Festivals United

Lollapalooza Festival Berlin 2020

Datum: abgesagt, Berlin  Deutschland Noch 95 Tage
Miley Cyrus, Rage Against The MachineUVM

306 Kommentare (Seite 12)


  • JackD JackD

    concertfreak schrieb:
    Es glaubt doch wohl niemand ernsthaft, dass eine Woche nach dem 31. August ein Festival mit 60.000 Menschen durchgeführt werden kann.
    Wir können froh sein, wenn Großveranstaltungen nach dem 31.8. nach und nach wieder erlaubt sein werden.

    Man muss ja nur langsam hochfahren, wenn die Lage es bis dahin weiterhin erfordert. Hat ja nichts mit dem Datum zu tun. Gibt‘s eine Impfung, unerwartet hohe Dunkelziffer etc, dann kannste auch direkt ein Festival laufen lassen.

    Wird nur nicht so sein.

    Brad Wilk (Drummer von RATM) hat übrigens Diabetes Typ 1 und ist in freiwilliger Quarantäne. Der kommt sicherlich erst wieder auf Tour, wenn es für ihn absolut sicher ist.

  • Archer Archer
    Die Absage sollte nun bald folgen.

    Der Senat beschloss am Dienstag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ein Verbot von Großveranstaltungen mit mehr als 5000 Teilnehmern bis zum 24. Oktober.


    www.sueddeutsche.de

  • JackD JackD
    Neeeeeeeeeeein.


  • RedForman RedForman
    Was ist denn das für ein willkürliches Datum?

  • JackD JackD

    RedForman schrieb:
    Was ist denn das für ein willkürliches Datum?

    Der Innensenator hasst Biffy Clyro, weil Simon so eine unverschämt coole Frisur hat. Die hätten am 23.10. gespielt.

  • RedForman RedForman
    Elton fällt leider auch aus. Wäre der 17.10 :/

  • ralf321 ralf321

    RedForman schrieb:
    Was ist denn das für ein willkürliches Datum?

    da die Inbetriebnahme des neuen Hauptstadtflughafens BER am 31 Oktober 2020 stattfindet, muss man gerüstet sein.

  • juschu juschu

    RedForman schrieb:
    Was ist denn das für ein willkürliches Datum?

    Ich glaube das Ferienende in Berlin

  • JackD JackD Edited
    Wirklich "abgesagt" und nicht "verschoben". Innerhalb von 7 Tagen soll es Infos zur Ticketerstattung geben.


  • blubb0r blubb0r
    Mhmm... Ticket behalten, wenn Rage kommen, Ticket zurückgeben, wenn Rage nicht kommen

  • kato91 kato91
    Das war's dann mit der Saison 2020, schade


  • JackD JackD

    blubb0r schrieb:
    Mhmm... Ticket behalten, wenn Rage kommen, Ticket zurückgeben, wenn Rage nicht kommen

    Ist ja bei Weitem nicht ausverkauft. Ich geb's zurück und kaufe im Zweifel neu. Klingt auch nicht so, als würde man sich direkt bemühnen, das Line-Up zu sichern. Sonst könnte man ja auch "verschieben".

    Rage canceln bestimmt das ganze Jahr. Mit Glück holen sie die Einzelgigs nach. Mit Pech stampfen sie die Reunion wieder ein. Trump wird ja nun eh wieder gewählt.

  • concertfreak concertfreak
    Bei dem Satz "2021 bereiten wir euch dann das beste Lollapalooza aller Zeiten" (sinngemäß) musste ich wirklich laut lachen.

    Tut mir trotzdem leid für die RATM Fans, obwol es zu erwarten war.

  • JackD JackD
    Das mit den 7 Tagen hat ja schonmal super geklappt...

  • Wutang1991 Wutang1991

    JackD schrieb:
    Das mit den 7 Tagen hat ja schonmal super geklappt...

    Auf meine Mail gestern kam ich soll nochmal 7 Tagen warten

  • JackD JackD Edited

    Wutang1991 schrieb:

    JackD schrieb:
    Das mit den 7 Tagen hat ja schonmal super geklappt...

    Auf meine Mail gestern kam ich soll nochmal 7 Tagen warten

    Ja schön, bis man dann doch Gutscheine ausstellen kann.

  • blubb0r blubb0r
    schreib einen Brief mit Rückschein inkl. Frist...
    und dann bei Verzug abmahnen Das wollte ich schon immer mal machen.


  • Nikrox Nikrox
    Ganz schön kacke, wenn man so gerne auf Konzerte geht, aber die Veranstalter alle so abgrundtief hasst oder?

    Uff Leute. Lasst denen doch mal Zeit. Oder braucht ihr das Geld jetzt sofort zurück?

    Auch ist es doch echt egal, ob die Veranstaltungen noch bei Eventim online sind. Alle sind grade in Kurzarbeit, da geht das nun mal nicht so schnell.
    Und da auch die Gutschein Regelung einfach noch nicht in trockenen Tüchern ist, will sich natürlich der Veranstalter da erstmal absichern, bevor er mal kurzerhand rund 5 Mio Euro an die Kunden zurückzahlt.

    Mir fehlt hier manchmal etwas das Verständnis für die Branche, die grade in vielen Bereichen den Bach runtergeht. Und damit wollte ich nicht sagen, dass man die Branche nicht auch kritisch sehen kann.

  • Paju Paju
    Alle, die ihr Geld zurück bekommen wollen, werden es auch, egal wo und wann.

    Braucht halt Zeit. Am Ende bist Du nächstes Jahr dabei oder eben nicht.

  • JackD JackD

    Nikrox schrieb:
    Ganz schön kacke, wenn man so gerne auf Konzerte geht, aber die Veranstalter alle so abgrundtief hasst oder?
    Uff Leute. Lasst denen doch mal Zeit. Oder braucht ihr das Geld jetzt sofort zurück?
    Auch ist es doch echt egal, ob die Veranstaltungen noch bei Eventim online sind. Alle sind grade in Kurzarbeit, da geht das nun mal nicht so schnell.
    Und da auch die Gutschein Regelung einfach noch nicht in trockenen Tüchern ist, will sich natürlich der Veranstalter da erstmal absichern, bevor er mal kurzerhand rund 5 Mio Euro an die Kunden zurückzahlt.
    Mir fehlt hier manchmal etwas das Verständnis für die Branche, die grade in vielen Bereichen den Bach runtergeht. Und damit wollte ich nicht sagen, dass man die Branche nicht auch kritisch sehen kann.

    Wir reden ja hier nicht vom kleinen Veranstalter um die Ecke. Live Nation erhöht die Preise, wo sie können. VIP-Tickets, Sonderversand, Special Packages etc. Da habe ich kein Verständnis, wenn die Konzerte online bleiben. Und wenn der Kunde ein paar Tage nicht zahlt, gibt es Stress. Warum ist das umgedreht ok?

    Alain Johannes für 30€ im Privatclub vom kleinen Veranstalter, da drücke ich jedes Auge zu. System of a Down in der Waldbühne von Live Nation eher nicht.

  • Yertle-the-Turtle Yertle-the-Turtle
    Zumindest über die Termine im Mai / Juni könnte man uns langsam mal informieren und diese absagen oder verschieben und sei es die Ansage "Hey Leute, die Konzerte können auf keinen Fall stattfinden, wir prüfen gerade ob man schieben kann".

  • blubb0r blubb0r

    Nikrox schrieb:
    Ganz schön kacke, wenn man so gerne auf Konzerte geht, aber die Veranstalter alle so abgrundtief hasst oder?
    Uff Leute. Lasst denen doch mal Zeit. Oder braucht ihr das Geld jetzt sofort zurück?
    Auch ist es doch echt egal, ob die Veranstaltungen noch bei Eventim online sind. Alle sind grade in Kurzarbeit, da geht das nun mal nicht so schnell.
    Und da auch die Gutschein Regelung einfach noch nicht in trockenen Tüchern ist, will sich natürlich der Veranstalter da erstmal absichern, bevor er mal kurzerhand rund 5 Mio Euro an die Kunden zurückzahlt.
    Mir fehlt hier manchmal etwas das Verständnis für die Branche, die grade in vielen Bereichen den Bach runtergeht. Und damit wollte ich nicht sagen, dass man die Branche nicht auch kritisch sehen kann.

    Das moralische Dilemma habe ich bzw. hat man fast überall.

    Ich mache sehr gerne Urlaub in anderen Ländern - Fliegen ist kacke für das Klima.
    Ich gehe gerne zum Fußball - ich verachte die Kommerzialisierung und freue mich gerade diebisch, dass denen da jetzt auf die Füße fällt.
    Ich gehe gerne auf Konzerte - die Veranstalter sind häufig scheiße.

  • blubb0r blubb0r
    Geld wird erstattet, Mail habe ich eben bekommen

  • MisterCrac MisterCrac

    JackD schrieb:
    Trump wird ja nun eh wieder gewählt.

    Da wär ich mir nicht so sicher. Gibt genug Leute die sein Corona-Krisenmanagement Scheiße finden. Andererseits ist Joe Biden jetzt auch nicht der weltbeste Herausforderer, den man jemals gesehen hat. Ist wirklich schwer zu sagen wer die Nase vorn haben wird.

  • JackD JackD
    Lt. neuer E-Mail kann man nun das Geld zurück fordern.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben