Festivals United

Rock am Ring 2021

11.06.2021 - 13.06.2021, Nürburg  Deutschland Noch 375 Tage
Top-Acts: T.B.A.

174 Kommentare


  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets SUPPORTER
    Ausverkaufte Festivals am Ring und im Park wegen des Verbots von Großveranstaltungen bis zum 31. August abgesagt

    In ihrer erlebnisreichen und bewegten Geschichte wurden Deutschlands populärste Open-Air-Festivals Rock am Ring und Rock im Park schon mehr als einmal mit unerwarteten und schwierigen Situationen konfrontiert. Jetzt erzwang das verfügte Verbot aller Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie bis zum 31. August, die Absage der Jubiläumsevents am Nürburgring und in Nürnberg.

    Für die Veranstalter und ihre Teams, die Künstler und 175.000 Fans, die am ersten Juni-Wochenende 35 Jahre Rock am Ring und 25 Jahre Rock im Park feiern wollten, ist diese alternativlose Entscheidung natürlich enttäuschend. Dennoch haben die Produzenten uneingeschränktes Verständnis für diese unausweichliche Maßnahme im Interesse der Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten, so traurig die Absage der ausverkauften Zwillingsfestivals ist. Gleichzeitig bedanken sie sich bei den Fans ausdrücklich für ihre nachhaltige Unterstützung.

    Gemeinsam mit der Live-Musikbranche richten sich nunmehr alle Hoffnungen auf die Zeit nach dem Ende des Ausnahmezustandes. Die Neuansetzung der Jubiläumsfestivals von Rock am Ring und Rock im Park ist jetzt für das zweite Juni-Wochenende 2021 terminiert.

    Wegen der Details über die weitere Abwicklung werden alle Ticketkäufer noch um ein wenig Geduld gebeten. Die Veranstalter und ihre Teams arbeiten an konkreten Informationen über die genaue Vorgehensweise, die im nächsten Schritt bekanntgegeben werden. Bis dahin werden die Fans um Verständnis gebeten.

    Rock am Ring – Rock im Park
    11. – 13. Juni 2021
    Save the date!

  • concertfreak concertfreak
    Na also, geht doch. Dann mal das 2. Juni Wochenende 2021 eintragen.

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets SUPPORTER
    Interessante Randnotiz: Man wechselt auf das zweite volle Juni-Wochenende, während Nova Rock (02. - 05. Juni) und Download UK (04. - 06. Juni) vom zweiten auf das erste Juni-Wochenende wechseln. Nova Rock sogar teilweise in die Woche hinein. Da werden mit Sicherheit wieder Headliner geteilt. RATM und Metallica anyone?


  • Spaddel Spaddel
    Uff, das wird ein harter Monat, das 24h Rennen ist die Woche davor. Das gibt wieder schön 2 Wochen Ringurlaub

  • laufmaus59 laufmaus59 SUPPORTER
    So ein Mist, mein Kind heiratet die Woche danach... Das wird knapp!

  • nevermind2706 nevermind2706
    uuund damit raus kommendes Jahr. hatte wie immer das 1. Juni WE geblockt

  • MMP MMP
    Immerhin schon mal ein neuer, unüblicher Termin. Da hat man die letzten Wochen wohl schon genutzt für 2021.

  • MrRingamRock MrRingamRock Edited
    www.motorsport-total.com

    Die Termine für das 24 h Rennen sind für die kommenden Jahre schon lange fix, daher hat die Verlegung auf das 2. Juniwochenende keine bandterminlichen oder coronabedingten Gründe, sondern war bereits lange abzusehen. Der Artikel ist von 2017, zu damlaigen Zeitpunkt stand somit bereits fest, dass RaR nicht am 1. Juniwochenende stattfinden können wird

  • HansMufff HansMufff SUPPORTER
    Aber es ist dann ja nichtsdestotrotz interessant, dass Nova und Download ausweichen/mittauschen (siehe Pastor). Kann ja nur bedeuten, dass sie später dran waren (oder weniger geboten haben), als RaR und trotzdem unbedingt die gleichen Headliner wollten.

  • BurnItDown BurnItDown
    Um das Wochenende ist kein Feiertag. Eine Woche zuvor ist Fronleichnam.

  • MrRingamRock MrRingamRock

    BurnItDown schrieb:
    Um das Wochenende ist kein Feiertag. Eine Woche zuvor ist Fronleichnam.


    das stimmt leider, dieses Jahr war aber auch kein Feiertag dabei... Im Gegenteil, dieses Jahr lag Rock am Ring ganz ungünstig um die Feiertage drum rum


  • MrRingamRock MrRingamRock Edited

    schrieb:
    Aber es ist dann ja nichtsdestotrotz interessant, dass Nova und Download ausweichen/mittauschen (siehe Pastor). Kann ja nur bedeuten, dass sie später dran waren (oder weniger geboten haben), als RaR und trotzdem unbedingt die gleichen Headliner wollten.

    "Kann ja nur bedeuten..." finde ich schwierig, kann das nicht alles oder auch rein gar nichts bedeuten? Sollten die Tickets ihre Gültigkeit behalten, ist RaR 2021 ohne Ankündigung einer einzigen Band zurzeit offiziell ausverkauft, ob eine Möglichkeit gegeben wird, Tickets zurück zu geben weiß man noch nicht. Auch wie es die anderen Festivals handhaben, weiß ich ehrlich gesagt gerade nicht. Demnach weiß ich nicht, ob die Festivals für das nächste Jahr wirklich auf DIE besonderen und DIE speziellen Headliner angewiesen sind, wenn die Dinger jetzt schon ausverkauft sind. Wäre mir jedenfalls nicht so sicher wie du, dass bei den Terminverlegungen wirklich Headlinergründe dahinter stehen. Zumindest bei RaR ist dies ja schonmal nicht der Fall.

  • HansMufff HansMufff SUPPORTER

    MrRingamRock schrieb:

    schrieb:
    Aber es ist dann ja nichtsdestotrotz interessant, dass Nova und Download ausweichen/mittauschen (siehe Pastor). Kann ja nur bedeuten, dass sie später dran waren (oder weniger geboten haben), als RaR und trotzdem unbedingt die gleichen Headliner wollten.

    "Kann ja nur bedeuten..." finde ich schwierig, kann das nicht alles oder auch rein gar nichts bedeuten? Sollten die Tickets ihre Gültigkeit behalten, ist RaR 2021 ohne Ankündigung einer einzigen Band zurzeit offiziell ausverkauft, ob eine Möglichkeit gegeben wird, Tickets zurück zu geben weiß man noch nicht. Auch wie es die anderen Festivals handhaben, weiß ich ehrlich gesagt gerade nicht. Wäre mir aber nicht so sicher wie du, dass bei den Terminverlegungen wirklich Headlinergründe dahinter stehen. Zumindest bei RaR ist dies ja schonmal nicht der Fall.

    Du hast schon recht, es gibt noch andere Möglichkeiten

    Aber es ist schon sehr verdächtig und große Bands planen ja weiter als 10 Monate im Voraus. Ich wollte im Endeffekt nur Pastors Aussage nochmal unterstreichen.

  • NAIL NAIL Edited

    MrRingamRock schrieb:

    schrieb:
    Aber es ist dann ja nichtsdestotrotz interessant, dass Nova und Download ausweichen/mittauschen (siehe Pastor). Kann ja nur bedeuten, dass sie später dran waren (oder weniger geboten haben), als RaR und trotzdem unbedingt die gleichen Headliner wollten.

    "Kann ja nur bedeuten..." finde ich schwierig, kann das nicht alles oder auch rein gar nichts bedeuten? Sollten die Tickets ihre Gültigkeit behalten, ist RaR 2021 ohne Ankündigung einer einzigen Band zurzeit offiziell ausverkauft, ob eine Möglichkeit gegeben wird, Tickets zurück zu geben weiß man noch nicht. Auch wie es die anderen Festivals handhaben, weiß ich ehrlich gesagt gerade nicht. Demnach weiß ich nicht, ob die Festivals für das nächste Jahr wirklich auf DIE besonderen und DIE speziellen Headliner angewiesen sind, wenn die Dinger jetzt schon ausverkauft sind. Wäre mir jedenfalls nicht so sicher wie du, dass bei den Terminverlegungen wirklich Headlinergründe dahinter stehen. Zumindest bei RaR ist dies ja schonmal nicht der Fall.

    Habe ich nicht hier gelesen das Green Day Mitte Juni schon einen anderen Termin in Europa bestätigt haben? Daher denke ich das die als Headliner fix sind, auch Volbeat müsste möglich sein. Wäre für uns schonmal eine sehr solide Basis wenn die weiterhin dabei wären. Eins darf man auch nicht vergessen. Das Virus ist weltweit, da wird derzeit auch nirgends anders Geld verdient. Daher könnte ich mir auch vorstellen das die eine oder andere Band nächstes Jahr so viele Konzerte/Festival spielt wie es halt geht. Auch die "Großen" müssen Geld verdienen.

  • IndyHB IndyHB
    Da für das nächste Jahr ja schon ein Großteil der Einnahmen eingesackt wurden, halte ich einen 4 Tag für recht wahrscheinlich: Erstmal die Leute vor die Wahl stellen das sie die Tickets mit ins nächste Jahr nehmen können oder gegen einen Gutschein einlösen. So bleibt schon mal die Kohle von diesem Jahr zusammen.

    Dann im nächsten Jahr den Extra-Tag verkünden. Der ist aber nicht im 3-Tages-Ticket enthalten sondern wird auch extra verkauft. Zuerst an die 3-Tages-Ticketinhaber, dann an Tagesgäste. Als Headliner ein richtiges Zugpferd, z.B. Rage. Für die Headliner an den restlichen Tagen dann ein paar günstige Bands. So generiert man noch ordentlich neue Einnahmen bei überschaubaren Mehrkosten.

  • juli666 juli666
    Interessant, dass man so spät in den Juni geht. Gut, kann ich es direkt mit Hurricane kombinieren so von Urlaub her

  • alex-der-grosse alex-der-grosse
    Wenn die keine Bands veröffentlichen zum Tausch, werde ich das Ticket zurückgeben.


  • StonedHammer StonedHammer ADMIN

    schrieb:
    Da für das nächste Jahr ja schon ein Großteil der Einnahmen eingesackt wurden, halte ich einen 4 Tag für recht wahrscheinlich:
    Erstmal die Leute vor die Wahl stellen das sie die Tickets mit ins nächste Jahr nehmen können oder gegen einen Gutschein einlösen. So bleibt schon mal die Kohle von diesem Jahr zusammen.
    Dann im nächsten Jahr den Extra-Tag verkünden. Der ist aber nicht im 3-Tages-Ticket enthalten sondern wird auch extra verkauft. Zuerst an die 3-Tages-Ticketinhaber, dann an Tagesgäste. Als Headliner ein richtiges Zugpferd, z.B. Rage. Für die Headliner an den restlichen Tagen dann ein paar günstige Bands. So generiert man noch ordentlich neue Einnahmen bei überschaubaren Mehrkosten.

    4 tag am ring spekulationen sind wie klopapier horten in krisenzeiten oder?


    juli666 schrieb:
    Interessant, dass man so spät in den Juni geht. Gut, kann ich es direkt mit Hurricane kombinieren so von Urlaub her


    da ja am ersten juni we halt 24rennen stattfindet (ich komm immer noch drüber weg, das dies keiner hier -mich eingeschlossen- auffem schirm hatte ) ist es der beste termin was es booking angeht, da die meisten großen major festival halt auch um diese zeit sind udn es damals schon den ein oder andere "mark" mehr gekostet hat, wenn mann im mai extra wenn einfliegen musste.

  • Locust Locust

    schrieb:
    Da für das nächste Jahr ja schon ein Großteil der Einnahmen eingesackt wurden, halte ich einen 4 Tag für recht wahrscheinlich:
    Erstmal die Leute vor die Wahl stellen das sie die Tickets mit ins nächste Jahr nehmen können oder gegen einen Gutschein einlösen. So bleibt schon mal die Kohle von diesem Jahr zusammen.
    Dann im nächsten Jahr den Extra-Tag verkünden. Der ist aber nicht im 3-Tages-Ticket enthalten sondern wird auch extra verkauft. Zuerst an die 3-Tages-Ticketinhaber, dann an Tagesgäste. Als Headliner ein richtiges Zugpferd, z.B. Rage. Für die Headliner an den restlichen Tagen dann ein paar günstige Bands. So generiert man noch ordentlich neue Einnahmen bei überschaubaren Mehrkosten.

    Hatte ich auch gedacht, da man sich aber bereits auf 3 Tage festgelegt hat bezweifel ich es.

    Mit ner Zusatzkarte glaube ich nicht. Dann kriegt jeder nen Gutschein und die Tickets verfallen. Dann kann man mit 4 Tagen gleich teurer einsteigen.

  • IndyHB IndyHB Edited

    StonedHammer schrieb:

    4 tag am ring spekulationen sind wie klopapier horten in krisenzeiten oder?



    Natürlich. Aber alles was man zu 2021 schreibt ist doch aktuell nur Spekulation und trotzdem gibt es diesen Thread, oder?

    Jedenfalls wird MLK irgendwie Mehreinnahmen generieren müssen um dieses Jahr auszugleichen. Wahrscheinlich schwingt da auch etwas die Hoffnung mit, dass nicht der einfachste Weg gewählt und einfach an den Bands gespart wird

  • Locust Locust
    Taubertal wird um ein Jahr verschoben. Karten behalten ihre Gültigkeit und es wird das gleiche Line Up angestrebt.

    Das ist das „einfachste“ macht MLK wohl auch so.
    reine vermutung allerdings

  • GuitarPunk94 GuitarPunk94
    Noch 421 Tage

  • juli666 juli666
    Warten auf Bestätigungen aufmachen?

  • ChainsawMariechen ChainsawMariechen
    das mit dem "wir buchen das line-up aus 2020" wird in meinen Augen nicht funktionieren. Sicher hat MLK schon andere bands für 2021 unter Vertrag und manche bands werden sich auch nicht nächstes jahr unterwegs sein. Könnte mir aber gut vorstellen, dass 2021 ein mix aus 20 und neuen bands wird.

  • Locust Locust

    schrieb:
    das mit dem "wir buchen das line-up aus 2020" wird in meinen Augen nicht funktionieren. Sicher hat MLK schon andere bands für 2021 unter Vertrag und manche bands werden sich auch nicht nächstes jahr unterwegs sein. Könnte mir aber gut vorstellen, dass 2021 ein mix aus 20 und neuen bands wird.

    komplett sicherlich nicht, der Knackpunkt werden die Headliner sein und die Bands in der 2. Reihe.

    Diese werden durchaus auch ein Eigeninteresse haben wieder aufzutreten. Es gibt auch gewisse Verträge.

    Ob wirklich schon was für 2021 gebucht wurde? Ich kenn mich da nicht so aus aber 15-16 Monate im Voraus ist schon arg früh.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben