Festivals United

Coronavirus

eröffnet von Yertle-the-Turtle am 27.02.2020 10:02 Uhr - letzter Kommentar von Ig0oR

3.500 Kommentare (Seite 107)


  • Wumi94 Wumi94
    Heute gab es bei Radio Eins übrigens ein sehr interessantes Interview mit der Geschäftsführerin von Landstreicher Konzert. Sie glaubt nicht daran, dass es im Sommer keine normale Shows, sondern nur Pandemie gerechte wie auch 2020, geben wird. Trübe Aussichten.

    www.radioeins.de

  • blubb0r blubb0r Edited

    schrieb:
    Prima, dann braucht hier ja auch Niemand mehr einen Bericht von N-TV oder Welt teilen! Hätten wir den Sensationsjournalismus damit ausgesperrt im Forum. Danke!

    Genau das halte ich für falsch.

    Es gibt nicht nur "absolute megascheiße" (BILD) und "superdupermegatoll" (kA, wegen mir ZEIT oder so).

    Es gibt auch was dazwischen. Dazu gehören für mich WELT und N-TV, aber auch Spiegel, Focus, Frankfurter Rundschau, Neue Züricher Zeitung und was es sonst noch so gibt.

    die BILD ist für mich quasi die NPD unter den Tageszeitungen... es gibt noch beschissenere (3. Weg), gibt genauso schlimme, die aber auf seriös tun (AfD) und es gibt immer noch schlimme, die ich persönlich aber noch tolerieren kann (CSU)

  • Locust Locust Edited
    Österreich hat beschlossen nach dem Lockdown nur zutritt mit negativen Test zu Veranstaltung zuzulassen. zkönnte auch für Bars, Restaurants etc. gelten.

    Ich vermute ein Impfnachweis zählt auch


  • GuitarPunk94 GuitarPunk94
    hoffentlich kommt keine ffp2 pflicht
    auf amazon ca 20 masken für ca 20€
    in der regel sind die nicht mehrfachverwendbar
    bei körperlicher arbeit (zb im supermarkt) soll man ffp2 maximal ca 75min tragen, dann eine 30minütige pause zum "durchatmen" einlegen

    wie soll dass denn funktionieren?! dass ist doch zu teuer und schlichtweg nicht umsetzbar unter berücksichtigung der vorgaben zum richtigen ffp2-maskentragen

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666

    blubb0r schrieb:

    schrieb:
    Prima, dann braucht hier ja auch Niemand mehr einen Bericht von N-TV oder Welt teilen! Hätten wir den Sensationsjournalismus damit ausgesperrt im Forum. Danke!

    Genau das halte ich für falsch.

    Es gibt nicht nur "absolute megascheiße" (BILD) und "superdupermegatoll" (kA, wegen mir ZEIT oder so).

    Es gibt auch was dazwischen. Dazu gehören für mich WELT und N-TV, aber auch Spiegel, Focus, Frankfurter Rundschau, Neue Züricher Zeitung und was es sonst noch so gibt.



    Die Welt, die wie Bild zum Axel Springer Verlag gehört?

    Die drei großen Verlierer des gestrigen (und jeden Tages):


    Merz, Reichelt, Poschardt

  • BurnItDown BurnItDown

    GuitarPunk94 schrieb:
    hoffentlich kommt keine ffp2 pflicht
    auf amazon ca 20 masken für ca 20€
    in der regel sind die nicht mehrfachverwendbar
    bei körperlicher arbeit (zb im supermarkt) soll man ffp2 maximal ca 75min tragen, dann eine 30minütige pause zum "durchatmen" einlegen

    wie soll dass denn funktionieren?! dass ist doch zu teuer und schlichtweg nicht umsetzbar unter berücksichtigung der vorgaben zum richtigen ffp2-maskentragen

    Auf eine FFP2-Masken-Pflicht bspw. auf der Arbeit oder im systemrelvanten Einzelhandel, welcher derzeit noch geöffnet hat, würde ich defintiv nicht begrüßen und sehe es auch als sehr unwarhscheinlich. Allerdings finde ich den Vorschlag der FDP gut, dass der aktuell geschlossene Einzelnhandel öffnen darf, wenn er nur Kunden mit FFP2-Masken Zutritt gewährt. MMn ist das ein guter Kompromiss.

  • ralf321 ralf321
    Heute kommt der Maas wieder ums Eck.
    Zutritt kino usw nur für geimpfte.
    Kann da nicht mal die Merkl ein klares Wort sagen und ihre Minister auf ein Kurs festlegen

    Jeder Woche die gleiche Diskussion .

  • PlugInBaby PlugInBaby
    Die Diskussion wird bald geführt werden müssen, aber dafür sollte man erst einmal warten ob der Impfstoff auch verhindert dass man Ansteckend ist. Wenn nicht, dann erübrigt sich das eh. Ich meine es hieß mal, bis März wisse man da mehr.

  • runnerdo runnerdo SUPPORTER
    Von der reinen Funktion der Impfung, dürfte doch nur wenige (7% oder wo liegt der wert bei biontech) überhaupt ansteckend sein und die zumindest auch genrig. Alle anderen wenn überhaupt, dann sehr gering. Oder sehe ich da was falsch?

    In Israel ist man mit man da ja schon weiter und frührt einen grünen Pass für geimpft ein. Haben die andere Erkenntnisse?

  • mokiloki mokiloki
    Da die Mehrheit der Umfragen zeigen, dass die Deutschen für noch mehr Beschränkungen sind - wird die Regierung einen Teufel tun und irgendwas ausprobieren (auch wenn es wichtig wäre). Wir müssen den ewigen Lockdown bis zum Sommer einfach annehmen. Die Bundestagswahl ist leider in diesem Jahr wirklich schlecht datiert.

  • blubb0r blubb0r

    masterofdisaster666 schrieb:

    blubb0r schrieb:

    schrieb:
    Prima, dann braucht hier ja auch Niemand mehr einen Bericht von N-TV oder Welt teilen! Hätten wir den Sensationsjournalismus damit ausgesperrt im Forum. Danke!

    Genau das halte ich für falsch.

    Es gibt nicht nur "absolute megascheiße" (BILD) und "superdupermegatoll" (kA, wegen mir ZEIT oder so).

    Es gibt auch was dazwischen. Dazu gehören für mich WELT und N-TV, aber auch Spiegel, Focus, Frankfurter Rundschau, Neue Züricher Zeitung und was es sonst noch so gibt.



    Die Welt, die wie Bild zum Axel Springer Verlag gehört?

    Die drei großen Verlierer des gestrigen (und jeden Tages):


    Merz, Reichelt, Poschardt

    Ja, die gehört zum ASV. Na und? Die hörzu gehört auch zum ASV.

    Ist die WELT dasselbe wie die Bild? Nein. Gilt Ulf Poschardt = Julian Reichelt? Nein.
    Ist Ulf Poschardt ein Nazi? Nein.
    Sagt Ulf Poschardt nur richtiges? Nein.
    Sagt er nur falsches? Nein.
    Sagt er mehr richtiges als Julian Reichelt? Ja (zumindest meiner Ansicht nach).

    Wie gesagt, es gibt Grautöne, vielleicht ist für dich die WELT genauso scheiße wie die BILD, das ist dein gutes Recht. Ich halte das aber für ziemlich gefährlich, weil solche Positionen, solche fehlenden Differenzierungen nämlich die Spaltung vorantreiben.

    Die WELT ist nicht meine Zeitung, ich lese sie hier und da, um andere Positionen zu erhalten und "außerhalb meiner Blase" zu leben.


  • Paju Paju Edited
    Finde ich auch, was bleibt auch anderes übrig in Deutschland?

    Obwohl der Herr Poschard echt ein linkes (lol) Arschloch sein kann. Ihr guckt kein ntv oder n24? Ja mei, was denn sonst? Dokus gibt es auch da, wenn auch in ermüdender Wiederholung. Und Falschmeldungen äußerst selten.

    Die BILD wieder mit (natürlich Click-Bait):

    Das ist was für UNSEREN LEISTUNGSKURS!!
    Wie darf so etwas publiziert werden? Für alle, die sich jetzt fragen (steal from Twtter):

    Sie musste nicht sterben, sie wurde ermordet. Und Frauen werden nicht immer freiwillig schwanger.

    Nicht egal aber b2t?

    Edit: Ok, DAS Bild hätte ich wohl hochladen müssen. kb.
    Headline war jedenfalls: „Sie musste sterben, weil sie Schluss gemacht hat. Er hat sie geschlagen, misshandelt...Blabla. Doch sie lies sich sogar von ihm schwängern“

  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 Edited

    blubb0r schrieb:

    masterofdisaster666 schrieb:

    blubb0r schrieb:

    schrieb:
    Prima, dann braucht hier ja auch Niemand mehr einen Bericht von N-TV oder Welt teilen! Hätten wir den Sensationsjournalismus damit ausgesperrt im Forum. Danke!

    Genau das halte ich für falsch.

    Es gibt nicht nur "absolute megascheiße" (BILD) und "superdupermegatoll" (kA, wegen mir ZEIT oder so).

    Es gibt auch was dazwischen. Dazu gehören für mich WELT und N-TV, aber auch Spiegel, Focus, Frankfurter Rundschau, Neue Züricher Zeitung und was es sonst noch so gibt.



    Die Welt, die wie Bild zum Axel Springer Verlag gehört?

    Die drei großen Verlierer des gestrigen (und jeden Tages):


    Merz, Reichelt, Poschardt

    Ja, die gehört zum ASV. Na und? Die hörzu gehört auch zum ASV.

    Ist die WELT dasselbe wie die Bild? Nein. Gilt Ulf Poschardt = Julian Reichelt? Nein.
    Ist Ulf Poschardt ein Nazi? Nein.
    Sagt Ulf Poschardt nur richtiges? Nein.
    Sagt er nur falsches? Nein.
    Sagt er mehr richtiges als Julian Reichelt? Ja (zumindest meiner Ansicht nach).

    Wie gesagt, es gibt Grautöne, vielleicht ist für dich die WELT genauso scheiße wie die BILD, das ist dein gutes Recht. Ich halte das aber für ziemlich gefährlich, weil solche Positionen, solche fehlenden Differenzierungen nämlich die Spaltung vorantreiben.
    Die WELT ist nicht meine Zeitung, ich lese sie hier und da, um andere Positionen zu erhalten und "außerhalb meiner Blase" zu leben.

    Poschardt alleine deshalb schon unangenehm, weil er immer wieder im "Steuern sind Raub"-Idiotie-Umfeld nach Freund*innen fischt. GaLiGrü an Benni Brechtken.

  • Locust Locust

    schrieb:
    Die Diskussion wird bald geführt werden müssen, aber dafür sollte man erst einmal warten ob der Impfstoff auch verhindert dass man Ansteckend ist. Wenn nicht, dann erübrigt sich das eh. Ich meine es hieß mal, bis März wisse man da mehr.

    Jein. Wenn nur geimpfte im Kino sitzen, dann ist es egal ob sterile Immunität besteht. Wichtig halte ich die Info aber dennoch. Sei aber wohl sehr wahrscheinlich.

    Die Diskussion wird natürlich geführt werden müssen. Aber ich gebe Ralf schon recht, dass die ständig ihre Klappe auf machen müssen ist schon nervig. Die Politik trägt mit ihrer katastrophalen Kommunikation dazu bei, dass keiner mehr weiß was Sache ist.

  • blubb0r blubb0r Edited

    MyChemGD1234 schrieb:

    blubb0r schrieb:

    masterofdisaster666 schrieb:

    blubb0r schrieb:

    schrieb:
    Prima, dann braucht hier ja auch Niemand mehr einen Bericht von N-TV oder Welt teilen! Hätten wir den Sensationsjournalismus damit ausgesperrt im Forum. Danke!

    Genau das halte ich für falsch.

    Es gibt nicht nur "absolute megascheiße" (BILD) und "superdupermegatoll" (kA, wegen mir ZEIT oder so).

    Es gibt auch was dazwischen. Dazu gehören für mich WELT und N-TV, aber auch Spiegel, Focus, Frankfurter Rundschau, Neue Züricher Zeitung und was es sonst noch so gibt.



    Die Welt, die wie Bild zum Axel Springer Verlag gehört?

    Die drei großen Verlierer des gestrigen (und jeden Tages):


    Merz, Reichelt, Poschardt

    Ja, die gehört zum ASV. Na und? Die hörzu gehört auch zum ASV.

    Ist die WELT dasselbe wie die Bild? Nein. Gilt Ulf Poschardt = Julian Reichelt? Nein.
    Ist Ulf Poschardt ein Nazi? Nein.
    Sagt Ulf Poschardt nur richtiges? Nein.
    Sagt er nur falsches? Nein.
    Sagt er mehr richtiges als Julian Reichelt? Ja (zumindest meiner Ansicht nach).

    Wie gesagt, es gibt Grautöne, vielleicht ist für dich die WELT genauso scheiße wie die BILD, das ist dein gutes Recht. Ich halte das aber für ziemlich gefährlich, weil solche Positionen, solche fehlenden Differenzierungen nämlich die Spaltung vorantreiben.
    Die WELT ist nicht meine Zeitung, ich lese sie hier und da, um andere Positionen zu erhalten und "außerhalb meiner Blase" zu leben.

    Poschardt alleine deshalb schon unangenehm, weil er immer wieder im "Steuern sind Raub"-Idiotie-Umfeld nach Freund*innen fischt. GaLiGrü an Benni Brechtken.

    Unangenehm darf man ja sein. Muss man sogar in einer Demokratie finde ich.

    aber ja, geht ja hier eigentlich um Corona.

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 Edited

    blubb0r schrieb:

    masterofdisaster666 schrieb:

    blubb0r schrieb:

    schrieb:
    Prima, dann braucht hier ja auch Niemand mehr einen Bericht von N-TV oder Welt teilen! Hätten wir den Sensationsjournalismus damit ausgesperrt im Forum. Danke!

    Genau das halte ich für falsch.

    Es gibt nicht nur "absolute megascheiße" (BILD) und "superdupermegatoll" (kA, wegen mir ZEIT oder so).

    Es gibt auch was dazwischen. Dazu gehören für mich WELT und N-TV, aber auch Spiegel, Focus, Frankfurter Rundschau, Neue Züricher Zeitung und was es sonst noch so gibt.



    Die Welt, die wie Bild zum Axel Springer Verlag gehört?

    Die drei großen Verlierer des gestrigen (und jeden Tages):


    Merz, Reichelt, Poschardt


    Ist Ulf Poschardt ein Nazi? Nein.



    Ein Nazi vielleicht nicht, stellt sich aber hinter seinen rechten Hetzer Don Alphonso aka Rainer Meyer.

    Absolut untragbar der Typ und seine Zeitung.

    Sieht so eigentlich neutrale Berichterstattung während eines Wahlkampfes aus?



    Paju schrieb:

    Obwohl der Herr Poschard echt ein linkes (lol) Arschloch sein kann.



  • Paju Paju Edited
    @Admins: Gerne verschieben, ich bitte sogar darum.

    @mod: echt jetzt? Das war ein schlechtes Wortspiel, nur zum Verständnis. Habe gedacht „LOL“ reicht dazu aus...

    Du kannst auch den Namen Laschet farblich markieren, demokratisch ist das alle mal. Ob Du das gut findest oder nicht.


  • blubb0r blubb0r Edited
    Bitte verschieben.

    @MoD:
    Das zum Beispiel finde ich bedenklich. Du urteilst über Poschardt, ohne zu wissen, wie der intern mit ihm drüber geredet hat... ich find vieles von donalphonso auch ziemlich kacke, insbesondere die sache mit der strobl damals, aber wenn du diese Logik verfolgst, dann kannst du die ganze Linkspartei geradewegs in die Tonne treten, weil die Hunko nicht rauswerfen... diese idiotisch-schwierigen charaktere hast du immer

  • Karpferito Karpferito

    schrieb:

    schrieb:
    Die Diskussion wird bald geführt werden müssen, aber dafür sollte man erst einmal warten ob der Impfstoff auch verhindert dass man Ansteckend ist. Wenn nicht, dann erübrigt sich das eh. Ich meine es hieß mal, bis März wisse man da mehr.

    Jein. Wenn nur geimpfte im Kino sitzen, dann ist es egal ob sterile Immunität besteht. Wichtig halte ich die Info aber dennoch. Sei aber wohl sehr wahrscheinlich.

    Die Diskussion wird natürlich geführt werden müssen. Aber ich gebe Ralf schon recht, dass die ständig ihre Klappe auf machen müssen ist schon nervig. Die Politik trägt mit ihrer katastrophalen Kommunikation dazu bei, dass keiner mehr weiß was Sache ist.

    Dazu wissen wir dann hoffentlich bald mehr. Sterile Immunität wäre schon sehr wünschenswert. Warum da aber jetzt gerade schon wieder aus der Politik Stimmung gemacht werden muss, versteht halt echt kein Schwein.
    Wir sind super langsam bei den Impfungen gerade und aktuell werden vor allem die alten und kranken geimpft und dann kommt der um die Ecke mit so nem Vorschlag. Ja klar mach doch die Bars wieder auf für die geimpften 85 Jährigen.
    Die werden sicher heftigen Umsatz machen.
    Darüber kann man diskutieren, wenn auch ein relevanter Teil der Bevölkerung geimpft ist, aber jetzt?!?

  • Locust Locust
    Seh ich ähnlich, dass ist eigentlich schon ne Farce aber bei einige Politiker meint man dass sie komplexe bekommen sobald mal 5 Tage nichts von ihnen in der Zeitung stand.

    Bin mal gespannt was die Politk morgen beschließt und was den Ländern übermorgen wieder am Arsch vorbeigeht davon.

    Die merken nichtmal dass sie durch ihre Kommunikation schon ein entscheidenden Teil der Bevölkerung verloren haben und meinen wohl auch dass ist so alles ideal, gibt ja kein Grund was zu ändern......

    Der Knüller ist aber , dass in. Bayern (was ja als vorbild diskutiert wird) jetzt FFP2 Maskenpflicht herrscht in ÖPNV und beim Einkaufen. Gleichzeitig gibt es am Arbeitsplatz immer noch garkeine Maskenpflicht nur wenn man weniger als 1,5 m abstand hat, was dann auch nicht wirklich funktioniert. Das ist ein witz zumal dann viele mehr wohl freiwillig ins home office würden.

  • Ig0oR Ig0oR

    Karpferito schrieb:

    schrieb:

    schrieb:
    Die Diskussion wird bald geführt werden müssen, aber dafür sollte man erst einmal warten ob der Impfstoff auch verhindert dass man Ansteckend ist. Wenn nicht, dann erübrigt sich das eh. Ich meine es hieß mal, bis März wisse man da mehr.

    Jein. Wenn nur geimpfte im Kino sitzen, dann ist es egal ob sterile Immunität besteht. Wichtig halte ich die Info aber dennoch. Sei aber wohl sehr wahrscheinlich.

    Die Diskussion wird natürlich geführt werden müssen. Aber ich gebe Ralf schon recht, dass die ständig ihre Klappe auf machen müssen ist schon nervig. Die Politik trägt mit ihrer katastrophalen Kommunikation dazu bei, dass keiner mehr weiß was Sache ist.

    Dazu wissen wir dann hoffentlich bald mehr. Sterile Immunität wäre schon sehr wünschenswert. Warum da aber jetzt gerade schon wieder aus der Politik Stimmung gemacht werden muss, versteht halt echt kein Schwein.
    Wir sind super langsam bei den Impfungen gerade und aktuell werden vor allem die alten und kranken geimpft und dann kommt der um die Ecke mit so nem Vorschlag. Ja klar mach doch die Bars wieder auf für die geimpften 85 Jährigen.
    Die werden sicher heftigen Umsatz machen.
    Darüber kann man diskutieren, wenn auch ein relevanter Teil der Bevölkerung geimpft ist, aber jetzt?!?

    Hat doch nur Vorteile, die Leute haben nichts mehr zu meckern und man muss auch keine Hilfen mehr auszahlen. Wenn dann die 85-Jährigen den Umsatz nicht bringen müssen die Geschäfte halt schließen oder die Kneipen führen Bingo/Rommé Abende ein.

  • BraveNewWorld BraveNewWorld

    schrieb:
    Seh ich ähnlich, dass ist eigentlich schon ne Farce aber bei einige Politiker meint man dass sie komplexe bekommen sobald mal 5 Tage nichts von ihnen in der Zeitung stand.

    Bin mal gespannt was die Politk morgen beschließt und was den Ländern übermorgen wieder am Arsch vorbeigeht davon.

    Die merken nichtmal dass sie durch ihre Kommunikation schon ein entscheidenden Teil der Bevölkerung verloren haben und meinen wohl auch dass ist so alles ideal, gibt ja kein Grund was zu ändern......

    Der Knüller ist aber , dass in. Bayern (was ja als vorbild diskutiert wird) jetzt FFP2 Maskenpflicht herrscht in ÖPNV und beim Einkaufen. Gleichzeitig gibt es am Arbeitsplatz immer noch garkeine Maskenpflicht nur wenn man weniger als 1,5 m abstand hat, was dann auch nicht wirklich funktioniert. Das ist ein witz zumal dann viele mehr wohl freiwillig ins home office würden.

    Ein noch größerer "Knüller" meiner Meinung nach:
    https://www.aerztezeitung.de/Politik/Deutschland-im-Corona-Blindflug-416280.html

    "Binnen 24 Stunden wurden 1244 weitere Todesfälle gezählt, wie das Robert Koch-Institut unter Berufung auf die Gesundheitsämter mitteilte.“ Was aber, wenn sich die zitierten 1244 Todesfälle gar nicht in den vergangenen 24 Stunden ereignet haben? Was aber, wenn diese Zahlen rund vier Wochen alt sind und jetzt erst beim RKI „aktenkundig“ werden?

    Leider ist es genau so: Zwischen dem Zeitpunkt, an dem sich die Todesfälle ereignen, und dem Meldetag vergehen etwa vier Wochen. Das zeigt eine Analyse des IGES Pandemie Monitors. Danach sind zwischen dem 1. November und dem 14. Dezember die täglichen Meldungen des Robert Koch-Instituts (RKI) deutlich hinter den tatsächlich eingetretenen Todesfällen zurückgeblieben. Der Meldeverzug erreichte damals eine Größe von über 7000 Todesfällen. "

    "Hinzu kommt, dass sich das deutsche Gesundheitswesen in Bezug auf die Meldung der Corona-Zahlen seit dem 24. Dezember eine wirklich lange Pause gegönnt hat. Sogar noch am 8. Januar musste das RKI darauf hinweisen, dass seinen tagesbezogenen Angaben nicht zu trauen ist. Dadurch sind schätzungsweise 60.000 Fälle nicht gemeldet worden."

    Möglicherweise werden aktuelle Entscheidungen mit Daten als Grundlage getroffen die schon veraltet sind, wegen riesigem Meldeverzug? Ich will das eigentlich nicht glauben, aber Ärztezeitung und IGES wirken schon wie verlässliche Quellen.

  • Locust Locust
    Die Todeszahlen sind eh verzögert, aber im Blindflug befindet man sich im Grunde schon lange.
    Die Situation ist v.a. im Oktober außer kontrolle geraten bzw.
    hätte man dazu schon im September ansetzen müssen und
    manche Regeln im Sommer garnicht erlauben (zB. 500 personen).

    Der Hauptgrund für verschärfungen dürfte neben der unkontrollierten Lage v.a. die Sorge vor der Mutation sein.

  • mokiloki mokiloki
    Geil wie das RKI auch einfach falsche Zahlen heute morgen liefert.

    Wundert mich, dass da nicht mal einer drüber guckt und sich fragt : Oh Rheinland-Pfalz hat 2 Neuinfektionen gemeldet, kann das wirklich sein? EGAAAAAAAAAAL, Zahlen raus - Pflicht getan!

    So müsste ich mal in meinem Job arbeiten.

  • Nightmare119 Nightmare119 Edited
    Das RKI veröffentlicht letztendlich die Zahlen doch nur? Die Schuld liegt doch hier bei den Ländern bzw. zuständigen Ämtern (oder wo auch immer die Zahlen verloren gegangen sind).

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben