.2016 11:30 Uhr Edited
    DA ich jetzt wieder regelmäßig in die Sneak gehe, sehe ich leider auch Filme, die ich nicht zwingend hätte sehen wollen...

    In diese Kategorie fällt "die fast perfekte Welt der Pauline"

    Eine französische Komödie, die leider nicht lustig, sondern ausschließlich völlig gestört ist. Falls es, wie ich ehr vermute, doch ehr als Dokumentation über eine Psychopatin gedacht ist, dann ist der FIlm wohl sehr realistisch. Falls ihr also Lust auf eine nette Sommerkomödie habt, dann guckt auf keinen Fall diesen Film! Geht dann lieber in "Mothersday", der kam diese Woche und ist genau das, eine nette Sommerkomödie.
    Wenn ihr allerdings große Fans der "netten Nachbarin" Rose aus Two and a half Men seid, dann könnt ihr diesen Film gucken, da die Hauptperson beinah so gestört ist.

  • snookdog snookdog 17.08.2016 23:14 Uhr
    Nach langer Vorfreude (ja, trotz schlechter Kritiken) war es heute soweit: Die Preview von Suicide Squad.

    Ohne Spoiler: Der Film ist ganz okay, Margot Robbie rettet als Harley Quinn ziemlich viel und Will Smith ist in einer klassischen Will Smith Rolle zu finden. Die Charaktere und ihr Zusammenspiel sind auch ganz gut. Leider tröstet das nicht über die Story hinweg, die an sich...

    a) selbst für einen Superheldenfilm extrem flach ist
    und
    b) irgendwie ziemlich konfus zusammengeflickt wirkt

    Dazu kommt noch, dass sich der Film bis auf eine Ausnahme keine Zeit zum Character-Building nimmt. Das mag bei Marvel und den 7000 Filmen zu jedem einzelnen Helden passen, aber nicht zu Suicide Squad. Klar weiß ich, dass der Krokodiltyp existiert, aber das wars auch schon . Ab und zu soll es dann auch lustig werden, das wirkt mir aber zu gezwungen.

    Insgesamt reiht sich der Film somit nahtlos in den Sommer der maximal durchschnittlichen Blockbuster ein. Schade.

  • HybridSun95 HybridSun95 17.08.2016 23:56 Uhr
    Suicide Squad

    Bin da eigentlich nur rein gegangen, weil ein Kumpel es vorgeschlagen hatte. Dementsprechend keine Erwartungen gehabt.
    Insgesamt fand ich den FIlm aber ganz amüsant, nicht überragend, aber ganz anschaubar. WIll Smith fand ich ziemlich cool und auch Harley Quinn war nett.

    Nur muss ich Snookdog bezüglich der Handlung zustimmen, irgendwie war das alles so ein Mischmasch aus irgendetwas. Hätte da etwas mehr Tefgang erhofft. DIe erzwugenen Lacher waren ganz ok, aber wie bereits gesagt, sie kamen schon sehr gezwungen rüber.

    Was mir aber wiederum gefallen hatte, war der super Soundtrack :r

    6/10 würde ich dem Film geben, die Story ist leider unter dem sonst schicken Bild hängen geblieben.


  • blubb0r blubb0r 18.08.2016 00:08 Uhr Edited
    Top, ihr spart mir das schreiben.

    Sehe ich genauso:
    - Geiler (!) Soundtrack
    - Kackschwache Story
    - That ass (Margot Robbie - ich dachte prompt wieder an die Nacktszene aus Wolf of Wall Street)
    - Warum führt man nicht alle Charaktere richtig ein?

  • snookdog snookdog 18.08.2016 00:26 Uhr
    Oh, ich hab den Soundtrack vergessen zu erwähnen. Der ist tatsächlich klasse.

  • LautStark LautStark 18.08.2016 20:23 Uhr
    Der Soundtrack hat auch schon Sucker Punch einen Mehrwert gegeben - neben anderen Argumenten. Vlt hatten sie einfach 5 Harleys auftreten lassen sollen. Mich hat an dem BadAss-Bowl eh noch nie was interessiert. Aber wenn die Musik was kann, überlege ich nochmal.

  • Hans-Maulwurf-Rockt Hans-Maulwurf-Rockt 01.09.2016 12:45 Uhr



  • defpro defpro 02.09.2016 11:19 Uhr
    Nochmal zu dem "Suicide Squad"-Soundtrack:
    Habe den Film nicht gesehen, aber den Soundtrack finde ich sehr unspektakulär. Die Tracks von Kevin Gates und Skrillex & Rick Ross gehen gut nach vorne, Action Bronson/Mark Ronson/Dan Auerbach ist auch noch ganz nett. Das "Bohemian Rhapsody"-Cover ist vollkommen überflüssig. Angesichts der großen Namen hatte ich da doch etwas mehr erwartet. Vielleicht wirken die Songs ja im fertigen Film etwas anders.

    In Sucker Punch waren die (Cover-)Songs wesentlich besser arrangiert und haben im Film eine interessante Ebene hinzugefügt. Das Potential sehe ich jetzt hier nicht.

  • zell zell 08.09.2016 09:14 Uhr
    Habe gerade zwei Tickets für den Film Männertag + ein treffen mit Axel Stein gewonnen.

    Mal schauen wie der Film ist.
    Die Vorschau geht so.

  • blubb0r blubb0r 08.09.2016 10:09 Uhr

    defpro schrieb:
    Nochmal zu dem "Suicide Squad"-Soundtrack:
    Habe den Film nicht gesehen, aber den Soundtrack finde ich sehr unspektakulär. Die Tracks von Kevin Gates und Skrillex & Rick Ross gehen gut nach vorne, Action Bronson/Mark Ronson/Dan Auerbach ist auch noch ganz nett. Das "Bohemian Rhapsody"-Cover ist vollkommen überflüssig. Angesichts der großen Namen hatte ich da doch etwas mehr erwartet. Vielleicht wirken die Songs ja im fertigen Film etwas anders.

    In Sucker Punch waren die (Cover-)Songs wesentlich besser arrangiert und haben im Film eine interessante Ebene hinzugefügt. Das Potential sehe ich jetzt hier nicht.

    Dann schau dir den Film an, denn

    Folgende Lieder sind im Film zu hören, befinden sich aber nicht im offiziellen Album:

    The Animals ? The House of the Rising Sun
    Lesley Gore ? You Don't Own Me
    The Rolling Stones ? Sympathy for the Devil
    Rick James ? Super Freaks
    AC/DC ? Dirty Deeds Done Dirt Cheap
    Kanye West ? Black Skinhead
    Rae Sremmurd feat. Bobo Swae ? Over Here
    Black Sabbath ? Paranoid
    The White Stripes ? Seven Nation Army
    Norman Greenbaum ? Spirit in the Sky
    K7 ? Come Baby Come
    Etta James ? I'd Rather Go Blind
    Henryk Górecki ? 3. Sinfonie
    Queen ? Bohemian Rhapsody
    The Sweet ? The Ballroom Blitz


    Als ob wir hier Käse erzählen.

  • defpro defpro 08.09.2016 10:36 Uhr
    Achso, ich dachte, der auf Tonträger veröffentlichte Soundtrack wäre nahezu vollständig. Dem ist wohl anscheinend nicht so. Danke für die Info
    Die Liste liest sich schon ganz nett, obwohl natürlich auch viel Standard-Kram dabei ist.

    Den Film werde ich frühestens schauen, wenn er im TV oder auf Netflix verfügbar ist. Bin momentan von der Flut an Comic-Verfilmungen etwas übersättigt und sowieso in der letzten Zeit klassischen Blockbustern gegenüber eher abgeneigt.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben