Festivals United

Der schlechteste Song von ...

eröffnet von HansMufff am 31.01.2021 18:37 Uhr - letzter Kommentar von Kaan

58 Kommentare (Seite 2)


  • erdeanmich erdeanmich SUPPORTER
    Linkin Park
    - Waiting for the end (HansMufff)
    - Halfway Right (HybridSun95)
    - Castle of Glass (erdeanmich)

    Der Song lief (vor allem im Radio, aber generell eigentlich überall) rauf und runter und irgendwann konnte ich ihn einfach nicht mehr hören. Castle of Glass war eh nie so mein Favorit, da er mir zu seicht war, aber das hat alles nur noch schlimmer gemacht

  • Locust Locust
    Castle of Glass würde ich auch nehmen, allerdings kenne ich nachdem mir die Band das Herz gebrochen hat, also alles später als Minutes to Midnight nicht mehr viel.
    Find den Song aber übel und wenn er mal im Radio kommt
    muss ich umschalten um nicht einzupennen

  • mattkru mattkru Edited
    Nach dem Tod von Chester habe ich irgendwie keine Lust mehr, einen Song von ihm als ‚schlecht‘ zu bewerten. Und dabei war ich nie ein großer Linkin Park Fan.


  • Luddddi Luddddi SUPPORTER
    Linkin Park
    - Waiting for the end (HansMufff)
    - Halfway Right (HybridSun95)
    - Castle of Glass (erdeanmich)
    - Burn it down (Luddddi)
    ____
    Furchtbarer Radio-Rock ohne Wumms und ohne Gefühl.

    @mattkru: Kann deine Einstellung übrigens gut nachvollziehen, auch wenn ich für mich finde, dass man Songs schon schlecht finden (und das auch äußern) kann.

  • HybridSun95 HybridSun95
    Rise Against

    - About Damn Time (HybridSun95)

    Vielleicht nicht unbedingt der Song an sich, aber stellvertretend für die letzten beiden ALben, die meiner Meinung nach viel zu sauber klingen und irgendwie auch nicht den Bumms der älteren Alben mehr haben.

  • wsk253 wsk253

    Rise Against

    - About Damn Time (HybridSun95)
    - Hero of War (WsK253)

    Ist mir einfach zu viel Pathos


  • HansMufff HansMufff SUPPORTER
    Rise Against

    - About Damn Time (HybridSun95)
    - Hero of War (WsK253, HansMufff)

    Da muss ich mich leider einfach anschließen.

  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath
    Passend zum Partner-Thread hier der schlechteste Song von ...

    Rammstein
    - Diamant

    Wenn sie für eine Sache ein Händchen haben, dann sind es dunkle Balladen wie 'Klavier', 'Nebel', usw. Das hier war ausnahmsweise mal völlig daneben gegriffen. Der Song plätschert so vor sich hin und endet dann ziemlich abrupt mit einem schlechten Wortspiel. Mit 2:34 Minuten glücklicherweise auch der bisher kürzeste Song de Band.

  • Locust Locust

    MinistryOfDeath schrieb:
    Passend zum Partner-Thread hier der schlechteste Song von ...

    Rammstein
    - Diamant

    Wenn sie für eine Sache ein Händchen haben, dann sind es dunkle Balladen wie 'Klavier', 'Nebel', usw. Das hier war ausnahmsweise mal völlig daneben gegriffen. Der Song plätschert so vor sich hin und endet dann ziemlich abrupt mit einem schlechten Wortspiel. Mit 2:34 Minuten glücklicherweise auch der bisher kürzeste Song de Band.

    Radio vor Ausländer der Song ist ne absolute Nervensäge

  • laurax7 laurax7
    Während ich beim Partner-Thread noch mal drauf herum denken möchte, geht es auf dieser Seite recht fix.

    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)

    Kann ich nicht mal fundiert begründen. Finde ich einfach auf allen Ebenen überhaupt nicht feierlich.

  • HansMufff HansMufff SUPPORTER
    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)
    - Ausländer (HansMufff)

    Ich verstehe die Nachricht schon. Aber irgendwie finde ich es einfach nur platt. Im Refrain platt Machogehabe, die Strophen wirken besser überzeugen mich aber nicht. Und musikalisch hat mich das Lied sowieso noch nie abgeholt. Das ist für mich persönlich eigentlich sogar wichtiger Insgesamt wirkt es auf mich wie Tage wie diese auf der Ballast der Republik: Fehl am Platz, gehört nicht zur Platte.


  • Locust Locust
    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)
    - Ausländer (HansMufff)
    - Radio (Locust)


    So jetzt nochmal richtig.

  • Heutma Heutma Edited
    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)
    - Ausländer (HansMufff)
    - Radio (Locust)
    - Das alte Leid (Heutma)

    Der Refrain spricht für sich, ein plumpes "Ich will ficken!" klingt für mich eher nach Samstagabend Reeperbahn, als nach ernstzunehmender Musik.

  • AcidX AcidX
    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)
    - Ausländer (HansMufff)
    - Radio (Locust)
    - Das alte Leid (Heutma)
    - Mein Land (AcidX)

    Gibt einige Lieder, die ich immer skippe. Aber es ist richtig, dass der Song nie auf einem Album verewigt wurde.

  • TheMo TheMo
    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)
    - Ausländer (HansMufff)
    - Radio (Locust)
    - Das alte Leid (Heutma)
    - Mein Land (AcidX)
    - Sex (TheMo)

    Musikalisch geht das noch klar. Textlich ist das aber ganz grausig. Schlimmes Lied.
    Interessant, dass ich Ausländer als ein Highlight der Band betrachte. Genau wie Radio. Kommen ja beide im Forum nicht so gut weg.

  • HansMufff HansMufff SUPPORTER

    TheMo schrieb:
    Interessant, dass ich Ausländer als ein Highlight der Band betrachte. Genau wie Radio. Kommen ja beide im Forum nicht so gut weg.

    Dann tuen wir uns doch einfach zusammen! Radio finde ich auch wirklich großartig. Sex finde ich durchschnittlich - nichts besonderes aber auch nicht grottenschlecht.
    Interessant auch, dass bisher 4 der Lieder vom aktuellen Album sind. Waren die Erwartungen zu hoch? Oder haben sich Rammstein stark gewandelt ohne den eigenen Stil "zu verraten", sodass für jeden etwas anderes stört und ergo ein anderes Lied schlecht ist, der Rest aber ganz gut?

  • Locust Locust
    Das neue Album ist durchaus ein Wandel und für Rammstein sehr vielfältig. So löst es auch kontroverse aus und polarisiert.
    Ich fand den Schritt gut auch wenn ich das Album durchwachsen finde. Tatsächlich nicht im Schnitt sonder stark schwankend von Lied zu Lied. Da überraschend bald nachgelegt werden soll bin ich sehr darauf gespannt


  • TheMo TheMo
    Finde das letzte Album auch sehr durchwachsen, aber solide. Einzig Sex ist absolut peinlich. Deutschland hätte ich fast in der Liste zum besten Song genannt. Das ist echt ein Monster. Lief seiner Zeit rauf und runter bei mir und hat mächtig Hype erzeugt. Was Ich Liebe möchte ich noch hervorheben. Gerade als Opener bei den Gigs ist der nochmal extrem gewachsen. Mag den sehr.
    Aber nun zurück zum Thema. Was findet ihr noch scheiße?

  • defpro defpro Edited
    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)
    - Ausländer (HansMufff)
    - Radio (Locust)
    - Das alte Leid (Heutma)
    - Mein Land (AcidX)
    - Sex (TheMo)
    - Los (defpro)

    Hab jetzt nicht mehr alle Kandidaten zur Überprüfung gehört, ob "Los" tatsächlich der schlechteste Song ist, aber in diese Kategorie gehört er auf jeden Fall. Sehr langweiliges Songwriting, die Blues-Einflüsse (grundsätzlich ein spannender Ansatz innerhalb des Band-Sounds) fügen sich überhaupt nicht gut ein, der typische Rammstein-Punch, der einige mäßige Songs der Band noch übers Mittelmaß hebt, ist hier auch nicht vorhanden. Und obenauf kommt dann diese völlig uninspirierte Text, dessen Gimmick (Wörter, die auf "los" enden... much wow) bereits nach 2 Zeilen zu nerven beginnt. Habe generell mit der Zeit gemerkt, dass Till Lindemann als Texter sehr überschätzt wird (auch von mir früher), aber mit diesen Lyrics schießt er wirklich den Vogel ab. Wundert mich immer noch sehr, dass es dieser Song überhaupt damals in die Setlist geschafft hat.

    Und "Das alte Leid" ist hier ja mal komplett fehl am Platz. Eines der besten Riffs, den die Band je geschrieben hat! Ja, die "Ich will ficken"-Zeile ist ein bisschen cringig (hab ich mit 13 natürlich komplett anders gesehen ), aber die 2 Sekunden überlebt man auch.

  • Roggan29 Roggan29
    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)
    - Ausländer (HansMufff)
    - Radio (Locust)
    - Das alte Leid (Heutma)
    - Mein Land (AcidX)
    - Sex (TheMo)
    - Los (defpro)
    - Te Quiero Puta (Roggan29)

    Dieser Misch mit dem mexikanischen Trompetensound gibt mir immer den Ohrwurm des Grauens

    Ansonsten interessant zu sehen wie verschieden hier die Meinungen sind.
    Einige der aufgelisteten Lieder sind bei mir in den oberen 50% angesiedelt

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom SUPPORTER

    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)
    - Ausländer (HansMufff)
    - Radio (Locust)
    - Das alte Leid (Heutma)
    - Mein Land (AcidX)
    - Sex (TheMo)
    - Los (defpro, StiflersMom)
    - Te Quiero Puta (Roggan29)

    Ich reihe mich ein und votiere für "Los". Diese Art von Pathos steht Rammstein einfach nicht und der Song ist noch dazu einfach sehr, sehr belanglos und überflüssig. Prinzipiell wollte ich eigentlich einen Song von der "Rosenrot" nominieren, die für mich die schwächste Rammstein-Scheibe ist, aber die Argumentation von defpro hat mich dann doch umgestimmt.

    Was die verschiedenen Meinungen angeht, bin ich total bei Roggan. Songs wie "Das alte Leid" oder das supercatchy "Radio" hätte ich hier überhaupt nicht vermutet. Auch die Kritik an den lauteren Rammstein-Balladen wie "Klavier" kann ich überhaupt nicht teilen, im Gegenteil - das ist schon einer der Rammstein-Songs, der in meiner ewigen Topliste einen der vorderen Plätze einnimmt.

    Was hier vielleicht auch spannend wäre: Könnte jeder von Euch bei künftigen Listen vielleicht kurz anmerken, wie sehr er betreffliche Band mag / mochte oder wie intensiv sie gehört wurde? Würde mich tatsächlich interessieren, ob sich anhand dieser Tatsache eine Art Trend ableiten lässt. Ich tue mir auf jeden Fall deutlich leichter damit, Top und Flop Songs bei Bands zu benennen, bei denen ich nicht die krasse Fanbrille aufhabe.
    Ebenso merke ich, dass ich bei Rammstein deutlich sachlicher bewerte, weil ich die Band zwar so oft gehört habe wie kaum eine andere, aber sich die Liebe zur Musik nicht zwingend über den Live-Aspekt auszeichnet, wie es bei den Hosen zum Beispiel ist. Da kann ich kaum Songs bewerten, ohne den Aspekt des Konzerts mit einfließen zu lassen.

  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath Edited
    Find ich auch sehr interessant. Bei den anderen Bands waren wir uns ja im Großen und Ganzen einig, aber hier gehen die Meinungen schon weit auseinander. Ich finde z.B. gerade dieser Blues Einfluss in 'Los' passt super zu den sonst eher dumpfen Rhythmen. Wäre vielleicht sogar in meiner Top 10. Und auch Radio, Rein, raus und Das alte Leid würden mir hier definitiv nicht in den Sinn kommen. Selbst mit Ausländer habe ich mich mittlerweile arrangiert. Dagegen finde ich wiederum 'Was ich liebe' ziemlich belanglos (@Themo sry ). Aber vielleicht zeichnet gerade diese Tatsache eine richtig gute Band auch aus.

    @Stiflers_Mom: Gerne, ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich tendenziell Songs, die ich schon länger kenne, neueren bevorzuge. Um einen Song/ein Album abschließend bewerten zu können, muss ich immer erst etwas Abstand gewinnen. Die bisherigen Bands würde ich bei mir wie folgt einordnen:

    Die Toten Hosen: Meine absolute Nr. 1, höre ich schon mindestens so lange, wie ich Musik höre.
    Linkin Park: Anfangs eher so beiläufig verfolgt, nach Minutes to Midnight haben sie einfach nicht mehr meinem Musikgeschmack entsprochen.
    Rise Against: Kenne ich schon ziemlich lange, aber erst sehr spät Zugang zu gefunden. Ist jetzt nicht mein Favorit, aber so zwischendurch immer wieder gut.
    Rammstein: Top 2, ganz dicht hinter den Hosen. Brauche ich, denk ich, nicht ausführen

  • Locust Locust Edited
    Dann will ich auch mal:

    DTH: Immer wieder gerne eine Band die ich gerne höre, aber nicht in der Top Ten. Sehe sie aber auch immer sehr gerne Live da sie wirklich großartig sind.

    Linkin Park Hass Liebe. Hybrid Theory ist eines der besten Alben ever, demnach extrem oft gehört. Die Band hat in Windeseile mein Herz erobert, absoluter Wahnsinn. Aber mit Minutes to Midnight und was danach kam hat das Herz genauso stark gebrochen. Ich kenn garnicht mehr so viel danach richtig gut, maximal einmal hören hat mir gereicht. Ab und zu hole ich mal HT raus oder vielleicht noch Meteora und das wars dann aber auch.

    Rise Against Finde ich ganz gut, gehört aber nicht so zu meinem Programm, daher kenn ich garnicht so viel und habe mich rausgehalten. Hab aber danach mal etwas mehr rein gehört.

    Rammstein Hintere Top Ten. Höre ich je nach Phase immer mal wieder und habe auch schon viel Rammstein gehört.

  • HansMufff HansMufff SUPPORTER
    Ganz witzig, weil es mir bei den mir bekannten Bands etwas anders geht: Ich habe den Eindruck bei meinen Fanbrille-Bands, dass ich dort recht einfach entscheiden kann, was top und was flop ist. Es ist allerdings auch schon häufiger vorgekommen, dass Konzerte meine Meinung zu Liedern geändert haben, weil ich dadurch einen ganz neuen Blickwinkel auf das Lied bekommen habe. Dann ist es aber weniger das Konzerterlebnis, das ich indirekt damit verbinde, sondern mehr eine "Offenbarung" wie dieses Lied wirkt/was ich auf dem Album nicht gecheckt habe. Sonst sehe ich auch bei mir eine zeitliche Abhängigkeit wie Ministryofdeath/muss ich erstmal Abstand gewinnen, um eine "objektive" Bewertung abgeben zu können: Sachen von Fanbrille-Bands, die aktueller als ca. 1 Jahr sind werden von mir übermäßig gehypt und von nicht-Fanbrille-Bands übermäßig unterbuttert .
    Ihr betitelt hier schön eure Top ten, aber ich glaube das kann ich nicht. Bei mir sind es eher die Top20, bei denen je nach Phase alles ganz weit vorne oder hinten landen kann (mit ganz wenigen Ausnahmen ) - und dann natürlich der ganze Katalog gehört wird/er sehr gut gekannt wird.
    DTH: In den Top20.
    LP: Fan der ersteren Alben, aber sehr aktiv bis inkl. Living Things den Werdegang der Band verfolgt.
    Rise Against: Als Studioversion hier und da mal, aber nie so richtig gehört. Freunde haben früher ganz viel gehört und deswegen vor allem frühere Werke mitbekommen.
    R+: In den Top20.

  • Jax_Harkness Jax_Harkness
    Rammstein
    - Diamant (Ministryofdeath)
    - Rein, raus (laurax7)
    - Ausländer (HansMufff)
    - Radio (Locust)
    - Das alte Leid (Heutma)
    - Mein Land (AcidX)
    - Sex (TheMo)
    - Los (defpro, StiflersMom)
    - Te Quiero Puta (Roggan29)
    - Was ich liebe (Jax_Harkness)

    Könnte ich im anderen Thread etliche Lieder der Band Rammstein nennen, könnten es hier etliche Lieder des Albums Rammstein sein. Beim ersten Mal hören fragte ich mich, ob die das ernst meinen. Nach mehrfachem Hören hatte ich mich etwas dran gewöhnt. Aber dann kam der Tourauftakt auf Schalke und es liefen den ganzen Tag die alten Songs rauf und runter. Das neue Album wirkte im Vergleich nochmal unglaublich viel schlechter...

    Zu den Bands:

    Die Toten Hosen
    Die Hosen waren meine allererste Lieblingsband und das sehr lange, von 7 bis 18, also praktisch meine komplette Kindheit und Jugend. Seit Laune der Natur kann ich sie allerdings gar nicht mehr hören und auch anderweitig (z.B. Hosen Hell und andere Kommerzaktionen) sind die mir sehr fremd geworden und Campinos mittlerweile etwas arrogante und vor allem selbstgerechte Art finde ich auch sehr befremdlich.

    Linkin Park
    Konnte ich nie wirklich was mit anfangen. Numb ist ein großartiger Song, Minutes to Midnight ein gutes Rockalbum, den Rest fand ich langweilig. Und als Nu Metal Fan fand ich es immer schlimm, dass die sich selbst nach den ersten Alben als Nu Metal bezeichnet haben bzw. bezeichnet wurden. Hat Gründe, warum ich 2012 lieber bei Motörhead stand.

    Rise Against
    Hatte nur eine sehr kurze Rise Against Phase um das Konzert in Düsseldorf 2009 herum, zu dem mich ein Freund bequatscht hatte. The Sufferer and the Witness und Appeal to Reason fand ich großartig. Ältere Songs mochte ich auch. Danach irgendwie aus den Augen verloren. Gute Band mit top Einstellung.

    Rammstein
    Erst relativ spät (so mit 17 glaube ich) zu gekommen, zählen aber definitiv zu den meistgehörten Bands meines Lebens.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben