Tomorrowland 2022 (BE)

Festival Forum: Diskussion zu Tomorrowland 2022 (u.a. mit Armin Van Buuren, Marshmello, Martin Garrix)

eröffnet von gregor1 am 02.02.2022 14:24 Uhr
10 Kommentare - zuletzt von Meisti

gregor1
02.02.2022 14:24

Tomorrowland findet dieses Jahr an 3 Wochenenden statt.

Weekend 1
15 – 17 JULY 2022

Weekend 2
22 – 24 JULY 2022

Weekend 3
29 – 31 JULY 2022

StonedHammer
StonedHammer
02.02.2022 14:41Admin

kranker scheiß, aber yeah denke die werden alle 3 wochenenden ausverkaufen und können quasi so die beiden lostjahre komplett wieder "refinanzieren". das würde so auch kein anderes festival wirklich schaffen.

gregor1
02.02.2022 15:02

Aber irgendwann ist sicher auch da ne Grenze erreicht, an den Wochenenden findet in D (Parookaville) und NL(Awakenings) auch noch andere große elektronische Festival statt.

blubb0r
02.02.2022 15:15


StonedHammer schrieb:
kranker scheiß, aber yeah denke die werden alle 3 wochenenden ausverkaufen und können quasi so die beiden lostjahre komplett wieder "refinanzieren". das würde so auch kein anderes festival wirklich schaffen.

Zitat anzeigen


Ja gut, die beiden normalem Wochenenden sind ja vrstl zu 90% durch die mitgenommenen tixx gedeckt.

Bobbel144
18.07.2022 13:36

Hallo zusammen,

Könnt ihr mir vielleicht erklären was meine Tickets alles beinhalten, Füll Madness Pass + Magnificent Greens. Kann ich damit auch dort Campen wenn ja, darf ich mit Wohnwagen dort hin?

gregor1
18.07.2022 13:44


Bobbel144 schrieb:
Hallo zusammen,

Könnt ihr mir vielleicht erklären was meine Tickets alles beinhalten, Füll Madness Pass + Magnificent Greens. Kann ich damit auch dort Campen wenn ja, darf ich mit Wohnwagen dort hin?

Zitat anzeigen


Hab kurz die Homepage überflogen und Wohnwagen sind beim Tomorrowland anscheinend nicht zugelassen, MAGNIFICENT GREENS ist nur der normale Zeltplatz und du kannst dort eben dein Zelt aufbauen.

CAMPERS & CARAVANS

Campers & caravans are not allowed in or at DreamVille. There is also no camping allowed in any of the DreamVille parking lots.
If a Camper/RV attempts to enter DreamVille they will be turned away regardless of a parking pass.

1snookdog gefällt das
Meisti
19.07.2022 14:59Supporter

Ich hab mir letztes Wochenende die volle Dröhnung gegeben und möchte hier ein wenig berichten.

Nach 10 Jahren Festivals in verschiedensten Ländern Europas habe ich mich dieses Jahr ans Tomorrowland gewagt.
Ich mag die Musik nicht wirklich, die Leute eher auch nicht.
Diverse DJ-Grössen habe ich an anderen Festivals gesehen und war von fast allen enttäuscht. (David Guetta, Hardwell, Martin Garrix, Afrojack etc.)
Der Techno hat es mir ein bisschen mehr angetan, deshalb auch der Entschluss, mir das Erlebnis Mal zu gönnen.

Anreise mit dem Auto war entspannt, Parkplatz kostete 35€ für das ganze Wochenende. Vom Auto waren wir am Freitag Nachmittag dann in wenigen Minuten auf dem Campingplatz und haben da auch nach 15 Minuten schon einen Platz gefunden. Es wurden immer noch nach und nach Plätze geöffnet, somit finden alle einen Platz. Auch spät-Anreiser.
Der Camping war ähnlich wie beim Rock Werchter. Es gab in allen Bereichen eine WC-/Duschecke. Die Duschen drinnen waren kostenpflichtig, es gab auch Duschen draussen die kostenfrei waren. Hier war das Wasser jedoch kalt

Bezahlt wird allgemein am Festival in Pearls. 2 Pearls entsprechend einem Softgetränk (3.3dl Dose) oder einem Bier (2.5dl Becher). 2 Pearls sind etwa 3.3€, also faire Preise bei den Getränken!
Die Essenspreise waren so zwischen 5-10 Pearls, je nach dem was es gibt. Eher teuer, aber überall gute Qualität und gutes Essen.

Vom Zelt bis zum Festivalgelände hat es cirka 30 Minuten zu Fuss gedauert. Die Einlasskontrollen waren immer ziemlich schnell, inklusive Metalldetektor.

Zum Gelände:
Das Gelände ist wunderschön dekoriert und ähnelt mehr einem Freizeitpark als an einem Festival. Es gibt viele Mülleimer, Müll gibt es nur vor den Bühnen auf dem Boden (leere Becher + Dosen) diese werden aber auch immer wieder von Helfern aufgehoben.
Es gibt 15 verschiedene Bühnen und jede ist in einem eigenen Styl hergerichtet. Alle Bühnen waren sehr schön und einzigartig und der Sound- sowie die Lichtanlage waren perfekt auf die Stage abgestimmt.
Das Gelände ist sehr weitläufig, dies ist aber nötig bei so viel Publikum.
Die ganze Organistation ist sehr gut! Kurze Anstehzeiten bei Toiletten sowie Getränke-/Essensständen.

Das Publikum:
Eher älteres Festival-Publikum, ich würde den Schnitt auf etwa 30 schätzen. 2/3 Herren, 1/3 Frauen. Die Stimmung bei den Acts war eher enttäuschend, ist aber vielleicht normal bei dem Publikum Drogen wurden auch ziemlich oft konsumiert, ich selber wurde 9x gefragt, ob ich etwas kaufen möchte.

Sonst so:
350€ für 3 Tage Festival sind eher teuer, man kriegt aber echt etwas geboten.
Wenn man elektronische Musik mag, ist eine Reise sicherlich wert

gregor1
19.07.2022 15:11·  Bearbeitet

Aber anstatt in Euro wird trotz Cashless in einer krummen Festivalwährung abgerechnet und dann muss man noch 3,3 Euro an Gebühr zahlen wenn man sein Restgeld zurück buchen möchte.

Meisti
19.07.2022 16:18Supporter

Ja, hab meine 200€ durchgebraucht, ist gut aufgegangen.
Aber da bleibt sicher locker ne Million schon nur liegen mit den tieferen Restbeträgen bei ihnen.