Festivals United

Rock am Ring 2021

Datum: abgesagt, Nürburg  Deutschland
Green Day, System Of A Down, VolbeatUVM

890 Kommentare (Seite 3)


  • JestersTear JestersTear 01.05.2020 21:35 Uhr SUPPORTER

    schrieb:
    Nova Rock hat ja immer ein sehr ähnliches Line up.
    Das Nova Rock hat übrigens eine Plattform in der alle Ticketinhaber bestätigen können das Ticket zu behalten
    und angekündigt dass der VVK für 2021 mit der letzten
    Preisstufe aus 2020 beginnt. Ist ne gute , clevere und faire Lösung. Zum Thema Rückerstattung haben sie um Geduld gebeten. Bis dahin wissen sie aber auch etwa ob das überhaupt groß ein Thema ist.

    Ist insgesamt auch ein Stück günstiger und 4 Tage.....

    Warum RaR/RiP auf das 2. Juni Wochenende ging verstehe ich nicht ganz. Wäre am 1. noch Donnerstag Feiertag.

    Wie schon mehrfach hier erwähnt ist am 1. WE 24h-Rennen am Ring und die Verträge standen schon vor den RaR Verträgen.

  • JackD JackD 01.05.2020 22:40 Uhr
    RATM sind raus. Spielen in den USA.

  • Locust Locust 01.05.2020 23:25 Uhr
    Ich kann mir schon vorstellen dass RATM geplant waren aber es deutet halt darauf hin, dass alles um ein Jahr verschoben werden soll. Halte das auch immer noch für den einfachsten und wahrscheinlich weg.

    Natürlich wird nicht zu 100% aber soweit machbar.
    Nicht nur der Veranstalter will das Festival nachholen auch die Künstler ihren Auftritt.


  • Kaan Kaan 02.05.2020 00:26 Uhr SUPPORTER ADMIN

    schrieb:
    Wenn neu gebucht wird geht es sicherlich um Kosten
    sparen, da wären DTH quasi sicher


    Man darf aber nicht vergessen, dass es Verträge gibt mit dem diejährigen Line Up und das es für einen Ausverkauf gesorgt hat.

    Da was neues auszutüfteln mit neuer Kartenvergabe steigert die Kosten erstmal und das Risiko, dass
    weniger Karten verkauft werden.


    Es gibt eigentlich wenig Gründe das Rad neu zu erfinden für MLK und für die Künstler auch nicht

    Was für ein Ausverkauf? Bis zur Absage war nie die Rede von Ausverkauf.

  • Honk850 Honk850 02.05.2020 00:33 Uhr SUPPORTER
    ... und bei der Absage klang es einfach besser!

  • runnerdo runnerdo 02.05.2020 08:49 Uhr SUPPORTER
    Dann hoffe ich mal auf Metallica/RHCP bis ich auch da bitter entäuscht werde.
    Man könnte ja zumindest probieren, dass diesmal das Lineup nicht nach der zweiten Zeile aufhört.

    Ich sehe es schon kommen, man zwingt allen eine Gutscheinlösung auf und man kann sich dann ein neues Ticket zu erhöten Preis bei noch schlechterem Lineup holen.


  • Locust Locust 02.05.2020 09:26 Uhr
    War doch ausverkauft??? bis auf Tagestickets.

    Das mit dem Gutschein und erhöhten Preisen wäre halt schon ne schweinerrei.
    Wobei man das über die preisstufen regeln könnte.

    Aber was wenn weniger Karten verkauft werden? Dabei besteht ein großes Risiko.

    Zum einen gibts den Gutschein wohl von Eventim für die meisten zum anderen bezweifel ich dass die Regelung vor einem Gericht stand hält.

  • MMP MMP 02.05.2020 09:53 Uhr
    RATM sind für RaR 2021 mit den neuen Konzertdaten für die USA definitiv raus.

  • Kaan Kaan 02.05.2020 11:59 Uhr SUPPORTER ADMIN

    schrieb:
    War doch ausverkauft??? bis auf Tagestickets.


    Das mit dem Gutschein und erhöhten Preisen wäre halt schon ne schweinerrei.
    Wobei man das über die preisstufen regeln könnte.

    Aber was wenn weniger Karten verkauft werden? Dabei besteht ein großes Risiko.

    Zum einen gibts den Gutschein wohl von Eventim für die meisten zum anderen bezweifel ich dass die Regelung vor einem Gericht stand hält.

    Nope. In der letzten News vor Corona war von "Fast ausverkauft" die Rede und von den neu erhältlichen Tagestickets. Das war Ende Februar, also kurz bevor es los ging. Da wird es wohl kaum einen großen Run auf Wochenend- und Tagestickets gegeben haben. Zumal Ausverkauf auch Tagestickets beinhalten würde. Erst mit der Absage hat man behauptet die Festivals seien ausverkauft. Ich glaube das nicht.

  • MisterCrac MisterCrac 02.05.2020 12:36 Uhr

    Kaan schrieb:
    Erst mit der Absage hat man behauptet die Festivals seien ausverkauft. Ich glaube das nicht.

    Nachprüfen können wir es eh nicht, ob MLK hier die Wahrheit sagt oder lügt

  • Locust Locust 02.05.2020 13:36 Uhr

    Kaan schrieb:

    schrieb:
    War doch ausverkauft??? bis auf Tagestickets.


    Das mit dem Gutschein und erhöhten Preisen wäre halt schon ne schweinerrei.
    Wobei man das über die preisstufen regeln könnte.

    Aber was wenn weniger Karten verkauft werden? Dabei besteht ein großes Risiko.

    Zum einen gibts den Gutschein wohl von Eventim für die meisten zum anderen bezweifel ich dass die Regelung vor einem Gericht stand hält.

    Nope. In der letzten News vor Corona war von "Fast ausverkauft" die Rede und von den neu erhältlichen Tagestickets. Das war Ende Februar, also kurz bevor es los ging. Da wird es wohl kaum einen großen Run auf Wochenend- und Tagestickets gegeben haben. Zumal Ausverkauf auch Tagestickets beinhalten würde. Erst mit der Absage hat man behauptet die Festivals seien ausverkauft. Ich glaube das nicht.

    Ok. Zumindest die Weekend Tickets für den Park waren ausverkauft aber klar die Definition ohne Tagestickets ist schwierig.

    Aber eigentlich doof da msn ja weiter Tickets verkaufen könnte wenn das Gültigkeit behalten würde, macht das Taubertal zB.


  • ChainsawMariechen ChainsawMariechen 03.05.2020 17:25 Uhr Edited
    Sollte Marek tatsächlich nicht nur die 2020er bands buchen, hier mal ein paar Anregungen, damit nicht immer die selben Heinis auftreten:

    Lamb of God (neues Album)
    Fynn Kliemann (ziemlich angesagter deutscher Künstler)
    The Killers (neues Album und schon lange nicht mehr da. Wäre ein passender Alterna-Head)
    The Streets (neues Album)
    Gaytheist (neue Band. Spannende Mischunng aus Volbeat, Metal und Punk)

  • MrToast91 MrToast91 03.05.2020 17:45 Uhr

    schrieb:
    Sollte Marek tatsächlich nicht nur die 2020er bands buchen, hier mal ein paar Anregungen, damit nicht immer die selben Heinis auftreten:

    Lamb of God (neues Album)
    Fynn Kliemann (ziemlich angesagter deutscher Künstler)
    The Killers (neues Album und waren schon lange nicht mehr da. Wäre ein passender Alterna-Headliner)
    The Streets (neues Album)
    Gaytheist (neue Band. Spannende Mischunng aus Volbeat, Metal und Punk)




    Fynn Kliemann wird nicht live auftreten. Niemals und nirgendwo ^^

  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 03.05.2020 18:06 Uhr

    MrToast91 schrieb:

    schrieb:
    Sollte Marek tatsächlich nicht nur die 2020er bands buchen, hier mal ein paar Anregungen, damit nicht immer die selben Heinis auftreten:

    Lamb of God (neues Album)
    Fynn Kliemann (ziemlich angesagter deutscher Künstler)
    The Killers (neues Album und waren schon lange nicht mehr da. Wäre ein passender Alterna-Headliner)
    The Streets (neues Album)
    Gaytheist (neue Band. Spannende Mischunng aus Volbeat, Metal und Punk)




    Fynn Kliemann wird nicht live auftreten. Niemals und nirgendwo ^^

    Das ist auch besser so.

  • Locust Locust 03.05.2020 21:49 Uhr

    schrieb:
    Sollte Marek tatsächlich nicht nur die 2020er bands buchen, hier mal ein paar Anregungen, damit nicht immer die selben Heinis auftreten:

    Lamb of God (neues Album)
    Fynn Kliemann (ziemlich angesagter deutscher Künstler)
    The Killers (neues Album und waren schon lange nicht mehr da. Wäre ein passender Alterna-Headliner)
    The Streets (neues Album)
    Gaytheist (neue Band. Spannende Mischunng aus Volbeat, Metal und Punk)




    Lamb of god hätte ich noch für dieses Jahr auf dem Schirm gehabt, hatten auch ne Tour mit Kreator geplant.

    Die waren glaub 2015 das letzte mal da. Die 3 bisher veröffentlichten Lieder sind brutal stark.

  • concertfreak concertfreak 04.05.2020 07:49 Uhr

    MyChemGD1234 schrieb:

    MrToast91 schrieb:

    schrieb:
    Sollte Marek tatsächlich nicht nur die 2020er bands buchen, hier mal ein paar Anregungen, damit nicht immer die selben Heinis auftreten:

    Lamb of God (neues Album)
    Fynn Kliemann (ziemlich angesagter deutscher Künstler)
    The Killers (neues Album und waren schon lange nicht mehr da. Wäre ein passender Alterna-Headliner)
    The Streets (neues Album)
    Gaytheist (neue Band. Spannende Mischunng aus Volbeat, Metal und Punk)




    Fynn Kliemann wird nicht live auftreten. Niemals und nirgendwo ^^

    Das ist auch besser so.

    Stimmt. Jemanden, der nie live spielt kann ich als Musiker sowieso nicht Ernst nehmen.

  • Ravenkingi Ravenkingi 04.05.2020 08:14 Uhr

    schrieb:
    Sollte Marek tatsächlich nicht nur die 2020er bands buchen, hier mal ein paar Anregungen, damit nicht immer die selben Heinis auftreten:

    Lamb of God (neues Album)
    Fynn Kliemann (ziemlich angesagter deutscher Künstler)
    The Killers (neues Album und waren schon lange nicht mehr da. Wäre ein passender Alterna-Headliner)
    The Streets (neues Album)
    Gaytheist (neue Band. Spannende Mischunng aus Volbeat, Metal und Punk)




    Killers spielen am 10. und 12. in UK. Vier Tage hintereinander plus Reise UK - GER - UK - GER halte ich für nicht realistisch. Ihre UK-Tour hätten sie zudem dieses Jahr auch nicht durch Auftritte in anderen Ländern unterbrochen.


  • concertfreak concertfreak 04.05.2020 08:24 Uhr Edited
    Killers holen maximal Hurricane / Southside nach. Eigene Gigs wären aber natürlich besser.

  • DevilsEagles DevilsEagles 04.05.2020 11:23 Uhr

    MrToast91 schrieb:

    schrieb:
    Sollte Marek tatsächlich nicht nur die 2020er bands buchen, hier mal ein paar Anregungen, damit nicht immer die selben Heinis auftreten:

    Lamb of God (neues Album)
    Fynn Kliemann (ziemlich angesagter deutscher Künstler)
    The Killers (neues Album und waren schon lange nicht mehr da. Wäre ein passender Alterna-Headliner)
    The Streets (neues Album)
    Gaytheist (neue Band. Spannende Mischunng aus Volbeat, Metal und Punk)




    Fynn Kliemann wird nicht live auftreten. Niemals und nirgendwo ^^

    Außer das eine mal im Fernsehen bei Inas Nacht. Ja gut, war kein wirkliches Konzert und nur ein Lied, aber immerhin hat er mal vor Publikum gespielt.

    Aber im Prinzip kann ich nur zustimmen. Den Namen wird man wohl nie auf nem Festivalplakat geschweige denn auf der Bühne sehen. Aus meiner Sicht: leider

  • Valmont Valmont 04.05.2020 11:40 Uhr

    schrieb:

    MrToast91 schrieb:

    schrieb:
    Sollte Marek tatsächlich nicht nur die 2020er bands buchen, hier mal ein paar Anregungen, damit nicht immer die selben Heinis auftreten:

    Lamb of God (neues Album)
    Fynn Kliemann (ziemlich angesagter deutscher Künstler)
    The Killers (neues Album und waren schon lange nicht mehr da. Wäre ein passender Alterna-Headliner)
    The Streets (neues Album)
    Gaytheist (neue Band. Spannende Mischunng aus Volbeat, Metal und Punk)




    Fynn Kliemann wird nicht live auftreten. Niemals und nirgendwo ^^

    Außer das eine mal im Fernsehen bei Inas Nacht. Ja gut, war kein wirkliches Konzert und nur ein Lied, aber immerhin hat er mal vor Publikum gespielt.

    Aber im Prinzip kann ich nur zustimmen. Den Namen wird man wohl nie auf nem Festivalplakat geschweige denn auf der Bühne sehen. Aus meiner Sicht: leider

    Abwarten.. alles ne Frage des Geldes.

  • schlafmuetze schlafmuetze 04.05.2020 13:58 Uhr Edited

    Valmont schrieb:

    schrieb:

    MrToast91 schrieb:

    schrieb:
    Sollte Marek tatsächlich nicht nur die 2020er bands buchen, hier mal ein paar Anregungen, damit nicht immer die selben Heinis auftreten:

    Lamb of God (neues Album)
    Fynn Kliemann (ziemlich angesagter deutscher Künstler)
    The Killers (neues Album und waren schon lange nicht mehr da. Wäre ein passender Alterna-Headliner)
    The Streets (neues Album)
    Gaytheist (neue Band. Spannende Mischunng aus Volbeat, Metal und Punk)




    Fynn Kliemann wird nicht live auftreten. Niemals und nirgendwo ^^

    Außer das eine mal im Fernsehen bei Inas Nacht. Ja gut, war kein wirkliches Konzert und nur ein Lied, aber immerhin hat er mal vor Publikum gespielt.

    Aber im Prinzip kann ich nur zustimmen. Den Namen wird man wohl nie auf nem Festivalplakat geschweige denn auf der Bühne sehen. Aus meiner Sicht: leider

    Abwarten.. alles ne Frage des Geldes.

    das wäre dann ja POP am Ring

    Disclaimer: Anspielung auf sein neues Album....

  • Locust Locust 04.05.2020 15:03 Uhr
    Pop am Ring gabs schon 2018....

  • runnerdo runnerdo 04.05.2020 16:58 Uhr SUPPORTER
    ...und 1986.

  • PlugInBaby PlugInBaby 04.05.2020 20:49 Uhr
    Und hoffentlich auch mal wieder 2021. Es sollte doch kein Problem sein, gelegentlich mal einen Act wie Gorillaz zu buchen.

  • Locust Locust 04.05.2020 21:09 Uhr
    Ist zwar nix für mich aber wenn die mischung stimmt hab ich kein problem damit. Allerdings war 2018 brutal pop lastig und das hat MLK negativ zu spüren bekommen mit ganz schlechten verkaufszahlen

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben