Festival Community

Wacken Open Air 2019

01.08.2019 - 03.08.2019, Wacken  Deutschland
Parkway Drive, Sabaton, SlayerUVM

195 Kommentare (Seite 5)


  • Stuffi_95 Stuffi_95 18.12.2018 04:53 Uhr
    Emil Bulls
    Tribulation
    Vogelfrey

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 18.12.2018 11:02 Uhr Edited

    Roggan29 schrieb:

    schrieb:
    Wo denn noch?

    Und falls wer fragt: normalerweise lege ich absolut keinen Wert auf Trueness im Metal-Bereich. Ich persönlich finde Manowar und Konsorten ziemlich affig.

    Im Wacken Forum

    Alter

    Da ist ja mal richtig Leben im sonst eher stillen Wackenforum. Aber krass, dass das der Cover-Youtuber ist, schnall ich ja jetzt erst. Durchaus unnötige Buchung in meinen Augen, aber Klamauk gehört halt seit jeher dazu. Und solange Santiano nicht um 20:15 auf einer der Hauptbühnen spielen, wird das auch jeder verkraften

    Kurz zum Forum an sich: Leider hab ich in diesem Zuge mal wieder gemerkt, dass es mir dort viel zu unübersichtlich und chaotisch zugeht. Ist das subjektive Fanbrille meinerseits, oder ist hier im Board deutlich weniger Offtopic-Talk vorhanden?

  • Roggan29 Roggan29 18.12.2018 11:15 Uhr
    Ich finds da auch echt schlimm. Viele Themen, wo die Beiträge da drinnen gar nix mit dem Thema zu tun haben, sondern nur Smalltalk unter den Usern sind.


  • ElConne ElConne 18.12.2018 15:57 Uhr

    Stiflers_Mom schrieb:

    Roggan29 schrieb:

    schrieb:
    Wo denn noch?

    Und falls wer fragt: normalerweise lege ich absolut keinen Wert auf Trueness im Metal-Bereich. Ich persönlich finde Manowar und Konsorten ziemlich affig.

    Im Wacken Forum

    Alter

    Da ist ja mal richtig Leben im sonst eher stillen Wackenforum. Aber krass, dass das der Cover-Youtuber ist, schnall ich ja jetzt erst. Durchaus unnötige Buchung in meinen Augen, aber Klamauk gehört halt seit jeher dazu. Und solange Santiano nicht um 20:15 auf einer der Hauptbühnen spielen, wird das auch jeder verkraften

    Kurz zum Forum an sich: Leider hab ich in diesem Zuge mal wieder gemerkt, dass es mir dort viel zu unübersichtlich und chaotisch zugeht. Ist das subjektive Fanbrille meinerseits, oder ist hier im Board deutlich weniger Offtopic-Talk vorhanden?

    Inwiefern meinst du unübersichtlich? Den Line-up Laberthread oder allgemein?
    Line up Laberthread wird halt wie der der Thread sagt viel rumgelabert und ansonsten gibt es viel persönliche anspielungen das stimmt schon

  • Stuffi_95 Stuffi_95 18.12.2018 18:08 Uhr Edited

    Stiflers_Mom schrieb:

    Roggan29 schrieb:

    schrieb:
    Wo denn noch?

    Und falls wer fragt: normalerweise lege ich absolut keinen Wert auf Trueness im Metal-Bereich. Ich persönlich finde Manowar und Konsorten ziemlich affig.

    Im Wacken Forum

    Alter

    Da ist ja mal richtig Leben im sonst eher stillen Wackenforum. Aber krass, dass das der Cover-Youtuber ist, schnall ich ja jetzt erst. Durchaus unnötige Buchung in meinen Augen, aber Klamauk gehört halt seit jeher dazu. Und solange Santiano nicht um 20:15 auf einer der Hauptbühnen spielen, wird das auch jeder verkraften

    Naja, für mich steht Frog Leap musikalisch ein ganzes Stück über Mambo Kurt, der ja dann laut solchen Stimmen wie im Wacken-Forum auch nix da verloren hätte.

    Werde mir beide ansehen, weil ich sie lustig finde und bin mal gespannt, was der gute Leo für ne Stimmung macht.

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 18.12.2018 21:53 Uhr
    Ich komme einfach noch aus der "Nicht-Youtube" Generation bzw. tue mir dann schwer damit, so etwas anzuerkennen
    Bei Mambo habe ich das noch nie in Frage gestellt, wahrscheinlich auch wegen dem Kult-Status und dem Alleinstellungsmerkmal mit der Orgel - Frog Leap covert ja nur "einfach so".

    Aber im Grunde hast du natürlich Recht. Wir sehen uns dann zumindest bei Mambo Kurt

  • StonedHammer StonedHammer 18.12.2018 22:41 Uhr Edited ADMIN
    klar kennt man ihn quasi nur durch "youtube" (ich auch ) aber dat was er macht ist nicht einfach nur covern, das ist schon ein ganzes stück mehr, er wandelt die covers ja in seinem eigenen metalsound um und wohl alles selbst eingespielt, (siehe auch introvideo von seinem channel) sowas damals als themenabend in der disse und man hätte mich da vrmutlich mal gesehn und die lustig gemachten videos haben ihm halt dann seinen status gebracht

    und er kann es auch noch (samt band) live umsetzen, siehe 70t of metal, find des videoding dazu grad aber nimmer, aber des hat mich dann auch überzeugt, nova war er wohl letztes jahr auch *g

    hier mal paar videos:






  • Stuffi_95 Stuffi_95 19.12.2018 00:01 Uhr
    Tesseract
    Night in Gales
    Hämatom

  • Stuffi_95 Stuffi_95 20.12.2018 03:01 Uhr
    Beyond the Black
    Necrophobic
    Nashville Pussy
    For I am King

  • Stuffi_95 Stuffi_95 20.12.2018 03:13 Uhr
    Für wie wahrscheinlich haltet ihr Avantasia? Ich als kleiner fanboy würde mich riesig drüber freuen den neuen Song mit Hans Kürsch live zu sehen

  • Stuffi_95 Stuffi_95 21.12.2018 00:03 Uhr
    Nasty
    Harpyie
    Legion of the Damned
    Windhand

  • ElConne ElConne 21.12.2018 09:57 Uhr

    schrieb:
    Für wie wahrscheinlich haltet ihr Avantasia? Ich als kleiner fanboy würde mich riesig drüber freuen den neuen Song mit Hans Kürsch live zu sehen

    Wurden bereits ausgeschlossen von tobias, 2020 kannst wieder mit denen rechnen

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 21.12.2018 12:02 Uhr
    Der Onkelz-Gral ist am Wacken knapp vorbeigeschrammt:
    die spielen jetzt nämlich beim Werner-Rennen, was ja bekanntlich ein kleiner Ableger ist.

  • 20Sven18 20Sven18 21.12.2018 13:29 Uhr
    Ich finde das "Nölen" über das Line-Up, das hier in den Foren und in den einschlägigen "Sozialen Medien", stattfindet, unpassend bis dämlich. Egal, bei welchem Festival.

    Was sollen denn die Bands denken, die sich selbst freuen, dort spielen zu können, und dann als "schlecht" oder als "schlechtestes Line-Up ever" bezeichnet werden? Etwas ironisch gesprochen: Konsequent vom Wacken wäre eigentlich, nur noch 20 - 30 Bands für die drei Hauptbühnen (am besten aus den "drei obersten Regalen") zu buchen und ansonsten DJ´s Musik machen zu lassen. Billiger wäre es. Und dass dann weniger Leute kämen, glaube ich auch nicht. Ich meine, ein bißchen mehr Wertschätzung für kleine und mittlere Bands würde allen gut tun, vor allem, wenn man bedenkt, dass "kleine Bands" oft trotzdem richtig gute Bands sind.

    Dass das Hellfest ausverkauft war, bevor auch nur eine Band bekannt war, ist erstaunlich. Dass Wacken ausverkauft war, als nur eine Hand voll Bands bekannt waren (fast) genauso. Kaufen diese Leute sonst auch "die Katze im Sack"? Da ich das nicht mache, bleibt mir im August dann der TV - Stream, wenn es einen gibt. Zum Glück kommen da nicht nur die großen Bands, sondern auch immer mal wieder kleine(re).,,

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 21.12.2018 13:38 Uhr Edited

    20Sven18 schrieb:
    Ich finde das "Nölen" über das Line-Up, das hier in den Foren und in den einschlägigen "Sozialen Medien", stattfindet, unpassend bis dämlich. Egal, bei welchem Festival.
    Was sollen denn die Bands denken, die sich selbst freuen, dort spielen zu können, und dann als "schlecht" oder als "schlechtestes Line-Up ever" bezeichnet werden?

    Ich finde es verdammt wichtig, Lob oder eben auch Unmut über die Bookings kundzutun. Selbstverständlich sollte das in einem adäquaten Rahmen geschehen, aber grundsätzlich ist es vollkommen legitim sich zu den gebuchten Bands zu äußern. Kritisierbar finde ich hierbei nur die Art und Weise und nicht die grundsätzliche Äußerung an sich.

    Die Festivals buchen Künstler ja nicht einfach nur, damit was gebucht ist, sondern um Idealfall ein möglichst großes Publikum anzusprechen. Meinungen aus der Basis können helfen, weiterzuentwickeln und auch zu sehen, wo man vielleicht am Ziel vorbeigeschrammt ist.

    Was die Bands betrifft: das nenne ich Betriebsrisiko. Wenn ich Kunst (egal welcher Art) mache, muss mir klar sein, dass ich damit nicht jeden anspreche oder glücklich mache. Jede der Bands weiß, dass es genügend andere Bühnen gibt, an denen sich die genervten Fans austoben können, wenn ihnen ihre Musik nicht gefällt. Anders gesagt: die Freude über die treuen Anhänger die im Endeffekt vor der Bühne stehen und das Konzert feiern ist mit Sicherheit deutlich größer, als die Ärgernis über irgendwelche Facebook-Posts von Leuten, die am Ende wahrscheinlich nicht Mal vor Ort sind.

    Ein Line-Up ist immer eine subjektive Angelegenheit. Was für den einen das Über-Lineup des Jahrhundert ist, lockt den anderen vielleicht überhaupt nicht wirklich vom Zeltplatz herunter. Klar ist jedoch, dass Otto Normal Fan in einem Jubiläumsjahr etwas größeres erwartet und daher vielleicht auch schneller enttäuscht ist, als in einem anderen Jahr beispielsweise.

  • 20Sven18 20Sven18 21.12.2018 18:08 Uhr
    Ja, klar, stimmt schon, Kritik am Line-Up muss sein "dürfen". Es ist einfach, nun ja, irgendwie erstaunlich für mich, dass es jedes Jahr die gleiche Art von Kritik ist - obwohl die Line-Ups sich doch teilweise sehr unterscheiden. Wenn man Facebook gelegentlich liest, oder hier oder im Wacken - Forum bewahrheitet sich aber vielleicht auch bloß die alte These, dass derjenige, der sich über etwas ärgert, eher etwas schreibt, als derjenige, der zufrieden ist.

    Was die Bands betrifft: das nenne ich Betriebsrisiko. Wenn ich Kunst (egal welcher Art) mache, muss mir klar sein, dass ich damit nicht jeden anspreche oder glücklich mache. Jede der Bands weiß, dass es genügend andere Bühnen gibt, an denen sich die genervten Fans austoben können, wenn ihnen ihre Musik nicht gefällt. Anders gesagt: die Freude über die treuen Anhänger die im Endeffekt vor der Bühne stehen und das Konzert feiern ist mit Sicherheit deutlich größer, als die Ärgernis über irgendwelche Facebook-Posts von Leuten, die am Ende wahrscheinlich nicht Mal vor Ort sind. /quote]

    Das ist ein gutes Argument, dass sich die "kleinen" Bands umso mehr freuen, wenn auf dem Festival viele Leute vor der Bühne stehen und feiern. Und für die "kleinen" Bands, die davon leben wollen, bedeutet jeder Auftritt sowieso auch sowohl Geld als auch mögliche neue Fans, egal, was Leute auf Facebook und Co. schreiben.

    Ein Line-Up ist immer eine subjektive Angelegenheit. Was für den einen das Über-Lineup des Jahrhundert ist, lockt den anderen vielleicht überhaupt nicht wirklich vom Zeltplatz herunter. Klar ist jedoch, dass Otto Normal Fan in einem Jubiläumsjahr etwas größeres erwartet und daher vielleicht auch schneller enttäuscht ist, als in einem anderen Jahr beispielsweise./quote]

    Das kann ich zwar gedanklich nachvollziehen, aber Wacken ist in Sachen Jubiläum bis jetzt nicht damit aufgefallen, dass sie "ganz besonders große" Bands präsentiert hätten. Insofern habe zumindest ich vom Jubiläum nicht so viel erwartet - und auch nicht sofort ein Ticket gekauft. (Was irgendwie auch wieder doof war, jetzt ist es ausverkauft und das Hellfest geht terminlich nicht.) Andererseits wird Wacken diesmal auch noch "größere" Bands präsentieren. Ich tippe auf Kiss, Def Leppard und Manowar. Und hoffe - siehe oben - dass der Stream große und kleine Bands präsentiert...
    Ich glaube übrigens, dass Metallica sehr wahrscheinlich bis zum Ende ihrer Karriere in Wacken auftreten werden, Waren die eigentlich auf dem Hellfest, dem Graspop und dem Sweden Rock schon mal?

  • 20Sven18 20Sven18 21.12.2018 18:09 Uhr
    Ohje, entschuldigung, das mit dem zitieren habe ich noch nicht so raus!


  • Stuffi_95 Stuffi_95 22.12.2018 00:05 Uhr
    Subway to Sally
    Bleed from within
    Evergrey

  • Monthebiff Monthebiff 23.12.2018 00:10 Uhr Edited
    + D-A-D
    + Prophets of Rage

  • Wunderlich Wunderlich 23.12.2018 00:15 Uhr
    Prophets of Rage überrascht mich persönlich sehr!

  • Stuffi_95 Stuffi_95 23.12.2018 01:50 Uhr

    schrieb:
    Prophets of Rage überrascht mich persönlich sehr!

    Mich auch, aber positiv!
    Waren für mich eher so ne "typische Ring-Band"

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 24.12.2018 00:02 Uhr
    Slayer
    Anthrax


    Keine Überraschung.

  • 20Sven18 20Sven18 24.12.2018 07:25 Uhr Edited
    Slayer mit der "letzten" (wer´s glaubt...) Festivalshow in Deutschland ist tatsächlich wenig überraschend.

    Dann sind also Sabaton, Slayer und Parkway Drive die Headliner. Keine schlechten Bands.


  • Dizzyhoon Dizzyhoon 24.12.2018 07:43 Uhr
    Das Festival ist nun mal schon ausverkauft und man hat nicht zwingend Stress für Bestätigungen. Da wird im nächsten Jahr, denke ich zumindest, noch was Größeres zu Ostern/Frühjahr präsentiert...

  • Rhapsode Rhapsode 24.12.2018 11:13 Uhr
    Was solche wirklich große Bands angeht, spielt der frühe Ausverkauf keine große Rolle, die Verhandlungen werden nämlich schon lange vorher geführt.

    Es hat sich zwar schon angedeutet, doch ich kann wohl jetzt ziemlich sicher sagen, dass ich nächstes Jahr wieder pausieren werde. Ich will das Lineup nicht schlecht reden, und mag auch sein, dass da noch was gutes kommt, aber das ist bislang einfach weit weg von meinem persönlichen Geschmack. Ist halt p. P. Passt mir jedoch gar nicht unbedingt so schlecht, weil ich dafür ja ausnahmsweise mal wieder zum Ring fahre.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben