Festivals United

Now reading (Bücher)...

eröffnet von Matzee am 26.05.2004 10:05 Uhr - letzter Kommentar von Honk850

1.359 Kommentare (Seite 53)


  • SpiderJ SpiderJ 05.01.2015 15:05 Uhr

    Effzeh93 schrieb:
    Gestern angefangen mit "Das Lied von Eis und Feuer" (ich weiß, bin spät drann^^)

    Ziemlich fesselnd, gut geschrieben


    Liegt ganz oben auf meinem "bald-mal-lesen" Stapel

  • KuekenMcNugget KuekenMcNugget 05.01.2015 17:15 Uhr

    Effzeh93 schrieb:
    Gestern angefangen mit "Das Lied von Eis und Feuer" (ich weiß, bin spät drann^^)

    Ziemlich fesselnd, gut geschrieben


    Ich bin ein großer Fan der TV-Serie. Durch die Bücher habe ich mich aber (zum Teil) gequält. Ich wurde mit dem Stil von George R.R. Martin nie wirklich warm.


  • Rhapsode Rhapsode 13.01.2015 14:11 Uhr


    Wurde mal endlich Zeit (höhöhö)


  • BumBumD BumBumD 13.01.2015 15:10 Uhr


    Schon lange vorgehabt - jetzt endlich umgesetzt

  • shimmy8 shimmy8 29.01.2015 22:24 Uhr



    Ist an sich Pflichtlektüre von der Uni, aber extrem interessant wenn man sich für Drogen interessiert, und den Effekt den sie auf Körper, Geist und Gesellschaft haben. Nicht übertrieben, nicht untertrieben und lässt sich außerdem sehr gut lesen.

    E: Bezieht sich nicht nur auf Kokain, Cannabis, etc sondern auch auf Nikotin, Koffein und Medizin wie zB Ritalin.

  • FRWRKS FRWRKS 30.01.2015 00:16 Uhr


    Richtig stark, auch wenn mein Englisch relativ häufig an seine Grenzen gekommen ist.

  • Stebbard Stebbard 30.01.2015 08:58 Uhr
    Ein wirklich tolles Buch und wesentlich besser als der dennoch sehr tolle Film! Auch wenn sich der Charakter Alex mit der Zeit abnutzt.

    Bei mir gab es zuletzt



    Wie gesagt war das erste Drittel sehr stark, das Mitteldrittel hat mich aber ein wenig verloren, auch wenn ich rückblickend glaube, dass ich es zum Ende hin nicht ganz verstanden habe. Mit der Zeit steigt bei mir aber das Bewusstsein, dass ich das Buch bei Gelegenheit noch ein zweites mal lese, da mir immer mehr bewusst wird, dass vielleicht doch mehr drin steckt, als ich zunächst gedacht habe.



    Dissertation aus dem letzten Jahr, in dem der Autor den Radikalenerlass von '72 in eine Interpretation stellt, die im Jahr 1945 ansetzt. Ungemein guter Einblick in die frühen Jahre der Bundesrepublik, der nicht nur viel über die ersten 30 Jahre vermittelt (für mich eh die interessanteste Zeit der jüngeren deutschen Geschichte), sondern auch dabei hilft, unsere Bundesrepublik zu verstehen.

    Derzeit auf dem Programm:



    Gefällt mir insgesamt ganz gut, auch wenn ich noch nicht (ich bin bei ca. 80%) ganz absehen kann, wie sich diese Geschichte am Ende zusammenfügt.

  • fipsi fipsi 03.02.2015 23:19 Uhr
    Harper Lee veröffentlicht zweiten Roman

    Wer die Nachtigall stört wird nicht das einzige veröffentlichte Buch der amerikanischen Autorin Harper Lee bleiben. Wie das Verlagshaus HarperCollins bekanntgab, wird das zweite Werk der 88-jährigen Autorin mit dem englischen Titel Go Set a Watchman am 14. Juli erscheinen.

    Die Existenz des bereits Mitte der 1950er Jahre fertiggestellten Romans sei erst kürzlich bekannt geworden, erklärte HarperCollins. Der neue Roman umfasse 304 Seiten und soll im Grunde eine Fortsetzung sein von Wer die Nachtigall stört. Der Roman gilt inzwischen als Klassiker.

  • Stebbard Stebbard 04.02.2015 09:38 Uhr
    Alternative Story: Harper Lee veröffentlicht ersten Roman

    Aber Spaß bei Seite, ich bin sehr gespannt, da To Kill A Mockingbird eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist.

  • SpiderJ SpiderJ 12.03.2015 13:56 Uhr
    ich muss heute unbedingt noch in den Comicbuchladen meines Vertrauens, den einzigen in der Stadt...




  • das_Doro das_Doro 15.03.2015 11:07 Uhr
    Ich bräuchte mal ein paar Tipps, um mein eBook für die nächste Zeit zu befüllen
    Suche am liebsten Thriller im Stil von Michael Robotham oder Simon Beckett.
    Oder ganz anders, witzig, cool oder so ... In Richtung 'Mieses Karma' oder 'der Hundertjährige'

    Die Amazon-Liste überfordert mich ...


  • maggot15 maggot15 15.03.2015 12:40 Uhr
    Hat jemand hier mal die Comicbuch-Reihe zu Stephen Kings dunklem Turm gelesen? Lohnen die sich? Da ich nun fast fertig mit den Romanen bin, hatte ich mir überlegt, die Comics mal zuzulegen...

  • King1989 King1989 15.03.2015 13:10 Uhr

  • ShuyiN ShuyiN 15.03.2015 14:08 Uhr

    maggot15 schrieb:
    Hat jemand hier mal die Comicbuch-Reihe zu Stephen Kings dunklem Turm gelesen? Lohnen die sich? Da ich nun fast fertig mit den Romanen bin, hatte ich mir überlegt, die Comics mal zuzulegen...

    Den Großteil der bisher veröffentlichten Ausgaben habe ich gelesen.
    Um deine Frage zu beantworten muss ich aber wohl etwas ausholen, da die Graphic Novel unter King Fans ziemlich strittig ist.

    Ich habe die Großformat-Ausgabe des Splitter-Verlags gelesen. Die hat eine sehr gute Bildqualität und ist gut verarbeitet. Zur Marvel-Ausgabe kann ich nicht viel sagen, da ich sie nur mal kurz am Kiosk in der Hand hatte. Dann gibt es noch eine englische Version, die in zwei dicken Büchern alle bisherigen 10 Sammelbände zusammenfasst; so ein riesiger Buchklotz ist für einen Comic natürlich blöd, dafür ist diese Version sehr viel günstiger als die deutschen Ausgaben.

    Jedes Sammelband beinhaltet ca. 6-7 Einzelcomics. Danach kommen ein paar Seiten mit Artworks. Und zuletzt noch einige Seiten mit Hintergrundtexten über die Welt des dunklen Turms (besonders lesenswert ).
    Die Geschichten und Texte sind von Robin Furth geschrieben, die auch die Dunkle Turm-Konkordanz erstellt hat. Dabei hat sie vieles, was nicht genau in den Romanen beschrieben ist, bei Kings nachgefragt (die Graphic Novel enthält also zusätzliche Inhalte). Peter David, Jae Lee & Richard Isanove, die Marvel-Fans wohl einiges sagen werden, haben den Comic dann zusammengestellt und gezeichnet.

    Die ersten fünf Sammelbände behandeln Rolands Jugend, die ja in den Romanen meist nur am Rande erwähnt wird. Teil 6-10 erzählen dann "Schwarz" sowie die Kurzgeschichte "Die kleinen Schwestern von Eluria". Ab dem bald erscheinenden 11. Band wird "Drei" thematisiert.





    Sammelband 1-5 kann ich uneingeschränkt empfehlen.
    Der Zeichenstil von Jae Lee ist wirklich klasse und passt find ich sehr gut zu DT. Rolands Jugend sowie die Zusatztexte (Gilead, Mittwelt, Riten & Bräuche, sowie die Entstehung der Welt & Prim) sind eine tolle Ergänzung zu den Romanen, da diese Themen wie gesagt nur spärlich behandelt werden.

    Leider gab es danach einige Änderungen, sodass die Reihe ab Band 6 nicht jedem gefällt.
    Ab dem 6. Sammelband werden die Ausgaben kürzer. Und wie oben beschrieben sind sie näher an der Vorlange und sind somit eher eine Nacherzählung der Romane. Nach einigen Ausgaben ist Jae Lee leider auch nicht mehr dabei, sodass sich der Zeichenstil immer mehr verändert (und beim 10. und 11. Band dann ganz anders sein soll).



    1-5 würd ich also empfehlen.
    Danach müsstest du dann schauen, ob du weiterlesen willst.

  • maggot15 maggot15 15.03.2015 18:07 Uhr
    Alles klar, schonmal danke für die Antwort
    Ich finde es gerade so interessant, weil es bisher keine Verfilmung gab und ich bock auf eine Verbildlichung der Story hab. Gerade die zusätzlichen Inhalte hören sich interessant an und auch die Chronologie der Comics klingt sehr positiv.
    Dann muss ich mal schauen, welche Version ich mir zulege, generell tendiere ich die letzte Zeit mehr zu englischen Büchern, Serien und Filmen, also werd ich mir wahrscheinlich das holen

  • Stebbard Stebbard 08.05.2015 15:53 Uhr
    Anfang der Woche Im Cafe der verlorenen Jugend von Patrick Modiano gelesen, was mich jedoch nicht sonderlich gepackt hat. Hatte aber stets die Vermutung, dass es ein Buch ist, das im Original wesentlich besser wirkt.

    Heute habe ich endlich mal Der Scherz von Milan Kundera angefangen ... und nach 30 Seiten ist es einfach nur wieder ein großer Spaß, etwas von Milan Kundera zu lesen

  • pornopaule pornopaule 08.05.2015 16:51 Uhr

    das_Doro schrieb:
    Ich bräuchte mal ein paar Tipps, um mein eBook für die nächste Zeit zu befüllen
    Suche am liebsten Thriller im Stil von Michael Robotham oder Simon Beckett.
    Oder ganz anders, witzig, cool oder so ... In Richtung 'Mieses Karma' oder 'der Hundertjährige'

    Die Amazon-Liste überfordert mich ...


    habe ich beide nicht aus der hand legen können:
    micro von michael crichton
    die berufene von m. r. carey

    muss man aber drauf stehen denk ich. also dieses "irgendetwas was in ferner zukunft der menschheit mal passieren könnte", aber das zeigt sich in der inhaltsangabe ja eigentlich recht schnell...


  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 08.05.2015 17:13 Uhr SUPPORTER
    @Doro:
    Zur Thriller Sache:
    - Stieg Larsson Trilogie falls noch nicht bekannt, auf jeden Fall spannend und lesenswert (verfilmt u.a. Mit Daniel Craig falls dir das was sagt)
    - Von James Patterson die ganze "Alex Cross" Serie, da ist auch einiges verfilmt mit Morgan Freeman als Alex Cross
    - Der Regenmacher von John Grisham, dessen Werke spielen immer im Gericht und sind mir großteils zu fade, aber dieser gefällt sehr
    - Im Falle meines Todes von Carlene Thompson (eher unbekannt, aber absoluter Hammer und so spannend!)
    - Inferno von Dan Brown, regt auch mal zum Nachdenken an, ist ein Langdon Roman. Wenn du diese Symbolsache also nicht so magst, wohl nicht dein Ding
    - Jussi Adler Olsen schreibt auch Hammer spannend, hat auch erst 5-6 Werke

    Wenn du mehr brauchst schreib mir einfach mal bei Facebook. Ich könnt Stunden so weitermachen

  • TheRealFarinU TheRealFarinU 08.05.2015 17:19 Uhr
    Liest du also nur die ganze Zeit in der du auf den Einlass wartest?

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 08.05.2015 17:21 Uhr SUPPORTER

    TheRealFarinU schrieb:
    Liest du also nur die ganze Zeit in der du auf den Einlass wartest?


    Hab ich schon oft gemacht, ja
    Gehe ohne meinen Kindle kaum wohin.

  • TheRealFarinU TheRealFarinU 08.05.2015 18:35 Uhr
    Auf nem Kindle zu lesen find ja selbst ich uncool

  • MoonLine MoonLine 08.05.2015 21:01 Uhr
    Julliane Hoffman - Cupido, Morpheus & Argus

    3 grandiose Bücher, zwischendurch etwas langatmig durch den Gerichtsprozess - ultraspannender Rest!

  • das_Doro das_Doro 08.05.2015 21:25 Uhr

    TheRealFarinU schrieb:
    Auf nem Kindle zu lesen find ja selbst ich uncool

    Aber so viel praktischer für Urlaube usw


    @Sammy:
    Danke, bei der Liste werde ich auf jeden Fall was finden
    Das erste Adler Olsen Buch hab ich mir schon geladen, muss noch Zeit finden endlich damit anzufangen
    ... Die meisten Dan Brown Bücher hab ich schon durch

  • maggot15 maggot15 19.05.2015 22:03 Uhr
    Hab gestern mal angefangen mir eine Kurzgeschichte pro Tag vorzunehmen.

    Gestern war The Pit And The Pendulum von Edgar Allan Poe dran. Eine großartige Geschichte, die aus der Sicht eines Opfers der Inquisition erzählt, wie sie zum Tode verurteilt wird und sich verschiedenen Wegen dieses Urteils ausgesetzt sieht.

    Heute hab ich mir The Last Question von Isaac Asimov durchgelesen, wo es um die Frage geht, ob die Entropie des Universums rückgängig gemacht werden kann. Das Ende ist wirklich genial.

    Falls jemand Lust hat die Geschichten auch zu lesen, muss er nur auf die Links klicken
    Sind allerdings in Englisch...

  • zell zell 20.05.2015 12:12 Uhr
    Schon jemand das neue Buch von
    Jürgen Todenhöfer is gelesen ?

    Bin etwas skeptisch was ich davon halten soll.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben