Festivals United

Coronavirus

eröffnet von Yertle-the-Turtle am 27.02.2020 10:02 Uhr - letzter Kommentar von PremiumHuelse

2.723 Kommentare (Seite 83)


  • JackD JackD 23.11.2020 10:58 Uhr Edited
    Nun auch Deutschland optimistischer:

    Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember
    00:00 Uhr

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass noch in diesem Jahr die ersten Bundesbürger in Impfzentren gegen das Corona-Virus immunisiert werden können. "Es gibt Anlass zum Optimismus, dass es noch in diesem Jahr eine Zulassung für einen Impfstoff in Europa geben wird. Und dann können wir mit den Impfungen sofort loslegen", sagte Spahn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Er habe die Länder gebeten, dass die Impfzentren bereits Mitte Dezember einsatzbereit seien, sagte der Minister. Dies scheine zu klappen. Spahn zeigte sich zudem optimistisch, dass es nicht bis Ende 2021 dauern werde, bis alle Bevölkerungsgruppen durchgeimpft seien. Er kündigte den Aufbau einer Online-Plattform an, die Auskunft gibt über die erreichten Impfquoten, differenziert nach Alter und Regionen.


    www.tagesschau.de

  • mokiloki mokiloki 23.11.2020 11:51 Uhr

    JackD schrieb:
    Nun auch Deutschland optimistischer:

    Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember
    00:00 Uhr

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass noch in diesem Jahr die ersten Bundesbürger in Impfzentren gegen das Corona-Virus immunisiert werden können. "Es gibt Anlass zum Optimismus, dass es noch in diesem Jahr eine Zulassung für einen Impfstoff in Europa geben wird. Und dann können wir mit den Impfungen sofort loslegen", sagte Spahn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Er habe die Länder gebeten, dass die Impfzentren bereits Mitte Dezember einsatzbereit seien, sagte der Minister. Dies scheine zu klappen. Spahn zeigte sich zudem optimistisch, dass es nicht bis Ende 2021 dauern werde, bis alle Bevölkerungsgruppen durchgeimpft seien. Er kündigte den Aufbau einer Online-Plattform an, die Auskunft gibt über die erreichten Impfquoten, differenziert nach Alter und Regionen.


    www.tagesschau.de

    Wo halt ein Satz fehlt

    Allerdings fügte Spahn an: „Es kann auch passieren, dass es erst im Januar oder Februar zu einer Zulassung kommt.“

  • juli666 juli666 23.11.2020 12:28 Uhr
    So langsam werden auch die ersten Touren für Ende 2021 Anfang 2022 in normaler Form angekündigt. Ich denke das ist realistisch und glaube auch, spätestens Anfang 2022 sollte alles größtenteils normal laufen. Fürchte aber auch, dass bis Ostern nicht mit großen Lockerungen zu rechnen ist was die Zahl der Kontakte und Versammlungen angeht, aber denk ab Ostern werden sie schnell lockern Richtung Sommer.


  • tomtom1969 tomtom1969 24.11.2020 07:43 Uhr
    Wurde ja auch schon von Ticketmaster in die Runde geworfen. Nun Quantas, impfen vor dem Flug.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-dienstag-airline-qantas-plant-impfpflicht-fuer-interkontinentalfluege-a-088c2e2d-a3a3-4f00-aff9-68dcd0dd00c3

  • Locust Locust 24.11.2020 08:19 Uhr
    Zumindest die Überlegung ist logisch und es wird sicher bei der Einreise in gewisse Länder ein Impfnachweis gefordert. Ist das einfachste und auch nachvollziehbar.
    Ich verstehe auch die Überlegung

  • Yertle-the-Turtle Yertle-the-Turtle 24.11.2020 08:27 Uhr
    Macht 100% Sinn. Warum soll man sich als Land unnötig Infizierte reinholen. Das führt ja sämtliche nationalen Anstrengungen ad absurdum.

  • GuitarPunk94 GuitarPunk94 24.11.2020 13:24 Uhr
    ehm, les ich das gerade richtig in den nachrichten? die politik will die kontaktbeschränkungen für 'zwischen den jahren' LOCKERN ?! treffen mit 10 leuten aus theoretisch 10 verschiedenen haushalten?!

  • runnerdo runnerdo 24.11.2020 13:27 Uhr SUPPORTER
    Ja, allerdings ist das der gemeinsame Vorschlag der Länderchefs. Morgen wird das dann nochmal mit Merkel besprochen.

    War doch klar das sowas in die Richtung kommt. Wird sich Weichnachten und Silvester auch kaum kontrollieren lassen.

  • Yertle-the-Turtle Yertle-the-Turtle 24.11.2020 13:27 Uhr Edited
    Ja richtig gelesen. Der Regierung bleibt kaum etwas anderes übrig, da Weihnachten sonst jeder die Regeln ignoriert...

    10 Personen im privaten Umfeld ist immer noch eine andere Hausnummer also 500 Mann Hochzeiten oder überfüllte Restaurants im Spätsommer.

  • GuitarPunk94 GuitarPunk94 24.11.2020 13:40 Uhr
    oh man okay
    na dann bin ich mal auf die zahlen im januar gespannt

  • Roggan29 Roggan29 24.11.2020 14:05 Uhr
    Und die einmalige Chance privates Feuerwerk zu verbieten hat man sich auch nicht getraut


  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath 24.11.2020 14:07 Uhr
    Vielleicht kein schlechter Schachzug von der Regierung. An die (ggf. verschärften) Kontaktbeschränkungen hätten sich über die Feiertage sowieso die wenigsten gehalten. So bietet man den Leuten eine gangbare Alternative an, wie sie sich trotzdem mit den Liebsten treffen können, ohne jetzt gleich die große Silvestersause zu starten. Und die Infektionszahlen werden im Januar so oder so hochgehen, unabhängig was die Bundesregierung morgen entscheidet.

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 24.11.2020 14:21 Uhr SUPPORTER
    Und wer will, der hält sich auch so nicht an die zehn Personen. Mehr als an gesunden Menschenverstand zu appellieren, bleibt eben einfach nicht übrig! Andernfalls wird Leuten das Fest versaut, die die Umsetzung kontrollieren und sich im privaten Raum dann diversen.ä Anfeindungen aussetzen müssten. Das ist nicht wirklich zumutbar würde ich meinen. Ich möchte keinen bei mir schnüffeln haben ob Leute unter der Couch versteckt sind und ich würde auch nicht der Kontrolleur sein wollen. Ohne Verstand geht es einfach nicht und man kann nur beten, dass eine absolut überwältigende Mehrheit sich daran hält oder weniger tut als möglich ist.

  • GuitarPunk94 GuitarPunk94 24.11.2020 14:38 Uhr

    DiebelsAlt83 schrieb:
    [...]Ohne Verstand geht es einfach nicht und man kann nur beten, dass eine absolut überwältigende Mehrheit sich daran hält oder weniger tut als möglich ist.


    ich hoffe es auch

    mir kommt da aber immer wieder zb die maskenpflicht und abstandsregelung in den sinn: bis zur einführung der maskenpflicht haben die leute im frühjahr tatsächlich größtenteils versucht den abstand einzuhalten (nicht nur an den kassenschlangen zb), mit einführung der maskenpflicht scheint wohl das gängige Maß von 1.5 bzw 2 metern auf "ich spüre im nacken den atem meines hintermannes" geschrumpft zu sein

    habe sämtliche hoffnung in die gesellschaft aufgegeben, die pandemie hat mir das sehr deutlich gezeigt leider

  • mokiloki mokiloki 24.11.2020 14:53 Uhr
    Ach diese Doppelmoral der Regierung.

    Zum einen wir müssen Kontakte reduzieren, und zwischen Weihnachten und Silvester ist das dann auf einmal wieder okay mit 10 Personen?! Junge Junge, entweder ganz oder gar nicht. Glaubwürdigkeit sinkt dadurch immer mehr.

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 24.11.2020 14:55 Uhr SUPPORTER
    Hier mal ein Hoffnungsschimmer bzgl. der Festivalsaison 2021 aus dem efestivals-Forum zum Rock Werchter von Jemandem mit gewissem Einblick:

    All European festivals worked out a solid plan for next year. And they are close to have the support of the governments in this (don't forget, governments earn a lot of money thanks to the festivals). They have the financial resources to organise a large testing scenario. If it is necessary.They can roll this out as a sort of back up. But they expect that the world will be completely different next year, thanks to the vaccines (off course, it is a big lobby campaign, they know more than we do) .

    If we announce this in Belgium right know, the media will find always at least 1 scientist to criticize this. But other nations will go first, and Belgium will follow .

    They hope to do this before the holidays, and announce some other big news. Give the people hope in dark times. The festival was on the drawing board again. They had to do something, combi tickets were not selling well. And Werchter was not a stand alone festival in this in Europe.

  • sckofelng sckofelng 24.11.2020 14:56 Uhr
    Oh das halte ich für gefährlich... das ist noch mehr mit den Emotionen von Menschen spielen als viele ertragen können.


  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 24.11.2020 15:21 Uhr SUPPORTER
    Nun, man könnte es "mit den Emotionen von Menschen spielen" nennen. Oder in wahrscheinlich nicht wenigen Fällen "Überlebenskampf".

    Ich persönliche rechne erstmal weiterhin damit, dass 2021 keine Festivals stattfinden werden. Aber wo ich es vor 3-4 Wochen noch komplett ausgeschlossen hätte, sehe ich jetzt zumindest mal eine sehr unwahrscheinliche Möglichkeit.

  • sckofelng sckofelng 24.11.2020 15:55 Uhr Edited

    PastorOfMuppets schrieb:
    Nun, man könnte es "mit den Emotionen von Menschen spielen" nennen. Oder in wahrscheinlich nicht wenigen Fällen "Überlebenskampf".

    Ich persönliche rechne erstmal weiterhin damit, dass 2021 keine Festivals stattfinden werden. Aber wo ich es vor 3-4 Wochen noch komplett ausgeschlossen hätte, sehe ich jetzt zumindest mal eine sehr unwahrscheinliche Möglichkeit.

    Es ist ein gnadenloser Überlebenskampf für die Veranstalter, aber so verspielt man sich noch mehr Vertrauen, wenn es schief geht. Persönliche Einschätzung ist bei mir ebenfalls keine Festivals der Größe Wacken/RAR etc. vor 2022, mit Glück mittelgroße Festivals ab Spätsommer - davon ausgehend, dass die Impfung im Januar losgeht.

  • mokiloki mokiloki 24.11.2020 15:59 Uhr Edited
    Keine Festivals in 2021 (vielleicht kommt ja dann der ein oder andere mehr auf den Mülli zur RR Warm up )

    Konzerte mit 1000-2500 Besuchern ab Spätsommer.

  • blubb0r blubb0r 24.11.2020 16:11 Uhr

    schrieb:
    Ach diese Doppelmoral der Regierung.

    Zum einen wir müssen Kontakte reduzieren, und zwischen Weihnachten und Silvester ist das dann auf einmal wieder okay mit 10 Personen?! Junge Junge, entweder ganz oder gar nicht. Glaubwürdigkeit sinkt dadurch immer mehr.



    Beim größten Familienfest im Jahr weiter auf 2 Haushalte beharren ist utopisch und zutiefst unsozial.

    Da wäre mit Sicherheit gegen geklagt worden.

  • PlugInBaby PlugInBaby 24.11.2020 16:14 Uhr
    Ich denke langsam schon, dass es möglich sein könnte. Die Rechnung von Lauterbach, die sagte die Impfung dauert knapp 1 Jahr, bezog sich ja auf den ersten Impfstoff bei dem aufgrund der benötigten Kühlung Impfzentren benötigt werden. Jetzt stehen ja noch zwei potentiell weitere Impfstoffe in den Startlöchern, die im Kühlschrank lagerbar sind und deswegen auch bei allen Hausärzten, Krankenhäusern, Gesundheitsämtern möglich sind. Das kann die Sache doch stark beschleunigen.

  • Yertle-the-Turtle Yertle-the-Turtle 24.11.2020 16:14 Uhr

    mokiloki schrieb:
    Ach diese Doppelmoral der Regierung.

    Zum einen wir müssen Kontakte reduzieren, und zwischen Weihnachten und Silvester ist das dann auf einmal wieder okay mit 10 Personen?! Junge Junge, entweder ganz oder gar nicht. Glaubwürdigkeit sinkt dadurch immer mehr.


    Warum denn ganz oder gar nicht? Mit so einer Schwarz-Weiß denke kannst man alles hinterfragen. Das Ziel hier ist doch die ganze Zeit nicht Kontakte auf 0 zu reduzieren, sondern um 70-80% zu minimieren. Weihnachten gehört halt zu den 20%-30% der Kontakte, die man nicht einschränken möchte.

    Das ist irgendwie typisch deutsch sich über die nicht 20% reduzierten Kontakte aufzuregen, als sich stattdessen über das Erreichte zu freuen.

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 24.11.2020 16:30 Uhr SUPPORTER

    blubb0r schrieb:

    schrieb:
    Ach diese Doppelmoral der Regierung.

    Zum einen wir müssen Kontakte reduzieren, und zwischen Weihnachten und Silvester ist das dann auf einmal wieder okay mit 10 Personen?! Junge Junge, entweder ganz oder gar nicht. Glaubwürdigkeit sinkt dadurch immer mehr.



    Beim größten Familienfest im Jahr weiter auf 2 Haushalte beharren ist utopisch und zutiefst unsozial.

    Da wäre mit Sicherheit gegen geklagt worden.

    Dann scheisst man ein verfluchtes Jahr mal auf das ganze Tamtam und macht es kleiner. Man kann seine Familie auch auf die Tage verteilen oder was auch immer. Aber wem sag ich das. Ist ja nicht an dich gerichtet!

    Aber am ist’s mir gelinde gesagt auch verdammt egal. Ich mache was ich kann, um mich und meine Umgebung zu schützen, mehr geht eh nicht.

    Ich könnte täglich seitenlange rants verfassen zum Verhalten von manchen Menschen. Es bringt und ändert nichts.

  • sckofelng sckofelng 24.11.2020 16:42 Uhr Edited

    DiebelsAlt83 schrieb:

    blubb0r schrieb:

    schrieb:
    Ach diese Doppelmoral der Regierung.

    Zum einen wir müssen Kontakte reduzieren, und zwischen Weihnachten und Silvester ist das dann auf einmal wieder okay mit 10 Personen?! Junge Junge, entweder ganz oder gar nicht. Glaubwürdigkeit sinkt dadurch immer mehr.



    Beim größten Familienfest im Jahr weiter auf 2 Haushalte beharren ist utopisch und zutiefst unsozial.

    Da wäre mit Sicherheit gegen geklagt worden.

    Dann scheisst man ein verfluchtes Jahr mal auf das ganze Tamtam und macht es kleiner. Man kann seine Familie auch auf die Tage verteilen oder was auch immer. Aber wem sag ich das. Ist ja nicht an dich gerichtet!

    Aber am ist’s mir gelinde gesagt auch verdammt egal. Ich mache was ich kann, um mich und meine Umgebung zu schützen, mehr geht eh nicht.

    Ich könnte täglich seitenlange rants verfassen zum Verhalten von manchen Menschen. Es bringt und ändert nichts.

    Dem kann ich nur 100%ig zustimmen. Die Pandmie war eine (für die nächste Zeit einmalige?) Chance, wieder auf den Boden der Tatsachen zu kommen und mehr die simplen Dinge wie am Leben sein wieder schätzen zu lernen. Vielen (egal ob hier, in vielen anderen Ländern in Europa oder USA) geht es zu gut, wenn die größten Probleme sind, wann man wieder sich selbst erfüllen kann.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben