Festivals United

Primavera Sound Festival 2020 (ES)

Datum: abgesagt, Barcelona  Spanien
Lana Del Rey, Massive Attack, Pavement, The StrokesUVM

48 Kommentare


  • diepfeife diepfeife 17.11.2019 16:44 Uhr Edited
    03.06.20 - 07.06.20

    Zum Jubiläum gibt es da große Motto Primavera 202020. Zusätzlich gönnt man sich mit dem Sonntag einen zusätzlichen Tag auf dem Gelände. Bei Facebook ist dieser bis 21 Uhr ausgeschrieben. Es heißt ein größerer Act wäre nur für diesen Tag verfügbar gewesen.

    bisher bestätigt: Pavement

    Während eines Q&A mit dem Booker gab es starke Teaser für Bad Bunny, Lana del Rey, Sufjan Stevens und Tyler, the Creator. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um die Headliner #2 bis #5. Somit bleiben noch vier Plätze für die Spitze übrig. Im gleichen Q&A heißt es, dass Nine Inch Nails bereits abgesagt hätte.

    Besonders interessant ist, dass mit der Lovebox Festival in London eine Woche später ein Festival stattfindet, welches sonst im Juli war. In den letzten Jahren hatte man sich schon so u.a. Solange und Frank Ocean als Headliner geteilt.

    Mit dem Wide Awake Festival am 05.06.20 gibt es zudem ein neues Festival im Londoner Brockwell Park, welches mit hoher Sicherheit viele Bands teilen wird.

    Mit dem vollen Line Up soll man frühesten ab dem 09.12.20 rechnen.

  • robintobs robintobs 17.11.2019 17:59 Uhr
    Wurde Sufjan wirklich angeteasert?

    Meine nur gehört zu haben, dass er ihn einen "speziellen" Künstler genannt hat, genau wie Frank Ocean, den man nicht mit den üblichen Argumenten locken kann.

  • frusciantefan frusciantefan 17.11.2019 21:47 Uhr
    Ich werd nächstes Jahr nach Porto gehen, hab schon ein Ticket. Hoffe dass wenn Sufjan kommt, er auch dafür abfällt. Aber eigentlich reichen mir Pavement vollkommen aus. Der Rest ist Bonus.


  • RedForman RedForman 26.11.2019 20:03 Uhr
    Am 28.11. gibt es 10 Namen.

  • robintobs robintobs 28.11.2019 11:17 Uhr Edited
    Ab heute jeden Tag außer am WE 10 Acts, um zu verhindern, dass wie bei einem vollen Line-up-Release die Aufmerksamkeit fast nur auf den großen Bands liegt.

    Erste bestätigte Namen:
    Chromatics
    Bikini Kill
    Lorena Álvarez
    María del Mar Bonet
    La Favi
    Les Amazones d'Afrique
    Sudan Archives
    Park Hye-jin
    Mavis Staples
    Jenny Hval
    Kim Gordon


    Außerdem hat ein Insider auf efests Massive Attack als einer der Headliner angekündigt.

  • frusciantefan frusciantefan 28.11.2019 14:24 Uhr
    Geil, Bikini Kill. Hoffentlich auch in Porto.

  • concertfreak concertfreak 28.11.2019 14:25 Uhr
    Schwach bis jetzt

  • robintobs robintobs 28.11.2019 14:41 Uhr

    concertfreak schrieb:
    Schwach bis jetzt

    Ja, wurde aber auch explizit betont, dass erst kleinere Acts kommen und dafür ist es ok. Kurios ist, dass es 11 Namen statt der angekündigten 10 sind, weshalb einer davon vielleicht falsch ist haha und, dass es doch erst am Montag und nicht morgen weitergeht.

  • diepfeife diepfeife 29.11.2019 12:49 Uhr
    Eine ordentliche erste Welle. Mit Bikini Kill und Kim Gordon dürften zwei prominente Slots besetzt werden.

    Nächste Woche werden noch ein paar Bands im Radio bestätigt. Am 9.12. kommt dann wahrscheinlich das ganze Line Up. Das passt zu meinen Informationen, dass an dem Tag ein besonderer Act seine Tour veröffentlichen will.

  • robintobs robintobs 29.11.2019 13:32 Uhr

    schrieb:
    Eine ordentliche erste Welle. Mit Bikini Kill und Kim Gordon dürften zwei prominente Slots besetzt werden.

    Nächste Woche werden noch ein paar Bands im Radio bestätigt. Am 9.12. kommt dann wahrscheinlich das ganze Line Up. Das passt zu meinen Informationen, dass an dem Tag ein besonderer Act seine Tour veröffentlichen will.

    Du kannst uns nicht vielleicht einen Tipp geben, um wen es sich bei dem "besonderen" Act handelt

    Ich hoffe sehr auf The Strokes, zusammen mit Lana del Rey, Tyler the Creator und Massive Attack hätte man dann schon eine starke Headzeile, die vermutlich nicht mal vollständig wär.

  • diepfeife diepfeife 29.11.2019 13:53 Uhr

    schrieb:

    schrieb:
    Eine ordentliche erste Welle. Mit Bikini Kill und Kim Gordon dürften zwei prominente Slots besetzt werden.

    Nächste Woche werden noch ein paar Bands im Radio bestätigt. Am 9.12. kommt dann wahrscheinlich das ganze Line Up. Das passt zu meinen Informationen, dass an dem Tag ein besonderer Act seine Tour veröffentlichen will.

    Du kannst uns nicht vielleicht einen Tipp geben, um wen es sich bei dem "besonderen" Act handelt
    Ich hoffe sehr auf The Strokes, zusammen mit Lana del Rey, Tyler the Creator und Massive Attack hätte man dann schon eine starke Headzeile, die vermutlich nicht mal vollständig wär.

    Ich denke der Act wird nicht Headliner. Höchstens an dritter Stelle. Der Termin von dem ich gehört habe passt zwar zeitlich nicht perfekt, aber bei möglichen Europaterminen muss sie eigentlich dabei sein. Da meine Infos schon ein paar Wochen alt sein, kann sich natürlich noch einiges verschoben haben. Ich habe damals aber den 9.12. als Ankündigungstag für besagte "Tour" erfahren.

    Persönlich würde es mich auch nicht überraschen, wenn die Headlines wieder 50/50 im Stil des New Normals besetzt sind.


  • robintobs robintobs 29.11.2019 14:15 Uhr

    schrieb:

    schrieb:

    schrieb:
    Eine ordentliche erste Welle. Mit Bikini Kill und Kim Gordon dürften zwei prominente Slots besetzt werden.

    Nächste Woche werden noch ein paar Bands im Radio bestätigt. Am 9.12. kommt dann wahrscheinlich das ganze Line Up. Das passt zu meinen Informationen, dass an dem Tag ein besonderer Act seine Tour veröffentlichen will.

    Du kannst uns nicht vielleicht einen Tipp geben, um wen es sich bei dem "besonderen" Act handelt
    Ich hoffe sehr auf The Strokes, zusammen mit Lana del Rey, Tyler the Creator und Massive Attack hätte man dann schon eine starke Headzeile, die vermutlich nicht mal vollständig wär.

    Ich denke der Act wird nicht Headliner. Höchstens an dritter Stelle. Der Termin von dem ich gehört habe passt zwar zeitlich nicht perfekt, aber bei möglichen Europaterminen muss sie eigentlich dabei sein. Da meine Infos schon ein paar Wochen alt sein, kann sich natürlich noch einiges verschoben haben. Ich habe damals aber den 9.12. als Ankündigungstag für besagte "Tour" erfahren.

    Persönlich würde es mich auch nicht überraschen, wenn die Headlines wieder 50/50 im Stil des New Normals besetzt sind.

    Danke, ich probier gar nicht erst zu erraten, wer das dann sein könnte

    Normal sollte man mit 50 % weiblichen Headlinern rechnen können. Außer Lana del Rey fällt mir grad aber niemand so recht ein, Arcade Fire als zumindest nicht vollständig männlicher Act vielleicht noch.

  • frusciantefan frusciantefan 29.11.2019 15:12 Uhr
    Nach dem "New Normal" letztes Jahr wäre es ziemlich lächerlich, das dieses Jahr zu ignorieren.

    Ich hoffe nicht auf die Strokes als "besonderen Act". An denen find ich live rein gar nichts besonders. Allgemein find ichs auch bedenklich wie sehr das von einem krassen Liebhaberfestival (würde sagen die letzten richtig guten Jahre waren 2010, 2011, dann nochmal 2014 (!!), da war es beides perfekt vereint) zu einem Headlinerfestival mit dementsprechendem Anspruch/Erwartungen geworden ist.

  • diepfeife diepfeife 29.11.2019 15:30 Uhr
    Wobei 2019 wenig von den Headlinern und mehr von Breite gelebt hat. Nur was das wohl wenig erfolgreich. Dies bisherigen starken Gerüchte (Tyler und Lana) neben den bestätigten Pavement lassen auf ähnliches schließen. Dennoch wird zu sehr auf neue Trends gesetzt, weil Mordor gefüllt werden muss. Ich rechne schon mit einem starken Best Of-Line Up aufgrund des diesjährigen Mottos. Vielleicht erfüllt man sich zudem 2-3 Wünsche an Acts, die noch nie dagewesen sind.

  • robintobs robintobs 29.11.2019 16:06 Uhr

    frusciantefan schrieb:
    Nach dem "New Normal" letztes Jahr wäre es ziemlich lächerlich, das dieses Jahr zu ignorieren.

    Ich hoffe nicht auf die Strokes als "besonderen Act". An denen find ich live rein gar nichts besonders. Allgemein find ichs auch bedenklich wie sehr das von einem krassen Liebhaberfestival (würde sagen die letzten richtig guten Jahre waren 2010, 2011, dann nochmal 2014 (!!), da war es beides perfekt vereint) zu einem Headlinerfestival mit dementsprechendem Anspruch/Erwartungen geworden ist.

    Hm, also 2014 hatte defintiv mehr große Headliner als letztes Jahr. Ich finde in jedem Line-up der letzten 10 Jahre genug, das mich begeistert. Herausstechen tut 2018.

    Zu The Strokes: Hatte auch meine Bedenken, weil ich viel negatives gehört hab, aber letztes Jahr beim Lollapalooza Paris warn sie bis auf die kurze Setdauer richtig stark.

  • diepfeife diepfeife 02.12.2019 11:58 Uhr
    Heute bestätigt:
    Paloma Mami
    Arthur Verocai
    Núria Graham
    Yo La Tengo

  • WilliamBlake WilliamBlake 02.12.2019 21:43 Uhr
    Jetzt soll es erst wieder nächste Woche neue Bands geben. Alles sehr seltsam.

    Bis jetzt zufrieden. Wenn es so weiter geht, bin ich wieder dabei.

    Pavement, Kim Gordon, Bikini Kill, Yo La Tengo

    Noch zwei Bands mehr, die mich interessieren und letztes Jahr ist schon übertroffen.


  • frusciantefan frusciantefan 02.12.2019 23:41 Uhr
    Haha, genau die Bands hätte ich auch genannt. Hoffentlich alle in Porto auch. Könnte ja passen, das wäre dann der perfekte Old School Tag.

  • diepfeife diepfeife 05.12.2019 14:24 Uhr Edited
    Gut es scheint sich doch einiges geändert zu haben. Die besagte Künstlerin von mir wurde nun beim Lolla Stockholm bestätigt mit Kacey Musgraves.

    Gabi hat wohl auch bestätigt, dass vor Weihnachten das Plakat nicht mehr veröffentlicht wird. Ich schätze Grund dafür sind die Absagen von Nine Inch Nails und Sufjan Stevens. Zweiterer sollte auch beim BBK spielen und wurde nicht bestätigt.

  • diepfeife diepfeife 09.12.2019 20:24 Uhr
    Brockhampton haben heute ihre Tour veröffentlicht und haben vom 3. bis 5. Juni keine Termine. Sie dürften also sicher dabei sein.

    Im Radio wurden heute vier weitere Namen bestätigt. Nächsten Montag soll es dann weitergehen.

    Caroline Polachek
    Die Katapult
    Vagina Dentata Organ
    Les Savy Fav

  • WilliamBlake WilliamBlake 17.12.2019 21:01 Uhr
    Gestern wurden wieder vier Namen im Radio bestätigt.

    BigKlit
    Trapani
    Cuban Doll
    Ñejo

  • diepfeife diepfeife 19.12.2019 16:15 Uhr
    Heute wurden in einem Teaser Shellac und DJ Coco bestätigt. Außerdem wurde bekanntgegeben, dass weiterhin The New Normal gilt und es eine (große?) Reunion Band geben wird. Das Motto des Videos war zudem #bestfestivalforever.

    Ab dem 7. Januar werden die Tickets teurer. Ich würde spekulieren, dass am 6. Januar das Line Up kommt und man noch auf die Freigaben von Acts wartet, die ebenfalls beim Coachella bestätigt werden.

  • Derrick93 Derrick93 19.12.2019 17:13 Uhr

    schrieb:
    Heute wurden in einem Teaser Shellac und DJ Coco bestätigt. Außerdem wurde bekanntgegeben, dass weiterhin The New Normal gilt und es eine (große?) Reunion Band geben wird. Das Motto des Videos war zudem #bestfestivalforever.

    Ab dem 7. Januar werden die Tickets teurer. Ich würde spekulieren, dass am 6. Januar das Line Up kommt und man noch auf die Freigaben von Acts wartet, die ebenfalls beim Coachella bestätigt werden.

    RATM?

  • Derrick93 Derrick93 19.12.2019 17:33 Uhr
    Wie sehr hat sich denn, in den letzten Jahren nach der Erhöhung der Preis geändert?

  • diepfeife diepfeife 19.12.2019 17:47 Uhr
    RATM wären schon sehr untypisch für die bisherige Bookingpolitik und Europadaten wurden soweit ich das richtig mitbekommen habe ausgeschlossen.

    Dieses Jahr lag die zweite Preisstufe bei 195 Euro bei einem Startpreis von 180 Euro. Momentan kosten die Tickets auch 180 Euro.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben