Festival Community

Rock am Ring 2019: Top 3, Flop.3

eröffnet von MMP am 10.06.2019 21:46 Uhr - letzter Kommentar von JestersTear



  • MMP MMP 10.06.2019 21:46 Uhr

    Der Kult-Thread der Vorjahre für 2019. Legt gerne los!

56 Kommentare


  • ghjkl ghjkl 10.06.2019 22:03 Uhr
    Top 3: Casteria, Slipknot, Die Antwoord

    Flop 3: Niemand. Ich war mit allem, was ich gesehen habe, sehr zufrieden

  • Rated-R Rated-R 10.06.2019 22:10 Uhr
    Top:
    - Slipknot
    - Fever 333
    - While She Sleeps

    Flop:
    - The Bosshoss
    - Wetter/Kälte bis auf Sonntag
    - Crater Stage Klos am Samstag Abend

    Überraschung:
    - Nothing Nowhere auf der Alterna

  • therevontape therevontape 10.06.2019 23:23 Uhr Edited
    Top:
    Fast alle Livebands, die ich gesehen habe, insbesondere Feine Sahne, die ärzte (Totalabriss) und Halestorm (was für eine Stimme!)
    Drangsal, Adam Angst, Casteria und die Pumpkins wussten mich auch positiv zu überraschen

    Auch mein Camp, Morgens um halb 5 heiß zu duschen und die Dixis am Sonntag auf dem Festivalgelände wussten zu überzeugen

    Flop:
    Bring me the Playback auch wenn die Bühnenshow an sich durchaus gut war
    IDKhowbuttheyplayback(auch wenn sie damit irgendwie sympathisch umgegangen sind.
    Palisaden (langweilig)

    -Toilettenpolitik (insbesondere Samstags im A-Bereich nach FSFF aber auch sonst habe ich kaum wirklich funktionierende Wassertoiletten auf dem Gelände gesehen (dann doch lieber Back to the Dixi?)
    -Der Soundverwehende Wind am Freitag, der mir leider Tool etwas verdorben hat (war nicht schön, bei jeder Windböe den Sound der Repeaterboxen von Hinten ins Ohr zu bekommen, hätte mich woanders hinstellen müssen, aber es war so kaaalt und ich gerade im Windschatten)
    -Dass ich nach den Ärzten keine Kraft mehr für die Antwoord hatte
    Außerdem ist mir aufgefallen, dass es dieses Jahr beim Publikum oft entweder Rumstehen oder moshen gab, dazwischen (z.B einfach runspringen/tanzen) nicht viel. Und irgendwie kamen mir die Pits früher spaßiger vor


  • Nudellabrot Nudellabrot 10.06.2019 23:55 Uhr
    Top drei:
    - Mein Camp plus die überragenden Nachbarn .
    - Sabaton, die waren so stark wie immer.
    - Tool. Kenne ich erst seit kurzem, und hat mir live direkt gefallen. Ich freue mich schon aufs nächste mal.

    Flop drei:
    - Das Wetter am Donnerstag und Freitag.
    - Slipknot. Haben mich dieses mal irgendwie so gar nicht abgeholt.

  • Luddddi Luddddi 11.06.2019 00:50 Uhr
    Top 3:
    Feine Sahne Fischfilet
    Kannte vorher nur drei Songs so halbwegs und wurde vollkommen umgehauen.

    Smahsing Pumpkins
    Weiß nicht, wie es momentan auf den Konzerten ist, aber die Band wirkte spielfreudig, Billy gut gelaunt und das Publikum um mich rum (halbrechts vorne in A) hatte Lust. Da haben andere Bands in der Vergangenheit auf ähnlichen Slots weniger gut funktioniert (z.B. Soundgarden).

    Marteria & Casper
    Das Album bekam glaube ich nicht mal nen kompletten Durchlauf, aber das war einfach wieder ein genialer Abschluss des Festivals. Viel getanzt!

    Ansonsten fast nur gute Auftritte gesehen, auch Slipknot, Die Antwoord und Seiler & Speer waren im Rennen um die Top 3.


    Flop 2:
    Publikumssituation an der Centerstage
    Dass zu Stoßzeiten viel los ist, war schon immer so, aber so extrem wie dieses Jahr ist es mir echt noch nie vorgekommen. Freitag ging voll klar, aber Samstag zu FSF und auch Sonntag zu The D waren die Blöcke vorne extrem voll. Damit meine ich nicht das Anstehen an sich, das war schon um Einiges schlimmer, sondern die Befüllung. Normalerweise hatte man rechts und links immer noch etwas "Auslaufzone", wo alles ein bisschen entzerrter war. Dieses Jahr war es auch an den Ein- und Ausgängen ein ziemliches Gedränge. Gerade am Samstag nach FSF war es während des kompletten (!) Dropkick Murphys-Konzerts unmöglich nach links auf's Klo zu gehen in A. Ich will hier jetzt keine Panik reinreden, wo keine war, aber sowas kann halt ganz schnell auch schief gehen.
    Generell zu wenig Klos an der Centerstage.

    Bring me the Horizon
    Ging gar nicht an mich, aber hab die nach dem dritten Album auch nicht mehr verfolgt und nur am Rande die Entwicklung zu Coldplay mitbekommen.


  • laurax7 laurax7 11.06.2019 03:16 Uhr
    Top 3:

    - Die Ärzte
    (Absolut unangefochten, das erste Mal die Lieblingsband live sehen ist unschlagbar)

    - Feine Sahne Fischfilet
    (Von Anfang bis Ende überwältigend, definitiv eines der besten Konzerte, die ich je besucht habe)

    - The Struts
    (Wahnsinnige Energie, tolle Setlist, Hammer-Ausstrahlung des Sängers - extrem unterbewertet)


    Flop 3:

    - Bring Me The Horizon als Co-Head vor Die Ärzte
    (Einfach eine Scheiß-Idee, eine Qual sowohl für die Band als auch für einen Großteil des wartenden Publikums)

    - Alligatoah
    (Zweites Mal live gesehen, zweites Mal für nicht gut befunden. Holt mich einfach nicht ab)

    - Die Antwoord ausfallen lassen, weil ich nach Die Ärzte derart fertig war
    (Selbst Schuld, aber nix ging mehr bei mir)

  • Furby104 Furby104 11.06.2019 06:53 Uhr Edited
    Top:

    Feine Sahne Fischfilet
    Casper/ Marteria
    Blackout Problems im Platzhirsch


    Flop:
    -Toiletten an der Center, es haben ja schon einige geschrieben... wollten Samstag auch richtung wc haben es aber dann doch gelassen, es war alles überfüllt. Standen komplett Dropkick in der Ecke weil wir weder rein noch rausgekommen sind.
    Die Leute sind irgendwann auf die wc Häuser geklettert. Sec war völlig überfordert.

    -Einlasskontrollen, jeder sagt etwas anderes

  • gloesinger gloesinger 11.06.2019 08:18 Uhr Edited
    Bands:

    Top:

    Halestorm - alter, hat die Frau ein Stimmchen

    Godsmack - nicht nur ein geiles Schlagzeug-Battle

    Beartooth - Hammerauftritt

    Ansonsten haben noch beeindruckend fand ich die Auftritte von Sabaton und Amon Amarth.

    Flop:

    Alice in chains - haben mich überhaupt nicht abgeholt

    ...

    ...

    sonstiges

    Top:

    - Wie jedes Jahr... unser Camp und die Nachbarn. Wir hatten Glück und haben am Dienstag auf dem Campingplatz exakt den gleichen Platz wie im letzten Jahr bekommen. Und die Nachbarn waren zum großen Teil ebenfalls wieder da. Ich bin noch nie so überschwänglich begrüßt worden. Tolle Gespräche mit Leuten, die genauso bekloppt sind wie ich.

    - unser Schützenfest/Karnevalsumzug am Donnerstag auf dem Campingplatz

    - selbstgemachtes Pulled Pork

    Flop:

    - Toilettensitutation auf dem Festivalgelände

    - Wind und Kälte am Freitag

    - ...


  • rickniel rickniel 11.06.2019 08:32 Uhr
    Top:
    -The smashing pumpkins (way better than expected live at this age)
    -Architects (you can really feel the emotion in the performance, absolutely phenomenal)
    -While She Sleeps (always give 110% live)
    Notable mentions: Badflower, IDKhow, Fever 333, Sabaton, Amon Amarth, The D and Slipknot (all amazing performances)

    Flop:
    -Palisades (plain boring)
    -Alice in Chains (the volume for his voice was way too low)
    -Dropkick Murphy's (not the problem from the band but was already way busier than expected, so I went to Nothing nowhere instead)

  • Adlertreu4ever Adlertreu4ever 11.06.2019 09:04 Uhr
    Top:
    Slipknot - Für mich persönlich eines der besten Konzerte die ich seit langem gesehen hab
    Tool - Das war schon sehr stark
    Slayer - Die letzte halbe Stunde gesehen, war eine gute Entscheidung da nochmal von den Ärzten hinzugehen

    Flop:
    Lautstärke vor der Center - Ehrlich gesagt eine Frechheit, bei Dropkick Murphys so Leise zu drehen. Wir standen in der Mitte von C und eine normale Unterhaltung war lauter als das was aus den Boxen kam
    Wetter - hat mich am Freitag Arch Enemy gekostet

    Neutral:
    Ärzte - Sicherlich ein gutes Konzert, war mir aber zuviel Gerede zwischen den Songs (was laut meinem Bruder, der die schonmal gesehen hat aber wohl normal und meistens so ist)

    Insgesamt war es, abgesehen vom Wetter, ein schönes Festival


  • Dingens Dingens 11.06.2019 09:31 Uhr
    Top:
    1) Ärzte (Prinzip)
    2) Feine Sahne (absolute Hammerstimmung, hätte ich so nicht erwartet und Monchi war richtig gerührt als es direkt von Anfang voll abging)
    3) Ohne besondere Reihenfolge Alligatoah, Murphys, Smashing Pumpkins, Amon Amarth (einfach gute Konzerte)

    Flop:
    1) Klosituation
    2) Dass ich Slayer und Sabaton verpassen musste, um nach gefühlt 100 Jahren die Ärzte nochmal zu sehen ...
    3) Alice in Chains. Hatte ich mich schon drauf gefreut, aber entweder DuVall hat keine gute Live-Stimme, oder der Ton war katastrophal schlecht abgemischt. Komplett matschig, Sänger kaum zu hören (B-Bereich, ziemlich mittig vorn am Wellenbrecher). Sowohl Slash&Co davor als auch die Pumpkins danach waren deutlich besser, kann also nicht wirklich an Wetter oder Technik liegen.

  • Davidbibo Davidbibo 11.06.2019 10:00 Uhr
    Top:
    - Die Ärzte
    - The D
    - Dropkicks

    Flop:
    -Kaltes Wetter
    -Bring me the playback (der Typ war doch auf Droge, wie der die Treppe runter gewurmt war..)

  • DrSnuggles DrSnuggles 11.06.2019 11:16 Uhr
    TOP
    1. Feine Sahne; exzellente Stimmung, man hat gemerkt, dass die Jungs Bock hatten
    2. Beartooth ; siehe oben
    3. Godsmack; hatte ich früher nie auf dem Radar, wirklich kooles Konzert

    FLOP
    1.-3. Bring me the lil junky Kid with ugly Tattoos in his Babyface; unvorstellbar, etwas mieseres habe ich selten erleben müssen
    4, Die Ärzte; mehr Kabarett als Konzert. Hört auf zu quatschen und macht Musik
    5. TOOL; etwas zu viel Niveau für mein zu der Zeit angeperltes Ich

    Sonstiges

    TOP
    1. Heiße, saubere Duschen (Allerdings wäre ein Haken für die Klamotten gut)
    2. Dixies auf D2, oft geleert und Sauberkeit echt gut
    3. Der Ordner, der unseren 18 jährigen Nachbarn die Musik abdrehte, weil ca 3 Stunden durchgehend französischer Rap lief, du bist mein RaR Held 2019

    FLOP
    1. Die Ordner, die von uns ernsthaft verlangten das WoWa-Vorzelt abzubauen...
    2. Rap am Ring; absolut ok mehrere Musikrichtungen zu bedienen, aber bitte mit Augenmaß
    3. Preis(Politik); da blickt keiner mehr durch, abgesehen davon ist die Grenze der Belastbarkeit erreicht

  • MuffPotter87 MuffPotter87 11.06.2019 11:27 Uhr
    Rap am Ring? Es finde sich gerade mal eine gute Hand voll HipHop Acts im Line Up. Wie kann man da von Rap am Ring sprechen ? So Metal-Rocklastig wie in diesem Jahr war es doch seit Jahren nicht.

  • DrSnuggles DrSnuggles 11.06.2019 11:39 Uhr

    MuffPotter87 schrieb:
    Rap am Ring? Es finde sich gerade mal eine gute Hand voll HipHop Acts im Line Up. Wie kann man da von Rap am Ring sprechen ? So Metal-Rocklastig wie in diesem Jahr war es doch seit Jahren nicht.

    muss ich definitiv widersprechen. Es werden jedes Jahr mehr namhafte RAP-Acts und diese spielen zu immer begehrteren Zeiten... Das Thema wird immer präsenter

  • MuffPotter87 MuffPotter87 11.06.2019 11:43 Uhr Edited
    Freitag: Bonez MC & Raf Camora und SDP (Alternativen im Line Up, die zeitgleich spielten waren Beartooth, Arch Enemy und Smashing Pumpkins)
    Samstag Left Boy + evtl. die Antwoord (Alternativen ware Ärzte und slayer)
    Sonntag: BHZ,Alligatoah, KC Rebell, Kontra K Casper & Marteria (Alternativen: Atreyu, Godsmack, Amon Amarth, BossHoss, Tenacious D, Coldrain, Adam Angst, Like a Storm, Kadavar, Graveyard, Hot Water Music)

    das ist nicht sonderlich viel und war in den Jahren deutlich mehr. Da gab es reine HipHop-Tage. Zudem gibt es immer noch 2 andere Bühnen.

    Edit: Gut, Sonntags waren es ein paar Acts mehr. Es gab aber stets immer ein rockiges Nebenprogramm. Habe das mal mit aufgelistet.

  • bumbangcrash bumbangcrash 11.06.2019 13:13 Uhr
    Hier meine Tops und Flops:

    Top:
    Feine Sahne Fischfilet
    Against the Current
    Three days Grace
    Bastille (viel stärker als damals in Mendig)
    C1-Kreuzungsparty
    (+ noch viel was echt gut war)

    Flop:
    Welshly Arms
    BMTH
    Bosshoss (3-4 Lieder gesehen, nicht meins)


  • Kaan Kaan 11.06.2019 13:15 Uhr ADMIN
    Top 3:
    TOOL
    Die Ärzte
    Die Antwoord

    Flop 1:
    Sound bei Dropkick Murphys in Zone B

  • leonidenleoniden leonidenleoniden 11.06.2019 13:17 Uhr
    Zunächst muss ich mal sagen, das Gefühl am Ring war wieder mega!
    Am Mittwoch war unsere Truppe zum Großteil angeschlagen - die Vorfreude in den Wochen vorher war auch längst nicht so wie in den Jahren zuvor ( hatte aber nichts mit RAR zu tun sondern eher persönliche Gründe) und ich dachte am Mittwoch beim Aufbauen dass das absolut gar nichts wird. Doch dann hat mich der Ring wieder gepackt und wir hatten trotz Krankheit, nassen Zelten, geklauten Handys und verlorenem Geld eine wahnsinnig geile Zeit! Danke RAR und alle RAR Menschen das ihr exisitiert!

    TOP 3:
    Beartooth - wohl das letzte Mal auf der Alterna ,krass wie viele Menschen dort nur für Beartooth während tool hin sind. Stimmung wie auf nem Einzelkonzert- Band hat super abgelifert - Ton krass - Show krass einfach Mega!

    I Prevail - zusammen mit WSS für mich der Act auf den ich mich am meisten gefreut habe - auch mega abgeliefert - freue mich auf die recht wahrscheinliche Tour im Frühjahr 2020!

    WSS / Fever 333 / FSF - konnte mich schwer entscheiden

    FLOP 3:
    Ansetzung BMTH - Show war super ( Playback Kommentare zeugen einfach von Unwissen...)
    Nur vor den Ärzten hat man dem Publikum angemerkt wie wenig Bereitschaft da war sich auf den Act einzulassen..
    Hätte lieber Tenacious D und BMTH getauscht gesehen.

    Foals - Auch hier: Band hat mMn super abgeliefert - nur die Leute hat es leider nicht gecatched..

    Dass ich leider nicht Architects sehen konnte..

    - einen Act der mich enttäuscht hat war eigentlich nicht dabei -

    Dann mal bis 2020

  • fcfreak91 fcfreak91 11.06.2019 14:26 Uhr
    TOP3
    - Die Ärzte, man merkt ihnen einfach die Lust wieder zu spielen, wie schon auf der Tour, einfach an.
    - Marteria&Casper, ich fand das Album bis auf ein paar Ausnahmen eigentlich nicht so gut. Marteria war bis jetzt auch nie so meins. Aber was war das für ein geiler Abschluss!
    - Feine Sahne Fischfilet, einfach nur geil. Die Jungs haben Bock und selbst Leute aus meiner Gruppe die die Band nicht mögen konnten den Auftritt abfeiern.

    Auch sehr gut fand ich Bad Wolves und Beartooth und auf der Wup Rogers.
    Dog eat Dog haben mal so richtig abgerissen wäre fast auf Platz 3 gelandet.

    Flop
    -Alligatoah, dafür The D sausen lassen und dann so eine sch... gesehen. Dafür könnte ich mir echt in den Hintern beißen.
    -Kvelertak, der Sänger kam mir vor als wär er auf allem was man so nehmen kann. Keine Ahnung ob das normal bei dem ist, hat mich aber nicht abgeholt
    - BMTH, von Anfang bis Ende einfach nur ne schwache Show. Die Songs kamen mir vor als wär das alles Playback.


    Alles in allem für mich das beste RaR seit langem

  • Stroiner Stroiner 11.06.2019 15:01 Uhr
    Für mich das erste mal RaR.
    War vorher auf Hurricane, Chiemsee, Juicybeats und Deichbrand, daher auch ein Vergleich von mir.

    Top:
    Die Ärzte (deshalb dieses Jahr RaR)
    Festivalgelände nicht auf Wiese (wetterfest)
    Guter Sound (Beim Hurricane ist an der Hauptbühne bei Greenday einer der großen Lautsprecher ausgefallen)

    Flop:
    Campingplätze viel zu weit weg, gerade im Vergleich zu anderen Festivals.
    Mal eben zurück zum Zelt überlegt man sich dadurch.

    Toiletten ständig verstopft oder nur 2 von 10 verfügbar.

    Kein Premium Camping mit eigenem Zelt.
    Stattdessen überteuertes RaR Experience.


  • Airbenderin Airbenderin 11.06.2019 15:18 Uhr Edited
    Top 3 Bands:
    - I prevail -> Ich habe die Alternastage / Crater Stage selten zu so einer Uhrzeit so voll erlebt, das Konzert war super!
    - Foals -> Auch wenn das Publikum zum Teil eher mau war, war die Stimmung mit der untergehenden Sonne einfach perfekt
    - Marteria & Casper -> Mir hat ihr gemeinsames Album nicht abgeholt, das Konzert war dafür richtig stark!
    - Alligatoah -> Ich habe ihn zum ersten Mal live gesehen und fand es super! Das Publikum war gut drauf un die Bühnenshow war klasse!

    Flop 2 Bands:
    - Startset -> Ich habe mich mit am meisten auf die Band gefreut. Sie hätten vor und nicht nach I prevail spielen sollen, dann hätte es besser gepasst. Ich verstehe auch nicht, wieso man derart lange melodische "Filler-Songs" auf einem Festival nutzt
    - Bring me the horizon -> Man muss sagen, dass sie eher weniger meiner Musikrichtung entsprechen. Aber das Playback ging gar nicht!

    Top 3 allgemein:
    - Das RRC Camp
    - Der Sound an der Alterna / Crater Stage war echt gut! Sogar als die Boxen wegen des Sturms z.T. herunter gelassen waren, war der Sound meisten echt gut
    - Ich hatte von vorn herein nur recht wenige Bands die mir gefallen haben. Bin mit gemischten Gefühlen hin gefahren und am Ende war es einer der größten positiven Punkte. Keine meiner Bands hat sich überschnitten, ich konnte alle sehen und meistens sogar ohne die Bühne wechseln zu müssen .

    Flop 3 allgemein:
    - Die Lautstärke an der Center, bei den Ärzten war es so leise. Da habe ich die Beziehungsprobleme der Mädchen hinter uns lauter gehört, als Farins Gesang
    - Die Toilettensituation auf dem Festivalgelände, denn 30 Minuten Wartezeit für ein Klo war da keine Seltenheit
    - Die Spasten die uns gefilmt haben als ein paar Frauen und ich hinter die Klocontainer gegangen sind weil wir nicht mehr einhalten konnten
    - Das Wetter war mir meistens etwas zu kalt, aber das lag auch an fehlender warmer Kleidung

  • BrothersInArms BrothersInArms 11.06.2019 15:48 Uhr Edited
    Top:
    1. Die Ärzte - bei uns im B-Bereich war top Stimmung und sie waren wirklich sehr gut aufgelegt. Gute Songauswahl (Kopfüber in die Hölle, Dauerwelle vs. Minipli) und im klassischen Ärzte Style wieder sehr viel geniale Ansagen

    2. Beartooth - brauch man glaube ich nicht viel zu sagen, jeder der da war weiß Bescheid - wow!

    3. While She Sleeps - sehr drauf gefreut und nicht enttäuscht worden

    Flop:
    1. Wetter - Spaß hatten zwar trotzdem alle, aber mit Sonne ist es trotzdem einfach schöner und eine gelöstere Stimmung auf dem Gelände

    2. Sound auf der Centerstage - puh...ein altes leidiges Thema (u.a. Dropkick Murphys war dadurch ein Skandal, die Band tut mir Leid)

    3. Ansonsten eigntl. nur, dass ich leider Architects verpassen musste, um die Ärzte nicht von ganz hinten sehen zu müssen

    Außerdem:
    Sonderlob an die Securities, nur positive und sympathische Erfahrungen gemacht
    Von den Künstlern hat eigntl keiner enttäuscht (außer nunmal der Sound)

  • Hubbahub Hubbahub 11.06.2019 16:09 Uhr
    Top:
    Ärzte
    Slipknot
    The Hu

    Flop:
    Casteria
    Seiler und speer
    Die Leute bei Boss hoss, die wirklich nach jedem Song meinten einen dummen spruch abzulassen. Geht halt Bier trinken, ignoriert die oder was auch immer. War jetzt auch nicht für mich die top Band aber wirklich unfair für alle die die gerne sehen wollten. Fand ich echt völlig daneben.

  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 11.06.2019 16:12 Uhr Edited
    Top (Ranking sowas von überbewertet):

    - Nothing, Nowhere.: Man muss ja nicht immer nur gut drauf sein. Der Himmel hat mitgeweint.

    - Foals: Publikum war kacke, Band hat aber das beste draus gemacht. Liebe deren unkonventionelle Ader.

    - Die Ärzte: 2,5 Stunden unterhalten worden und keine Sekunde gelangweilt. Selbst mittig in C war es noch rappelvoll.

    - Blackout Problems im Platzhirsch: Super klein, Band spielt eine knappe Stunde und ergänzt ihr Set vom Vormittag, bei dem vor allem neue Sachen gespielt wurden, mit altem Kram. I like!

    - The Fever 333: Krasse Energie. Musik ist mir auf dem Album zu sehr ein Klon von RATM und Linkin Park. Live kann das aber einiges.

    - Feine Sahne Fischfilet: Super Stimmung und bestens aufgelegte Band. 100 Prozent verdient.

    - Bastille: Sehr nice Produktion. Hat mich gut unterhalten.

    Flop:

    - Anmoderationen auf der Alterna-Stage.

    - Stresssituation an den Toiletten des B-Bereiches nach Feine Sahne Fischfilet.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben