Festivals United

Coronavirus

eröffnet von Yertle-the-Turtle am 27.02.2020 10:02 Uhr - letzter Kommentar von peach

6.106 Kommentare (Seite 243)


  • ralf321 ralf321 Edited
    Ohne Hopp würde es curevac nicht mehr geben. Und mit dem Geschrei gabs aufmerksamkeit und Kohle und das ganze weiter voranzutreiben.

  • Teceo Teceo

    blubb0r schrieb:

    AcidX schrieb:
    Ich finde die Häme unberechtigt.

    Das ist Forschung.
    Es ist ein wissenschaftlich gesehen gigantisches Glück, dass Moderna und Biontech so früh so viele richtige Entscheidungen getroffen haben, um so wirksame Impfstoffe zu entwickeln. Hätten Sahin und Türeci eine Publikation nicht gelesen oder der ein oder andere Mitarbeiter falsche Entscheidungen getroffen hätte. Wären wir jetzt noch nicht da, wo wir jetzt sind.
    Curevac war/ist auch ein weltweiter Pionier in Sachen mRNA-Forschung. Nur mit etwas anderen Schwerpunkten. Curevac hätte genausogut als Gewinner rauskommen können.
    Der Fehler liegt bei der Regierung, die mehr auf Curvac gesetzt haben als auf Biontech.

    Es ist peinlich, wo D bei den Impfungen steht.

    Hätte Didi nicht so gigantomanisch den Hafen aufgerissen (und damit indirekt das Unternehmen überbewertet), dann wäre die Häme auch nicht da.

    Für die Mitarbeiter von CureVac tut es mir natürlich Leid, die werden auch sicher gute Arbeit/Forschung leisten.

    Aber Hopp ist einfach ein absolutes Riesenarschloch, nicht nur wegen seiner Aktionen/Äußerungen in Verbindung mit Profifußball.

    Wann und wie hat er denn den Hafen aufgerissen? Also außer das er Trump eine Absage erteilt hat.

  • AcidX AcidX
    Den Punkt gebe ich dir, dass Hopp nah an den vier großen Buchstaben steht, und dadurch hierzulande stark polarisiert bzw. eine große Öffentlich erreicht. Aber auch nur hierzulande, weilmer hier einen Namen hat. Und weil er gerne geile Headlines über sich liest und sich als Messias feiern lässt. Und auch zu großen Einfluss auf unsere Regierung hatte.
    Sanofi, auf den die EU durch Frankreich zu Beginn auch stark gesetzt hatte, hat seine Impfstoffforschung auch eingestellt.

    Biontech hat vorher auch noch keinen Euro verdient, sondern Millionenen an Millionen an Investorgeldern verforscht, welches die auch mühsam über neue Forschungserfolge einwerben mussten.

    Da hat es ein Multimilliardär, der sich gerne in der Zeitung liest, einfacher.


  • blubb0r blubb0r Edited

    Teceo schrieb:

    blubb0r schrieb:

    AcidX schrieb:
    Ich finde die Häme unberechtigt.

    Das ist Forschung.
    Es ist ein wissenschaftlich gesehen gigantisches Glück, dass Moderna und Biontech so früh so viele richtige Entscheidungen getroffen haben, um so wirksame Impfstoffe zu entwickeln. Hätten Sahin und Türeci eine Publikation nicht gelesen oder der ein oder andere Mitarbeiter falsche Entscheidungen getroffen hätte. Wären wir jetzt noch nicht da, wo wir jetzt sind.
    Curevac war/ist auch ein weltweiter Pionier in Sachen mRNA-Forschung. Nur mit etwas anderen Schwerpunkten. Curevac hätte genausogut als Gewinner rauskommen können.
    Der Fehler liegt bei der Regierung, die mehr auf Curvac gesetzt haben als auf Biontech.

    Es ist peinlich, wo D bei den Impfungen steht.

    Hätte Didi nicht so gigantomanisch den Hafen aufgerissen (und damit indirekt das Unternehmen überbewertet), dann wäre die Häme auch nicht da.

    Für die Mitarbeiter von CureVac tut es mir natürlich Leid, die werden auch sicher gute Arbeit/Forschung leisten.

    Aber Hopp ist einfach ein absolutes Riesenarschloch, nicht nur wegen seiner Aktionen/Äußerungen in Verbindung mit Profifußball.

    Wann und wie hat er denn den Hafen aufgerissen? Also außer das er Trump eine Absage erteilt hat.

