Rock am Ring 2022

Festival Forum: Diskussion zu Rock am Ring 2022 (u.a. mit Green Day, Muse, Volbeat)

eröffnet von Yertle-the-Turtle am 10.03.2021 14:43 Uhr
4.043 Kommentare - zuletzt von weatherman


luc_pwd und weitere Nutzer sprechen darüber

4.043 Kommentare
« Seite 2 von 162 »
2PremiumHuelseund anderen gefällt das
Nightmare119
Nightmare119
01.04.2021 14:00·  Bearbeitet


Stiflers_Mom schrieb:


schrieb:
Waren da letztes mal schon so unpassende Acts wie Eminem, Ed Sheeren zur Wahl gestanden?

Ich bin ja davon ausgegangen, dass es sich kaum was ändert aber wozu das voting dann

Zitat anzeigen


Was genau ist an diesen Acts unpassend?

Deutschland ist das letzte Land, bei dem es noch kein Pop-Headliner für einen der Tage an die Spitze der großen Festivals geschafft hat. Im Umland ist das überall seit Jahren bereits usus.

Ed Sheeran mag mittlerweile sowieso zu groß für Festivals sein, sind ja aber auch Bands wie die Stones in der Liste. Und Eminem wird hier seit Jahren frenetisch gefordert. Von daher: Verstehe deinen Kommentar nicht ganz.

Zitat anzeigen


This, ich fände sogar den ein oder anderen Pop/Hip-Hop Headliner richtig gut. Ständig im Dreijahrestakt die selben Heads sind einfach nur noch langweilig.

Und du glaubst gar nicht wie schnell RaR mit Eminem als Head ausverkauft wäre.

Kaan
Kaan
01.04.2021 14:28·  BearbeitetSupporter

Mit A-Ha, Lenny Kravitz oder R.E.M. gab es auch in diesem Jahrtausend Top Pop-Acts als Headliner. Und die "Aber es heißt doch ROCK am Ring"-Diskussion haben wir hier wirklich schon bis zum Erbrechen geführt. Und jedes Mal kann man nur auf die vielen Pop-Acts in den ersten Jahren verweisen.

counterdog
01.04.2021 14:30


Nightmare119 schrieb:


Stiflers_Mom schrieb:


schrieb:
Waren da letztes mal schon so unpassende Acts wie Eminem, Ed Sheeren zur Wahl gestanden?

Ich bin ja davon ausgegangen, dass es sich kaum was ändert aber wozu das voting dann

Zitat anzeigen


Was genau ist an diesen Acts unpassend?

Deutschland ist das letzte Land, bei dem es noch kein Pop-Headliner für einen der Tage an die Spitze der großen Festivals geschafft hat. Im Umland ist das überall seit Jahren bereits usus.

Ed Sheeran mag mittlerweile sowieso zu groß für Festivals sein, sind ja aber auch Bands wie die Stones in der Liste. Und Eminem wird hier seit Jahren frenetisch gefordert. Von daher: Verstehe deinen Kommentar nicht ganz.

Zitat anzeigen


This, ich fände sogar den ein oder anderen Pop/Hip-Hop Headliner richtig gut. Ständig im Dreijahrestakt die selben Heads sind einfach nur noch langweilig.

Und du glaubst gar nicht wie schnell RaR mit Eminem als Head ausverkauft wäre.

Zitat anzeigen


Naja, man sollte vllt unterscheiden zwischen Bands die von uns gefordert werden und der breiten Masse. Wenn man damals nach FB gegangen wäre, dann gäbe es nur die selben 20 Bands jedes Jahr.

Wobei die breite Masse sich am ehesten noch an: "ABER ES HEIßT DOCH ROCK [...]" aufhängt.

Anyway würde mich tierisch über gewisse Acts aus dem Hip Hop, Rap oder Pop Bereich freuen. Jeden Tag Center stehen möchte man sowieso nicht.


PlugInBaby schrieb:
Kann es sein, dass die auch die Bands überarbeitet haben? So einige der Bands, die schon lange aufgelöst sind, sind rausgeflogen.

Zitat anzeigen


Haben defintiv vieles überarbeitet und Doppelt oder Dreifach Nennungen rausgeschmissen und Rechtschreibfehler z.T. überarbeitet, auch wenn immer noch Stick To Our Guns da steht und einige aufgelöste Bands sind auch rausgeflogen, aber warum manche Bands da stehen geblieben sind erschließt sich mir nicht.

Vllt hofft sich das Team einfach ne Reunion von manchen Künstlern, weil davon noch alle leben.

Locust
01.04.2021 14:35


Nightmare119 schrieb:


Stiflers_Mom schrieb:


schrieb:
Waren da letztes mal schon so unpassende Acts wie Eminem, Ed Sheeren zur Wahl gestanden?

Ich bin ja davon ausgegangen, dass es sich kaum was ändert aber wozu das voting dann

Zitat anzeigen


Was genau ist an diesen Acts unpassend?

Deutschland ist das letzte Land, bei dem es noch kein Pop-Headliner für einen der Tage an die Spitze der großen Festivals geschafft hat. Im Umland ist das überall seit Jahren bereits usus.

Ed Sheeran mag mittlerweile sowieso zu groß für Festivals sein, sind ja aber auch Bands wie die Stones in der Liste. Und Eminem wird hier seit Jahren frenetisch gefordert. Von daher: Verstehe deinen Kommentar nicht ganz.

Zitat anzeigen


This, ich fände sogar den ein oder anderen Pop/Hip-Hop Headliner richtig gut. Ständig im Dreijahrestakt die selben Heads sind einfach nur noch langweilig.

Und du glaubst gar nicht wie schnell RaR mit Eminem als Head ausverkauft wäre.

Zitat anzeigen


Das gibts/gabs ja. RaR ist ja nicht das einzige Festival in Deutschland und es waren ja Muse, Kings of Leon, Thirty Seconds to Mars vor nicht so langer Zeit da.

War aber auch nicht so erfolgreich und deshalb ging der Weg eher in die andere Richtung als abgrenzung zum Southside zB.

Ich weiß nicht ob Eminem da so gut ankommen würde. Generell sicherlich, ist glaube auch sehr selten unterwegs sber da würden sich doch viel ärgern ne Festivalkarte kaufen zu müssen um ihn zu sehen.

MisterCrac
01.04.2021 14:46


Stiflers_Mom schrieb:


schrieb:
Waren da letztes mal schon so unpassende Acts wie Eminem, Ed Sheeren zur Wahl gestanden?

Ich bin ja davon ausgegangen, dass es sich kaum was ändert aber wozu das voting dann

Zitat anzeigen


Was genau ist an diesen Acts unpassend?

Deutschland ist das letzte Land, bei dem es noch kein Pop-Headliner für einen der Tage an die Spitze der großen Festivals geschafft hat. Im Umland ist das überall seit Jahren bereits usus.

Ed Sheeran mag mittlerweile sowieso zu groß für Festivals sein, sind ja aber auch Bands wie die Stones in der Liste. Und Eminem wird hier seit Jahren frenetisch gefordert. Von daher: Verstehe deinen Kommentar nicht ganz.

Zitat anzeigen


Stiflers_Mom, die Stimme der Vernunft

1MisterCrac gefällt das
Stiflers_Mom
Stiflers_Mom
01.04.2021 15:03Supporter


MisterCrac schrieb:


Stiflers_Mom schrieb:


schrieb:
Waren da letztes mal schon so unpassende Acts wie Eminem, Ed Sheeren zur Wahl gestanden?

Ich bin ja davon ausgegangen, dass es sich kaum was ändert aber wozu das voting dann

Zitat anzeigen


Was genau ist an diesen Acts unpassend?

Deutschland ist das letzte Land, bei dem es noch kein Pop-Headliner für einen der Tage an die Spitze der großen Festivals geschafft hat. Im Umland ist das überall seit Jahren bereits usus.

Ed Sheeran mag mittlerweile sowieso zu groß für Festivals sein, sind ja aber auch Bands wie die Stones in der Liste. Und Eminem wird hier seit Jahren frenetisch gefordert. Von daher: Verstehe deinen Kommentar nicht ganz.

Zitat anzeigen


Stiflers_Mom, die Stimme der Vernunft

Zitat anzeigen


Das hat zu mir auch noch niemand gesagt

2MisterCracund anderen gefällt das
GuitarPunk94
GuitarPunk94
01.04.2021 16:31

coole sache dass es wieder das band voting gibt, noch cooler wäre es wenn man am ende ein paar einblicke gewährt wie die leute so abgestimmt haben

(ich meine beim letzten band voting wurd nach abstimmungsende nie wieder ein wort darüber verloren oder?)

Locust
01.04.2021 17:01


GuitarPunk94 schrieb:
coole sache dass es wieder das band voting gibt, noch cooler wäre es wenn man am ende ein paar einblicke gewährt wie die leute so abgestimmt haben

(ich meine beim letzten band voting wurd nach abstimmungsende nie wieder ein wort darüber verloren oder?)

Zitat anzeigen


Ne, wird diesmal bestimmt auch so sein. wäre tatsächlich interessant

mokiloki
mokiloki
01.04.2021 18:38

Das ist im Endeffekt eine kostenlose Marktforschung Da wird man gar nix an Votingergebnissen sehen.

5HybridSun95und anderen gefällt das
Luddddi
Luddddi
01.04.2021 19:14Supporter

Wie bereits beim letzten Voting schon geschrieben: Es wird höchstwahrscheinlich nie passieren, dass solche Ergebnisse öffentlich gemacht werden. Mehr als ein "XY war die Band, die ihr euch am meisten gewünscht habt und tadaaa - hier haben wir sie" wird es nicht geben.

Liegt zum einen daran, dass man dann offenbaren würde, wie weit man an den Wünschen vorbeibucht. Und zum andern vermute ich stark, dass bei solchen Umfrageergebnissen immer Rammstein oben steht, gefolgt von 15 anderen Bands mit Headlinergagen. Und selbst wenn man dann 3 daraus bucht, würden sich die Leute beschweren, dass 3/16 ja überhaupt nicht gut ist und mimimi. Dafür ist der durchschnittliche Festivalbesucher (und Facebooknutzer) - denke ich - nicht gut genug informiert.

Kurz: Die Veranstalter würden sich sehr viel mehr angreifbar machen und das jeweilige tatsächliche Line Up kann im Vergleich zu Wunsch Line Ups zumindest in der breiten Masse eigentlich nur verlieren.

1MisterCrac gefällt das
fcfreak91
fcfreak91
02.04.2021 11:08Supporter


schrieb:


Nightmare119 schrieb:


Stiflers_Mom schrieb:


schrieb:
Waren da letztes mal schon so unpassende Acts wie Eminem, Ed Sheeren zur Wahl gestanden?

Ich bin ja davon ausgegangen, dass es sich kaum was ändert aber wozu das voting dann

Zitat anzeigen


Was genau ist an diesen Acts unpassend?

Deutschland ist das letzte Land, bei dem es noch kein Pop-Headliner für einen der Tage an die Spitze der großen Festivals geschafft hat. Im Umland ist das überall seit Jahren bereits usus.

Ed Sheeran mag mittlerweile sowieso zu groß für Festivals sein, sind ja aber auch Bands wie die Stones in der Liste. Und Eminem wird hier seit Jahren frenetisch gefordert. Von daher: Verstehe deinen Kommentar nicht ganz.

Zitat anzeigen


This, ich fände sogar den ein oder anderen Pop/Hip-Hop Headliner richtig gut. Ständig im Dreijahrestakt die selben Heads sind einfach nur noch langweilig.

Und du glaubst gar nicht wie schnell RaR mit Eminem als Head ausverkauft wäre.

Zitat anzeigen


Das gibts/gabs ja. RaR ist ja nicht das einzige Festival in Deutschland und es waren ja Muse, Kings of Leon, Thirty Seconds to Mars vor nicht so langer Zeit da.

War aber auch nicht so erfolgreich und deshalb ging der Weg eher in die andere Richtung als abgrenzung zum Southside zB.

Ich weiß nicht ob Eminem da so gut ankommen würde. Generell sicherlich, ist glaube auch sehr selten unterwegs sber da würden sich doch viel ärgern ne Festivalkarte kaufen zu müssen um ihn zu sehen.

Zitat anzeigen


Das mit Eminem kann man so sehen. Und mit nem Einzelgig würde man auch definitiv mehr verdienen. Aber eins ist ziemlich sicher Eminem als Head würde RaR quasi alleine Ausverkaufen.

runnerdo
runnerdo
02.04.2021 11:17Supporter

Und genau deswegen wird das nicht passieren.


Ich habe mal probiert Sachen zu voten die theoretisch möglich sind aber selten bis nie gebucht werden.

Klar würde ich mir ACDC, Springsteen, Eminem wünschen aber die sind halt jeder für sich zu teuer und damit raus.

Locust
02.04.2021 11:53


schrieb:
Und AC/DC spielen doch eh keine Festivals ?!

Zitat anzeigen


Richtig.

Was Eminem betrifft: Ist es nicht so, dass er nur ganz selten in Europa/Deutschland auftritt?
Dann ist es im Grunde klar, dass er für ein Ausverkauf sorgen würde v.a. wenn es ein exklusiver Auftritt wäre, was aber auch ein ziemlich anderes Publikum mit sich bringen würde.
Vermutlich würden die Leute dann die anderen Künstler mehr oder weniger "ignorieren" was aber ja auch nicht ziel des Festivals sein dürfte.
Es wäre halt ein Eminem Konzert mit einem Festival drum rum.

1MisterCrac gefällt das
Nightmare119
Nightmare119
02.04.2021 12:09·  Bearbeitet


schrieb:


schrieb:
Und AC/DC spielen doch eh keine Festivals ?!

Zitat anzeigen


Richtig.

Was Eminem betrifft: Ist es nicht so, dass er nur ganz selten in Europa/Deutschland auftritt?
Dann ist es im Grunde klar, dass er für ein Ausverkauf sorgen würde v.a. wenn es ein exklusiver Auftritt wäre, was aber auch ein ziemlich anderes Publikum mit sich bringen würde.
Vermutlich würden die Leute dann die anderen Künstler mehr oder weniger "ignorieren" was aber ja auch nicht ziel des Festivals sein dürfte.
Es wäre halt ein Eminem Konzert mit einem Festival drum rum.


Zitat anzeigen


Ja, Eminem ist nur ganz selten in Europa. Generell spielt der eher selten Shows.

Ich schätze nicht, dass sich das Publikum krass verändern würde. Eminem wird in so einer breiten Masse gefeiert, die bereits jetzt jedes Jahr zum Ring fährt. Ist ja nicht so als feiern nur Rap-Hörende Leute Eminem ab. Meiner Erfahrung nach findet den jeder aus jedem Genre top und würde sich den mal angucken.

Von daher würden die Besucher auch die anderen Acts nicht ignorieren. Klar während Eminem schon aber an den anderen Tagen meine ich (Damals bei Tenacious D war auch gefühlt 80% vor der Center und die anderen Bands haben vor wenig Leuten gespielt. Macht halt nur kein Spaß an der Center mit so viel Leuten).

Jay-Z kam damals doch auch mega gut an. Pack vor Eminem ein paar aktuelle Hip-Hop Größen wie zB NF (der sogar gebucht war für 2020) und du hast einen wahnsinnig starken Hip-Hop Tag. Wäre mir tausendmal lieber als RAF Camora oder wen auch immer.

Locust
02.04.2021 12:53

tenacious d hat doch vor Slipknot gespielt, so viel war da doch nicht los und wurde bei Slipknot noch mehr. Wie kommst du auf diesen Vergleich?

Also das Eminem einge mal anschauen würden mag sein. Ich denke aber das seine Fanboys das kontingent leer kaufen würden bevor sich viele vom „Stammpublikum“ entscheiden würden . Ich glaube da schon an größere Verschiebungen vom Publikum

Nightmare119
Nightmare119
02.04.2021 12:58


schrieb:
tenacious d hat doch vor Slipknot gespielt, so viel war da doch nicht los und wurde bei Slipknot noch mehr. Wie kommst du auf diesen Vergleich?

Also das Eminem einge mal anschauen würden mag sein. Ich denke aber das seine Fanboys das kontingent leer kaufen würden bevor sich viele vom „Stammpublikum“ entscheiden würden . Ich glaube da schon an größere Verschiebungen vom Publikum

Zitat anzeigen


Ich meinte Tenacious D 2012, als die zum ersten Mal in DE waren. Das war eine Vollkatastrophe vor der Center

Locust
02.04.2021 13:06


Nightmare119 schrieb:


schrieb:
tenacious d hat doch vor Slipknot gespielt, so viel war da doch nicht los und wurde bei Slipknot noch mehr. Wie kommst du auf diesen Vergleich?

Also das Eminem einge mal anschauen würden mag sein. Ich denke aber das seine Fanboys das kontingent leer kaufen würden bevor sich viele vom „Stammpublikum“ entscheiden würden . Ich glaube da schon an größere Verschiebungen vom Publikum

Zitat anzeigen


Ich meinte Tenacious D 2012, als die zum ersten Mal in DE waren. Das war eine Vollkatastrophe vor der Center

Zitat anzeigen


Ach so, da musste ich wegen einer gerissenen Achillessehne passen.
Ich könnte mir bei so nem starken HipHop Tag mit Eminem sogar vorstellen, dass dann einge nur den einen Tag anreisen und das Festivalticket als Tageskarte betrachten

Baltimore
02.04.2021 13:44


schrieb:


Nightmare119 schrieb:


Stiflers_Mom schrieb:


schrieb:
Waren da letztes mal schon so unpassende Acts wie Eminem, Ed Sheeren zur Wahl gestanden?

Ich bin ja davon ausgegangen, dass es sich kaum was ändert aber wozu das voting dann

Zitat anzeigen


Was genau ist an diesen Acts unpassend?

Deutschland ist das letzte Land, bei dem es noch kein Pop-Headliner für einen der Tage an die Spitze der großen Festivals geschafft hat. Im Umland ist das überall seit Jahren bereits usus.

Ed Sheeran mag mittlerweile sowieso zu groß für Festivals sein, sind ja aber auch Bands wie die Stones in der Liste. Und Eminem wird hier seit Jahren frenetisch gefordert. Von daher: Verstehe deinen Kommentar nicht ganz.

Zitat anzeigen


This, ich fände sogar den ein oder anderen Pop/Hip-Hop Headliner richtig gut. Ständig im Dreijahrestakt die selben Heads sind einfach nur noch langweilig.

Und du glaubst gar nicht wie schnell RaR mit Eminem als Head ausverkauft wäre.

Zitat anzeigen


Das gibts/gabs ja. RaR ist ja nicht das einzige Festival in Deutschland und es waren ja Muse, Kings of Leon, Thirty Seconds to Mars vor nicht so langer Zeit da.

War aber auch nicht so erfolgreich und deshalb ging der Weg eher in die andere Richtung als abgrenzung zum Southside zB.

Ich weiß nicht ob Eminem da so gut ankommen würde. Generell sicherlich, ist glaube auch sehr selten unterwegs sber da würden sich doch viel ärgern ne Festivalkarte kaufen zu müssen um ihn zu sehen.

Zitat anzeigen


Auf welchem deutschen großen Festival gab es denn bitte nach 2002 einen Pophead?
Letztes Jahr wäre da meiner Meinung nach mit Miley Cyrus Premiere gewesen.

3runnerdound anderen gefällt das
blubb0r
02.04.2021 13:46

Warum nicht generell endlich einsehen, dass Tageskarten vielleicht eine sinnige Option bieten.

20,000 Tageskarten pro Tag einführen, passendes Parkkonzept entwickeln und fertig.

Honk850
Honk850
02.04.2021 13:48·  BearbeitetSupporter

Depeche Mode - RaR 2006
Robbie Williams - Pinkpop 2015
Paul Mc Cartney Pinkpop 2016

Und je nachdem wie man die Killers, Coldplay etc. definiert wird die Liste noch sehr lang

Edith: hab das "deutschen" gerade erst gesehen.

Baltimore
02.04.2021 13:52·  Bearbeitet


Honk850 schrieb:
Depeche Mode - RaR 2006
Robbie Williams - Pinkpop 2015
Paul Mc Cartney Pinkpop 2016

Und je nachdem wie man die Killers, Coldplay etc. definiert wird die Liste noch sehr lang

Edith: hab das "deutschen" gerade erst gesehen.

Zitat anzeigen


Es ging um Festivals in Deutschland. Und ich meinte schon wirklich Popmusik. Killers, Coldplay und co sind doch Rockbands.
Depeche Mode wäre auch das letzte was mir eingefallen wäre, was so ein wenig Pop war.

2Honk850und anderen gefällt das
Locust
02.04.2021 14:24

Ok dann ist das ne Frage der Definition ich hätte Killers, Kings of Leon, Coldpay etc. oder einiges vom Southside als Pop eingestuft