Rammstein Tour 2023

Rammstein Forum: Diskussionen zu Stadium Tour 2023

eröffnet von juli666 am 03.05.2022 13:25 Uhr
292 Kommentare - zuletzt von Aloxe


Ephyana und weitere Nutzer sprechen darüber

Rammstein

Rammstein ON TOUR

Industrial / Berlin
11 Shows Tickets
292 Kommentare
« Seite 3 von 12 »
zell
06.08.2022 11:13

Erst 175000 in München und dann ein halbes Jahr später 4 mal Olympiastadion in München?

Momonchi
06.08.2022 11:40

Mit dem ersten Blick erstmal unsinnig, aber das Silvesterkonzert würde ja international viel Beachtung bekommen. Daher ist es auf dem zweiten Blick dann wieder egal.

Aber das sie mehrmals nach München kommen könnten, habe ich davor schon über einen Arbeitskollegen erfahren. Da hieß es aber noch 3 mal.

OPSler
OPSler
06.08.2022 12:31

Hoffentlich, nachdem sie dieses Jahr nicht in München waren und das Olympiastadion ist schon eine Nummer geiler als der Cannstatter Wasen in Stuttgart.

blubb0r
08.08.2022 20:07

Der Stadtrat will dem Auftritt in der Silvesternacht wohl zustimmen - die Sicherheitsbehörden lehnen die Veranstaltung mit mehr als 140 000 Zuschauern aber strikt ab: "letztendlich lebensgefährlich".

www.sueddeutsche.de

Momonchi
08.08.2022 22:03

Die Aussage der Sicherheitsbehörden find ich schon stark bedenklich. Da wird dem Veranstalter erlaubt Konzerte in der selben Größenordnung (Gabalier, Fischer und Williams) zu veranstalten, aber bei Rammstein ist es dann ein Problem und es werden schon mögliche Vergleiche mit Duisburg gezogen...
Und wie das erste Konzert am Samstag wohl war, ist wohl auch total unterschiedlich. Die Einen schreiben alles war super und die nächsten das es doch oh so schlecht organisiert war...
Man darf also gespannt bleiben in München

grauewolken
08.08.2022 22:11·  Bearbeitet

Ich fände es auch schade, wenn es nicht stattfinden würde. Aber ich kenne auch nicht die Gründe für die Bedenken. Aber dein Vergleich hinkt ein wenig: es ist halt ein anderes Gelände als bei Gabalier, Helene und Robbie. Das bedeutet doch automatisch eine andere Bewertung. Und es ist halt auch noch eine andere Veranstaltung auf der Theresienwiese im Dezember.

1TheWizard gefällt das
grauewolken
08.08.2022 22:18

Und noch ein Einwand: Es ist halt auch Silvester. Da sind die Einsatzkräfte in einer Großstadt eh am Limit. Da sollte man ihre Bedenken schon ernst nehmen.

1TheWizard gefällt das
Locust
08.08.2022 22:51


Momonchi schrieb:
Die Aussage der Sicherheitsbehörden find ich schon stark bedenklich. Da wird dem Veranstalter erlaubt Konzerte in der selben Größenordnung (Gabalier, Fischer und Williams) zu veranstalten, aber bei Rammstein ist es dann ein Problem und es werden schon mögliche Vergleiche mit Duisburg gezogen...
Und wie das erste Konzert am Samstag wohl war, ist wohl auch total unterschiedlich. Die Einen schreiben alles war super und die nächsten das es doch oh so schlecht organisiert war...
Man darf also gespannt bleiben in München

Zitat anzeigen


In der selben Größenordnung gab es noch garkein Konzert in Deutschland. Ich maße mir nicht an die Sicherheitslage einzuschätzen aber bevor was passiert besser nicht.

Als potentieller Interessent schrecken mich 140.000 Leute auch eher ab.

TheWizard
08.08.2022 23:48


Momonchi schrieb:
Die Aussage der Sicherheitsbehörden find ich schon stark bedenklich. Da wird dem Veranstalter erlaubt Konzerte in der selben Größenordnung (Gabalier, Fischer und Williams) zu veranstalten, aber bei Rammstein ist es dann ein Problem und es werden schon mögliche Vergleiche mit Duisburg gezogen...
Und wie das erste Konzert am Samstag wohl war, ist wohl auch total unterschiedlich. Die Einen schreiben alles war super und die nächsten das es doch oh so schlecht organisiert war...
Man darf also gespannt bleiben in München

Zitat anzeigen



Was ist daran stark bedenklich? Abgesehen von deinen Vergleichen. Die Locations sind komplett unterschiedlich(ist dir bewusst bzw. kennst du die Örtlichkeiten?) und abgesehen davon zwischen 90k und 140k auch noch ein "kleiner" Unterschied.

Und wie hier bereits erwähnt spielt selbstverständlich auch der angepeilte Termin mit Silvester eine Rolle bei der Beurteilung. Sollte man eigentlich nicht viel Fantasie brauchen um darauf zu kommen.

Momonchi
09.08.2022 05:04·  Bearbeitet

Zu aller erst, ja ich kenne beide Örtlichkeiten als Einheimischer und zweitens warum der Vergleich hinkt. In Duisburg war meine ich das Problem, das der Zugang zum Loveparadegelände nur über eine Unterführung möglich war und über selbiger der Ausgang, während man an der Theresienwiese bzw. Riem auf einem Gelände ist, wo man von allen Seiten das Gelände betreten bzw. Verlassen könnte. Sprich schon mal komplett andere Gegebenheiten als beim Vergleich.

Mir ging es oben wirklich nur um den Vergleich Duisburg mit München, weil es einfach andere Voraussetzungen sind.

Das es sowas in der Größenordnung noch nie gab stimme ich zu und genauso das es an Silvester mit den ganzen verrückten auf der Straße nochmal was anderes ist, als wenn es an einem anderen beliebigen Wochentag stattfindet.

Davon abgesehen, wer weiss ob es im Winter überhaupt dann noch erlaubt ist wegen Corona.

Und back to the topic: Wann denkt ihr gibt es Daten für 2023? Noch während der US Tour oder Danach?

Yertle-the-Turtle
09.08.2022 06:17·  Bearbeitet

Das Ding wird dann wohl nicht stattfinden. Traue weder dem Veranstalter zu ein brauchbares Konzept vorzulegen noch den Sicherheitsbehörden von ihrer Null Bock Haltung abzuweichen.

München ist keine Stadt für spontane Ideen. Generell ist München keine Stadt für irgendwas kreatives oder aus der Reihe tanzendes.

Da auf der Theresienwiese jedes Jahr im September ein kleines unbedeutendes Volksfest stattfindet darf man schon hinterfragen, was da grundsätzlich für ein Problem ist (Von Silvester abgesehen).

Man will einfach nicht, fehlendes Vitamin B des Veranstalters macht es nicht einfacher.

Locust
09.08.2022 07:42

Beim Oktoberfest kommen tatsächlich rund 375.000 Menschen pro Tag im Schnitt.
Aber zeitlich deutlich vesetzter als bei einem Konzert.

Ich weiß auch nicht ob es tatsächlich an “kein Bock” liegt ist natürlich grundsätzlich möglich aber genauso halt die Sicherheitsbedenken.

Das kann doch keiner hier beurteilen

zell
09.08.2022 08:04

Laut dem Administrator der rammstein Fan Facebook Seite.
Quelle soll der Newsletter des Olympiastadion sein, für Vip Kunden.

??Ankündigung??
Wir freuen uns Euch mitteilen zu können , dass Rammstein auch 2023 wieder auf Tour gehen und auch im Olympiastadion Berlin wieder auf der Bühne stehen werden.
Wir freuen uns, Sie bald wieder im Olympiastadion Berlin begrüßen zu dürfen. WIR SEHEN UNS 2023.

Weitere Informationen zu Terminen und Kartenvorverkauf erhalten Sie über unseren Newsletter.

Jetzt abonnieren:
https://olympiastadion.berlin/de/newsletter_de/

zell
09.08.2022 09:06

Mit den aktuellen Infos 3-4 mal München im Olympiastadion, halte ich die fake Termine vom Mai für nicht weit her geholt.

13.07.2023, Warsaw PGE Narodowy, Poland
19.07.2023, Munich Olympiastadion, Germany
23.07.2023, Vienna Ernst Happel Stadion, Austria

Man kann in der Regel bei allen Terminen vom Mai mehrere zusatz Konzerte daran hängen.

Vielleicht bis auf 1 bis 2 Orte doch kein fake, nur einfach zu früh
veröffentlicht.

Es gab ja dieses Jahr immer kurz vor den Auftritten noch offiziell Tickets bei Eventim
Somit ist die tour auch nicht so früh ausverkauft gewesen, wie immer behauptet wurde.

mattkru
mattkru
09.08.2022 09:13

Die Fake-Termine mit Wembley?

Bei der Vorschau letzte Woche war England doch gar nicht dabei, oder?

1sckofelng gefällt das
sadfad
sadfad
09.08.2022 10:09Supporter

"Es gab ja dieses Jahr immer kurz vor den Auftritten noch offiziell Tickets bei Eventim
Somit ist die tour auch nicht so früh ausverkauft gewesen, wie immer behauptet wurde."

Das gibt es aber öfter bei großen Stadion Produktionen, weil erstmal Platz geblockt wird für die Bühne und man dann im Aufbau sehen kann, ob eventuell doch weniger Platz benötigt wird. Deswegen auch immer erst 2 Tage vor dem Konzert die restlichen Tickets.

1Roggan29 gefällt das
Chris_Toff_90
09.08.2022 16:12Supporter

Zwar schade das es scheinbar nicht klappt, aber die Gründe die in dem Text genannt werden hören sich jetzt nicht ganz an den Haaren herbeigezogen an. Auf biegen und brechen das jetzt durchzuziehen ist auch nicht richtig.

Locust
09.08.2022 17:22·  Bearbeitet


Chris_Toff_90 schrieb:
Zwar schade das es scheinbar nicht klappt, aber die Gründe die in dem Text genannt werden hören sich jetzt nicht ganz an den Haaren herbeigezogen an. Auf biegen und brechen das jetzt durchzuziehen ist auch nicht richtig.

Zitat anzeigen


Zumal sie es ja nicht pauschal ablehnen sondern fehlende Unterlagen bemängeln was ggf.
ja nachvollziehbar ist.

Ist immer interessant wie Laien Dinge vom Sofa aus meinem besser beurteilen zu können

1Momonchi gefällt das
TheWizard
09.08.2022 17:26

@Momonchi Fair. Ja mir gings primär um den Vergleich Theresienwiese und Riem, da sehe ich eben schon auch noch einen Unterschied. Zumal hier auch von deutlich mehr Leuten die Rede war. Da kommen dann mehrere Faktoren zusammen.


Yertle-the-Turtle schrieb:

München ist keine Stadt für spontane Ideen. Generell ist München keine Stadt für irgendwas kreatives oder aus der Reihe tanzendes.

Man will einfach nicht, fehlendes Vitamin B des Veranstalters macht es nicht einfacher.

Zitat anzeigen



Hatte schon auf so was gewartet. Ja ja... schon schlimm im Rot-Grünen München. Ich hoffe du bist nicht dazu "genötigt" hier zu wohnen.

concertfreak
concertfreak
09.08.2022 17:35Supporter


snookdog schrieb:
Die Münchner Grünen werden dem möglichen Konzert an Silvester im Stadtrat nicht zustimmen: Pressemitteilung

Zum. Kotzen.

Zitat anzeigen


War von dieser Verbots- und Umerziehungspartei auch nicht anders zu erwarten… leider dürfen die in MUC ja mitregieren…

Chris_Toff_90
09.08.2022 17:39Supporter

Ich denke es wird zum großen Teil an der kurzfristig scheitern. Wenn man jetzt genügend Vorlaufzeit hätte wäre das bestimmt durchführbar. Am Brandenburger Tor klappt es ja auch mit vielen Gästen und wir reden hier von Berlin

Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr. Die Stadt München ist mit Sicherheit prinzipiell daran interessiert, wieso sollten Sie auch dagegen sein? Aber den Schuh (Falls was passieren sollte) zieht sich keiner an. Denn wenn da rauskommt, das die Veranstaltung nicht zu 100% von allen Seiten durchgeplant ist gibt es (zurecht!) einen Aufschrei.

Vielleicht klappt es ja doch noch? Ich weiß es ja auch nicht
Ich würde aber mal für dieses Jahr dagegen tippen

Rammstein

Rammstein ON TOUR

Industrial
Berlin DE
11 Shows Tickets
Anzeige