Festivals United

Rock am Ring 2022

03.06.2022 - 05.06.2022, Nürburg  Deutschland Noch 343 Tage
Green Day, Muse, VolbeatUVM

947 Kommentare (Seite 34)


  • NAIL NAIL

    schrieb:

    JestersTear schrieb:

    JestersTear schrieb:

    Luddddi schrieb:

    blubb0r schrieb:
    Geschmäcker sind halt verschieden... Ich könnte bedenkenlos Sonntagmittag fahren, hätte mit Beatsteaks und Billy Talent max. 1,5 Bands, die mich ernsthaft interessieren

    Genauso gehts mir auch Beatsteaks werden mitgenommen, außerdem vielleicht Grandson und aus Nostalgiegründen Daughtry und The Pretty Reckless, aber ein Muss ist es auch nicht.

    Samstag dafür übervoll. Ich hab den Thread nicht verfolgt: Am Freitag bin ich gespannt, da ich da mMn zu viele Acts habe, die Co-Head/Alternahead sein können. Rechne fest mit Green Day, Broilers, Offspring, Weezer auf der Center und auf der Alterna dann Marteria - Jan Delay. Nur Scooter kann ich nicht einordnen. Entweder der Tag wird sehr lang mit HP als Alterna LNS oder man lässt Scooter als Center LNS spielen parallel zu einem der anderen beiden? Kein Plan. Will Marteria und Scooter auf jeden Fall sehen und Green Day und Offspring dazu wären prima. Da hoff ich irgendwie, dass das überschneidungsfrei funktioniert. Dazu wären Scooter und Marteria im Dunkeln nice



    Ich tippe sehr darauf, dass Jan Delay das Gegengewicht zu Green Day sein wird, ähnlich wie die Beginner damals zu den Hosen. Danach dann Marteria und als LNS Scooter. Aber ich werde mich heute auch mal an eine Einschätzung wagen.

    Habe auch eine Einschätzung gewagt. Verbesserungsvorschläge dringend erwünscht
    clashfinder.com

    Sieht schon sehr gut aus! Wenn es an einem Tag nur 6 Bands auf der Volcano Stage gibt, dann eher am Freitag als am Sonntag, weil Donots bestimmt einen ungewöhlich langen Slot für die Uhrzeit bekommen und Green Day sich auch nicht zurückhalten werden. Dann würden You Me at Six auf die 3. Bühne rutschen. Der Freitag wäre dann auch voll, passt also warum da kein "u.a." mehr auf dem Plakat steht.

    Jetzt wo ich deinen Entwurf sehe, ist es nochmal eindeutiger dass am Samstag noch etwas in Co-Head-Größe fehlt. Biffy Clyro wurde ja schon spekuliert, da würde es auch Sinn machen dass man sie erstmal nicht ankündigt, weil sie diesen Herbst noch Solokonzerte in Deutschland geplant haben. Vielleicht rutscht auf der Crater Stage auch noch alles um einen Slot nach vorne, dann wäre Alligatoah auf dem selben Slot wo er auch schon 2019 war und es könnte noch was größeres für den ganz späten Slot angekündigt werden - aber das ist wahrscheinlich Wunschdenken.

    Die Kassierer sehe ich auch wie du auf der 3. Bühne. Wenn doch auf der Crater, dann ganz früh, zwischen die anderen Acts auf der Crater passen sie an dem Tag überhaupt nicht.

    Also ich gönne weiterhin KORN den Headslot auf der zweiten Bühne und hoffe auf folgendes:

    VOLBEAT-BILLY TALENT-BEATSTEAKS-THE PRETTY RECKLESS-BUSH-DAUGHTRY

  • 123headlinersein 123headlinersein Edited
    Ich werfe mal was ganz abstraktes rein. Was ist wenn Casper wirklich CoHead von Muse ist und der AlternaHead und vierter Headliner, passend zum 40 Geburtstag, die Toten Hosen sind und ihre Geburtstagstour beim RaR beginnen?

    Edit: man bestätigt sie entweder jetzt am Ringwochende oder erst wenn Köln/Düsseldorf ausverkauft sind. Kann mir kaum vorstellen, dass sie zum Bandgeburtstag nicht am Ring spielen

  • ArthusOfCamelot ArthusOfCamelot Edited

    schrieb:
    Ich werfe mal was ganz abstraktes rein. Was ist wenn Casper wirklich CoHead von Muse ist und der AlternaHead und vierter Headliner, passend zum 40 Geburtstag, die Toten Hosen sind und ihre Geburtstagstour beim RaR beginnen?

    Edit: man bestätigt sie entweder jetzt am Ringwochende oder erst wenn Köln/Düsseldorf ausverkauft sind. Kann mir kaum vorstellen, dass sie zum Bandgeburtstag nicht am Ring spielen

    Die Hosen auf der Alterna? Ohne scheiß Tribüne? ...wirklich sehr abstrakt, finde ich.


  • Locust Locust
    Wenn überhaupt spielen die vielleicht schon donnerstags aber dann inklusive Aufpreis. Aber auch das halte ich für unwahrscheinlich. Das DTH und Kraftklub im Video erwähnt wurde muss nichts heißen

  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath

    schrieb:
    Ich werfe mal was ganz abstraktes rein. Was ist wenn Casper wirklich CoHead von Muse ist und der AlternaHead und vierter Headliner, passend zum 40 Geburtstag, die Toten Hosen sind und ihre Geburtstagstour beim RaR beginnen?

    Edit: man bestätigt sie entweder jetzt am Ringwochende oder erst wenn Köln/Düsseldorf ausverkauft sind. Kann mir kaum vorstellen, dass sie zum Bandgeburtstag nicht am Ring spielen

    Ich werf mal was ganz unabstraktes rein. Die Hosen kommen nicht zu RaR 2022. Punkt.

    Gibt sicherlich noch genügend Gelegenheiten sie nächstes Jahr live zu erleben. Aber der Ring hat seine drei Headliner und es gibt absolut gar nichts, was für einen vierten Head spricht. Sry, dass ich hier den Spielverderber spiele.

  • juli666 juli666
    Wird Zeit für ne neue Folge Strobel. So viele cliffhanger

  • Luddddi Luddddi Edited SUPPORTER

    NAIL schrieb:

    schrieb:

    JestersTear schrieb:

    JestersTear schrieb:

    Luddddi schrieb:

    blubb0r schrieb:
    Geschmäcker sind halt verschieden... Ich könnte bedenkenlos Sonntagmittag fahren, hätte mit Beatsteaks und Billy Talent max. 1,5 Bands, die mich ernsthaft interessieren

    Genauso gehts mir auch Beatsteaks werden mitgenommen, außerdem vielleicht Grandson und aus Nostalgiegründen Daughtry und The Pretty Reckless, aber ein Muss ist es auch nicht.

    Samstag dafür übervoll. Ich hab den Thread nicht verfolgt: Am Freitag bin ich gespannt, da ich da mMn zu viele Acts habe, die Co-Head/Alternahead sein können. Rechne fest mit Green Day, Broilers, Offspring, Weezer auf der Center und auf der Alterna dann Marteria - Jan Delay. Nur Scooter kann ich nicht einordnen. Entweder der Tag wird sehr lang mit HP als Alterna LNS oder man lässt Scooter als Center LNS spielen parallel zu einem der anderen beiden? Kein Plan. Will Marteria und Scooter auf jeden Fall sehen und Green Day und Offspring dazu wären prima. Da hoff ich irgendwie, dass das überschneidungsfrei funktioniert. Dazu wären Scooter und Marteria im Dunkeln nice



    Ich tippe sehr darauf, dass Jan Delay das Gegengewicht zu Green Day sein wird, ähnlich wie die Beginner damals zu den Hosen. Danach dann Marteria und als LNS Scooter. Aber ich werde mich heute auch mal an eine Einschätzung wagen.

    Habe auch eine Einschätzung gewagt. Verbesserungsvorschläge dringend erwünscht
    clashfinder.com

    Sieht schon sehr gut aus! Wenn es an einem Tag nur 6 Bands auf der Volcano Stage gibt, dann eher am Freitag als am Sonntag, weil Donots bestimmt einen ungewöhlich langen Slot für die Uhrzeit bekommen und Green Day sich auch nicht zurückhalten werden. Dann würden You Me at Six auf die 3. Bühne rutschen. Der Freitag wäre dann auch voll, passt also warum da kein "u.a." mehr auf dem Plakat steht.

    Jetzt wo ich deinen Entwurf sehe, ist es nochmal eindeutiger dass am Samstag noch etwas in Co-Head-Größe fehlt. Biffy Clyro wurde ja schon spekuliert, da würde es auch Sinn machen dass man sie erstmal nicht ankündigt, weil sie diesen Herbst noch Solokonzerte in Deutschland geplant haben. Vielleicht rutscht auf der Crater Stage auch noch alles um einen Slot nach vorne, dann wäre Alligatoah auf dem selben Slot wo er auch schon 2019 war und es könnte noch was größeres für den ganz späten Slot angekündigt werden - aber das ist wahrscheinlich Wunschdenken.

    Die Kassierer sehe ich auch wie du auf der 3. Bühne. Wenn doch auf der Crater, dann ganz früh, zwischen die anderen Acts auf der Crater passen sie an dem Tag überhaupt nicht.

    Also ich gönne weiterhin KORN den Headslot auf der zweiten Bühne und hoffe auf folgendes:

    VOLBEAT-BILLY TALENT-BEATSTEAKS-THE PRETTY RECKLESS-BUSH-DAUGHTRY

    Würde ich nehmen, dann kann ich nach den Beatsteaks ganz entspannt heim fahren

  • Madpad77 Madpad77 Edited

    MinistryOfDeath schrieb:

    schrieb:
    Ich werfe mal was ganz abstraktes rein. Was ist wenn Casper wirklich CoHead von Muse ist und der AlternaHead und vierter Headliner, passend zum 40 Geburtstag, die Toten Hosen sind und ihre Geburtstagstour beim RaR beginnen?

    Edit: man bestätigt sie entweder jetzt am Ringwochende oder erst wenn Köln/Düsseldorf ausverkauft sind. Kann mir kaum vorstellen, dass sie zum Bandgeburtstag nicht am Ring spielen

    Ich werf mal was ganz unabstraktes rein. Die Hosen kommen nicht zu RaR 2022. Punkt.

    Gibt sicherlich noch genügend Gelegenheiten sie nächstes Jahr live zu erleben. Aber der Ring hat seine drei Headliner und es gibt absolut gar nichts, was für einen vierten Head spricht. Sry, dass ich hier den Spielverderber spiele.

    Stimm ich dir 100% zu !
    Edit: geschweige denn für nen 4. Tag!

  • GuitarPunk94 GuitarPunk94
    ist halt ne gute frage was hinter den kulissen noch so geplant ist

    verlängerung der ticket swap phase ... im vorraus so geplant? oder läuft der tickettausch schleppend?

    wenn die merken dass nicht genug leute ihre tickets umtauschen, dann wird man sich eventuell paar gedanken machen müssen damit es 2022 wirtschaftlich genug sein kann
    ticketverkauf steigt ja auch quasi direkt mit 260€ (!) ein, wundert mich nicht dass schon jetzt so viele acts etc bekannt sind

  • Locust Locust
    Kann mir gut vorstellen dass einige die wegen SOAD gekommen wären es sich anders überlegen

  • runnerdo runnerdo SUPPORTER
    Die meisten hatten doch ihr Ticket blind geswappt.
    Die paar Leute die es nicht tun sind im Grunde egal.
    Mit den neu Verkauf verdienst du eh mehr Geld und ausverkaufen wird man das Ding eh. Nicht vergessen ist auch noch ein Jahr hin


  • Locust Locust
    gibts dazu zahlen?

  • runnerdo runnerdo SUPPORTER
    Nee Zahlen gibt es wie immer nicht. Das ist mein rein subjektives Gefühl.

    @parkrocker89: Also bei mir geht der YouTubelink nicht

  • Locust Locust Edited

    runnerdo schrieb:
    Nee Zahlen gibt es wie immer nicht. Das ist mein rein subjektives Gefühl.

    @parkrocker89: Also bei mir geht der YouTubelink nicht

    Schwer zu sagen. Klar nach der pandemie müsste pauschal alles ausverkauft sein.
    Allerdings geht es auch um minimum 200€.

    Zu 80% ist der Ring ja immer ausverkauft aber die 20% sind schon entscheidend und gefühlt verkauft sich SOAD am Ring besser als Muse was auch 2018 erahnen lässt.

    Also diejenigen die ich kenn sind absolut unzufrieden auch wenn das hier anders aussieht. Deshalb ist es schwer einzuschätzen. Allerdings spielt Metal beim einem wesentlichen Teil des Publikums schon eine wichtige Rolle und da ist man sehr schwach aufgestellt nachdem man 3 Leistungsträger verloren hat mit Soad, Disturbed und HSB. Ich glaube hier muss der Ring nachlegen. Ebenfalls ist der Muse Tag (das potentielle vorprogramm) noch sehr schwach aufgestellt. Nur der Green Day Tag ist Mega stark aber für fast jedem wohl zu viel.

    Ich denke mit der Tagesaufteilung hat man sich nochmal ins Knie geschossen

  • JestersTear JestersTear Edited SUPPORTER
    Finds krass wie Disturbed hier immer als großes Metal Zugpferd herhalten. Seit dem letzten Album spätestens sind die doch so enorm poppig geworden, noch dazu waren die für mich im ersten Lineup 2020 der mit großem Abstand schwächste Co-Headliner. SoaD waren bei ihrem letzten Auftritt bei RaR auch wirklich nicht gut, obwohl ich es als mein erstes Konzert von denen sehr genossen habe. Noch dazu in den letzten Jahren nur 2 neue Songs und immer mit dem selben unterwegs. Muse hingegen bringen im 3 Jahres Rhythmus neue Alben und sind Live eigentlich eine Bank und setzen da neue Maßstäbe was die Show angeht. Vielleicht eine Unpopular Opinion, aber das Lineup ist um längen besser geworden.

    Gebe dir allerdings recht was den Muse Tag angeht. Man hat zwar eine sehr starke Indie, Pop und Hip Hop Alternastage aber auf der Hauptbühne siehts noch mau aus. Wenn da ein großer Name wie Placebo oder Biffy Clyro dazu käme, wäre das aber auch alles wieder in Ordnung.

    Weitere Unpopular Opinion: 2018 war das stärkste RaR Lineup seit 2014.

    Edit sagt: Vermutlich wollte RaR auch an den drei von Locust genannten Bands festhalten, aber die gehen halt nicht auf Tour oder fordern plötzlich zu hohe Gagen oder was weiß ich. Niemand wird da gesessen haben und sagen: Wisst ihr was ne geile Idee wäre? Wir werfen einen der Headliner und Co-Headliner raus, das werden die Leute lieben.

  • Kaan Kaan Edited SUPPORTER ADMIN

    schrieb:



    YT-Einbettungen: Entweder man nimmt die normale URL und fügt sie hier als Link ein (dann steht da ein Link mit Youtube als Linktext). Oder man kopiert bei YT den Embed-Code und fügt diesen hier direkt in das Textfeld ein (dann sieht man das Video eingebettet). Aber den Embed-Code über das URL-Feld eingeben funktioniert nicht.

  • Kenny82 Kenny82
    Ich glaube hier muss der Ring nachlegen.


    Sehe ich absolut nicht so. Mag sein, dass der Ring ein gewisses Stammpublikum aufgebaut hat, was eher Metal hört. Aber das muss ja nicht so bleiben. Ich gehöre schon lange nicht mehr zur Zielgruppe der 20-30 jährigen, würde aber stark bezweifeln, dass dort Metal den Stellenwert hat, der sich hier immer wieder herbeigesehnt wird. Das heißt nicht, dass diese Bands keine Daseinsberechtigung haben, mir erschließt sich nur nicht, weshalb gerade dieser Bereich ein Schwerpunkt des Lineups darstellen soll. Klar verliert man dann einige Veteranen, dafür kommen vielleicht neue Leute, mehr Frauen etc. Wie sieht es eigentlich bei den Gallagher-Brüdern aus? Wäre eine schöne Ergänzung am Muse-Tag.


  • Locust Locust Edited

    JestersTear schrieb:
    Finds krass wie Disturbed hier immer als großes Metal Zugpferd herhalten. Seit dem letzten Album spätestens sind die doch so enorm poppig geworden, noch dazu waren die für mich im ersten Lineup 2020 der mit großem Abstand schwächste Co-Headliner. SoaD waren bei ihrem letzten Auftritt bei RaR auch wirklich nicht gut, obwohl ich es als mein erstes Konzert von denen sehr genossen habe. Noch dazu in den letzten Jahren nur 2 neue Songs und immer mit dem selben unterwegs. Muse hingegen bringen im 3 Jahres Rhythmus neue Alben und sind Live eigentlich eine Bank und setzen da neue Maßstäbe was die Show angeht. Vielleicht eine Unpopular Opinion, aber das Lineup ist um längen besser geworden.
    Gebe dir allerdings recht was den Muse Tag angeht. Man hat zwar eine sehr starke Indie, Pop und Hip Hop Alternastage aber auf der Hauptbühne siehts noch mau aus. Wenn da ein großer Name wie Placebo oder Biffy Clyro dazu käme, wäre das aber auch alles wieder in Ordnung.
    Weitere Unpopular Opinion: 2018 war das stärkste RaR Lineup seit 2014.

    Edit sagt: Vermutlich wollte RaR auch an den drei von Locust genannten Bands festhalten, aber die gehen halt nicht auf Tour oder fordern plötzlich zu hohe Gagen oder was weiß ich. Niemand wird da gesessen haben und sagen: Wisst ihr was ne geile Idee wäre? Wir werfen einen der Headliner und Co-Headliner raus, das werden die Leute lieben.

    Ich habe nicht verglichen was besser ist Muse oder Soad.

    Das ist Geschmacksache es ging mir darum was mehr Karten bei RaR verkauft hätte nach meiner Einschätzung. Ist mein subjektiver Eindruck aus meinem Umfeld und erfahrungen, sehe aber hier im Forum das ziemlich gegenteilig. Allerdings geben die Verkaufszahlen 2018 eher meinem Eindruck recht.

    PS: Ich kenn das neue Zeug von Disturbed nicht, aber wenn sie The Sickness spielen dürfen sie gerne kommen…

  • Locust Locust

    Kenny82 schrieb:
    Ich glaube hier muss der Ring nachlegen.


    Sehe ich absolut nicht so. Mag sein, dass der Ring ein gewisses Stammpublikum aufgebaut hat, was eher Metal hört. Aber das muss ja nicht so bleiben. Ich gehöre schon lange nicht mehr zur Zielgruppe der 20-30 jährigen, würde aber stark bezweifeln, dass dort Metal den Stellenwert hat, der sich hier immer wieder herbeigesehnt wird. Das heißt nicht, dass diese Bands keine Daseinsberechtigung haben, mir erschließt sich nur nicht, weshalb gerade dieser Bereich ein Schwerpunkt des Lineups darstellen soll. Klar verliert man dann einige Veteranen, dafür kommen vielleicht neue Leute, mehr Frauen etc. Wie sieht es eigentlich bei den Gallagher-Brüdern aus? Wäre eine schöne Ergänzung am Muse-Tag.

    Das hab ich so doch garnicht gesagt

  • Madpad77 Madpad77
    Disturbed covert doch fast die Hälfte des Gigs !

  • JestersTear JestersTear SUPPORTER

    schrieb:

    JestersTear schrieb:
    Finds krass wie Disturbed hier immer als großes Metal Zugpferd herhalten. Seit dem letzten Album spätestens sind die doch so enorm poppig geworden, noch dazu waren die für mich im ersten Lineup 2020 der mit großem Abstand schwächste Co-Headliner. SoaD waren bei ihrem letzten Auftritt bei RaR auch wirklich nicht gut, obwohl ich es als mein erstes Konzert von denen sehr genossen habe. Noch dazu in den letzten Jahren nur 2 neue Songs und immer mit dem selben unterwegs. Muse hingegen bringen im 3 Jahres Rhythmus neue Alben und sind Live eigentlich eine Bank und setzen da neue Maßstäbe was die Show angeht. Vielleicht eine Unpopular Opinion, aber das Lineup ist um längen besser geworden.
    Gebe dir allerdings recht was den Muse Tag angeht. Man hat zwar eine sehr starke Indie, Pop und Hip Hop Alternastage aber auf der Hauptbühne siehts noch mau aus. Wenn da ein großer Name wie Placebo oder Biffy Clyro dazu käme, wäre das aber auch alles wieder in Ordnung.
    Weitere Unpopular Opinion: 2018 war das stärkste RaR Lineup seit 2014.

    Edit sagt: Vermutlich wollte RaR auch an den drei von Locust genannten Bands festhalten, aber die gehen halt nicht auf Tour oder fordern plötzlich zu hohe Gagen oder was weiß ich. Niemand wird da gesessen haben und sagen: Wisst ihr was ne geile Idee wäre? Wir werfen einen der Headliner und Co-Headliner raus, das werden die Leute lieben.

    Ich habe nicht verglichen was besser ist Muse oder Soad.
    Das ist Geschmacksache es ging mir darum was mehr Karten bei RaR verkauft hätte nach meiner Einschätzung.
    Ist mein subjektiver Eindruck aus meinem Umfeld und erfahrungen, sehe aber hier im Forum das ziemlich gegenteilig.
    Allerdings geben die Verkaufszahlen 2018 eher meinem Eindruck recht.


    PS: Ich kenn das neue Zeug von Disturbed nicht, aber wenn sie The Sickness spielen dürfen sie gerne kommen…

    Ich denke nicht, dass 2018 Muse der Grund waren, dass es nicht ausverkauft war. In den Jahren davor wurden Bands abgesagt, es sind Headliner ausgefallen, Unwetter haben alles unterbrochen, da kauft man erstmal vielleicht nicht mehr nach den schlechten Erfahrungen. Dazu war nicht nur Muse da, sondern im Linuep wurde mMn mehr "experimentell" gebucht. Alt j, Snow Patrol, Kaleo und alles sind spannende Buchungen, aber da hat es wohl einfach überhand genommen. Mit dem selben Argument musst du nämlich auch sagen, dass Volbeat 2020 mehr verkauft hätten als die Foo Fighters 2018.

  • Locust Locust Edited
    natürlich nicht an muse alleine, sondern am line up insgesamt das sehr soft und unausgewogen war. Es geht doch nicht um deren berechtigung die ich grundsätzlich nicht anzweifel , sondern nur weil sie erst da waren. Es geht nur um ne ausgewogenheit und was wirtschaftlich ist

  • DerKnox DerKnox
    Weil es heute ja eigentlich losgegangen wäre und ich mich schon fast an den 13-Uhr-Veröffentlichungs-Rhythmus der Agentur gewöhnt hatte, war ich mir sicher, dass irgendetwas passiert. Hab jetzt 20 Minuten auf F5 geklickt ...

    Das Spannungslevel bleibt hoch, obwohl eigentlich nicht mehr viel angekündigt werden kann, oder?

  • Johannes314 Johannes314

    runnerdo schrieb:
    Nee Zahlen gibt es wie immer nicht. Das ist mein rein subjektives Gefühl.

    @parkrocker89: Also bei mir geht der YouTubelink nicht

    Bei uns hast du Recht. Haben (leider) blind geswapped, in der Hoffnung das wieder SOAD oder was äquivalentes, cooles dabei ist.

    Muse steht zwar auch auf meiner Liste der Bands, die ich unbedingt mal sehen will. Aber bei dem restlichen Lineup hätten wir uns jetzt nicht nochmal zum Swap entschieden, wenn wir es nicht schon getan hätten. Bei uns hat jeder dauf gehofft, das Volbeat wegfällt, die, die werden in unserer ganzen Gruppe nicht gemocht

  • ArthusOfCamelot ArthusOfCamelot Edited

    JestersTear schrieb:
    Finds krass wie Disturbed hier immer als großes Metal Zugpferd herhalten. Seit dem letzten Album spätestens sind die doch so enorm poppig geworden, noch dazu waren die für mich im ersten Lineup 2020 der mit großem Abstand schwächste Co-Headliner. SoaD waren bei ihrem letzten Auftritt bei RaR auch wirklich nicht gut, obwohl ich es als mein erstes Konzert von denen sehr genossen habe. Noch dazu in den letzten Jahren nur 2 neue Songs und immer mit dem selben unterwegs. Muse hingegen bringen im 3 Jahres Rhythmus neue Alben und sind Live eigentlich eine Bank und setzen da neue Maßstäbe was die Show angeht. Vielleicht eine Unpopular Opinion, aber das Lineup ist um längen besser geworden.
    Gebe dir allerdings recht was den Muse Tag angeht. Man hat zwar eine sehr starke Indie, Pop und Hip Hop Alternastage aber auf der Hauptbühne siehts noch mau aus. Wenn da ein großer Name wie Placebo oder Biffy Clyro dazu käme, wäre das aber auch alles wieder in Ordnung.
    Weitere Unpopular Opinion: 2018 war das stärkste RaR Lineup seit 2014.

    Edit sagt: Vermutlich wollte RaR auch an den drei von Locust genannten Bands festhalten, aber die gehen halt nicht auf Tour oder fordern plötzlich zu hohe Gagen oder was weiß ich. Niemand wird da gesessen haben und sagen: Wisst ihr was ne geile Idee wäre? Wir werfen einen der Headliner und Co-Headliner raus, das werden die Leute lieben.

    Disturbed hat diesen Titel meiner Meinung nach zurecht. Ist ja nicht so, dass die nur "Sound of Silence" und "Reason to Fight" spielen. Sonst könnte man den Vergleich mit fast jeder Metal Band bringen (Metallica mit "Nothing Else Matters" etc.). Zudem sind Disturbed live echt stark. Also gerade die, zusammen mit SOAD, fehlen mir für 2022 sehr. Und Muse ist cool, aber meiner Meinung nach kein zufriedenstellender Ersatz für SOAD (und mir geht es hier nicht um Chartplatzierungen, sondern um den Vibe des Konzertes an sich).

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben