Festivals United

Coronavirus

eröffnet von Yertle-the-Turtle am 27.02.2020 10:02 Uhr - letzter Kommentar von AcidX

1.754 Kommentare (Seite 33)


  • MMP MMP 02.04.2020 17:04 Uhr Edited
    Hände waschen, Abstand halten. Der Elternbesuch ist ja nicht verboten, kann aber auch ein Risiko darstellen. Wägt das gemeinsam ab.

  • snookdog snookdog 02.04.2020 17:32 Uhr

    Yertle-the-Turtle schrieb:
    Wie handhabt Ihr das so mit Ostern? Ich ziehe seit Wochen alle Vorgaben und Kontaktsperren maximal durch, aber Ostern die Eltern nicht zum Frühstück zu besuchen fällt mir sehr schwer muss ich zugeben.

    Da in Bayern auch das einfach-so-Besuchen der Eltern verboten ist, bleib ich zuhause. Wie jeden Tag

  • blubb0r blubb0r 02.04.2020 18:13 Uhr
    Zoom bei den Eltern am Laptop/Tablet installieren

    Ich wäre "normalerweise" an Ostern wahrscheinlich auch nicht zu Hause gewesen, daher stellt sich bei mir die Frage nicht.


  • Archer Archer 02.04.2020 18:52 Uhr
    Ostern ist nur ein Tag im Kalender. Feiert einfach dann, wenn es problemlos machbar ist.

  • stefan42 stefan42 02.04.2020 21:12 Uhr
    Video von maiLab zum Thema, nicht schauen wenn ihr noch auf Festivals dieses Jahr hofft:


  • JackD JackD 02.04.2020 21:30 Uhr Edited

    stefan42 schrieb:
    Video von maiLab zum Thema, nicht schauen wenn ihr noch auf Festivals dieses Jahr hofft:


    Im Prinzip sagt sie auch nur, dass alle Szenarien extrem unrealistisch sind. Eindämmung kriegst du aus meiner Sicht nicht bis zur Impfung hin.

  • Cody Cody 02.04.2020 21:32 Uhr
    100 "Experten" - 101 Meinungen

  • blubb0r blubb0r 02.04.2020 22:26 Uhr Edited
    wer ist maiLab?

    edit: https://de.wikipedia.org/wiki/Mai_Thi_Nguyen-Kim

    Ah, die hab ich mal beim Böhmi und bei Lanz gesehen. Die ist doch Chemikerin? Ich hab n Abschluss in Wirtschaftsmathematik, darf ich jetzt auch was dazu sagen?

    Virologen, Epidemiologen... da auf renommierte, die sich auf solche Virentypen oder solche Dinge allgemein spezialisieren... dass man denen zuhört, kann ich verstehen (und die widersprechen sich gegenseitig schon), warum labern jetzt noch mehr über Themen, die sie nicht verstehen?

  • JackD JackD 02.04.2020 22:35 Uhr
    Jep.

  • AcidX AcidX 02.04.2020 22:44 Uhr
    MaiLab ist Chemikerin, ja. Aber sie hat ein gutes Team hinter sich, und das, was sie sagt, kann sie immer mit fundierten Quellen belegen. Sie ist keine dehergelaufene Youtuberin. Ich höre ihr gerne zu. Sie hat halt einen anderen Stil als der Drosten, dem ich noch lieber zuhöre. Naturwissenschaften sind sooo wichtig.

    Aber es ist doch eh immer so, dass ohnehin "Experten" wie Pilze aus dem Boden schießen. Wie viele Terrorexperten gab es vor 9/11?

  • The_Game The_Game 02.04.2020 23:29 Uhr
    Ja ein gut gemachtes Video, das viele bekannte Informationen gut zusammenfasst.

    Aber am Ende eben an vielen Stellen auch eine Meinung bzw. einige Tatsachen rausgreift. Bei der von ihr erwarteten Dauer geht sie dann eben doch mit der Kurve von 4 % Anteil Intensivbettenbedarf hin.

    Darauf kann man aber eben auch mit Maßnahmen Einfluss nehmen. In Deutschland ist soweit ich weiß das Durschnittsalter der Infizierten im Vergleich schon relativ niedrig und genau das könnte man ja durch gezielte Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Gruppen verstärken und so den Anteil an Intensivbettenbedarf senken.

    Auch ist nicht klar, was R0 unter den geringeren einschränkungen, wie Verzicht auf Großveranstaltungen ist. Außerdem gibt es ja noch Maßnahmen wie das Kontakttracking, dass gerade entwickelt wird. Es ist ja nicht so, dass nich an Alternativmaßnahmen gearbeitet würde, um R0 zu senken.

    Und genau letztere Maßnahme, genau wie die Suche des RKI nach freiwilligen, die "manuell" also durch Abtelefonieren der Betroffenen das Containement unterstützen soll dann halt ja auch das wieder erreicht werden. Bedeutet auch dafür werden eben grade massiv neue Kapazitäten geschaffen, technisch und personell. Ich sehe keinen Grund, warum man damit "nur" 1000 Fälle containen können sollte. Besonders wenn sie die Maßnahmen zum Teil am Ende ja aufzählt...

    Eventuell wird man auch die aktuellen Maßnahmen nochmal für nen Monat mit dem Tracking kombinieren müssen, um sinnvolle Effekte zu erzielen.


  • sckofelng sckofelng 03.04.2020 23:13 Uhr Edited
    Obwohl Mojo genauso zu Live Nation gehört: eine deutlich passendere Art und Weise, darüber zu reden:


    3voor12.vpro.nl

  • hermes81 hermes81 04.04.2020 09:20 Uhr
    Sehr geehrte Veranstalter, liebe Partner,

    die Bundesregierung hat gestern den Weg freigemacht dafür, dass Kunden für Kultur- und Sportveranstaltungen Gutscheine statt einer sofortigen Rückzahlung bekommen. Diese Regelung gilt für Tickets, die vor dem 8. März für von den Behörden aufgrund der Corona-Pandemie untersagte Veranstaltungen erworben wurden. Hier finden Sie die aktuelle Pressemeldung des “Corona-Kabinetts” zu der anstehenden Gesetzesänderung, die am 8. April 2020 vom Bundesrat endgültig verabschiedet werden soll.

    Reservix begrüßt grundsätzlich die Entscheidung der Bundesregierung, für die wir uns mit umfangreichen Gesprächen und schriftlichen Appellen an die politischen Gremien in Berlin eingesetzt haben. Sie gibt tausenden Veranstaltern Zeit und Liquidität sowie damit die Chance, sich auf diese Extremsituation besser einzustellen. In den kommenden Tagen erwarten wir weitere Einzelheiten zu der neuen gesetzlichen Regelung.

    Vielleicht ja für einige hier von Interesse.

  • GuitarPunk94 GuitarPunk94 04.04.2020 10:24 Uhr

    hermes81 schrieb:
    Sehr geehrte Veranstalter, liebe Partner,

    die Bundesregierung hat gestern den Weg freigemacht dafür, dass Kunden für Kultur- und Sportveranstaltungen Gutscheine statt einer sofortigen Rückzahlung bekommen. [...]



    Vielleicht ja für einige hier von Interesse.



    hass des todes, bin mal auf die "härte-fall" regelung gespannt für leute die das geld wirklich im moment benötigen ...

  • blubb0r blubb0r 04.04.2020 11:03 Uhr
    ich vermute, dass jeder, der sich auf die härte-fall regelung beruft, das geld kriegen wird, weil man gar nicht die (personellen) möglichkeiten hat, da alle einzelfälle zu prüfen.

    und wahrscheinlich werden einige leute schlicht zu faul sein, sich darum zu kümmern, weil sie es eben nicht so dringend brauchen.

  • JackD JackD 04.04.2020 12:24 Uhr Edited
    Ich hab noch gar nicht verstanden, wie es funktionieren soll. Den Gutschein müsste mir ja der Veranstalter ausstellen und nicht Eventim.

    Krieg ich dann 20 Gutscheine von 20 Veranstaltern, die jeweils nur für bestimmte neue Veranstaltungen gelten?

    Wenn ein Pauschalgutschein, dann würde ja nur Eventim profitieren, weil die sicher keine Gutscheine ausstellen und die Liquidität trotzdem den Veranstaltern überlassen. Dann hilft das Gesetz nicht den Veranstaltern, sondern gibt Eventim nur noch mehr Kohle für Investments.

  • concertfreak concertfreak 04.04.2020 13:19 Uhr
    Klaus Peter Schulenberg gefällt das.


  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 04.04.2020 15:18 Uhr SUPPORTER
    Was ich im warten auf Absage geschrieben habe, könnte natürlich auch hier rein. Im Moment hat man das ja in beiden Threads diskutiert.

  • sckofelng sckofelng 05.04.2020 12:04 Uhr Edited
    Hellfest Organisator Ben Barbaud ganz offen in diesem neuen Interview: www.ouest-france.fr

    Zusammenfassung:
    - man wartet auf eine Absage seitens der Behörden
    - will lieber auf Juni 2021 verschieben, als es im September zu versuchen (u.a. auch, weil man so mit mehr Ticketrückgabeanfragen rechnen würde)
    - Tickets von 2020 sollen für 2021 gültig bleiben
    - er rechnet damit, dass alle amerikanischen Bands ihre Touren absagen werden
    - 2 Millionen Euro Verlust jetzt schon, (u.a. fürs Gelände), Tendenz steigend pro Tag, an dem die Politik nicht offiziell die Absage erteilt
    - man hat Ende letzten Jahres eine 200.000€ teure extra Versicherung gegen Pandemien abgeschlossen. Die Versicherung scheint sich auf eine Extraklausel zu berufen, die Sars Viren nicht mit beinhaltet - dies wird womöglich zukünftig rechtlich geprüft, wenn sie nicht für den Schaden aufkommen wollen. Man hat für den Notfall, dass die Versicherung nicht greift, wohl die Partnerbanken für finanziellen Backup

  • sckofelng sckofelng 05.04.2020 13:06 Uhr Edited
    Aus dem Zeit Liveticker:

    Die Bundesregierung sagt zu, dass Kundinnen und Kunden kein Geld verlieren, wenn sie eine Reise nicht antreten oder ein Konzert nicht besuchen können. Nach dem Willen der Regierung sollen sie dafür einen Gutschein erhalten. Doch sollten die Verbraucher natürlich ihr Geld zurückbekommen, wenn auch dieser nicht eingelöst wird, sagt der Tourismusbeauftragte der Regierung, Thomas Bareiß (CDU). Die Gutscheine sollten deshalb staatlich abgesichert werden.

    Die Gutscheine sollen bis Ende 2021 befristet sein und für alle Tickets gelten, die vor dem 8. März gekauft wurden. Hat der Kunde seinen Gutschein bis Ende 2021 nicht eingelöst, muss der Veranstalter ihm den Wert erstatten. Die EU-Kommission muss dieser Lösung allerdings noch zustimmen. Zuvor hatten Verbraucherschützer das Vorhaben als "Zwangskredite der Verbraucher an die Unternehmen" abgelehnt und eine Rückzahlung der Reisekosten gefordert.

    "Die Gutscheine sind in dieser schwierigen Lage ein guter Kompromiss, um die Arbeitsplätze bei den Reiseveranstaltern und Reisebüros zu sichern und gleichzeitig die Kundeninteressen zu wahren, sagte Bareiß. Er verwies darauf, dass wegen der Corona-Krise auch 85.000 Mitarbeiter von Reisebüros und Veranstaltern um ihre Jobs bangten sowie die Unternehmen schwer belastet würden. Es kommt nicht nur kein Geld herein, die bereits verplanten Einnahmen werden nun auf einen Schlag vollständig zurückgefordert."

  • Honk850 Honk850 06.04.2020 11:37 Uhr SUPPORTER
    Nova Rock wurde durch Kanzler Sebastian Kurz soeben indirekt abgesagt. Ich könnte mir vorstellen, dass unsere Regierung der Österreichischen folgen wird und auch bei einer Lockerung des Shutdown die kommenden Monate keine Veranstaltungen zulassen wird.

  • snookdog snookdog 06.04.2020 11:46 Uhr
    Dass Söder seinem Bro folgt ist für Bayern auf jeden Fall anzunehmen.

    Hab noch was bei oe24.at gefunden, die haben angeblich Infos aus Regierungskreisen:

    Events: Bis Ende Sommer keine Konzerte & Co.
    ? Absage. Veranstaltungen mit vielen Personen wird es bis Ende des Sommers nicht geben.


    Da haben wir ja nochmal Glück gehabt dass RATM in Wien erst im Herbst stattfindet

  • JackD JackD 06.04.2020 11:52 Uhr

    snookdog schrieb:
    Dass Söder seinem Bro folgt ist für Bayern auf jeden Fall anzunehmen.

    Hab noch was bei oe24.at gefunden, die haben angeblich Infos aus Regierungskreisen:

    Events: Bis Ende Sommer keine Konzerte & Co.
    ? Absage. Veranstaltungen mit vielen Personen wird es bis Ende des Sommers nicht geben.


    Da haben wir ja nochmal Glück gehabt dass RATM in Wien erst im Herbst stattfindet

    Das ist gerade mein letzter Hoffnungsschimmer für dieses Jahr...dass wenigstens die RATM-EU-Tour stattfindet.

  • zell zell 06.04.2020 12:00 Uhr
    In den letzten Tagen, wurden immer mehr kleinere Festivals in Baden-Württemberg, verlegt, abgesagt oder verschoben.

    Alle mit der Begründung das bis 15.06 keine Veranstaltungen abgehalten werden können.

    Ist das eigentlich jetzt offiziell mit dem 15.06?
    Dachte das wurde erstmal geändert?

  • IndyHB IndyHB 06.04.2020 12:13 Uhr

    Honk850 schrieb:
    Nova Rock wurde durch Kanzler Sebastian Kurz soeben indirekt abgesagt. Ich könnte mir vorstellen, dass unsere Regierung der Österreichischen folgen wird und auch bei einer Lockerung des Shutdown die kommenden Monate keine Veranstaltungen zulassen wird.


    Das ist nun auch ganz offiziell abgesagt: https://www.novarock.at/news/nr20-absage-wegen-covid-19-krise/

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben