Graspop Metal Meeting 2023 (BE)

Festival Forum: Diskussion zu Graspop Metal Meeting 2023 (u.a. mit Mötley Crüe, Parkway Drive, Slipknot)

eröffnet von Stuffi_95 am 18.10.2022 12:26 Uhr
79 Kommentare - zuletzt von Stuffi_95


mattkru und weitere Nutzer sprechen darüber

juli666
juli666
18.10.2022 12:53

Steht eigentlich auch schon lange auf meiner Liste. Aktuell aber liegt das southside vorne

defpro
defpro
18.10.2022 15:30


Stuffi_95 schrieb:
www.instagram.com
Das Graspop geht nächstes Jahr scheinbar, wie das Hellfest auch, 4 Tage.

Bin mal sehr gespannt.

Zitat anzeigen


War ja in diesem Jahr auch schon so. Denke, das wird man jetzt dauerhaft so beibehalten. Finde ich auch sinniger als ein sehr abgespecktes Programm auf den drei kleinsten Bühnen anzubieten, wie es in der Vergangenheit ja teilweise gemacht wurde. Entweder waren die dort gebuchten Bands nicht zugkräftig genug, sodass sich der Weg überhaupt nicht gelohnt hat oder die Acts waren zu interessant, sodass die Gefahr besteht, dass es vor den Bühnen zu voll wird. Und mit einem vollwertigen vierten Tag lassen sich die unvermeidlichen Erhöhungen der Ticketpreise natürlich auch wesentlich besser verargumentieren.

Marc1904
18.10.2022 15:45

Warum ist eigentlich jedes verdammte Festival 2023 an diesem Wochenende:
16 - 18.Juni

Neben dem Graspop stehen da...
Hurricane/Southside
Pinkpop
Hellfest
Maifeld Derby
Traumzeit Festival

Tatsächlich alles potentielle Festivals die ich besuchen würde...

StonedHammer
StonedHammer
20.10.2022 19:04

ich hoffe ja aerosmith holen auch noch ihre show (aber nicht samstag) nach

juli666
juli666
20.10.2022 19:16


Stuffi_95 schrieb:


juli666 schrieb:
Wundert mich, dass Maiden hier nicht auch aufgeschlagen

Zitat anzeigen


Ja gut, waren halt dieses Jahr schon da.

Zitat anzeigen


Ah okay dann macht das Sinn. Aber wer soll da dann kommen? Vllt auch Ghost?

BastiPhantasti
20.10.2022 19:42

Ghost sicher nicht als Head.

Denke Slipknot, Pantera und Avenged Sevenfold noch als Heads.

Könnte ich gut mit leben jedenfalls.

mattkru
mattkru
07.11.2022 12:04·  Bearbeitet

Zwei Fragen:
1. Wie schnell sind die Tageskarten ausverkauft?
2. Wie lange dauert es nachts von den Hauptbühnen bis zum Auto und bis man dann wirklich auf der E34 in Richtung Niederlanden/Deutschland unterwegs ist?

Stuffi_95
Stuffi_95
07.11.2022 12:49

PWD und Slipknot als Doppelhead ist schon ne geile Kombination, das wird ein wilder Abend werden

Aloxe
Aloxe
07.11.2022 15:48

Gibt es in der Nähe zum Festivalgelände Hotels oder ähnliches? Oder kann jemand eine gute Festivalnahe Unterkunft empfehlen?

Hacksteak
07.11.2022 16:35

Über die Festivalseite kann man mit dem VvK Start Unterkünfte in einem Sunpark (ca. 10 KM entfernt) und einem Centerparc (ca. 20 KM) buchen. Dort gibt es Hotelzimmer und Ferienhäuser für bis zu 10 Personen und der Busshuttleservice ist auch mit drin.

IvanTKlasnic
07.11.2022 23:45


Hacksteak schrieb:
Über die Festivalseite kann man mit dem VvK Start Unterkünfte in einem Sunpark (ca. 10 KM entfernt) und einem Centerparc (ca. 20 KM) buchen. Dort gibt es Hotelzimmer und Ferienhäuser für bis zu 10 Personen und der Busshuttleservice ist auch mit drin.

Zitat anzeigen


In welchen Dimensionen bewegt man sich da denn finanziel? Also inklusive Ticket so um die 400-500 pro Kopf oder eher um die 1000?

1IvanTKlasnic gefällt das
Hacksteak
08.11.2022 09:13

Kommt auf die Belegung an, man kann ja auch z.B. einen 8er Bungalow mieten den man dann nur zu viert o.ä. nutzt, Der Preis pro Bungalow ist immer fix, letztes (bzw dieses) Jahr kostete der 8er Bungalow im Sunpark 979€ für eine Woche (Man konnte entweder Montag - Montag oder Mittwoch - Montag mieten). Allerdings waren das ja noch die ursprünglichen 2020er Preise. Der Centerparc und die Hotelzimmer sind etwas teurer, aber wenn man 250€ für die Unterkunft kalkuliert, sollte das ungefähr hinkommen. Das Ticket kommt dann natürlich noch dazu.

Mazuh
10.11.2022 16:29


BastiPhantasti schrieb:
Ghost sicher nicht als Head.

Denke Slipknot, Pantera und Avenged Sevenfold noch als Heads.

Könnte ich gut mit leben jedenfalls.

Zitat anzeigen


So viel dazu