    Hat er das? www.spiegel.de
    Vielleicht hat er da auch einfach die Unwahrheit gesagt. Oder wollte einfach mal wieder als geiler Typ in der Öffentlichkeit stehen. Wie auch bei dem Link zum ZDF von oben. Einfach mal was rausposaunen, wovon man keinerleri Ahnung hat.

    Aber klar, wer 50 EUR für einen grünen Apfel zahlt, kann kein schlechter Mensch sein. Oder kann auch mal die Taten seines Nazivaters via "hätte er das nicht gemacht, wäre er entlassen worden" relativieren.

  • ralf321 ralf321 Edited
    Baden-Württemberg ab 15. Oktober:
    Corona-Testpflicht für ungeimpfte Beschäftigte in Unternehmen mit Publikumsverkehr verschärfen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwa in der Gastronomie oder in Friseursalons müssen sich künftig zweimal pro Woche auf das Coronavirus testen lassen

    2G-Optionsmodell für Veranstaltungen. Entscheiden sich Veranstalter für das 2G-Modell, haben nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt, Getestete dagegen nicht mehr. Maskenpflicht und Abstandsregeln fallen bei der 2G-Regel weg und die Personenobergrenze von maximal 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauern wird aufgehoben. Damit können Großveranstaltungen in Fußballstadien oder Konzerthallen wieder durchgeführt werden.

    Am Platz während des Unterrichts ist das Tragen einer Corona-Schutzmaske aber ab Montag nicht mehr notwendig

  • JackD JackD

    ralf321 schrieb:
    Baden-Württemberg ab 15. Oktober:
    Corona-Testpflicht für ungeimpfte Beschäftigte in Unternehmen mit Publikumsverkehr verschärfen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwa in der Gastronomie oder in Friseursalons müssen sich künftig zweimal pro Woche auf das Coronavirus testen lassen

    2G-Optionsmodell für Veranstaltungen. Entscheiden sich Veranstalter für das 2G-Modell, haben nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt, Getestete dagegen nicht mehr. Maskenpflicht und Abstandsregeln fallen bei der 2G-Regel weg und die Personenobergrenze von maximal 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauern wird aufgehoben. Damit können Großveranstaltungen in Fußballstadien oder Konzerthallen wieder durchgeführt werden.

    Am Platz während des Unterrichts ist das Tragen einer Corona-Schutzmaske aber ab Montag nicht mehr notwendig


    Winnie!!!

  • Aschbacheronkel Aschbacheronkel
    Im Saarland entfallen Ende Oktober alle Corona Regeln bei Veranstaltungen im Freien .Sprich auch kein 3G mehr.Somit können Weihnachtsmärkte unter normalen Bedingungen stattfinden


  • Locust Locust Edited
    Gibts eigentlich von Veranstalter schon Entscheidungen für Hallenkonzerte im Winter?

    Ich habe zB. Karten für Lamb of God in Ludwigsburg Anfang Dezember. Laut Coronaverordnung darf das Konzert unter 2G stattfinden.
    Natürlich kommen die nicht nur wegen Ludwigsburg und es haben sicherlich ungeimpfte Karten.
    Auf der Homepage usw. ist das Konzert ganz normal angekündigt, allerdings habe ich durchaus Zweifel.

    Edit: Grad gesehen, das gilt nur für die Basisstufen d.h. wenn die Lage schlechter wird ist das hinfällig. Somit fehlt komplett die Planungssicherheit

  • GuitarPunk94 GuitarPunk94

    schrieb:
    Gibts eigentlich von Veranstalter schon Entscheidungen für Hallenkonzerte im Winter?

    Ich habe zB. Karten für Lamb of God in Ludwigsburg Anfang Dezember. Laut Coronaverordnung darf das Konzert unter 2G stattfinden.
    Natürlich kommen die nicht nur wegen Ludwigsburg und es haben sicherlich ungeimpfte Karten.
    Auf der Homepage usw. ist das Konzert ganz normal angekündigt, allerdings habe ich durchaus Zweifel.

    Edit: Grad gesehen, das gilt nur für die Basisstufen d.h. wenn die Lage schlechter wird ist das hinfällig. Somit fehlt komplett die Planungssicherheit

    gefühlt geht wieder alles, stadtfeste, jahrmärkte, weihnachtsmärkte, fussball etc
    dass es keine planbare lösung für konzerte etc gibt ist lächerlich

  • ralf321 ralf321
    Gefühlt ja. Mehr aber nicht.
    Kenne hier einige die Versuchen Veranstaltung en zu organisieren und scheitern an den Auflagen und Absagen. zb Ski Basar, Konzert usw.
    meist ist es die Zeit und das keine klaren Aussagen zeitnah kommen.

  • gregor1 gregor1
    In Stuttgart wurde jetzt das SEMF auch abgesagt, für viele Leute auch unverständlich da ja es ja theoretisch jetzt wieder möglich ist.


  • blubb0r blubb0r Edited
    So lange es keine neue Regierung gibt, kommt da auch nix.

    Fahrt ins Ausland, wir kriegen in Deutschland nix auf die Kette. Oder spart, damit es in 2022 richtig knallt.

  • Archer Archer
    Stichwort Ausland, ab dem 08.11. machen die USA für Geimpfte wieder den Laden auf.

  • blubb0r blubb0r
    Und ab 24. nur noch Antigen Test buchen bei UK Einreise

  • Locust Locust

    blubb0r schrieb:
    So lange es keine neue Regierung gibt, kommt da auch nix.

    Fahrt ins Ausland, wir kriegen in Deutschland nix auf die Kette. Oder spart, damit es in 2022 richtig knallt.

    Was ist im Ausland groß anders? Ich kenne jetzt nicht die einzelnen Regeln, die sich bestimmt unterscheiden.

    Aber Bands gehen doch kaum auf halbe tourneen.

    Nehmen wir grad das Beispiel Lamb of God deren Tour in Kopenhagen startet und dort ja definitiv erlaubt ist. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die in Dänemark wie geplant spielen wenn Deutschland ausfällt.

    Ich war letztes Wochenende in Estland/Finnland. Da gibt es quasi keine Einschränkung in Kneipen oder beim Fußball nur ggf. Impfnachweis zeigen. Ist aber hier ja auch so.

    Da dort die Inzidenzen deutlich höher sind kann man aber auch nicht sicher von nem Dauerzustand ausgehen.

  • blubb0r blubb0r

    schrieb:

    blubb0r schrieb:
    So lange es keine neue Regierung gibt, kommt da auch nix.

    Fahrt ins Ausland, wir kriegen in Deutschland nix auf die Kette. Oder spart, damit es in 2022 richtig knallt.

    Was ist im Ausland groß anders? Ich kenne jetzt nicht die einzelnen Regeln, die sich bestimmt unterscheiden.

    Aber Bands gehen doch kaum auf halbe tourneen.

    Nehmen wir grad das Beispiel Lamb of God deren Tour in
    Kopenhagen startet und dort ja definitiv erlaubt ist.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die in Dänemark wie geplant spielen wenn Deutschland ausfällt.


    Ich war letztes Wochenende in Estland/Finnland.
    Da gibt es quasi keine Einschränkung in Kneipen oder
    beim Fußball nur ggf. Impfnachweis zeigen.
    Ist aber hier ja auch so.

    Da dort die Inzidenzen deutlich höher sind kann man aber auch nicht sicher von nem Dauerzustand ausgehen.

    Im Ausland wäre die "Die Ärzte" Tour nicht abgesagt worden

    Wenn du Konzerte/Tourneen "wie früher" erleben willst, dann musst du ins Ausland gehen. Hier wird das so schnell nicht stattfinden. Ich hoffe auf Feb 2022 für deutschlandweite Tourneen in den großen Hallen ohne Maskenpflicht und mit Stehplätzen.

    Aber ich glaube nicht wirklich dran.

  • gregor1 gregor1 Edited
    In den Niederlanden muss zb immer noch alles um 0.00 schließen, für Konzerte ist das nicht so ne große Einschränkungen aber für Clubs und Bars nicht gerade ideal, Partys gehen dann eben schon am Nachmittag los.


  • Locust Locust

    blubb0r schrieb:

    schrieb:

    blubb0r schrieb:
    So lange es keine neue Regierung gibt, kommt da auch nix.

    Fahrt ins Ausland, wir kriegen in Deutschland nix auf die Kette. Oder spart, damit es in 2022 richtig knallt.

    Was ist im Ausland groß anders? Ich kenne jetzt nicht die einzelnen Regeln, die sich bestimmt unterscheiden.

    Aber Bands gehen doch kaum auf halbe tourneen.

    Nehmen wir grad das Beispiel Lamb of God deren Tour in
    Kopenhagen startet und dort ja definitiv erlaubt ist.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die in Dänemark wie geplant spielen wenn Deutschland ausfällt.


    Ich war letztes Wochenende in Estland/Finnland.
    Da gibt es quasi keine Einschränkung in Kneipen oder
    beim Fußball nur ggf. Impfnachweis zeigen.
    Ist aber hier ja auch so.

    Da dort die Inzidenzen deutlich höher sind kann man aber auch nicht sicher von nem Dauerzustand ausgehen.

    Im Ausland wäre die "Die Ärzte" Tour nicht abgesagt worden

    Wenn du Konzerte/Tourneen "wie früher" erleben willst, dann musst du ins Ausland gehen. Hier wird das so schnell nicht stattfinden. Ich hoffe auf Feb 2022 für deutschlandweite Tourneen in den großen Hallen ohne Maskenpflicht und mit Stehplätzen.

    Aber ich glaube nicht wirklich dran.

    Zum Beispiel?

  • Archer Archer
    Ich war z.B. vor 3 Wochen beim Louder Than Life in Louisville. Ein Festival wie in alten Zeiten. Geht natürlich vom Wetter her hier so oder so nicht zur Zeit, aber in den USA sind halt auch die Hallen voll. Wenn alles wie geplant läuft, sind Genesis und Bully Joel im MSG eine Option im Dezember.

  • Locust Locust Edited
    USA ist auch der nächste Weg, lassen wir mal die Kirche im Dorf und bleiben mal in Europa wo man mal kurz ausweichen könnte

  • blubb0r blubb0r

    schrieb:
    USA ist auch der nächste Weg, lassen wir mal die Kirche im Dorf und bleiben mal in Europa wo man mal kurz ausweichen könnte

    Reading/Leeds z.B.

    Und komme mir jetzt nicht mit GB ist nicht Europa


  • StonedHammer StonedHammer Edited ADMIN

    blubb0r schrieb:

    schrieb:
    USA ist auch der nächste Weg, lassen wir mal die Kirche im Dorf und bleiben mal in Europa wo man mal kurz ausweichen könnte

    Reading/Leeds z.B.

    Und komme mir jetzt nicht mit GB ist nicht Europa

    war da nicht was?

  • Locust Locust
    Nicht mehr EU aber ist mal egal.
    Was meinst du mit Reading? Das Festival im Sommer?
    Es geht um ne Hallentournee und es wurde hier so dargestellt als ob das nur in Deutschland ein problem ist, da ich ja nur ins Ausland muss. Wo spielt den wer genau?
    Ich habe dazu nicht viel brauchbares gefunden, deshalb die Bitte um Beispiele und Touren die stattfinden etwas spezifischer



  • BraveNewWorld BraveNewWorld Edited

    schrieb:
    Nicht mehr EU aber ist mal egal.
    Was meinst du mit Reading? Das Festival im Sommer?
    Es geht um ne Hallentournee und es wurde hier so dargestellt als ob das nur in Deutschland ein problem ist, da ich ja nur ins Ausland muss. Wo spielt den wer genau?
    Ich habe dazu nicht viel brauchbares gefunden, deshalb die Bitte um Beispiele und Touren die stattfinden etwas spezifischer




    Nightwish versuchen ihre Europatournee, soweit möglich, durchzuziehen und bestätigen Konzerte je nach nationalen Regeln. Bestätigt sind bisher Oslo, Helsinki und Budapest, soweit ich gesehen habe. Die spielen schon große Hallen.
    In Deutschland sind für dieses Jahr nur "kleinere" Touren neu bestätigt, soweit ich sehe. Blind Guardian spielen einige Einzelkonzerte, haben in NRW im September schon mit zwei 3G Konzerte mit 500 Leuten ohne Abstand und Maske in Krefeld begonnen. Sie spielen jetzt dieses Jahr noch in Luxemburg, am Metal Hammer Paradise und in Würzburg.
    Kleine Touren spielen Kadavar, Emil Bulls, Rage, Der Weg einer Freiheit zB.

    Edit:
    Eine Hausnummer für was für Locations gerade in Deutschland neue Touren für dieses Jahr bestätigt werden:

    Kadavar live 2021:
    15.10. Essen, Turock
    16.10. (BE) Antwerpen, Desertfest
    28.10. (CH) Lausanne, Crock The Rock
    06.11. Weissenhäuser Strand, Rolling Stone Beach
    20.11. (NL) Eindhoven, Helldorado
    27.11. Köln, Kantine
    03.12. Stuttgart, Im Wizemann
    08.12. Braunschweig, Westend
    09.12. (LU) Luxemburg, KUFA
    10.12. Leipzig, UT Connewitz
    11.12. Wiesbaden, Schlachthof
    12.12. Nürnberg, Hirsch
    17.12. Karlsruhe, Stadtmitte
    18.12. Münster, Skaters Palace

  • blubb0r blubb0r
    Die "The Last Domino" Tour von Genesis fällt mir da direkt ein.

    Und dieses Indoor Mini Bilbao BBK, wo die hives gespielt haben.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben