Taylor Swift Tour 2023

Taylor Swift Forum: Diskussionen zu Taylor Swift Tour 2023

eröffnet von zell am 02.10.2022 01:34 Uhr
69 Kommentare - zuletzt von mattkru


concertfreak und weitere Nutzer sprechen darüber

Taylor Swift

Taylor Swift

Pop / Nashville
Mehr dazu
PastorOfMuppets
PastorOfMuppets
Supporter

Hoffentlich. Die Gerüchte verdichten sich, allerdings traue ich dem Ganzen rund um die Re-Recordings noch nicht ganz. Wenn, dann rechne ich so 1-2 Wochen nach Album-Release mit Ankündigung der Daten.

Nightmare119
Nightmare119
·  Bearbeitet

Mhmm, und Europe?

Nevermind, steht ja explizit für UK Show Dates drin. Europa wird’s dann wohl auch noch geben.

blubb0r

Steher dann 200€ aufwärts? Und Schwarzmarkt ab 800€?
T-Swizzle hatte ja zudem noch irgendwelche ominösen Pakete zu horrenden Preisen

Ausverkauft wird's eh

PastorOfMuppets
PastorOfMuppets
Supporter

Woher die Annahme? Dass es teuer bzw. teurer als für 2020 wird ist ja klar, allerdings waren die Preise dafür mMn nicht übertrieben. Für die Waldbühne 69€-143€ mit den besten Sitzen für 108€. In Belgien und Frankreich allgemein 90€.

blubb0r
·  Bearbeitet

Reines Bauchgefühl tbh. Taylor ist ja die Cashcow von Livenation.

(Ich lasse mich gerne eines besseren Belehren)

Cody

Da Livenation ja derzeit mehr als sonst an der Preisspirale dreht rechne ich für Deutschland mit Preisen von 80 bis 200 Euro. Plus zig "VIP-Pakete", Platin-Tickets und 10 Euro Aufschlag für Plätze am Gang.

1druppwiejupp gefällt das
Nikrox
Nikrox
Supporter

Letzte Deutschland Tour war doch gar nicht Live Nation?!
Der Waldbühnen Termin war von FKP. Warum gehen hier alle von LN aus?

concertfreak
concertfreak
Supporter

Stimmt. Abkassieren kann FKP aber auch, siehe Roger Waters oder Stones. Beides teilweise deutlich teurer als im Ausland.

2blubb0rund anderen gefällt das
Nikrox
Nikrox
Supporter


concertfreak schrieb:
Stimmt. Abkassieren kann FKP aber auch, siehe Roger Waters oder Stones. Beides teilweise deutlich teurer als im Ausland.

Zitat anzeigen


Na dann hoffen wir mal, dass Klaus Vogelheimer aus Mönchengladbach den Zuschlag für die Taylor Swift Tour bekommt und das mit seinem Schwager zusammen für nen Durchschnittpreis von 25 EUR durchführt

concertfreak
concertfreak
·  BearbeitetSupporter

Ja, das hoffe ich auch! Vermutlich wird das klappen.

FKP und Live Nation bekommen nun mal den Hals nicht voll. Das ist Fakt.

PastorOfMuppets
PastorOfMuppets
Supporter


concertfreak schrieb:
Festileaks rechnet mit den Terminen am Freitag:

festileaks.com

Zitat anzeigen


Damit ist mittlerweile zu rechnen. Bestes und noch nicht genanntes Indiz: Seit gestern Abend kann man sich "pre-sale code access for forthcoming yet to be announced Taylor Swift UK show dates" sichern. Die Frist dafür läuft am 21.10. um 5h BST ab. Passt.


runnerdo schrieb:
Rock Werchter?

Zitat anzeigen


Würde durchaus Sinn ergeben. 2020 für Werchter Boutique bestätigt gewesen, wo nun Pink spielt (die wiederum 2019 schon beim Hauptfestival war). Kann gut sein, dass man die beiden getauscht hat, um Abwechslung reinzubringen.

Außerdem hat das Open'er, bei dem TS für 2020 ebenfalls bestätigt war, heute den Ticketverkauf ab 28.10. angekündigt (Werchter ab 29.10.).

Andererseits sind die Headliner beim British Summer Time angeblich anderweitig vergeben (Elton John, Blackpink, Adele und Take That sollen noch kommen), sodass sie dort nicht wieder landen dürfte. Vielleicht Stadien in UK (und Glastonbury?!) und auf dem Festland wieder eine Mischung aus Festivals und Solo-Shows.

blubb0r

allerdings steht bei dem Presale Ding auch, dass explizit "UK Shows only" über den Presale buchbar sein werden

denke aber auch, dass kontinentaleuropa dabei sein wird. naja, wenn sie am mad cool ist und der rest des line ups stimmt, dann gucke ich sie mir evtl. an.

Nightmare119
Nightmare119

Album ist ja übrigens seit Freitag draußen.

Nach mehreren Durchläufen finde ich es okay. Ich weiß nicht genau, was ich erwartet habe aber irgendwie nicht so ein ruhiges Album. Definitiv nicht schlecht aber umgehauen hat es mich jetzt auch nicht.

PlugInBaby

Stimmt, jetzt geht es bei ihr stilistisch eher Richtung Lana Del Rey und Billie Eilish.
Die letzten beiden ruhigen Indie/Folk-Alben haben mir aber sehr gut gefallen, da gebe ich dem noch eine Chance mit ein paar weiteren Durchläufen.

Cody

Den Zeitraum für den Erhalt des Presale Codes (nach Kauf des Album bzw. Anmeldung für den Newsletter) wurde übrigens bis kommenden Donnerstag um 13 Uhr verlängert. Konzert-Daten möglicherweise am Freitag.

Nightmare119
Nightmare119


PlugInBaby schrieb:
Stimmt, jetzt geht es bei ihr stilistisch eher Richtung Lana Del Rey und Billie Eilish.
Die letzten beiden ruhigen Indie/Folk-Alben haben mir aber sehr gut gefallen, da gebe ich dem noch eine Chance mit ein paar weiteren Durchläufen.

Zitat anzeigen


Ja, Folklore und Evermore waren super! Hatte nur nicht damit gerechnet, dass wieder was grob in die Richtung kommt.

lemmy007

Ein typisches Jack Antonoff Album eben, egal ob zuletzt Lana Del Rey, Lorde oder nun Taylor Swift, hört sich alles irgendwie gleich an. Er drückt mMn seinen Künstlerinnen zu sehr den eigenen Stempel auf.

Taylor Swift

Taylor Swift

Pop
Nashville US
Mehr dazu
Anzeige
Anzeige