Festival Community

Never Say Die! Tour 2019

eröffnet von King1989 am 28.06.2019 11:13 Uhr - letzter Kommentar von defpro



12 Kommentare


  • ironman ironman 28.06.2019 13:41 Uhr
    In Hearts Wake

    Oha und King 810 nach Ewigkeiten auch mal wieder in Europa unterwegs. Ist ja ganz schön ruhig geworden um das vermeintliche "Next Big Thing" von 2014...

    Crystal Lake und Our Hollow Our Home sind auch nice, Saarbrücken wird dann mal mitgenommen.

  • schuh91 schuh91 28.06.2019 13:48 Uhr
    Schönes Paket. Auch in Saarbrücken am Start!

  • Rated-R Rated-R 29.06.2019 10:34 Uhr
    Schönes Paket stimmt schon aber es ist halt kein würdiger Headliner dabei. Crystal Lake sind gerade auf nem guten Weg, aber den Slot hätte man anders besetzen sollen.

    Werde aber wohl auch Saarbrücken und vielleicht Wiesbaden mitnehmen.


  • Flammingo Flammingo 29.06.2019 21:27 Uhr
    Über Crystal Lake ist ja noch Platz für eine Holzleiste. Kommt da noch was? Ein richtiger Headliner fehlt.

  • ironman ironman 01.07.2019 21:37 Uhr
    Da kommt nix mehr. Laut deren Label Sharptone Records werden Crystal Lake die NSD! Tour headlinen. Auf dem offiziellen Tour Flyer ist dort oben über Crystal Lake auch kein Platz mehr weil dort das Tour Logo platziert ist.

  • Nightmare119 Nightmare119
    Zufällig heute wer in Wiesbaden?

  • Nightmare119 Nightmare119
    Gott ist das leer hier

  • Nightmare119 Nightmare119
    Um meinen Monolog hier zu beenden ein kurzes Fazit zu gestern: Ich hab nur Our Hollow Our Home, Polar, King810 und zum Teil In Hearts Wake gesehen. Ich bin wegen OHOH und IHW hin, Highlights waren aber klar die anderen beiden.

    Bei OHOH war der Sound ziemlich scheiße abgemischt, den Sänger hat man eigentlich gar nicht gehört. Von daher war eher Semi gut.

    Polar waren wahnsinnig stark, wahnsinnige Energie auf der Bühne, fetter Sound und mit Abstand die beste Stimmung im Publikum von den 4 Bands.

    King810 dann auch super gut, war zwar etwas skurril aber mega stark. Fand allerdings wohl nur so die Hälfte des Publikums. Die andere saß irgendwo drinnen oder draußen und hat sich beschwert. Ist halt kein 0815 Core wie sonst im Line-Up.

    Dann mein eigentlicher Headliner mit IHW. Sound war gut, Publikum hatte Bock. Mich hat es allerdings extrem enttäuscht. Das war sowas von belanglos und hatte absolut keine Energie. Sänger meinte noch, dass sie alle krass im Jetlag festhängen, vielleicht lag es daran. Aber das hat mich echt ziemlich enttäuscht und bin dann auch früher weg.

  • sadfad sadfad
    Kamen denn noch ein paar Leute oder blieb es so leer wie du gesagt hast?

  • Nightmare119 Nightmare119 Edited
    Es wurde noch etwas voller, aber ich fand es immer noch ziemlich leer.

    Falls du den Schlachthof kennst: Merch war auf Höhe des Mischpults rechts, also mitten im Raum. Da hab ich es noch nie gesehen. Dementsprechend war dahinter alles abgehangen.

    Im Vergleich zur NSD Tour letztes Jahr war das nochmal ein gutes Stück leerer und letztes Jahr war es schon nicht voll Langsam sollte es Impericon merken, dass die Line-Ups immer unspektakulärer werden. Das hätte man auch im Kesselhaus gestern machen können, da wäre die Atmosphäre dann wenigstens ganz nice gewesen.

  • sadfad sadfad
    Ja ich kenne den Schlachthof sehr gut. Das habe ich auch noch nie erlebt, dass das Merch da steht. So leer war es bisher nie^^
    Frage mich auch warum sie es nicht im Kesselhaus gemacht haben, wäre ja auch gerade für die Musik eigentlich ne viel geilere Location...

    Aber ja das Lineup hat mich auch so überhaupt nicht gereizt.

  • defpro defpro

    sadfad schrieb:
    Ja ich kenne den Schlachthof sehr gut. Das habe ich auch noch nie erlebt, dass das Merch da steht. So leer war es bisher nie^^
    Frage mich auch warum sie es nicht im Kesselhaus gemacht haben, wäre ja auch gerade für die Musik eigentlich ne viel geilere Location...

    Aber ja das Lineup hat mich auch so überhaupt nicht gereizt.

    Im Kesselhaus war gestern mit "Liedfett" eine Parallelveranstaltung, die auch ausverkauft war. Eine Verlegung wäre also nicht ohne weiteres möglich gewesen und ein Locationtausch hätte vermutlich auch keinen Sinn gemacht, da selbst ein stark abgehängter Schlachthof noch mehr Leute fasst als das Kesselhaus.

    Ich bin jetzt auch nicht soooo tief in der Core-Szene drin, dass ich die Zugkräftigkeit der einzelnen Bands komplett realistisch einschätzen könnte, aber letztes Jahr waren mit Being as an Ocean, Northlane und Alazka schon Bands am Start, denen ich eine gewisse Zugkraft nicht absprechen kann (fand es für so eine Veranstaltung auch ganz ordentlich gefüllt). Bei der Verkündung des diesjährigen Line-Ups dagegen hatte ich nur einen fragenden Blick im Gesicht und meinen Kumpels, die in der Szene noch etwas tiefer drinstecken, ging es ähnlich. Wenn halt die verfügbaren Bands fehlen, die eine Festival-Tour eines solchen Kalibers headlinen können, dann sollte man vielleicht besser ein Jahr pausieren.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben