Festivals United

Southside Festival 2020

Datum: abgesagt, Neuhausen ob Eck  Deutschland Noch 18 Tage
Kings Of Leon, Seeed, The KillersUVM

90 Kommentare (Seite 3)


  • ralf321 ralf321 Edited
    Alles noch auf Go..

    Stand jetzt: Southside-Festival soll trotz Corona stattfinden: www.schwaebische.de

  • Nightmare119 Nightmare119
    Der Artikel kostet, aber nach der Überschrift ist das doch genau das selbe, was jeder andere Veranstalter sagt?

  • ralf321 ralf321

    Nightmare119 schrieb:
    Der Artikel kostet, aber nach der Überschrift ist das doch genau das selbe, was jeder andere Veranstalter sagt?

    Oh mist ok. Ja nicht viel, wobei hiers rumgeht das es Abgesagt wurde. Wohl darum die Meldung. Abwarten es weis doch gar keiner was in 4 Wochen ist.

    Zum lesen für alle: www.swp.de

    oder hier www.schwarzwaelder-bote.de



  • snookdog snookdog
    Ticketupdate! www.southside.de

    Ab Dienstag kann man sein Ticket...

    - Umschreiben lassen und erhält dafür ein T-Shirt
    - In einen FKP Scorpio Gutschein umtauschen
    - Oder sich das Geld zurückzahlen lassen, wobei 10 EUR pro Rückzahlung einbehalten werden und zu 100% an Viva Con Agua gespendet werden

    Entscheiden kann man sich bis 7. Juni 2020.

    Meiner Meinung nach eine sehr schöne und faire Lösung für alle.

  • Paju Paju
    Das ist eine vorbildliche Lösung. Dürfte dann auch der Maßstab sein, an dem sich RaR messen lassen darf.

  • HybridSun95 HybridSun95
    Die 10€ würde ich persönlich auch dann spenden. Ob das bei RaR auch so gehandhabt werden wird, wage ich aber arg zu bezweifeln.

  • Heutma Heutma
    Warum darf FKP entscheiden wofür ich mein Geld spende? Könnten sie nicht selbst ihr eigenes Geld spenden, wenn sie VCA so gut finden?
    Versteht mich nicht falsch, ich bin selbst sehr zufrieden mit dieser Lösung und supporte VCA sehr gerne, aber ich finde den Zwang dazu albern.

  • MMP MMP

    Heutma schrieb:
    Warum darf FKP entscheiden wofür ich mein Geld spende? Könnten sie nicht selbst ihr eigenes Geld spenden, wenn sie VCA so gut finden?
    Versteht mich nicht falsch, ich bin selbst sehr zufrieden mit dieser Lösung und supporte VCA sehr gerne, aber ich finde den Zwang dazu albern.

    Mehr wie eine Gutscheinlösung muss FKP doch eh nicht anbieten. Von daher ist diese Option voll ok.
    Gute Lösung!

  • counterdog counterdog Edited
    Ne halt, finde es nicht okay, dass FKP einfach entscheidet, dass jemand spendet nur weil er sein Geld auf dem Konto haben möchte.

    Bei MLK würde das ganze wieder anders hier im Thread aussehen (okay, die würden auch niemals irgendwo hin spenden). Ein fairer Deal wäre gewesen, wenn FKP gesagt hätte: Bitte klicken sie Hier, wenn sie an VCA 10€ spenden wollen, weil (erklärung warum sie VCA supporten).
    Gerne auch mit Regler, dass manche Leute vllt nur 2€ oder 5€ spenden, während andere vllt 20€ spenden. Eine Pflichtspende, sofern man sein Geld auf dem Konto haben möchte, ist einfach keine Spende mehr und empfinde ich als zutiefst unmoralisch. Schließlich ist die Alternative der Gutschein aka Kredit ohne Zinsen und das kann es nun wirklich nicht sein.

    Die Entscheidung an wen gespendet wird ist noch eine andere Nummer. Ich kann doch nicht für Besucher entescheiden an welche Organisation sie zu spenden haben. Ich habe nichts gegen VCA und finde auch gut was sie machen, aber das wird vllt nicht jeder teilen und/ oder andere Organisationen bevorzugen.

  • runnerdo runnerdo SUPPORTER
    Es sind 20€ je Festivalpass. 10€ je Tagespass.

    Wundert mich auch schwer dass das so gut aufgenommen wird hier. Wäre das bei RaR gekommen (die es sicherlich noch unterbieten werden), wäre die Raktion sicher anders.

    Der einzuige Zweck ist es doch die Rückzahlung unatrakktiver zu machen. Ich habe nichts gegen die Spende und VCA ist eine gute Sache aber den zwang finde ich nicht richtig.

    Das die gestzliche Regelung noch schlimmer ist, darüber müssen wir hier nicht sprechen.


  • HansMufff HansMufff SUPPORTER

    runnerdo schrieb:
    Das die gestzliche Regelung noch schlimmer ist, darüber müssen wir hier nicht sprechen.

    Aber das ist doch der Punkt: Wenn es mehr Optionen gibt, als es gesetzlich vorgeschrieben ist, wird es als fair empfunden, weil man sich aktiv für oder gegen etwas entscheiden kann (natürlich im Rahmen der Optionen ).

    Man kann ja auch die Gutcheinvariante wählen und bekommt sein Geld dann komplett wieder (so wie ich es hier verstanden habe). Ja, es ist klar, dass es dann am Gutschein gebunden ist und eben nicht extern verwendet werden kann. Und es ist auch klar, dass FKP vllt. eine Auswahl hätte stellen können von ein paar gemeinnützigen Organisationen, von denen man sich eine aussuchen kann.

  • Roggan29 Roggan29
    Klingt für mich so als hoffen die darauf das der Geldunterschied die Leute eher zum Gutschein bewegen wird.
    Und das hat dann irgendwie einen doppelten faden Beigeschmack in Blick auf die "Spende"

  • Luddddi Luddddi SUPPORTER
    Ich finde, die Rückzahlung ist ein netter Bonus. Klar soll vor allem der Umtausch der Tickets gefördert werden, das kann man ja auch ziemlich gut rauslesen. Dennoch finde ich es nett, dass es angeboten wird und gegenüber VCA auch klasse. Deren Einnahmequelle geht ja komplett verloren diesen Sommer.

    Wir tauschen alle um, von daher ist das eh nicht relevant für uns, aber ich finde, das ist ein bisschen wie sich darüber beschweren, dass die kostenlosen Shirts hässlich sind

  • Paju Paju
    Finde die Kritik auch übertrieben. Gut, vielleicht schreibt ja einer von euch FKP an und fragt nach, ob es nicht möglich ist, seine 10€ für was anderes zu spenden.
    Kann mir gut vorstellen, dass FKP unter Umständen sogar darauf eingeht, wenn es genügend kritische Stimmen gibt.

    Aber das ist echt meckern auf höchstem Niveau.

  • counterdog counterdog

    schrieb:

    runnerdo schrieb:
    Das die gestzliche Regelung noch schlimmer ist, darüber müssen wir hier nicht sprechen.

    Aber das ist doch der Punkt: Wenn es mehr Optionen gibt, als es gesetzlich vorgeschrieben ist, wird es als fair empfunden, weil man sich aktiv für oder gegen etwas entscheiden kann (natürlich im Rahmen der Optionen ).
    Man kann ja auch die Gutcheinvariante wählen und bekommt sein Geld dann komplett wieder (so wie ich es hier verstanden habe). Ja, es ist klar, dass es dann am Gutschein gebunden ist und eben nicht extern verwendet werden kann. Und es ist auch klar, dass FKP vllt. eine Auswahl hätte stellen können von ein paar gemeinnützigen Organisationen, von denen man sich eine aussuchen kann.

    Hat doch MLK auch gemacht? Ist ja keiner aus dem Häuschen gewesen.

  • wsk253 wsk253
    Die Lösung Bzw die Kommunikation ist in meinen Augen eine absolute Frechheit. Es wir suggeriert, dass man nur dann sein Geld zurückbekommt, wenn man die 20€ (15€ beim Highfield) spendet, was schlicht falsch ist.

    Grundsätzlich hat man einen Anspruch auf eine Auszahlung. Aus diversen Gründen hat der Gesetzgeber nun eine Gutscheinlösung beschlossen. Diese sieht aber auch vor, dass Veranstalter, sofern man den Gutschein bis Ende 2021 nicht einlöst, den vollen Betrag erstatten müssen.

    Das wird durch FKP (auf der Highfieldseite) keinesfalls kommuniziert. Man stellt sich hin und behauptet, dass man das Geld nur mit Abzug der Spende ausgezahlt bekommen kann ODER einen Gutschein erhalten kann. Dass man sich den vollen Wert des Gutscheins bei Nichteinlösung auszahlen lassen können wird, wird nicht erwähnt.

    Ich persönlich finde die Gutscheinlösung gut, weil sie ein stückweit Sicherheit in die Branche bringt und Einnahmen sichert, aber die Kommunikation von FKP ist in meinen Augen eine Katastrophe, weil wichtige Dinge verschwiegen werden, um sich bei der angebotenen Gelderstattung ein Stück abzuschneiden...äh... ich meine natürlich zu spenden.


  • HansMufff HansMufff SUPPORTER

    counterdog schrieb:

    schrieb:

    runnerdo schrieb:
    Das die gestzliche Regelung noch schlimmer ist, darüber müssen wir hier nicht sprechen.

    Aber das ist doch der Punkt: Wenn es mehr Optionen gibt, als es gesetzlich vorgeschrieben ist, wird es als fair empfunden, weil man sich aktiv für oder gegen etwas entscheiden kann (natürlich im Rahmen der Optionen ).
    Man kann ja auch die Gutcheinvariante wählen und bekommt sein Geld dann komplett wieder (so wie ich es hier verstanden habe). Ja, es ist klar, dass es dann am Gutschein gebunden ist und eben nicht extern verwendet werden kann. Und es ist auch klar, dass FKP vllt. eine Auswahl hätte stellen können von ein paar gemeinnützigen Organisationen, von denen man sich eine aussuchen kann.

    Hat doch MLK auch gemacht? Ist ja keiner aus dem Häuschen gewesen.

    Haben sie? Habe ich das verpasst?
    Hier werden doch 3 Optionen angeboten und bei MLK ist es (aktiv) bisher 1?!
    Es ist ja dann doch noch ein großer Unterschied, ob man sich aller Optionen bewusst ist (mit allen einhergehenden Verpflichtungen - siehe hier Spende) oder ob man 1 Option nach der nächsten serviert bekommt (MLK, (mein) Stand jetzt).

  • snookdog snookdog
    Hä? Ich könnte schwören dass da gestern abend direkt nach der Meldung 10 Euro stand

  • counterdog counterdog

    schrieb:

    counterdog schrieb:

    schrieb:

    runnerdo schrieb:
    Das die gestzliche Regelung noch schlimmer ist, darüber müssen wir hier nicht sprechen.

    Aber das ist doch der Punkt: Wenn es mehr Optionen gibt, als es gesetzlich vorgeschrieben ist, wird es als fair empfunden, weil man sich aktiv für oder gegen etwas entscheiden kann (natürlich im Rahmen der Optionen ).
    Man kann ja auch die Gutcheinvariante wählen und bekommt sein Geld dann komplett wieder (so wie ich es hier verstanden habe). Ja, es ist klar, dass es dann am Gutschein gebunden ist und eben nicht extern verwendet werden kann. Und es ist auch klar, dass FKP vllt. eine Auswahl hätte stellen können von ein paar gemeinnützigen Organisationen, von denen man sich eine aussuchen kann.

    Hat doch MLK auch gemacht? Ist ja keiner aus dem Häuschen gewesen.

    Haben sie? Habe ich das verpasst?
    Hier werden doch 3 Optionen angeboten und bei MLK ist es (aktiv) bisher 1?!
    Es ist ja dann doch noch ein großer Unterschied, ob man sich aller Optionen bewusst ist (mit allen einhergehenden Verpflichtungen - siehe hier Spende) oder ob man 1 Option nach der nächsten serviert bekommt (MLK, (mein) Stand jetzt).

    MLK hat 2 Lösungen: Geld zurück oder überschreiben + Goodie inkl Differenz zurück wenn man mehr bezahlt hat.

    Also der Gutschein, welcher sowieso Meh ist fällt weg. So hab ich das bei RaR verstanden.

  • Paju Paju Edited
    Geld zurück bei RaR? Wäre mir neu. Wenn man seine Moneten zurück haben will, wird man vertröstet/um Geduld gebeten, so steht es auf der Homepage.

  • concertfreak concertfreak
    Kurze Zwischenfrage: Weder beim Southside noch beim Hurricane waren die 3-Tages-Tickets ausverkauft oder?
    Ich brauche wohl noch eins für 2021.

  • counterdog counterdog
    Oh mein Fail. Werde das Ticket behalten und hatte den Teil nur überflogen.

    Dann nehme ich diesen Einwand zurück.

  • Paju Paju

    counterdog schrieb:
    Oh mein Fail. Werde das Ticket behalten und hatte den Teil nur überflogen.

    Dann nehme ich diesen Einwand zurück.

    Kein Ding. Deswegen meinte ich auch, dass sich MLK daran messen lassen muss, eine bessere Lösung werden die sicher nicht anbieten.

    Naja, let‘s see...

    @concertfreak: Ausverkauft waren die mMn noch nicht, wenn man fix genug ist, wird das sicher kein Problem.

  • Teceo Teceo

    counterdog schrieb:
    Ne halt, finde es nicht okay, dass FKP einfach entscheidet, dass jemand spendet nur weil er sein Geld auf dem Konto haben möchte.

    Bei MLK würde das ganze wieder anders hier im Thread aussehen (okay, die würden auch niemals irgendwo hin spenden). Ein fairer Deal wäre gewesen, wenn FKP gesagt hätte: Bitte klicken sie Hier, wenn sie an VCA 10€ spenden wollen, weil (erklärung warum sie VCA supporten).
    Gerne auch mit Regler, dass manche Leute vllt nur 2€ oder 5€ spenden, während andere vllt 20€ spenden. Eine Pflichtspende, sofern man sein Geld auf dem Konto haben möchte, ist einfach keine Spende mehr und empfinde ich als zutiefst unmoralisch. Schließlich ist die Alternative der Gutschein aka Kredit ohne Zinsen und das kann es nun wirklich nicht sein.

    Die Entscheidung an wen gespendet wird ist noch eine andere Nummer. Ich kann doch nicht für Besucher entescheiden an welche Organisation sie zu spenden haben. Ich habe nichts gegen VCA und finde auch gut was sie machen, aber das wird vllt nicht jeder teilen und/ oder andere Organisationen bevorzugen.

    Genau so sieht es aus. Eine Spende wird nicht dadurch zur Spende, indem man sie Spende nennt. Vielmehr ist die "Spende" Umsatz, welcher von FKP auch versteuert werden muss. Ein Teil der "Spende" geht hier erstmal an den Staat.

    Die restlichen Informationen sind nicht nur unvollständig (z.B. wie mache ich einen Härtefall geltend), sondern teilweise schlicht falsch (z.B: "WICHTIG: Ihr müsst euch bis zum 7.6.2020 für eine der drei Optionen entschieden haben!").

    Viva con Agua ist eine feine Sache, welche man durchaus unterstützen kann. Aber doch bitte nicht mit solchen Mitteln.


Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben