Festival Community

Rock am Ring 2019: Camping mit PKW und Zelt, wo am besten?

07.06.2019 - 09.06.2019, Nürburg  Deutschland
Die Ärzte, Slipknot, TOOLUVM

23 Kommentare


  • LeBasstard LeBasstard Edited
    Moin, Ihr Rabauken,

    wo kann man denn am besten bei RaR mit nem größeren Kombi plus Zelt eine Nacht verbringen? Wir kommen am 6. nachmittags an, wollen das Zelt aufbauen, abends etwas feiern, danach tatsächlich etwas schlafen und am 7. zu den Konzerten, danach müssen wir schon wieder weg. Wir waren noch nie da und fragen uns, wie man sich da auf der Wiese nachts zurechtfindet... wir müssen nämlich einmal noch mit dem Wagen raus und wieder reinfahren.

    Was sagen die Profi-Festivaliers hier?

  • ironman ironman Edited
    Wer campen will braucht (egal wie lange) dafür ein Park- und Camping-Ticket. Wenn man Donnerstags Nachmittags erst anreist hat man meistens keine große Auswahl mehr, sondern muss eine der Flächen ansteuern die laut Veranstalter noch frei sind. Parken und Campen ist grundsätzlich überall auf allen Flächen voneinander getrennt. Ihr müsst euer Auto auf dem Parkplatz den ihr ansteuert abstellen und das Zelt dann zu einer zugehörigen Campingfläche bringen und später auch wieder zurück zum Auto. Das Zelt einfach für ne Nacht neben dem Auto aufzuschlagen ist weder erlaubt, noch überhaupt möglich weil die Parkeinweisung dafür keinen Platz lässt. Theoretisch ist sogar das Übernachten im Auto untersagt. Auf dem Campingplatz irgendwo dazwischen ein einzelnes Zelt unter zu bekommen sollte kein Problem sein. Ggf. eine Gruppe die sehr großzügig Platz "reserviert" hat nett fragen ob ihr euch für eine Nacht dazu gesellen könnt. Die Campingflächen sind halbwegs ausgeleuchtet mit mobilen Lichtmasten. Sein Zelt findet man da immer. Evtl. Orientierungshilfen merken wie z.B. Licht- oder Fahnenmasten in der Umgebung. Die Abreise vom Parkplatz ist dann zu der Zeit kein Problem weil dann niemand mehr kommt und auch kaum jemand wegfährt.

  • LeBasstard LeBasstard
    Super, danke Dir. Wie ist das mit den Parkplätzen, sind die halbwegs bewacht, oder läuft man Gefahr, dass einem die Karre ausgeräumt wird?

  • LeBasstard LeBasstard
    Und wie wäre das auf dem "Caravan Camping"?

  • runnerdo runnerdo ONLINE
    Die Parkplätze sind halbwegs bewacht. Von so einem Fall, wo etwas mit den Autos war weiß ich nichts.
    Für Caravan braucht ihr je ein Caravan Camping Ticket und ein Caravan Parking Plakette für euer Auto.
    Das geht aber eigentlich auch nur mit Caravans oder Fahrzeugen mit Festverbauter schlafmöglichkeit.
    Sollte außerdem sehr,sehr teuer sein für eine Nacht.

    Da würde für euch eher ein Hotel oder so Sinn machen. Das ist dann allerdings vermutlich etwas weiter weg.


  • LeBasstard LeBasstard

    Für Caravan braucht ihr je ein Caravan Camping Ticket und ein Caravan Parking Plakette für euer Auto.


    Äh, wenn man mit einem Wohnmobil campt kostet das Campen und das Parken desselben Fahrzeugs doppelt? Wie das?

  • Gizmo953 Gizmo953

    schrieb:

    Für Caravan braucht ihr je ein Caravan Camping Ticket und ein Caravan Parking Plakette für euer Auto.


    Äh, wenn man mit einem Wohnmobil campt kostet das Campen und das Parken desselben Fahrzeugs doppelt? Wie das?

    Du zahlst einmal dafür dass du auf den Campingplatz darfst pro Person und dann zahlst du noch für dein Fahrzeug. Halt pro Fahrzeug

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom
    Ist ja relativ logisch, weil in einen Caravan mitunter 5 Personen passen. Also löst man das Campingticket pro Person und das Parkticket für den Caravan (was sicherlich auch Platz-Planung inkludiert).

  • mokiloki mokiloki Edited
    Also du wirst mit einem PKW und dem Zelt nicht auf den Caravan Campingplatz kommen.
    Die "Kontrollen" sind nach 2016 wieder deutlich strenger geworden.
    Es werden nur PKWs mit Anhänger, Bullis / Transporter, Wohnmobile geduldet.
    Da bleibt Euch nur die Alternative mit dem Camping am Nürburgring. Da zahlst du pro Tag um die 20€. Und kannst mit deinem Auto neben deinem Zelt parken.

  • runnerdo runnerdo ONLINE
    Jein, Donnerstag bis Montag gilt da die Camlingpauschale von 90€ auch wenn ihr nur eine Nacht bleibt.

  • LeBasstard LeBasstard

    mokiloki schrieb:
    Also du wirst mit einem PKW und dem Zelt nicht auf den Caravan Campingplatz kommen.
    Die "Kontrollen" sind nach 2016 wieder deutlich strenger geworden.
    Es werden nur PKWs mit Anhänger, Bullis / Transporter, Wohnmobile geduldet.
    Da bleibt Euch nur die Alternative mit dem Camping am Nürburgring. Da zahlst du pro Tag um die 20€. Und kannst mit deinem Auto neben deinem Zelt parken.


    Habe mal eben bei Camping am Nürburgring angerufen, weil ich nicht glauben konnte, was da auf der Website steht, und die haben das bestätigt:

    ZU DIESEM EVENT GILT EINE VERANSTALTUNGSPAUSCHALE:
    FEST-PAUSCHALE-über-5-TAGE-DO-MO = 90,00 EUR pro Person für den Zeitraum von Donnerstag 06.06. bis Montag 10.06.2019 (auch bei vorzeitiger Abreise oder späterer Anreise am Freitag/Samstag/Sonntag/Montag).

    Nochmal zum Genießen: eine Nacht im eigenen Zelt auf einem Campingplatz für 2 Personen = 180 Euro.

    Kann das sein, dass die uns alle mit Goldeseln verwechseln?

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom Edited
    Nee, es ist pauschal gesagt für Tagesbesucher prinzipiell nicht angedacht, zu Zelten. Und Camping mit dem Auto kombiniert ist eben selbst bei mehr Tagen nur in bestimmten Arealen (zu bestimmten Konditionen) möglich.

  • ralf321 ralf321 Edited
    Wundert dich das? Du bist bei RAR...

    Weis nicht wies am Ring ist, am Southside haben wir aber auch schon einfach im Kombi auf dem Parkplatz übernachtet nachdem alles im Schlamm versank.

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom
    Mal eben im Auto pennen, wenn das Zelt geflutet ist, ist auch am Ring kein Problem. Habe ich auch schon gemacht - aber ein Zelt aufschlagen ist eben nicht drin.

  • LeBasstard LeBasstard
    Habe eben mal mit Eventim telefoniert.. die nette Mitarbeiterin hat sich erstmal schlau gemacht.

    Also, in frage kommt nur "General Camping" für 52 Euro, pro Zelt gerechnet. Pro Zelt? Dreimal nachgefragt, ja, pro Zelt. Das Auto kann man angeblich nicht nur zum Aufbau mit reinnehmen sondern dort auch parken (glaube ich nicht). Zusätzliches Parkticket? Angeblich nicht nötig.

    Ich schließe aus der bescheidenen Legende des Festivalplans, dass "GA Camping" das General Camping ist, also alles, was nicht als "Green", "Rock'n Roll", "Caravan" oder "Experience" bezeichnet ist.

    Sieht so aus, als ob es einfach keine verbindlichen, schriftlichen Infos irgendwo gibt...

  • LeBasstard LeBasstard
    Ich erwäge ernsthaft, 100km entfernt ein Zimmer in einer Pension oder was auch immer zu mieten und abends nach der Party in B2 der Tiki Bar (da sind abends Freunde von uns) zurückzufahren und dann am nächsten Morgen wiederzukommen. Könnte weniger Streß und billiger sein als dieses Theater.

  • mokiloki mokiloki

    schrieb:
    Ich erwäge ernsthaft, 100km entfernt ein Zimmer in einer Pension oder was auch immer zu mieten und abends nach der Party in B2 der Tiki Bar (da sind abends Freunde von uns) zurückzufahren und dann am nächsten Morgen wiederzukommen. Könnte weniger Streß und billiger sein als dieses Theater.

    Da fällt mir ein, Freunde von mir haben sich mal bei ner Familie/Firma in der Gegend am Ring deren Wiese vorm Haus gemietet. Vll ist das ja was für dich?


  • LeBasstard LeBasstard
    Absolut.

  • ironman ironman Edited

    LeBasstard schrieb:
    Also, in frage kommt nur "General Camping" für 52 Euro, pro Zelt gerechnet. Pro Zelt? Dreimal nachgefragt, ja, pro Zelt. Das Auto kann man angeblich nicht nur zum Aufbau mit reinnehmen sondern dort auch parken (glaube ich nicht). Zusätzliches Parkticket? Angeblich nicht nötig.

    Die benötigten Tickets umfassen sowohl Parken als auch Campen. Getrennt gibt es das nicht, abgesehen vielleicht noch vom alleinigen Parken auf dem Tagesparkplatz (das löst aber nicht das Camping-Problem). Das Auto "mit reinnehmen" auf den Camping geht absolut nicht, auch nicht zum Entladen. Es ist damit wohl gemeint gewesen dass man das Auto dauerhauft auf dem zur Campingfläche gehörigen Parkplatz abstellen und es dort stehen lassen kann. Um das hin und her schleppen vom Camping-Equipment kommt man nicht herum. Aufgrund der teilweise erheblichen Distanzen und des hügeligen Geländes empfiehlt sich dafür ein Bollerwagen.


    LeBasstard schrieb:
    Ich schließe aus der bescheidenen Legende des Festivalplans, dass "GA Camping" das General Camping ist, also alles, was nicht als "Green", "Rock'n Roll", "Caravan" oder "Experience" bezeichnet ist.

    Korrekt. "GA" entspricht dem General Camping ("GA" steht für "General Admission").


    LeBasstard schrieb:
    Sieht so aus, als ob es einfach keine verbindlichen, schriftlichen Infos irgendwo gibt...

    Im Rock am Ring Ticket-Shop stehen eigentlich alle Informationen in der Beschreibung der verschiedenen Tickets. Das sollte in Kombination mit dem Geländeplan sowie den Infos zum Thema "Parking & Campingbereiche eigentlich selbsterklärend sein wo man in welcher Kategorie dann Parken kann und wo sich die zugehörige Campingfläche befindet.


    mokiloki schrieb:
    Da fällt mir ein, Freunde von mir haben sich mal bei ner Familie/Firma in der Gegend am Ring deren Wiese vorm Haus gemietet. Vll ist das ja was für dich?

    Das wäre auch mein nächster Vorschlag gewesen. Ich hatte auch eben schon bei eBay Kleinanzeigen geschaut, aber aktuell kein deratiges Angebot gefunden. Letztes Jahr hatte ich da mal sowas entdeckt.

    Nachtrag:

    LeBasstard schrieb:
    Ich erwäge ernsthaft, 100km entfernt ein Zimmer in einer Pension oder was auch immer zu mieten und abends nach der Party in B2 der Tiki Bar (da sind abends Freunde von uns) zurückzufahren und dann am nächsten Morgen wiederzukommen. Könnte weniger Streß und billiger sein als dieses Theater.

    Egal ob jetzt 100km oder 10km entfernt, es sei an der Stelle nochmal darauf hingewiesen dass man ohne ein Park- und Campingticket (also die für 52€ ) offiziell nur auf dem oben angesprochenen Tagesparkplatz parken darf. Und dieser ist erst ab Freitags geöffnet und verursacht auch wiederum Kosten von 20€ pro Tag und Fahrzeug.

  • runnerdo runnerdo ONLINE

    schrieb:
    Habe eben mal mit Eventim telefoniert.. die nette Mitarbeiterin hat sich erstmal schlau gemacht.

    Also, in frage kommt nur "General Camping" für 52 Euro, pro Zelt gerechnet. Pro Zelt? Dreimal nachgefragt, ja, pro Zelt. Das Auto kann man angeblich nicht nur zum Aufbau mit reinnehmen sondern dort auch parken (glaube ich nicht). Zusätzliches Parkticket? Angeblich nicht nötig.

    Ich schließe aus der bescheidenen Legende des Festivalplans, dass "GA Camping" das General Camping ist, also alles, was nicht als "Green", "Rock'n Roll", "Caravan" oder "Experience" bezeichnet ist.

    Sieht so aus, als ob es einfach keine verbindlichen, schriftlichen Infos irgendwo gibt...

    Du solltest besser hier fragen als dort. General Camping Tickets gelten pro Person.

    Zum "Camping am Nürburgring":
    Mindestaufenthalt in Hotels usw ist doch auch ganz normal. Du nimmst zu so einer Stoßzeit, Leuten den Platz weg, die da 4 Tage Zelten würden.
    Die Regelung finde ich jetzt voll ok.


  • Fischfilet Fischfilet
    In Döttingen gibt es auch noch ein kleinen Campingplatz am Ausgang vom Ort, ist halt nicht direkt am Gelände.

  • Fischfilet Fischfilet
    In Döttingen gibt es auch noch ein kleinen Campingplatz am Ausgang vom Ort, ist halt nicht direkt am Gelände.

  • gjkillspeople gjkillspeople
    Ich würde auch versuchen, für einen kleinen Kurs bei einem Bauern unterzukommen. Wegen der Party auf B2: Wenn du Pech hast, kontrollieren die Ordner die Bändchen. Theoretisch darfst du nur mit einem Campingbändchen drauf.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben