Festivals United

#wirsindmehr Chemnitz 2018

eröffnet von Kaan am 29.08.2018 13:46 Uhr - letzter Kommentar von schlafmuetze



  • Kaan Kaan 29.08.2018 13:46 Uhr

    Wie Die Ärzte oder Die Toten Hosen, beziehen Casper und Marteria auch gesellschaftspolitisch Stellung und spielen am Montag am Karl-Marx-Kopf in Chemnitz ein Konzert gegen Rechts.



    Wer sich mit der Reichweite gerade zu so einer heiklen Zeit derart positioniert, beweist auch über seine Ticketverkaufszahlen hinaus, völlig zurecht zu den Großen zu gehören.

    Würde mich nicht überraschen, wenn Kraftklub ihre Pause noch mal kurz auf Eis legen am Montag. Trettmann wird dort ebenfalls auftreten.

263 Kommentare


  • Kaan Kaan 29.08.2018 13:48 Uhr Edited SUPPORTER ADMIN

    BurnItDown schrieb:
    Ich muss sagen M&C fallen momentan in meiner Gunst. Das die jetzt ein Konzert in Chemnitz geben zur Zeit der Promo findet ich ehrlich gesagt widerlich. Es hat für mich den Eindruck, als ob die beiden die Ereignisse für ihr Image instrumentalisieren.

    So kann man es natürlich auch sehen. Man kann ja Fußballern, die große Summen spenden, auch unterstellen, dass sie es nur der Imagepolitur wegen tun. Dass sich Marteria und Casper schon seit Jahren immer wieder gegen Rechts und pro LGBTQ (v.a. Marten) positionieren, macht es natürlich höchst unwahrscheinlich, dass es sich um ein ernst gemeintes Anliegen handelt.

  • BNPRT BNPRT 29.08.2018 13:53 Uhr Edited

    Kaan schrieb:

    BurnItDown schrieb:
    Ich muss sagen M&C fallen momentan in meiner Gunst. Das die jetzt ein Konzert in Chemnitz geben zur Zeit der Promo findet ich ehrlich gesagt widerlich. Es hat für mich den Eindruck, als ob die beiden die Ereignisse für ihr Image instrumentalisieren.

    So kann man es natürlich auch sehen. Man kann ja Fußballern, die große Summen spenden, auch unterstellen, dass sie es nur der Imagepolitur wegen tun. Dass sich Marteria und Casper schon seit Jahren immer wieder gegen Rechts und pro LGBTQ (v.a. Marten) positionieren, macht es natürlich höchst unwahrscheinlich, dass es sich um ein ernst gemeintes Anliegen handelt.

    Alles Promo, über die Jahre so geplant.

  • MuffPotter87 MuffPotter87 29.08.2018 13:54 Uhr

    BurnItDown schrieb:
    Ich muss sagen M&C fallen momentan in meiner Gunst. Das die jetzt ein Konzert in Chemnitz geben zur Zeit der Promo findet ich ehrlich gesagt widerlich. Es hat für mich den Eindruck, als ob die beiden die Ereignisse für ihr Image instrumentalisieren.

    Sorry für meine Wortwahl, aber was für ein dummes Gelaber. Ich finde es immer gut wenn Künstler für solche Zwecke auf die Straße gehen und ihren Namen für eine gute Sache herhalten. Marteria hat auch schon in der Vergangenheit solche Show in Mecklenburg Vorpommern gespielt, Stichwort "Noch nicht komplett im Arsch".

    In Chemnitz spielen sich aktuell ekelhafte Dinge ab und der braune Mob erhält viel zu große Zuneigung. Da ist jeglicher friedlicher Protest dagegen absolut sinnvoll und ist es mir sogar ehrlich gesagt Egal ob es Marteria, Helene Fischer oder die Dorfband aus dem AZ ist. Die Sache an sich zählt.


  • Mambo Mambo 29.08.2018 14:02 Uhr
    Selten so einen Schwachsinn, wie den Post von Burnitdown gelesen, sorry.

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 29.08.2018 14:23 Uhr SUPPORTER

    Kaan schrieb:
    Wie Die Ärzte oder Die Toten Hosen, beziehen Casper und Marteria auch gesellschaftspolitisch Stellung und spielen am Montag am Karl-Marx-Kopf in Chemnitz ein Konzert gegen Rechts.




    Wer sich mit der Reichweite gerade zu so einer heiklen Zeit derart positioniert, beweist auch über seine Ticketverkaufszahlen hinaus, völlig zurecht zu den Großen zu gehören.

    Würde mich nicht überraschen, wenn Kraftklub ihre Pause noch mal kurz auf Eis legen am Montag. Trettmann wird dort ebenfalls auftreten.

    Auch dabei:
    K.I.Z.

  • 7Dup 7Dup 29.08.2018 14:30 Uhr
    Im Lager der Hosen eruiert man wohl auch gerade einen Auftritt dort. Über FSF und wie Kaan schon anmerkte, Kraftklub würde ich mich auch nicht wundern.

    Alles in allem eine gute und wichtige Sache. Werde Montag wohl auch vor Ort sein wenn alles passt.

    BTW. Nur weil Cas und Marten gerade in Album am Start haben hier widerliche Promo zu unterstellen ist für mich wiederum widerlich

  • zell zell 29.08.2018 15:38 Uhr

    Stiflers_Mom schrieb:

    Kaan schrieb:
    Wie Die Ärzte oder Die Toten Hosen, beziehen Casper und Marteria auch gesellschaftspolitisch Stellung und spielen am Montag am Karl-Marx-Kopf in Chemnitz ein Konzert gegen Rechts.




    Wer sich mit der Reichweite gerade zu so einer heiklen Zeit derart positioniert, beweist auch über seine Ticketverkaufszahlen hinaus, völlig zurecht zu den Großen zu gehören.

    Würde mich nicht überraschen, wenn Kraftklub ihre Pause noch mal kurz auf Eis legen am Montag. Trettmann wird dort ebenfalls auftreten.

    Auch dabei:
    K.I.Z.


    Laut dasding sind auch kraftklub dabei

    www.dasding.de


  • 7Dup 7Dup 29.08.2018 15:43 Uhr
    FSF btw nun auch

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 29.08.2018 15:44 Uhr Edited SUPPORTER

    zell schrieb:

    Stiflers_Mom schrieb:

    Kaan schrieb:
    Wie Die Ärzte oder Die Toten Hosen, beziehen Casper und Marteria auch gesellschaftspolitisch Stellung und spielen am Montag am Karl-Marx-Kopf in Chemnitz ein Konzert gegen Rechts.




    Wer sich mit der Reichweite gerade zu so einer heiklen Zeit derart positioniert, beweist auch über seine Ticketverkaufszahlen hinaus, völlig zurecht zu den Großen zu gehören.

    Würde mich nicht überraschen, wenn Kraftklub ihre Pause noch mal kurz auf Eis legen am Montag. Trettmann wird dort ebenfalls auftreten.

    Auch dabei:
    K.I.Z.


    Laut dasding sind auch kraftklub dabei

    www.dasding.de

    Als Schirmherren. Von einem Auftritt ist nirgends die Rede.

    Edith: außer jetzt auf Twitter

  • BurnItDown BurnItDown 29.08.2018 15:46 Uhr
    Bei den Toten Hosen, den Ärzten, FSF, Kraftklub und Beatsteaks ist mir bekannt die so Aktionen machen, was ja auch gut ist, aber bei den beiden ist mir zu mindestens das neu.

  • Paju Paju 29.08.2018 15:48 Uhr
    Ist aber nichts neues bei Ihnen. Und selbst wenn, macht es die Sache sicher nicht schlechter.


  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 29.08.2018 15:49 Uhr SUPPORTER
    Es ist nie zu spät, in solchen Angelegenheiten Farbe zu bekennen.

  • MuffPotter87 MuffPotter87 29.08.2018 15:51 Uhr Edited

    BurnItDown schrieb:
    Bei den Toten Hosen, den Ärzten, FSF, Kraftklub und Beatsteaks ist mir bekannt die so Aktionen machen, was ja auch gut ist, aber bei den beiden ist mir zu mindestens das neu.

    um mal ein Beispiel zu nennen nochnichtkomplettimarsch.de

    nebenbei seit Jahren Viva con Aqua Botschafter, war sogar selbst in Afrika vor Ort um zu helfen...

  • 7Dup 7Dup 29.08.2018 15:51 Uhr
    Zumal Marten schon seit Jahren Pro Asyl und Kein Bock auf Nazis unterstützt, War auch schon des öfteren auf Konzerten und Veranstaltungen gegen Rechts zu Gange.

  • MuffPotter87 MuffPotter87 29.08.2018 16:14 Uhr
    KRAFTKLUB
    Verifizierter Account @Kraftklub

    Wir spielen in unserer Heimatstadt. Und wir sind nicht allein! ?
    Kommt alle am Montag zum Karl-Marx-Kopf. Kostenlos und draußen. #wirsindmehr


    SXTN sind auch dabei

  • rockimpott2012 rockimpott2012 29.08.2018 16:17 Uhr
    Dass jemand so einen Auftritt in Chemnitz aus reinen Promozwecken macht, ist erstmal nicht mehr als eine Behauptung. Natürlich kann dies auch eine Promo-Wirkung haben, aber dass das die einzige, die größte oder auch nur überhaupt eine Motivation hinter so einer Aktion ist, ist so ohne Weiteres nicht nachweisbar. Und selbst wenn eine dieser Varianten der Fall wäre, wen juckt's, wenn letztlich eine gute Aktion dabei zustande kommt?!

    So kann man ein Zeichen setzen, und wenn dabei als Nebeneffekt noch gute Promo entsteht, dann soll es halt so sein. Einfach mal die Künstler machen lassen. Sonst bräuchte keiner mehr so Aktionen machen, wenn er automatisch - weil es halt so "denkbar" ist - als Nutznießer dargestellt und die Aktion verrissen wird. Ich denke, dass den betreffenden Künstlern hier durchaus zugesprochen werden kann, dass sie es befürworten, öffentlich ein Zeichen gegen das, was vorgefallen ist, zu setzen. Schon indem sie dies mit ihrem Auftritt in die Tat umsetzen, erfüllen sie dies - und das allein rechtfertigt bereits die Aktion.

    Anders wäre der Fall vielleicht, wenn eine aufgrund ihrer Vorgeschichte bereits stark unglaubwürdige oder scheinheilige Person eine solche Aktion umsetzen würde - weil sie damit auch die Glaubwürdigkeit bzw. das Renommee entsprechender Demonstrationen unter Umständen in der allgemeine öffentlichen Wahrnehmung herabstufen könnte.

  • Mambo Mambo 29.08.2018 16:28 Uhr
    Man darf auch nicht vergessen, dass man sich mit so klaren Bekenntnissen auch nicht wenige Leute als Fans abschneidet. Von daher hat der Promovorwurf für mich ohnehin nie Sinn gemacht. Abgesehen davon gilt aber ohnehin, was hier bereits gesagt wurde: Jede Stimme gegen rechts kann Gegendemonstranten Mut machen und für sowas anfällige Menschen zum Nachdenken anregen - jede Stimme gegen rechts ist gut, richtig und wichtig.


  • kato91 kato91 29.08.2018 16:53 Uhr Edited
    Bislang mit Marteria & Casper, Kraftklub, Trettmann, K.I.Z., Feine Sahne und Nura von Sxtn

    Kommenden Montag am Karl-Marx-Monument in Chemnitz ab 17 Uhr.

    Hat jemand Erfahrungen mit solchen Events? Weiß man in etwa, wie lange die Auftritte gehen? Wäre für mich mit einem Fahrtumweg von vier Stunden belegt, deswegen wären solche Infos ganz nett

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 29.08.2018 16:56 Uhr SUPPORTER
    20min maximal sollten realistisch sein.

  • kato91 kato91 29.08.2018 17:03 Uhr

    Stiflers_Mom schrieb:
    20min maximal sollten realistisch sein.

    Pro act?

  • 7Dup 7Dup 29.08.2018 17:09 Uhr
    Davon ist auszugehen

    Und ganz ehrlich, wer kann soll erscheinen. Es ist davon auszugehen, dass die "andere" Seite das Event massiv stören möchte.


  • NoMoreSun NoMoreSun 29.08.2018 17:14 Uhr
    + Die Toten Hosen (via Facebook)

  • Monthebiff Monthebiff 29.08.2018 17:19 Uhr Edited
    Ich mache mir ersthaft Gedanken um die Sicherheit der Veranstaltung.

    Nicht nur wegen den Politischen Lagern, sondern auch wegen zu vielen Leuten, die bei soo vielen großen und populären Acts erscheinen werden. Hosen, KK, C&M, K.I.Z., FSF,... das ist ein Headgespann für das Highfield.

    Die Veranstaltung auf FB hat jetzt schon fast 20.000 Teilnehmer/Interessierte.

  • 7Dup 7Dup 29.08.2018 17:32 Uhr
    Sei gewiss, man ist hart am arbeiten so kurzfristig ein gutes Sicherheitskonzept an den Start zu bringen. Auch die Behörden werden ihr möglichstes tun die Veranstaltung zu unterstützen.

  • Stebbard Stebbard 29.08.2018 17:38 Uhr
    Und selbst wenn es nicht zu den Konzerten kommen sollte: dennoch hingehen, den Schwung sollte man nutzen.

    Da es für mich nur eine kurze Anreise ist, werden wir mit einer Gruppe aus Leipzig anreisen.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben