Festivals United

Kraftklub Tour 2022

Indie Pop, Chemnitz  Chemnitz (DE) 8 Festivals
10.11.2022Kiel (Wunderino Arena)11.11.2022Rostock (Stadthalle)12.11.2022Lingen (Emslandhalle)14.11.2022Hamburg (Sporthalle Hamburg)15.11.2022Braunschweig (Volkswagenhalle)21.11.2022Düsseldorf (Mitsubishi Electric Halle)22.11.2022Münster (Halle Münsterland)  7 weitere Termine

97 Kommentare (Seite 2)


  • snookdog snookdog

    schrieb:
    Frankfurt Safe. Sofern ich Tickets ergattern kann. Kann jemand aus Erfahrung sprechen wie es bei KK ist beim VVK ? Wie bei Ärzte ? Oder eher entspannter ?

    Gott sei Dank nicht wie bei den Ärzten

    Frankfurt ist ja relativ groß, ich schätze es wird einigermaßen entspannt.



  • ryback ryback
    Eine Uhrzeit für den VVK Beginn gibt es bisher noch nicht oder?

  • Kaan Kaan SUPPORTER ADMIN

    ryback schrieb:
    Eine Uhrzeit für den VVK Beginn gibt es bisher noch nicht oder?

    Da:


    Stiflers_Mom schrieb:
    Vergesst nicht, dass auch eine zweite Tourrutsche im Frühjahr für KK nichts ungewöhnliches wäre.

    VKK ist Donnerstag auf Freitag, 0:01. Zeitgleich mit der Single.



  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom SUPPORTER
    Würde mir des Vorverkaufs wegen keinen Stress machen:
    Die Venues sind groß, die Ankündigung kam für die meisten Leute aus dem absoluten Nichts. Die Pandemie ist noch ein Riesenthema und man zögert doch noch, beim Kauf von Tickets. Außerdem sitzt sicher bei vielen das Geld im Moment nicht ganz so locker, wie vor ein paar Jahren noch.

  • juli666 juli666

    Stiflers_Mom schrieb:
    Vergesst nicht, dass auch eine zweite Tourrutsche im Frühjahr für KK nichts ungewöhnliches wäre.

    VKK ist Donnerstag auf Freitag, 0:01. Zeitgleich mit der Single.

    Wird ja dann sicher ein bundle geben wo man dann direkt das Album mitbestellen kann oder? War bei Casper und Kiz ja ähnlich und die sind ja unter dem selben Label/Booker

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom SUPPORTER
    Möchte den Button "Alle verfügbaren Artikel in den Warenkorb legen".

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert SUPPORTER
    Ich freu mich für Stiflers_Mom, ich selber hätte auch eher Lust sie in nem kleinen Club zu sehen und spekuliere auf kleine WarmUp Shows...



  • Furby104 Furby104
    In Düsseldorf dabei.
    Die Preise sind aber echt sportlich, da wünsche ich mir die Tour im Underground :‘( zurück.
    Glaube 12€

  • ryback ryback
    Köln und FFM check

  • HybridSun95 HybridSun95
    Düsseldorf: Check!

  • JestersTear JestersTear SUPPORTER

    ryback schrieb:
    Köln und FFM check

    Same. Freut mich für Sammy, dass sie wohl einen sehr entspannten VVK hat



  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom SUPPORTER
    alles locker flockig hier, heute wird gut geschlafen.

  • Diablo0106 Diablo0106
    @Stiflers_Mom: gibt es bei der Tour dann auch wieder einen entsprechenden Blog auf bandanajones?

  • Parkrocker89 Parkrocker89
    Leipzig ist wohl kurz vor ausverkauf

  • sickdog sickdog SUPPORTER

    schrieb:
    Leipzig ist wohl kurz vor ausverkauf

    Danke für den Hinweis, das hätte ich fast verpasst. Bin dabei!

  • Furby104 Furby104
    Köln ist voll

  • sickdog sickdog SUPPORTER

    Stiflers_Mom schrieb:
    alles locker flockig hier, heute wird gut geschlafen.

    Was heißt denn locker flockig bei dir? Bist du irgendwo nicht dabei? Hast du den "Nehmt all mein Geld - ich kaufe alles" -Button gefunden?



  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom Edited SUPPORTER
    Auf der Tour bin ich überall. Auf den bislang angekündigten Festivals werde ich, je nachdem, vielleicht 1 oder 2 auslassen. Man weiß ja nie, aber so ist zumindest aktuell der Plan.

    @Diablo, was den Blog angeht: In einem Wahn von Motivation während einem der Lockdowns wollte ich da alles umkrempeln, neues Layout und so. Leider hat mich diese Motivation nach drei engagierten Tagen wieder verlassen und das Ding sieht jetzt gerade aus wie ein Autounfall. Ich bin dran, den zur ersten Festivalshow zum Laufen zu kriegen, wahrscheinlich aber erstmal ohne die alten Artikel im Archiv. Gerade weil ich selbst zu Pandemiezeiten gerne in den alten Berichten gestöbert habe, hätte ich schon Lust, das auch während des Kargo-Zyklus' zu tun. Ich schreib dir gerne eine PN, sobald das Ding lebt.

  • rockimpott2012 rockimpott2012

    Stiflers_Mom schrieb:
    Auf der Tour bin ich überall. Auf den bislang angekündigten Festivals werde ich, je nachdem, vielleicht 1 oder 2 auslassen. Man weiß ja nie, aber so ist zumindest aktuell der Plan.


    Hast du die vergangenen Jahre eigentlich schon mal aus zeitlichen oder anderen Gründen einen kompletten Tournee-Abschnitt verpasst? Oder wirklich immer, wenn sie (vielleicht mit Ausnahme von Einzelauftritten) unterwegs waren, mindestens ein Konzert mitgenommen?

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom Edited SUPPORTER

    rockimpott2012 schrieb:

    Stiflers_Mom schrieb:
    Auf der Tour bin ich überall. Auf den bislang angekündigten Festivals werde ich, je nachdem, vielleicht 1 oder 2 auslassen. Man weiß ja nie, aber so ist zumindest aktuell der Plan.


    Hast du die vergangenen Jahre eigentlich schon mal aus zeitlichen oder anderen Gründen einen kompletten Tournee-Abschnitt verpasst? Oder wirklich immer, wenn sie (vielleicht mit Ausnahme von Einzelauftritten) unterwegs waren, mindestens ein Konzert mitgenommen?

    Aus dem Kopf heraus beantwortet: Mehr als zwei Shows am Stück habe ich seit der KNFN nicht verpasst. Hier und da mal Einzelne, wo es arbeitstechnisch oder gesundheitlich nicht ging, einmal war auch mein Auto spontan vom Marder zerfressen. Aber wenn mich nicht alles täuscht, waren es nie mehr als zwei am Stück.

  • mattkru mattkru
    Mal so aus reiner Neugierde gefragt: welchen Reiz hat es, sich eine (nahezu) komplette Tour anzugucken?

    Ich hatte mal in einer Festival-Saison 3x mal die Beatsteaks gesehen und fand das spätestens beim dritten Auftritt schon etwas langweilig.

    Selbst bei meinen Lieblingsbands würde mir ein Konzert pro Tour reichen (vor allem wenn aufgrund der aufwändigen Produktion jede Setlist quasi gleich ist).



  • Keyser Keyser

    Furby104 schrieb:
    Köln ist voll

    (Erste?) Zusatzshow direkt schon am Start. Montag 28.11.

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom Edited SUPPORTER

    schrieb:
    Mal so aus reiner Neugierde gefragt: welchen Reiz hat es, sich eine (nahezu) komplette Tour anzugucken?

    Ich hatte mal in einer Festival-Saison 3x mal die Beatsteaks gesehen und fand das spätestens beim dritten Auftritt schon etwas langweilig.

    Selbst bei meinen Lieblingsbands würde mir ein Konzert pro Tour reichen (vor allem wenn aufgrund der aufwändigen Produktion jede Setlist quasi gleich ist).

    Ach verdammt, da könnte ich jetzt gut auf einen Blog-Beitrag verweisen

    Fangen wir so an: Man beschließt nicht von heute auf morgen, jetzt jedes Konzert einer Band zu besuchen. Da steckt kein Vorsatz dahinter, man kann das auch nicht erzwingen. Das wächst heran. Die Emotionen, die eine Kraftklub Show in mir weckt, möchte ich so oft es geht abspulen. Dieses Gefühl des Glücks, wenn die letzten Akkorde verhallen und ich strahlend aus der Halle schlendere, ist für mich unersetzlich. Das war es aber eben nicht vom ersten Tag an.

    Mit den Jahren habe ich durch das Touren unfassbar viele tolle Menschen kennengelernt, die genauso wie die ganzen Konzerte, quer über die Landkarte verteilt sind. Wir sehen uns im Normalfall nur in den wenigen Wochen der Konzertsaison, für außerordentliche Treffen haben wir selten Zeit. Wir teilen die gemeinsame Leidenschaft für die Musik und es ist unglaublich schön, das alles mit ähnlich Verrückten zu erleben. Für uns ist Touren wie eine große Klassenfahrt, bei der wir Unsinn verzapfen, stundenlang reden und einfach nur eine gute Zeit haben. Eigentlich braucht es da gar keine Konzerte, es reicht, dass wir uns wieder haben. Außerdem kann es bei so viel Reisen kaum langweilig werden. Fast jeden Morgen eine neue Stadt, eine neue Region. Das heißt auch neue Leute, anderes Essen und neue Eindrücke.

    Warum ich die Konzerte nicht als langweilig empfinde: Ich versuche mich an einem Beispiel. Bayern und Dortmund spielen mehrfach im Jahr gegeneinander. Ist das dann immer das gleiche Spiel? Nein. Die Spieler sind in einer anderen Form, das Stadion wechselt, die Fans machen eine andere Choreo und das Ergebnis ist in den meisten Fällen auch unterschiedlich. So ähnlich ist das bei mir mit den Konzerten. Es ist die gleiche Band, das gleiche Set, es sind oft die gleichen Leute. Sind es deshalb die gleichen Konzerte? Auf keinen Fall. Mir fallen tausende Details auf, die jemandem, der vielleicht nur eine Show besucht, nicht auffallen und die es mir wert sind, mir das immer wieder anzusehen.

    Klar, kann jede Band nur aus einem bestimmten Pool Songs schöpfen, aber man darf nicht vergessen, dass es die Songs sind, die auch nach dem 3454. Mal hören nicht schlecht werden, die Art von Song, wie sie nur eine Lieblingsband schreibt. Die Jungs sind auf Tour jeden Abend anders drauf, genau wie ich als Besucherin. Man weiß im Vorfeld nie, was auf der Bühne passieren kann und wird. Klar sind auch mal Abende dabei, die nicht so besonders sind, weil sie mich vielleicht nicht ganz so abholen oder bei denen irgendwas nicht gepasst hat. Dann kann ich aber Brief und Siegel geben, dass der Abend danach umso stärker wieder in Erinnerung rufen wird, warum ich das alles eigentlich mache. Das sind diese Momente, in denen ich dümmlich grinsend auf die Bühne starre und mir denke: wie geil ist das eigentlich alles, was du hier erleben darfst?

    Bei anderen Bands wären mir Details völlig egal oder manche Elemente würden mich irgendwann nerven. Bei Kraftklub tut es das eben (noch?) nicht. Ich habe vor ein paar Jahren in einer kleineren Pause der Kraftis gedacht, ich fahre jetzt in der Zwischenzeit zu den Sportis - die ich seit Jahren sehr mag. Am zweiten Abend schon hat es mich gelangweilt und ich hatte keine Lust, das weiterzuführen. Es kann genauso gut sein, dass ich eines Abends bei Kraftklub denke: isch gut jetzt. Hatte ich so bei den Hosen zum Beispiel schon. Ich dachte sogar selbst während der Pandemie, dass ich vielleicht nicht mehr dieses ganz krasse Bedürfnis haben würde – Spoiler: Irrtum.

    Es mag kitschig klingen, aber Kraftklub sind mir halt irgendwie einfach so passiert. Ich hab die letzten Jahre so viel erlebt, was mit dieser Band zu tun hat, mit die besten Erinnerungen überhaupt. Das ist eine Zeit, die ich solange es geht auskosten und genießen möchte. Und diese Zeit ist für mich persönlich eben noch nicht vorbei, im Gegenteil. Ich verstehe jeden einzelnen, der auf Touren und alles was dazu gehört keinen Bock hätte und es nicht nachvollziehen kann. Manchmal verstehe ich es selbst nicht so ganz, wenn ich mal kurz einen rationalen Moment habe. Es ist abgedreht, das ist mir bewusst, aber ich könnte mir ungelogen kein schöneres Hobby vorstellen.

  • sickdog sickdog Edited SUPPORTER

    Stiflers_Mom schrieb:

    schrieb:
    Mal so aus reiner Neugierde gefragt: welchen Reiz hat es, sich eine (nahezu) komplette Tour anzugucken?

    Ich hatte mal in einer Festival-Saison 3x mal die Beatsteaks gesehen und fand das spätestens beim dritten Auftritt schon etwas langweilig.

    Selbst bei meinen Lieblingsbands würde mir ein Konzert pro Tour reichen (vor allem wenn aufgrund der aufwändigen Produktion jede Setlist quasi gleich ist).

    Ach verdammt, da könnte ich jetzt gut auf einen Blog-Beitrag verweisen
    ...

    Gibts das auch als Hörbuch?

    Edit: Scherz natürlich, auch ich lese deine Berichte immer wieder gern. Dein Blog war da ja wirklich aussagekräftig.

  • mattkru mattkru

    Stiflers_Mom schrieb:

    schrieb:
    Mal so aus reiner Neugierde gefragt: welchen Reiz hat es, sich eine (nahezu) komplette Tour anzugucken?

    Ich hatte mal in einer Festival-Saison 3x mal die Beatsteaks gesehen und fand das spätestens beim dritten Auftritt schon etwas langweilig.

    Selbst bei meinen Lieblingsbands würde mir ein Konzert pro Tour reichen (vor allem wenn aufgrund der aufwändigen Produktion jede Setlist quasi gleich ist).

    Ach verdammt, da könnte ich jetzt gut auf einen Blog-Beitrag verweisen

    Fangen wir so an: Man beschließt nicht von heute auf morgen, jetzt jedes Konzert einer Band zu besuchen. Da steckt kein Vorsatz dahinter, man kann das auch nicht erzwingen. Das wächst heran. Die Emotionen, die eine Kraftklub Show in mir weckt, möchte ich so oft es geht abspulen. Dieses Gefühl des Glücks, wenn die letzten Akkorde verhallen und ich strahlend aus der Halle schlendere, ist für mich unersetzlich. Das war es aber eben nicht vom ersten Tag an.

    Mit den Jahren habe ich durch das Touren unfassbar viele tolle Menschen kennengelernt, die genauso wie die ganzen Konzerte, quer über die Landkarte verteilt sind. Wir sehen uns im Normalfall nur in den wenigen Wochen der Konzertsaison, für außerordentliche Treffen haben wir selten Zeit. Wir teilen die gemeinsame Leidenschaft für die Musik und es ist unglaublich schön, das alles mit ähnlich Verrückten zu erleben. Für uns ist Touren wie eine große Klassenfahrt, bei der wir Unsinn verzapfen, stundenlang reden und einfach nur eine gute Zeit haben. Eigentlich braucht es da gar keine Konzerte, es reicht, dass wir uns wieder haben. Außerdem kann es bei so viel Reisen kaum langweilig werden. Fast jeden Morgen eine neue Stadt, eine neue Region. Das heißt auch neue Leute, anderes Essen und neue Eindrücke.

    Warum ich die Konzerte nicht als langweilig empfinde: Ich versuche mich an einem Beispiel. Bayern und Dortmund spielen mehrfach im Jahr gegeneinander. Ist das dann immer das gleiche Spiel? Nein. Die Spieler sind in einer anderen Form, das Stadion wechselt, die Fans machen eine andere Choreo und das Ergebnis ist in den meisten Fällen auch unterschiedlich. So ähnlich ist das bei mir mit den Konzerten. Es ist die gleiche Band, das gleiche Set, es sind oft die gleichen Leute. Sind es deshalb die gleichen Konzerte? Auf keinen Fall. Mir fallen tausende Details auf, die jemandem, der vielleicht nur eine Show besucht, nicht auffallen und die es mir wert sind, mir das immer wieder anzusehen.

    Klar, kann jede Band nur aus einem bestimmten Pool Songs schöpfen, aber man darf nicht vergessen, dass es die Songs sind, die auch nach dem 3454. Mal hören nicht schlecht werden, die Art von Song, wie sie nur eine Lieblingsband schreibt. Die Jungs sind auf Tour jeden Abend anders drauf, genau wie ich als Besucherin. Man weiß im Vorfeld nie, was auf der Bühne passieren kann und wird. Klar sind auch mal Abende dabei, die nicht so besonders sind, weil sie mich vielleicht nicht ganz so abholen oder bei denen irgendwas nicht gepasst hat. Dann kann ich aber Brief und Siegel geben, dass der Abend danach umso stärker wieder in Erinnerung rufen wird, warum ich das alles eigentlich mache. Das sind diese Momente, in denen ich dümmlich grinsend auf die Bühne starre und mir denke: wie geil ist das eigentlich alles, was du hier erleben darfst?

    Bei anderen Bands wären mir Details völlig egal oder manche Elemente würden mich irgendwann nerven. Bei Kraftklub tut es das eben (noch?) nicht. Ich habe vor ein paar Jahren in einer kleineren Pause der Kraftis gedacht, ich fahre jetzt in der Zwischenzeit zu den Sportis - die ich seit Jahren sehr mag. Am zweiten Abend schon hat es mich gelangweilt und ich hatte keine Lust, das weiterzuführen. Es kann genauso gut sein, dass ich eines Abends bei Kraftklub denke: isch gut jetzt. Hatte ich so bei den Hosen zum Beispiel schon. Ich dachte sogar selbst während der Pandemie, dass ich vielleicht nicht mehr dieses ganz krasse Bedürfnis haben würde – Spoiler: Irrtum.

    Es mag kitschig klingen, aber Kraftklub sind mir halt irgendwie einfach so passiert. Ich hab die letzten Jahre so viel erlebt, was mit dieser Band zu tun hat, mit die besten Erinnerungen überhaupt. Das ist eine Zeit, die ich solange es geht auskosten und genießen möchte. Und diese Zeit ist für mich persönlich eben noch nicht vorbei, im Gegenteil. Ich verstehe jeden einzelnen, der auf Touren und alles was dazu gehört keinen Bock hätte und es nicht nachvollziehen kann. Manchmal verstehe ich es selbst nicht so ganz, wenn ich mal kurz einen rationalen Moment habe. Es ist abgedreht, das ist mir bewusst, aber ich könnte mir ungelogen kein schöneres Hobby vorstellen.


    Danke für diese extrem ausführliche Antwort. So kann ich das schon weit besser nachvollziehen.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben