Festivals United

Rock am Ring 2018: Eure Top 5 - Flop 5 Bands

01.06.2018 - 03.06.2018, Nürburg  Deutschland
Foo Fighters, Muse, Thirty Seconds To MarsUVM

51 Kommentare


  • styx90126 styx90126 03.06.2018 02:33 Uhr
    Der zweite Tag ist vorbei, Time 2 vote

    Also bisher bei mir:

    Top 5:
    Muse
    Casper
    Hollywood Undead
    Manson
    Kettcar

    FLop 5 :
    30STM
    30STM
    30STM
    30STM
    30STM

  • CoolProphet CoolProphet 03.06.2018 03:02 Uhr
    Flop 5 aka die wahren Schockrocker deren Namen man nicht mehr aussprechen will dürfte so klar gehen

    Parkway und Muse definitiv - ansonsten A7X auch ein Kandidat. Mal noch den 3. Tag abwarten

  • Campi1995 Campi1995 03.06.2018 03:24 Uhr
    Von dem was ich bis dato am TV verfolgt habe,
    A7X
    Muse
    Casper

    Die drei Dinger waren schon ein Abriss im TV


  • Aenschela Aenschela 04.06.2018 18:51 Uhr
    Top 3
    Trailerpark
    A7X
    Casper/Foo Fighters

    Flop:
    Dave Grohl?s Kommentar zu Trailerpark

  • Jonnyy111 Jonnyy111 04.06.2018 19:35 Uhr
    Top 5

    Stone sour
    Parkway Drive
    Bury tomorrow
    Foo Fighters (Dave grohl+Taylor Hawkins ihr götter des Rock)
    A7X

    Flop
    Rise against (so leid es mir tut)


  • Jonnyy111 Jonnyy111 04.06.2018 19:36 Uhr

    schrieb:
    Top 3
    Trailerpark
    A7X
    Casper/Foo Fighters

    Flop:
    Dave Grohl?s Kommentar zu Trailerpark

    Der gute Dave hat nun mal leider recht. Ich hab die 2015 in Mendig Gesehen. Von ihren knapp 45 Minuten Konzert haben die mindestens 20 Minuten nur Scheiße gelabert.

  • Aloxe Aloxe 04.06.2018 19:49 Uhr
    Top 5:
    Parkway Drive
    Nothing More
    Stone Sour
    Good Charlotte
    Shinedown

    Flop:
    Rise Against ( hatte aber auch nix anderes erwartet)
    Babymetal.....war das grausam

  • Roggan29 Roggan29 04.06.2018 19:50 Uhr
    Als Livestream-Verfolger:

    Top 5:
    - Parkway Drive
    - Enter Shikari
    - Foo Fighters
    - Seasick Steve
    - Body Count

    Flop 4 (gab nicht so viel schlechtes):
    - Thirty Seconds to Mars
    - Casper
    - Rise Against
    - Avenged Sevenfold

  • Nightmare119 Nightmare119 04.06.2018 20:00 Uhr
    Casper als Flop? Ich hab mir den ohne Erwartungen live angehört und kenne auch kaum was, aber der hat schon ziemlich abgerissen und das Publikum (jedenfalls in A und B) hatte richtig Bock.

  • blubb0r blubb0r 04.06.2018 20:02 Uhr Edited
    War nur Samstag und Sonntag da. Gesehen habe ich Beth Ditto, Kettcar, Kaleo, Snow Patrol, Muse, Bad Religion, Good Charlotte, Rise Against, Foo Fighters - waren eigentlich alles gute Konzerte (bis auf Rise Against, die waren absolut unsäglich).


    Top:
    - Good Charlotte (Stimmung war klasse, Spielfreude bei den Jungs war vorhanden, hatte ich so nicht erwartet)
    - Snow Patrol (gute Setlist, auch wenn "Run" ans Ende gehört, die Jungs hatten auch sichtlich Spaß, waren wohl geflasht von der Resonanz)
    Ehrbare Erwähnung: Foo Fighters (trotz Stimmprobleme bei Dave mMn das beste herausgeholt)

    Flop:
    - Rise Against (auf Platte finde ich die ja recht solide, aber Live passt da gar nichts... die spielen mehr gegeneinander als miteinander, jeder ein anderes Tempo, da passt gar nix... man erkennt die Lieder meist erst nach dem 2. refrain)

    ... leider auch für mich (als angesprochener 'Ultra' im anderen Thread) eher unterdurchschnittlich: MUSE
    - schwache Setlist mit jeweils quasi 2 identischen Songs (Madness und Dig Down - Mercy und Starlight) bei einem eigentlich sehr guten Publikum (viel Bewegung bei Psycho und Plug in Baby, danach tötete man aber die Stimmung mit Dig Down und Undisclosed Desires)
    - für Muse-Verhältnisse teils zu softe Gitarre (Supermassive Black Hole)
    - Falsetto von Matt schräg (z.B. Intro bei Knights of Cydonia)
    - Positiv: Thought Contagion ist live lustig, Unsustainable als Ruhepause für Matt ist deutlich cooler als ein Jam
    ... nicht falsch verstehen, selbst eine schwache Muse Show hat immer noch ein unglaublich hohes Niveau und geile Momente (der Peak bei Knights, die Jams und Outros), aber es ist halt schade, weil so viel verschenktes Potenzial noch darin schlummert (bringen sie statt Mercy Bliss und statt Madness Supremacy oder Panic Station und man schreibt z.B. anders)

  • BurnItDown BurnItDown 04.06.2018 20:59 Uhr
    Top:
    Stone Sour
    Parkway Drive
    Babymetal
    Enter Shikari
    Foo Fighters

    Flop:
    Foo Fighters (weil sie die Lieder gestreckt haben)
    Body Count


  • Kaice Kaice 04.06.2018 21:16 Uhr
    TOP:
    - Enter Shikari
    - Good Charlotte
    - Hollywood Undead
    - Parkway Drive
    - Babymetal *duckundweg*

    Flop:
    - Rise Against
    - Trailerpark

    Den Rest würde ich nicht in die Top 5 packen, aber definitiv nicht als Flop bezeichnen^^

  • gjkillspeople gjkillspeople 04.06.2018 21:16 Uhr
    Top:
    A Perfect Circle
    Muse
    Kettcar
    Taking Back Sunday
    Bilderbuch

    Flop:
    RAF Camora
    Heisskalt

  • Luddddi Luddddi 04.06.2018 21:21 Uhr SUPPORTER
    Top:
    - Muse (Was blubb0r sagt. Setlist war für mich persönlich sehr schwach. Dig Down UND Madness UND Undisclosed Desires hätten einfach nicht sein müssen. Dennoch war das von vorne bis hinten ein 1A Auftritt und mein erstes Mal Muse Publikum viel besser als erwartet.)
    - Foo Fighters
    - Snow Patrol
    - Good Charlotte (was für eine Stimmung! Die können ruhig alle 4-5 Jahre kommen und so ein Best-of raushauen. Das hatte ich so nicht erwartet)
    - Casper (Kannte nur So perfekt und war absolut begeistert. Sehr gute Stimmung, gute Songs und man hat gesehen, dass es ihm etwas bedeutet, da oben zu stehen.)

    Flop:
    - 30 Seconds to Mars (Was soll ich da noch sagen? Sowas kannst du einfach nicht bringen. Wenn schon ein Drittel der Band abspringt, warum stellt man dann den Tourmusiker nicht einfach nach links, dass wenigstens irgendwas auf der Bühne steht. Falls Jared Leto mal gesungen hat, war das stimmlich ja ganz okay, aber der Rest war für mich sehr peinlich. Sogar meine Freundin, derzuliebe ich überhaupt erst hin bin, hat irgendwann doch darauf gedrängt, zu Stone Sour zu gehen.)
    - Rise Against (zum Glück hat die Band ein Programm, das so oder so für Stimmung sorgt.)


    Ansonsten habe ich echt nur gute und sehr gute Auftritte gesehen.

  • bumbangcrash bumbangcrash 04.06.2018 21:23 Uhr Edited
    Top:
    Snow Patrol
    Hollywood Undead
    Muse
    Good Charlotte

    Flop:
    30 Seconds to Mars (labber, labber)
    Das wir früher abreisen mussten und dadurch foo Fighters ausgefallen sind.
    The Maine (Setlist)

  • Kirk Kirk 04.06.2018 21:27 Uhr
    Top 1: Muse
    Top 2: Andy Frasco
    Top 3: Caspar
    Top 4: Bilderbuch
    Top 5: Kettcar (ich mag sie einfach)

    Flop 1: 30 seconds to Mars (Selbstdarstellung des Sängers, wo war die Band ? war das Playback ?)
    Flop 2: Alt J (langweiliger wie erwartet)
    Flop 3: Milky Chance (auch ziemlich langweilig)
    Flop 4: Trailerpark (nicht meine Sprache und nicht mein Humor)
    Flop 5: RAF Camorra (warum dieses Jahr schon wieder, gleiche Show)

    Mittelprächtig fand ich Beth Dito, Rise against, Chase and Status, Walking on cars, Kaleo, Bad Religion, Snow Patrol (von denen hatte ich mehr erwartet)

    Insgesamt fand ich die Centerstage Freitag und Samstag zu langweilig, Da müssen Bands hin, die mehr abgehen.

    Ich bin zufrieden, es war eine geiles Festival, aber
    - Green Camping ist nicht mehr so green, wie in den ersten Jahren.
    - Wie immer unglaublich lange Wege.
    - Busshuttle ganz mies
    - zu wenig Sitzplätze um sich zwischendurch mal auszuruhen
    - Food Court würde besser Burger Court heißen


  • Küstenknappe Küstenknappe 04.06.2018 22:15 Uhr Edited
    Top 5 für mich:
    1. Muse - für mich das erste Mal, hätte nie erwartet das die Live eine so geniale Show abliefern!
    2. A Perfect Circle - knapp geschlagen. Mit großen Abstand der Gig mit dem allerbesten Sound!
    3. Foo Fighters - Selbst mit halber Stimme fegt Dave Grohl das niedere Fußvolk dahin. Haben es mit der Streckung ihrer Songs aber teilweise arg übertrieben (und mit "Walk" fehlte mein persönliches Lieblingslied)
    4. Stone Sour - Selbst aus Distanz gesehen als 30STM-Flüchtling ein bockstarker Gig
    5. Snow Patrol - diese Stimme ist einfach göttlich....

    Flop 5:
    1. 30STM - Ein Möchtergern-CaptainAmerica-MichaelJackson-Jesus-Verschnitt glaubt er wäre das Nonplusultra auf dieser Welt. Noch 3 Stücken bin ich Gott sein Dank wie viele andere zu Stone Sour geflüchtet....
    2. Alt-J - Todlangweilig......
    3. leider Callejon - miesester Sound das Wochenende hat´s versaut
    4. Rise Against - der einzige Gig das Wochenende wo meine Ohrstöpsel zum Einsatz kamen.
    5. Auftritt Marek Lieberberg, der von "endlich wieder stattfindender Kommunikation" faselte...


  • BurnItDown BurnItDown 04.06.2018 22:15 Uhr

    Kirk schrieb:

    Ich bin zufrieden, es war eine geiles Festival, aber
    - Green Camping ist nicht mehr so green, wie in den ersten Jahren.
    - Wie immer unglaublich lange Wege.
    - Busshuttle ganz mies
    - zu wenig Sitzplätze um sich zwischendurch mal auszuruhen
    - Food Court würde besser Burger Court heißen




    Was meinst du mit "-Green Camping ist nicht mehr so green, wie in den ersten Jahren"?

  • Luddddi Luddddi 04.06.2018 23:15 Uhr SUPPORTER
    Das einzige, was ich bei alt-j schwach fand, war das Publikum Fand den Auftritt grundsolide und dass die keine Musik für große Circlepits machen, sollte ja bekannt sein.

  • schlafmuetze schlafmuetze 04.06.2018 23:47 Uhr
    War auch nur zwei Tage da und die Bands, die ich gesehen habe, waren identisch zu blubb0r, Gorillaz kamen noch dazu...

    Top 5 (+2):
    1. Muse - Setlist war mir egal...die Jungs hatten Bock und das Publikum zum Glück auch
    2. Kettcar - weil Kettcar, Hamburg!
    3, Foo Fighters - haben mehr aus der Situation rausgeholt als es eigentlich ging
    4. Snow Patrol und Gorillaz
    5. Good Charlotte und Casper (leider nur im Stream)

    Flop:
    30STM - habe den Stream nach 2,5 Liedern ausgemacht, ging gar nicht

    Generell: fand es sehr relaxed, zwei komplette Tage nur im A-Bereich war ich in all den Jahren noch nie.

  • TheRealFarinU TheRealFarinU 05.06.2018 00:29 Uhr
    Top Bands:

    - Parkway Drive. Zum ersten mal gesehen, jetzt verstehe ich auch wieso so viele meiner Fb Freunde Konzerte von ihnen besucht haben. Das war ein geiler Abriss.
    - Hollywood Undead. Haben richtig Stimmung gemacht, Performance fand ich auch super und die machen halt gute Mucke.
    - Gorillaz. Die ersten 45 Min habe ich mich etwas schwer getan, dann fand ich es super geil. Für mich war es einfach ein super Abschluss, Open Air funktioniert es 1 A!
    - Foo Fighters. Stark wie sich Dave trotz seiner kaputten Stimme gequält hat, starke Trailerpark Aussage.

    Neutral:

    Foo Fighters. Wurden 2015 wohl etwas verwöhnt, egal ob am Ring oder Einzelkonzert, aber dieses Jahr kam es Ansatzweise nicht dran. Zu lange Solos, lahmes Publikum, fand die Stimmung sehr mies.

    A perfect Circle. Musikalisch war das Top, super Atmosphäre aber die Musik ist nicht ganz mein Fall. Songs fangen gut an und dann passiert nichts.

    Stone Sour. Solide, aber hab ich besser in Erinnerung.

    Avenged Sevenfold. Geile Bühnenshow, jedoch scheiß Sound beim Sänger und nicht soo meine Musik.

    Flop:

    Bullet for my Valentine. Verstehe nicht wieso die so gefeiert werden.

    Rise Against. Wurde alles bereits gesagt. Auf Platte gehe ich steil, Live kommt das nicht Ansatzweise so gut rüber.


  • Kirk Kirk 05.06.2018 09:08 Uhr
    BurnItDown BurnItDown vor 11 Stunden ?


    Zitat?

    Was meinst du mit "-Green Camping ist nicht mehr so green, wie in den ersten Jahren"?

    Es lag teilweise ziemlich viel Müll rum und die Nachtruhe wurden von einigen Gruppen nicht eingehalten. Wenn man auf Green geht, sollte man auch die Regeln einhalten.

    Dennoch war dort sehr chilliges Publikum.

  • KuekenMcNugget KuekenMcNugget 05.06.2018 09:14 Uhr
    Ich war zwar im Park und nicht am Ring, aber dennoch auch von mir eine kurze Liste:

    Top:
    - Foo Fighters
    - Parkway Drive
    - Shinedown
    - Nothing But Thieves
    - Callejon

    Flop bzw. schnarchlangweilig
    - Gorillaz
    - Snow Patrol
    - Kaleo

  • Rated-R Rated-R 05.06.2018 09:15 Uhr
    Top Bands:

    - Alexisonfire: Unglaublich was die Jungs da auf der Clubstage abgeliefert haben. Einfach pure Energie und Leidenschaft ohne viel Schnickschnack. Hatte gar nicht im Kopf wie viele geile Hits die Band eigentlich hat. Das war einfach bärenstark.

    - Yung Hurn: Hat richtig Spaß gemacht, die Crowd hatte Bock und war textsicher, zwar auch relativ jung aber nicht so assi wie man vll erwartet hat. War einfach super chillig.

    - Bury Tomorrow: Hab die Jungs schon zig mal auf kleineren Shows oder in 200er Clubs gesehen, aber, dass die als Opener so viele Leute ziehen war echt überraschend, hat mich aber umso mehr für sie gefreut. Das sind einfach so Bands, die MLK viel öfter buchen müsste. Kostet sie ein Appel und ein Ei, aber passen perfekt zu RAR.

    - Parkway Drive: Fette Show mit den Drums und Pyro. Hab die Band zuletzt bei ihren Secret Shows gesehen aber will das jetzt nicht miteinander vergleichen. Das hier war richtig stark und untermauert einfach wo es nun mit der Band hingeht, nämlich ganz nach oben. Etwas schade, fand ich dass sie fast nur Songs der letzten beiden Alben gespielt haben, aber kann den durchaus nachvollziehen und es hat bei so einem breiten Publikum wie bei RAR super funktioniert.

    - BFMV: Das war viel besser als die letzten Shows, die ich von den Jungs gesehen hab. Selbst mein Hass-Song Waking The Demon fand ich zum Ascbhluss des Sets doch ganz geil.

    Flop Bands:

    Eigentlich keine, aber :

    - Ufo361: Der Act auf den ich am meisten Bock hatte, aber alleine, dass er 15-20 min zu spät angefangen hat, war ätzend. Das Bühnenbild war ganz geil und der Sound hat geballert, aber insgesamt hab ich hier einfach mehr erwartet. War jetzt nicht mega kacke, aber da geht mehr.

    Top sonstiges:

    - kein Sold Out / überfülltes Gelände
    - durchaus gutes Food Angebot für Veganer
    - Camping war recht angehnehm auf C3 bis auf die Schranzer paar Zelte weiter
    - Dusch-Flatrate

    Ansonsten kann ich mich nicht beklagen und muss sagen, dass es trotz dem "mageren" Line Up dieses Jahr sehr sehr gut war und würde sagen, es war seit RAR 2009 mein liebstes RAR.

  • Roggan29 Roggan29 05.06.2018 09:23 Uhr

    Nightmare119 schrieb:
    Casper als Flop? Ich hab mir den ohne Erwartungen live angehört und kenne auch kaum was, aber der hat schon ziemlich abgerissen und das Publikum (jedenfalls in A und B) hatte richtig Bock.

    Ich fand den Auftritt ein wenig wie ein Kasper (haha Wortwitz).
    Weil er dauernd immer nur versucht (und auch geschafft) hat das Publikum zu Animieren. Gefühlt bei jedem Lied entweder Hände hoch oder Springen oder... und immer alle.. ALLE!

    So kams bei mir jedenfalls rüber. Ist vor Ort sicherlich etwas anders weil die Stimmung im Publikum dabei ist, im Livestream kams dann aber wie gesagt nicht so gut rüber.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben