Festivals United

Enter Shikari - Nothing Is True & Everything Is Possible

Hardcore, St Albans  St Albans (GB) 4 Festivals On Tour

52 Kommentare (Seite 2)


  • JestersTear JestersTear 24.03.2020 19:11 Uhr SUPPORTER

    MyChemGD1234 schrieb:

    JestersTear schrieb:
    Finde bislang ist TINA der schlechteste neue Somg, gefällt mir trotzdem, wenn auch nicht so gut wie The King. Welches mir auch nicht so gut gefällt wie The Spark, ihr mMn bestes Album. Vermisse die Melodien ein bisschen und finds schade, dass da nur aufs deftige geht.



    Inwiefern? Also klar Melodie gibt's auch, hab auch seit Tagen nen Ohrwurm von The King und liebe den Refrain von The Dreamers Hotel, aber fände es schön, wenn auf dem Album auch was ruhigeres ist wie Airfield oder Undercover Agents.

  • runnerdo runnerdo 24.03.2020 19:38 Uhr SUPPORTER
    Mach dir da mal keine Sorgen. Eine Rückkehr zum "härteren" Stiel wird es wohl nicht geben.

  • JestersTear JestersTear 25.03.2020 07:21 Uhr SUPPORTER
    Nicht falsch verstehen ich mag die härteren Sachen ja auch. Aber The Spark mag ich halt mehr


  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 25.03.2020 08:35 Uhr Edited

    JestersTear schrieb:

    MyChemGD1234 schrieb:

    JestersTear schrieb:
    Finde bislang ist TINA der schlechteste neue Somg, gefällt mir trotzdem, wenn auch nicht so gut wie The King. Welches mir auch nicht so gut gefällt wie The Spark, ihr mMn bestes Album. Vermisse die Melodien ein bisschen und finds schade, dass da nur aufs deftige geht.



    Inwiefern? Also klar Melodie gibt's auch, hab auch seit Tagen nen Ohrwurm von The King und liebe den Refrain von The Dreamers Hotel, aber fände es schön, wenn auf dem Album auch was ruhigeres ist wie Airfield oder Undercover Agents.

    „The King“ und „Dreamers Hotel“ gehören doch wohl zu den zwei Shikari-Songs, die am meisten ins Ohr gehen (von den Refrain-Melodien her), auch wenn der Rest der Songs (abgesehen vom Refrain) energetischer ist als vieles von „The Spark“. Im Vergleich zu „Live Outside“ sind die Vocal-Melodien hier nämlich deutlich komplexer und weniger repetitiv.

    Auch auffällig: Geschrien wird - auf der ganzen Platte - gar nicht mehr. Das war auf manchen Songs des Vorgängers wie „Take My Country Back“ anders, wenn auch relativ poppig ausproduziert, anders. Ich denke das gibt alles schon ganz gut die Richtung an, in die die ganze Platte geht.

  • runnerdo runnerdo 25.03.2020 11:11 Uhr Edited SUPPORTER
    MyChemGD1234 schrieb:

    ...hier nämlich deutlich komplexer und weniger repetitiv.





  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 25.03.2020 13:17 Uhr Edited

    runnerdo schrieb:
    MyChemGD1234 schrieb:

    ...hier nämlich deutlich komplexer und weniger repetitiv.






    Naja, mir gehen ausgetüftelte Melodieläufe besser ins Ohr als stumpfe Wiederholungen. Den Eindruck, dass das nicht nur bei mir so ist, habe ich auch bei momentan populärer Pop-Musik. Billie Eilish zum Beispiel wiederholt selten stumpf einzelne Phrasen, arbeitet viel mit leichten Abwandlungen und kommt extrem gut bei der breiten Masse an. Deshalb: Für eingängig halte ich sowohl die aktuellen Sachen als auch The Spark. Hittiger finde ich aber die aktuellen Singles.

  • JestersTear JestersTear 25.03.2020 20:10 Uhr SUPPORTER

    MyChemGD1234 schrieb:

    JestersTear schrieb:

    MyChemGD1234 schrieb:

    JestersTear schrieb:
    Finde bislang ist TINA der schlechteste neue Somg, gefällt mir trotzdem, wenn auch nicht so gut wie The King. Welches mir auch nicht so gut gefällt wie The Spark, ihr mMn bestes Album. Vermisse die Melodien ein bisschen und finds schade, dass da nur aufs deftige geht.



    Inwiefern? Also klar Melodie gibt's auch, hab auch seit Tagen nen Ohrwurm von The King und liebe den Refrain von The Dreamers Hotel, aber fände es schön, wenn auf dem Album auch was ruhigeres ist wie Airfield oder Undercover Agents.

    „The King“ und „Dreamers Hotel“ gehören doch wohl zu den zwei Shikari-Songs, die am meisten ins Ohr gehen (von den Refrain-Melodien her), auch wenn der Rest der Songs (abgesehen vom Refrain) energetischer ist als vieles von „The Spark“. Im Vergleich zu „Live Outside“ sind die Vocal-Melodien hier nämlich deutlich komplexer und weniger repetitiv.

    Auch auffällig: Geschrien wird - auf der ganzen Platte - gar nicht mehr. Das war auf manchen Songs des Vorgängers wie „Take My Country Back“ anders, wenn auch relativ poppig ausproduziert, anders. Ich denke das gibt alles schon ganz gut die Richtung an, in die die ganze Platte geht.

    Ich hab das Gefühl falsch verstanden zu werden. Nochmal: ich hab nix dagegen wenn geschrien wird, ich finds richtig dosiert sogar sehr geil. Ich find die neuen Songs nicht schlecht, grad die Refrains großartig. Die Strophen find ich auch gut aber halt nicht so gut wie andere. Finde die Strophen hier sogar teils deutlich stumpfer weil mMn in The King zum beispiel in der Strophe nicht soviel passiert.

    Trotzdem freu ich mich auf das Album. Hätte mich aber noch mehr gefreut wäre Stop The Clocks drauf gewesen, denn den Song find ich enorm hittig

  • Roggan29 Roggan29 08.04.2020 23:27 Uhr

  • runnerdo runnerdo 09.04.2020 07:32 Uhr SUPPORTER

    Gefällt mir auch. Das macht richtig bock, den Song live zu hören.

  • Gurkeey Gurkeey 09.04.2020 07:36 Uhr
    Bisher alle Songs richtig gut. Könnte ein ganz heißer Anwärter auf das Album des Jahres werden.

  • GuitarPunk94 GuitarPunk94 16.04.2020 19:12 Uhr
    noch ca 5 stunden bis zum release


  • tricho tricho 16.04.2020 19:28 Uhr
    HYPE!

  • runnerdo runnerdo 16.04.2020 21:48 Uhr Edited SUPPORTER
    Erwartet mal lieber was deutlich popigeres als die Singles und auch experimenteller.
    Wer damit kein Problem hat, kann sich auf richtig starkes Album freuen.

  • GuitarPunk94 GuitarPunk94 17.04.2020 11:42 Uhr
    9/10

    die LP ist sehr gut geworden (favorit: TINA) ! aber schwer zu beschreiben (shikari-style halt) .. es hört sich komplett neu und anders an aber gleichzeitig hört es sich so sehr nach shikari an .. die lieder sind teilweise sehr komplex, experimentell und gut geschrieben/ausdefiniert (ich frage mich immer wie es die jungs schaffen so komplexe songs zu schreiben, die sind doch dauerhaft auf tour normalerweise) .. die produktion des albums ist mega (mit kopfhörern hören!), war ja das erste mal dass der sänger der band es komplett selbst in die hand genommen hat .. ich höre auf der neuen LP einflüsse von quasi allem was shikari zuvor gemacht haben, sogar den einfluss ihres ShikariSoundSystems (DJ-Set) hört man .. habs bisher nur zweimal gehört, bei shikari songs brauch es eh immer etwas länger bis man sich die neuen songs "warmgehört" hat, aber es ist mir schon jetzt ans herz gewachsen .. leider merkt man dass die "aggressive energie" von früher fast komplett fehlt, dabei ist das was ich am meisten an der band schätze, deswegen auch nur eine 9/10 fürs neue album (musikalisch immer noch top!)

    denk am "besten" lässt sich für mich die neue LP so beschreiben: es ist wie ne leckere pizza, die band hat sich dabei an allen zutaten etwas bedient, aber der käse on top (="die aggressive energie") wurde weggelassen, und eine pizza ohne käse ist halt nur eine pizza ohne käse (käse ist geil)

    trotzdem ein gewaltiges album, sollte sich jeder unbedingt anhören, mindestens zweimal

    (bin jetzt schon gespannt wie die songs live umgesetzt werden, und vor allem welche gespielt werden)

  • gelbeBrille gelbeBrille 18.04.2020 11:06 Uhr
    So habe mir gestern auch meine ersten beiden Durchläufe gegönnt. Ich bin vielleicht nicht ganz so euphorisch wie mein Vorredner, allerdings kann ich bei vielem zustimmen. Die Platte gefällt mir definitiv besser als der Vorgänger, obwohl der auch einige Momente hatte. Allerdings bin ich auch ein Fan der wilden und rohen Shikari Elemente. Ich bekomme immer noch Energieschübe, wenn ich mir live Videos zu ihren älteren Songs anschaue oder die alten LPs in den CD Player schmeiße.

    Ich glaube nicht das dieser rohe aggressive Stil noch einmal so zurückkommen wird, dass ist zwar rein subjektiv schade aber noch kein Grund sich von der Band abzuwenden. Die neuen Sachen machen ebenfalls Spaß sie brauchen allerdings immer etwas länger bis sie bei mir zünden.

    Im großen und ganzen reiht sich die Platte mühelos in die für mich guten Veröffentlichungen der letzten Wochen ein ohne herauszustechen.

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 18.04.2020 11:09 Uhr SUPPORTER
    Also ich hab die erste Hälfte durch und nicht wirklich Lust auf die zweite Hälfte. Wie man bei einer Pizza ohne Käse auf eine 9/10 kommt, kann ich nicht nachvollziehen oder habe die Aussage nicht verstanden. Für mich ist das nix, wie schon der Vorgänger. Schade. Ob ich so auf die Tour Bock hab, denke ich eher nicht. Kann wohl nur auf ein paar der älteren Songs hoffen und ne nette Zeit mit Kumpels.

  • runnerdo runnerdo 18.04.2020 11:27 Uhr SUPPORTER
    Finde die Platte tatsächlich besser als The Spark und ich mochte the Spark.

    Ich stehe aber auch auf die 80s Vibes.
    Gefiel mir schon auf der letzen Muse Platte sehr gut.


  • xintor xintor 18.04.2020 12:09 Uhr
    Beim ersten Mal hören, könnte ich Abseits der Singles, nicht wirklich was mit dem Album anfangen. Nach ein paar mehr Durchgängen gefällt mir die Platte jetzt richtig gut. Das liegt vor allem am Abwechslungsreichtum der Platte und dass jedes Lied anders ist und diese sich, wenn man das Album von vorn bis hinten hört, sehr gut gegenseitig ergänzen. Sodass auch ein Elegy for Extinction, bei dem ich beim ersten Durchlauf dachte, was zur Hölle ist das denn, im Kontext sehr gut in das Album passt.
    Persönlicher Favorit ist immer noch T.I.N.A.

  • FBG FBG 21.04.2020 22:58 Uhr SUPPORTER
    So. Nach etlichen durchlaufen werde ich dann auch warm mit. Klar, mir fehlt im Endeffekt der Krach und ein moshpit-Song. Ja es ist poppiger als alle anderen. Electro Einflüsse hatten sie ja schon immer. Machen mir nichts, deswegen mag ich sie ja auch

    Die 3 vorher bekannten songs (Hotel, King, Tina - in Release- und Gefallensreihenfolge) fand ich alle gut und sind auch immer noch die besten auf der Platte. Modern living finde ich auch smart und live sicherlich Nice tanzbar. Der track danach ist allerdings für die Katz ...

    Gleiches gilt mit ein paar Abstrichen auch für crossing The rubicon und the pressure is on. Der Refrain von modern Life ist Halt geiler :mrgreen: (obwohl ich kein GT Trinker bin!)

    Great unknow hat gute Ansätze, wird aus meiner Sicht aber nur mittelmäßig fortgeführt.

    Waltzing off the Face sind irgendwie schöne Lieder um von der Bühne zu gehen und das Licht angehen zu lassen auch mit elegy for extinction kann ich wenig anfangen.

    Marionettes gefällt mir inzwischen auch gut. Schöner electro-Beat, der ruhig hätte mehr durchgezogen und den man ruhig härter droppen (sagt man das so ) hätte können.

    Satellites find ich nen ganz schönen Abschluss.

    Alles in allem ein Album, das eher für die Mädels produziert wurde (jaja, sexism ... ^^) und sich mehr fürs Cruisen im Cabrio eignet statt für den abgeranzten, verschwitzten Club. Passt damit aber auch irgendwie leider gut in 2020 ... :/

    Ich bin gespannt was sie mit ihrer live Präsenz wett machen. Langsam sollten sie mal drüber nachdenken, das Machine Head „an evening with“-Konzept zu adaptieren. Gibt da schon einige Songs die ich bei den nächsten Gigs hören will und auch vermissen werde.

  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 22.04.2020 10:34 Uhr Edited

    FBG schrieb:
    Alles in allem ein Album, das eher für die Mädels produziert wurde (jaja, sexism ... ^^)

    Wenn du's selbst checkst, warum schreibst du's dann trotzdem?

    Finds mittlerweile btw. mega - und da schwingt was zwischen meinen Beinen.

  • FBG FBG 22.04.2020 14:04 Uhr SUPPORTER
    Alter weißer Mann PC in ehren, aber ein bisschen Spaß sollte noch erlaubt sein

  • Gurkeey Gurkeey 25.04.2020 14:58 Uhr
    Hat eigentlich jemand das Album im offiziellen Shop vorbestellt und schon erhalten?

  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 25.04.2020 16:46 Uhr

    Gurkeey schrieb:
    Hat eigentlich jemand das Album im offiziellen Shop vorbestellt und schon erhalten?

    Vorbestellt: Ja. Versand: Ja. Angekommen: Nein. Aber generell dauert Zustellung per Post momentan ja überall was länger. Denke aus dem UK dann nochmal zusätzlich.

  • Gurkeey Gurkeey 25.04.2020 18:20 Uhr
    Ja, das dachte ich mir eh schon, wollte nur nochmal sicher gehen
    Vielen Dank

  • tricho tricho 25.04.2020 20:21 Uhr
    Meine ist heute angekommen.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben