Festival Community

Pascow - Jade

Punk, Gimbweiler  Gimbweiler (DE) 3 Festivals

11 Kommentare


  • kesorm kesorm 28.09.2018 12:54 Uhr
    Neues Album im Januar.
    Releaseparty am 25.01.2019
    Direkt im Januar ein Album des Jahres Kandidat.

    www.visions.de
    www.facebook.com

  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath 28.09.2018 18:43 Uhr Edited
    Nice, freu mich richtig drauf. Wenns nur halb so gut ist wie das letzte, wirds nen Kracher. "Diene der Party" ist eines der kompromisslosesten Punkalben des neuen Jahrtausends. Bester Beweis, dass Punkrock eben noch nicht "100 Jahre tot ist"!

  • kesorm kesorm 05.10.2018 09:37 Uhr
    Das hoffentlich gute Teil hört auf den Namen "Jade" und hat ein mindestens spannendes Artwork

    Erscheint am 25.01.2019

    Vorbestellbar bei Tante Guerilla.

  • ryback ryback 19.10.2018 14:09 Uhr
    Erster neuer Song


  • MuffPotter87 MuffPotter87 19.10.2018 14:12 Uhr
    stark, gerade in Verbindung mit dem Video sehr gelungen.


  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath 21.01.2019 20:10 Uhr Edited
    Zweite Single vom neuen Album. Mal was ganz anderes ...


  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath 24.01.2019 21:17 Uhr
    Vorbestellung heute überpünktlich im Briefkasten gehabt und direkt mal eine Rotation gegönnt. Erster Eindruck: Textlich wie immer stark, musikalisch hat man beim Tempo einen Gang zurückgeschaltet, was dem Album ein wenig den Druck nimmt, die Qualität allerdings nicht schmälern soll. Mit "Wunderkind" hat es sogar erstmals eine richtige Ballade auf die Scheibe geschafft.

    Los gehts aber gewohnt kraftvoll mit der ersten Singleauskopplung "Silberblick & Scherenhände", das gleichzeitig auch bisher mein persönliches Highlight der Platte ist. Auch der zweite richtige Song "Jade" hat noch ordentlich Dampf, gefolgt von ein paar Songs im Midtempo. "Unter Geiern" erinnert ein wenig an das grandiose "Castle Rock" vom Voralbum. Der textlicher Höhepunkt "Heute Jäger, morgen Taucher" beschäftigt sich auf eindrucksvoll zweideutige Weise mit dem leidigen Themen Flucht und Fremdenhass. Das sind und bleiben Pascows Stärken, platt geredete Themen, spannend verpackt zu vermitteln. Den Abschluss bildet das bereits erwähnte "Wunderkind", was mit seinen sanften Pionoklängen zum Nachdenken anregt ...

    Fazit nach dem ersten Durchlauf: Wie angekündigt verlässt man zwar "ausgetretene Pfade", von der "Codierung und kryptischen Scheiße" wird sich der geneigte Zuhörer allerdings (zum Glück) nicht verabschieden müssen. "Jade" hat nicht den Wumms, den man von den vergangenen Alben gewohnt ist. Die melodischen Riffs, welche bereits bei "Diene der Party" Einzug gefunden haben, sind aber auch hier wieder deutlich zu hören und werden mit Sicherheit in Zukunft ihr Ohrwurmpotential entfalten. Um es richtig einordnen zu können, brauche ich wahrscheinlich noch ein paar Durchgänge, aber soviel kann ich verraten: Reinhören lohnt sich auf jeden Fall!

  • halfjesus halfjesus 25.01.2019 17:41 Uhr
    Hört dieses Album. Es ist sehr gut.

  • Dommaeh Dommaeh 25.01.2019 19:05 Uhr
    Wirklich gutes Album. Mir fehlt zwar etwas die Geschwindigkeit, weshalb hab ich die beiden Vorgänger besser finden, aber einige wirklich starke Songs sind dabei. Nur mit "Marie" werde ich gar nicht warm. Und der Refrain von "Unter Geiern" ist mal sowas von von "Be aggressive" von Faith no more geklaut.

  • ryback ryback 25.01.2019 20:43 Uhr

    Dommaeh schrieb:
    Wirklich gutes Album. Mir fehlt zwar etwas die Geschwindigkeit, weshalb hab ich die beiden Vorgänger besser finden, aber einige wirklich starke Songs sind dabei. Nur mit "Marie" werde ich gar nicht warm. Und der Refrain von "Unter Geiern" ist mal sowas von von "Be aggressive" von Faith no more geklaut.

    Marie könnte so halt auch einfach von AMK sein.

    Find das Album auch trotz etwas geringerem Tempo aber auch gut. Wunderkind was ich Anfangs überhaupt nicht gut fand ist mittlerweile einer der Lieblingstracks vom Album.

  • Angel_of_Death Angel_of_Death 26.01.2019 13:40 Uhr
    Releaseparty gestern war auch übelster Abriss. Trotz halbstündiger Unterbrechung und unterirdischer Bierversorgung.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben