Festivals United

Die Ärzte Tour 2021

Punk, Berlin  Berlin (DE) 1 Festival
In The Ä Tonight Tour 2021
07.05.2022Berlin (Schokoladen)09.05.2022Berlin (Privatclub)10.05.2022Berlin (Frannz Club)12.05.2022Berlin (Lido)13.05.2022Berlin (SO 36)16.05.2022Berlin (Heimathafen)17.05.2022Berlin (Festsaal Kreuzberg)  21 weitere Termine

520 Kommentare (Seite 19)


  • Yertle-the-Turtle Yertle-the-Turtle 18.09.2020 14:37 Uhr
    Naja, zugegeben identische Tage wären einfacher, aber du kannst du Karten zurückgeben / tauschen oder freinehmen.


  • sickdog sickdog 18.09.2020 15:15 Uhr SUPPORTER
    Puh, Glück gehabt. Von Sonntag auf Freitag gerutscht.
    Zurückgeben wäre ja eh nur eine rhetorische Option oder? Ich glaube kaum, dass es überhaupt Rückläufer geben wird.
    Die einen werden für den Fall, dass sie wiklich nicht können, ihr Ticket meistbietend verkaufen und die Guten werden ihre Tickets zum Originalpreis anderen Fans anbieten, bevor die zurückgehen.

  • RedForman RedForman 18.09.2020 18:13 Uhr

    Yertle-the-Turtle schrieb:
    Naja, zugegeben identische Tage wären einfacher, aber du kannst du Karten zurückgeben / tauschen oder freinehmen.



    Freinehmen ist als Lehrer nicht so einfach Aber falls keine schulische Veranstaltung ansteht, werde ich versuchen die Strecke 2 mal zu fahren.


  • Paju Paju 18.09.2020 19:36 Uhr Edited

    sickdog schrieb:
    Puh, Glück gehabt. Von Sonntag auf Freitag gerutscht.
    Zurückgeben wäre ja eh nur eine rhetorische Option oder? Ich glaube kaum, dass es überhaupt Rückläufer geben wird.
    Die einen werden für den Fall, dass sie wiklich nicht können, ihr Ticket meistbietend verkaufen und die Guten werden ihre Tickets zum Originalpreis anderen Fans anbieten, bevor die zurückgehen.

    Ich weiß jetzt schon, dass ich am 01.12.2020 nicht dort sein kann.

    Edit: Hat sich erledigt.

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert 18.09.2020 22:21 Uhr SUPPORTER

    RedForman schrieb:
    Echt ungünstig wie das geplant ist. Ich habe bewusst Stuttgart gekauft weil es Freitag und Samstag war. Jetzt ist daraus Mittwoch und Donnerstag geworden. Schlecht wenn man arbeitet und nicht aus Stuttgart kommt.

    Generell kaum Freitage/Samstage...

  • OPSler OPSler 19.09.2020 07:29 Uhr
    Wird wohl an der Belegung der Hallen liegen. 2021 finden ja die quasi Konzerte von 2 Jahren alle in einem Jahr statt

  • Focks Focks
    Die Konzerte im Oktober und November werden wohl nicht stattfinden oder?


  • ryback ryback

    Focks schrieb:
    Die Konzerte im Oktober und November werden wohl nicht stattfinden oder?

    Also ich rechne zu 90% mit Verschiebung in 2022 aber gebe auch noch ne 10% Chance das die doch stattfinden.
    Glaube so lange dauert es nicht mehr bis die Hallen voll gemacht werden.

  • Mambo Mambo
    Ich kanns mir nicht vorstellen.

    Die Konzerte sind ja für Normalbetrieb ausverkauft ohne Zugangsbedingung. Vermutlich müsste man wenn überhaupt die Belegung deutlich reduzieren und aus einem zwei machen o.ä. - aber das wäre extrem kompliziert. Zudem will man glaube ich am Ende doch eher nicht die erste Band sein, dies in der Größenordnung indoor probiert.

  • sickdog sickdog SUPPORTER
    Ich könnte mir vorstellen, dass die das als 2G-Veranstaltung anbieten wollen und jetzt nur noch auf Behördenzusagen warten.
    Dann müsste natürlich den Ungeimpften die Möglichkeit zur Rückgabe gewährt werden.
    Nicht schön für Ungeimpfte aber bevor niemand zum Konzert kann....
    Blöd ist es halt wirkich für Teenager: meine kleine Tochter ist aktuell 13 und noch nicht geimpft. Ich rate ihr auch aktuell noch davon ab, da nicht wirklich klar ist, was die Impfung eventuell im Mädchenkörper während der Pubertät so anrichtet.
    Es könnte also sein, dass ich ein Ticket für Chemnitz über habe ...falls es so kommt und wir dann nur zu dritt gehen könnten.

  • Yertle-the-Turtle Yertle-the-Turtle Edited
    Das es bisher keine Absage gibt werte ich nicht als schlechtes Zeichen.
    Den Ärzten traue ich auch kreative Ideen zu.
    Z.B. die Konzerte in 2 Events zu splitten und damit auch bei aktueller Kapazitätsregelung auftreten zu können. An der Hallenbelegung im Winter 2021 wird es nicht scheitern.

    Eine Absage ist dennoch die realistischste Option...


  • blubb0r blubb0r Edited
    Ich glaube eher, dass man möglichst lange wartet, weil man die Tour sonst wahrscheinlich nach 2023 schieben müsste.

    Kann mir kaum vorstellen, dass die Hallen in 2022 passend frei sind.

    Edit:
    Es gab Mal das Gerücht, dass die Kölnarena für April bzgl. Ärzte Ausweichtermin geblockt ist. Aber hab ich auch nichts weiter von gehört...

  • sickdog sickdog Edited SUPPORTER

    Yertle-the-Turtle schrieb:
    Das es bisher keine Absage gibt werte ich nicht als schlechtes Zeichen.
    Den Ärzten traue ich auch kreative Ideen zu.
    Z.B. die Konzerte in 2 Events zu splitten und damit auch bei aktueller Kapazitätsregelung auftreten zu können. An der Hallenbelegung im Winter 2021 wird es nicht scheitern.

    Eine Absage ist dennoch die realistischste Option...


    Das sehe ich auch so, halte allerdings die 2Event-Sache für nur schwer organisatorisch umsetztbar.
    ...zumindest wenn man es an unterschiedlichen Tagen machen will. Was ich mir tatsächlich vorstellen könnte ist, dass die ein Nachmittags- und ein Abendkonzert spielen. Ich weiß zwar nicht, ob man das als Musiker rein fitnesstechnisch hinbekommt, aber das wäre zumindest eine organisatorische Idee.

    Edit: wie man das dann lösen will, wer nachmittgas muss und wer abends darf? - keine Ahnung!

  • Yertle-the-Turtle Yertle-the-Turtle
    Ja Ideen sind das eine - und da bin ich sicher wären die Ärzte kreativ -, aber die Umsetzung wird vermutlich unmöglich sein.


  • AcidX AcidX
    Ich denke und hoffe, dass es eine 2G Tour wird.
    Evtl mit Maske, aber sonst Full House.
    Geht aber nur mit hinreichender sonstiger Impfquote im Land, und niedrige allg. Inzidenz.
    Alles unwahrscheinlich, aber vielleicht bringt der Blick nach Dänemark vielen die fehlende Überzeugung.

    Die Ärzte haben vor ein paar Wochen eine Impfempfehlung veröffentlicht und momentan werden Land für Land die 2G Verordnungen rausgegeben...

    Offtopic:
    @sickdog: Vielleicht mal mit einem Arzt/Ärztin sprechen. Was die empfehlen in der Frage.
    Es werden auch Schwangere geimpft und da ist auch ne menge im Körper los.

  • Meisti Meisti SUPPORTER

    sickdog schrieb:

    Yertle-the-Turtle schrieb:
    Das es bisher keine Absage gibt werte ich nicht als schlechtes Zeichen.
    Den Ärzten traue ich auch kreative Ideen zu.
    Z.B. die Konzerte in 2 Events zu splitten und damit auch bei aktueller Kapazitätsregelung auftreten zu können. An der Hallenbelegung im Winter 2021 wird es nicht scheitern.

    Eine Absage ist dennoch die realistischste Option...


    Das sehe ich auch so, halte allerdings die 2Event-Sache für nur schwer organisatorisch umsetztbar.
    ...zumindest wenn man es an unterschiedlichen Tagen machen will. Was ich mir tatsächlich vorstellen könnte ist, dass die ein Nachmittags- und ein Abendkonzert spielen. Ich weiß zwar nicht, ob man das als Musiker rein fitnesstechnisch hinbekommt, aber das wäre zumindest eine organisatorische Idee.

    Edit: wie man das dann lösen will, wer nachmittgas muss und wer abends darf? - keine Ahnung!

    2x am Tag 2.5h-3h spielen (5h-6h pro Tag) ist wohl dann schon ein bisschen zu viel

  • Mambo Mambo
    Das wird auch mit geübter Stimme schwer.


  • AcidX AcidX
    Nicht nur Stimme. Auch als fast 59-jähriger (!) so lange im Stehen trommeln und singen... auch schon für die DÄ "Normaldistanz" ist das höchst-respektabel.

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert SUPPORTER

    Yertle-the-Turtle schrieb:
    Z.B. die Konzerte in 2 Events zu splitten


    Das klappt ja schon logistisch nicht, weil sie ja in fast allen Städten eh schon doppelt spielen und dann 4 Termin bräuchten, wo teilweise noch nicht mal ein Tag off zwischen 2 Städten liegt...

  • TheMo TheMo Edited

    Helmut-Seubert schrieb:

    Yertle-the-Turtle schrieb:
    Z.B. die Konzerte in 2 Events zu splitten


    Das klappt ja schon logistisch nicht, weil sie ja in fast allen Städten eh schon doppelt spielen und dann 4 Termin bräuchten, wo teilweise noch nicht mal ein Tag off zwischen 2 Städten liegt...

    Der Gedanke war ja, dass 2 Shows am Tag und nicht an noch mehr aufeinander folgenden Tagen gespielt werden. Solche Matinee- und danach Abendshows waren in den 60ern und 70ern ja mal gar nicht so unüblich. Kann ich mir in der heutigen Zeit auch vorstellen, aber absolut nicht bei DÄ. Hätte ich auch null Bock drauf. Die spielen never ever zwei Mal am Tag.

    Lieber nochmal verschieben, wenn's denn sein muss. Mir war da auch noch was im Kopf, dass auch für 2022 Hallen für In The Ä Tonight geblockt wurden. Dann halt auch nur mit 2G oder weniger, mir egal. Nur dieses Jahr erscheint es für mich zu unwahrscheinlich.

  • umiker umiker
    Was gibt es wohl eher bald, starker Schnefall in der Sahara oder volle Hallen-/Arenashows in Deutschland ohne Abstand und Maske (und mit Zertifikat!)?

    Sonst halt alle Shows nach Österreich oder in die Schweiz verlegen


  • Parkrocker89 Parkrocker89
    KKT versucht wohl in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung die DÄ Tour als 2G Pilotprojekt durchzukriegen. (KTA)

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom SUPPORTER

    schrieb:
    KKT versucht wohl in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung die DÄ Tour als 2G Pilotprojekt durchzukriegen. (KTA)

    Passt natürlich hervorragend zur initiierten Impfkampagne. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass das was wird.

  • mattkru mattkru
    Finde ich super und sehr vernünftig. Bei einigen Fans wird das aber sicher einen ziemlichen Shitstorm auslösen.

  • Cody Cody
    Zur Zeit des Ticketkaufs gab es zwecks Corona ja absolut nichts in den AGBs zu finden. Da würde mich also interessieren, wie das funktionieren soll?

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben