Festivals United

Ringrocker-Liveact des Jahres 2017

eröffnet von Schmiddie am 04.12.2017 08:17 Uhr - letzter Kommentar von exciter

131 Kommentare (Seite 2)


  • 11.12.2017 13:25 Uhr Edited
    1. U2 / The Joshua Tree Tour Amsterdam 29.07.2017
    Geniale Setlist, tolle Visuals, Publikum klasse. Dazu Noel Gallagher als Support!

    2. Editors / Hurricane Festival 2017

    Perfekter Slot im Sonnenuntergang, tolle Setlist und Band bestens aufgelegt. Das war klasse!

    3. Green Day / Hurricane Festival 2017
    hat einfach Spaß gemacht! Trotz Soundprobleme gut Stimmung und Show!

    4. Kraftklub / Keine Nacht für Niemand in Bremen

    Top-Live-Band, 2:20 Std. und alles gegeben. Preis-/Leistungsverhältnis definitiv gut!

    5. Donots / Highfield Festival 2017
    immer ein Garant für gute Festival-Shows! Gerne wieder


    Flop:
    1. Adele in London (auf dem Hotelzimmer mitbekommen, dass das Konzert ausfällt)
    2. Casper 24.11.2017 in Hannover (hat seine beste Zeit hinter sich?!, zumindest schwaches Album, der Funke sprang beim Konzert nicht über)

  • Schmiddie Schmiddie 11.12.2017 15:35 Uhr

    Koana schrieb:
    1. U2 / The Joshua Tree Tour Amsterdam 29.07.2017
    Geniale Setlist, tolle Visuals, Publikum klasse. Dazu Noel Gallagher als Support!

    2. Editors / Hurricane Festival 2017

    Perfekter Slot im Sonnenuntergang, tolle Setlist und Band bestens aufgelegt. Das war klasse!

    3. Green Day / Hurricane Festival 2017
    hat einfach Spaß gemacht! Trotz Soundprobleme gut Stimmung und Show!

    4. Kraftklub / Keine Nacht für Niemand in Bremen

    Top-Live-Band, 2:20 Std. und alles gegeben. Preis-/Leistungsverhältnis definitiv gut!

    4. Donots / Highfield Festival 2017
    immer ein Garant für gute Festival-Shows! Gerne wieder

    5. Skinny Lister / Live Hamburg, Knust
    mitreissende Live-Band im kleinen Laden - so machen kleine Club-Konzerte einfach Spaß!



    Flop:
    1. Adele in London (auf dem Hotelzimmer mitbekommen, dass das Konzert ausfällt)
    2. Casper 24.11.2017 in Hannover (hat seine beste Zeit hinter sich?!, zumindest schwaches Album, der Funke sprang beim Konzert nicht über)

    Ähm.... sorry, aber 2 4. Plätze geht nicht

  • 11.12.2017 15:50 Uhr
    Danke für den Hinweis - hab´s editiert



  • cinchkabel cinchkabel 11.12.2017 16:04 Uhr
    1. Die Toten Hosen / Frankfurt Festhalle (Zusatzkonzert). Nach insgesamt fast 20 Hosen-Konzerten war das ein absolutes Highlight - tolle Setlist und die Streichereinlagen hoben das Niveau ungemein. Auch nach so vielen Hosen-Konzerten konnte ich sagen, sowas hab ich noch nie erlebt.

    2. Blues Pills / Open Flair Festival. Musikalisch top, super Stimmung auf der kleinen "Freibühne" und die Sängerin ist eine absolute Augenweide.

    3. Billy Talent / Open Flair Festival. So gut habe ich sie noch nie live gesehen

    4. Avenged Sevenfold / Frankfurt Festhalle

    5. Stone Sour / Frankfurt Jahrhunderthalle




  • AcidX AcidX 11.12.2017 19:50 Uhr
    1. U2 - Berlin, Olympiastadion
    Für mich das erste mal U2. Eigentlich nicht komplett meins, aber das hat mich gepackt. Dieser 4k-Screen mit den Bildern war der Wahnsinn. Großartige Stimmung und Gänsehaut beim Intro zu "Streets". Auch zum ersten mal im Olympiastadion zum Konzert gewesen. Alles top, bis auf das Wetter, aber da kann man sich ja gegen anziehen.

    2. Rolling Stones - Düsseldorf, Esprit Arena
    Knappes Rennen mit U2. Mit Lucky Dip im No Filter Pit bringt mir immer noch ein Grinsen ins Gesicht!
    Starkes Konzert. Mick Jagger ist ein großartiger Frontmann. Er kanns einfach. Die Setlist ließ nichts zu Wünschen übrig. Wenn es das gewesen ist, bleibts gut im Gedächtnis.

    3. Queens of the Stone Age - Oberhausen, Köpi-Arena
    Staubtrockener Gitarrenrock, der nach vorne geht und doch mehr und mehr swingt. Gegenüber 2013 mächtig gesteigert. Die Band hat Großes vor sich, nur sollte Josh auf sich aufpassen.

    4. Krafklub - Dortmund, Westfalenhalle
    Über 2 Stunden allerbeste Stimmung in der Halle. Das doch recht junge Publikum, hat die älteren wie mich zwar weiter nach hinten zurückgetrieben aber auch von da war es ein klasse Konzert. Die rechtmäßigen Erben der drei Berliner. Sollten ihr Musikportfolio bei der nächsten Platte aber etwas erweitern

    5. Guns n Roses, Wien, Ernst Happel Stadion
    Ob der guten Kritiken den Urlaub zum Roadtrip umfunktioniert.... kann man ja nicht ahnen, dass die 2018 nochmal rumkommen...
    Klar, diese Re-Union war und ist stark monetär motiviert. Aber dennoch finde ich es klasse, dass die jeden Abend und über diese lange Zeit gut 3 Stunden lange Shows spielen. Man merkt daran schon, dass es ihnen schon noch Spaß macht. Und die Performance passt, wobei die Stimme von Axl gelitten hat und fast nur noch Kopfstimme singt. Da gibt es andere Acts, die das so nicht hinbekommen.

    Dahinter dann Green Day, Airbourne, Kings of Leon... und andere War ein gutes Jahr!

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 11.12.2017 21:00 Uhr SUPPORTER

    Koana schrieb:
    4. Kraftklub / Keine Nacht für Niemand in Bremen
    Top-Live-Band, 2:20 Std. und alles gegeben. Preis-/Leistungsverhältnis definitiv gut!

    Das ist interessant, ich war dort auch und fand es nicht überzeugend. Viel zu viel unpassendes und heruntergespultes Gequatsche, dass der Show jegliche Dynamik genommen hat.

  • Schmiddie Schmiddie 13.12.2017 10:52 Uhr
    Puh, bei der gestiegenen Aktivität des Forums muss man ja drauf achten, dass der Thread oben bleibt
    Ich weiß, dass einige noch Konzerte ausstehen haben, aber wer bereits durch ist, darf gerne seine Stimme abgeben!



  • tobiwan42 tobiwan42 13.12.2017 11:33 Uhr Edited
    Habe ja schon abgestimmt, aber hier dann noch mal mit etwas Text zu den Konzerten:

    1. Lorde - Rock Werchter, The Barn
    Meine persönliche "Neuentdeckung" des Jahres. Habe mich im Zuge der Bestätigung beim Werchter erstmals ernsthaft mit ihr beschäftigt, das war noch vor Melodrama. Habe mich instant in Pure Heroine verliebt, was ein bisschen ungewöhnlich ist, weil ich selbst bei Alben, die sich später zu Lieblingsalben entwickeln, am Anfang doch etwas Anlaufzeit brauche. So war Ella dann auch diejenige, auf die ich mich vor dem Festival am meisten gefreut habe. Spätestens seit dem Konzert (eig schon vorher) ist sie mittlerweile meine absolute Lieblingsmusikerin, weshalb das Konzert für mich dann noch einen besonderen fangirl-Status hat, weil man sicherlich Argumente finden kann, weshalb andere Konzerte dieses Jahr besser waren. Das Highlight war für mich natürlich Ribs, ein Song, der mir persönlich so unheimlich viel bedeutet. Könnte noch viel mehr schwärmen darüber, wie authentisch und ich diesen Menschen finde, aber ich habe ohnehin schon das Gefühl, meine Mitmenschen mit meiner Ella-Liebe etwas auf die Nerven zu gehen, daher belasse ich es mal dabei

    2. Eddie Vedder - AFAS Live, Amsterdam
    Man könnte sich sehr darüber auskotzen, was für eine Schweinerei die Preise dieser Tour (vor allem in Amsterdam) sind. Kann ich auch absolut nachvollziehen, dass man deshalb gut und gerne darauf verzichtet. Für mich als großen Fan von Vedders Stimme, der weder ihn noch PJ (oder sonst eine seiner Bands) bisher live gesehen hat, war es jedoch einfach ein Pflichttermin. Und wie es sich gelohnt hat. Es war ein unglaublich emotionaler Auftritt, da es nur wenige Tage nach dem Tod von Chris Cornell stattfand, mit dem er sehr gut befreundet war. Dementsprechend emotional war auch Eddie an diesem Abend. Es gab Momente, an denen ich das Gefühl hatte, dass er gleich in Tränen ausbricht, was ihm sicherlich niemand übel genommen hätte. Er hat einiges gecovert, für manche Songs war zudem noch ein Streicher-Quartett auf der Bühne. Das absolute Highlight war jedoch Falling Slowly, welches er zusammen mit Glen Hansard und besagtem Streicher-Quartett gespielt hat. Achja, Glen Hansard als Support-Act war auch mehr als großartig! Ob ich noch einmal so viel Geld ausgeben würde, weiß ich nicht, wohl eher nicht. Für dieses once-in-a-lifetime-Konzert hat es sich jedenfalls gelohnt.

    3. Radiohead - Rock Werchter
    Mein erstes Radiohead-Konzert und es hätte gar nicht besser sein können! Zum einen, weil es bei meinem Lieblingsfestival mit tollen (wenn auch nicht ganz nüchternen) Menschen um mich herum stattfand. Zum anderen natürlich wegen der Band selbst und der Setlist! Diese Setlist! Jaja, ich weiß, sie haben kein Creep gespielt, aber das habe ich ohnehin nicht erwartet und war mir auch nicht so wichtig. Es wurden aber einfach mal alle Songs gespielt, die ich mir vorher gewünscht habe, teilweise sogar direkt hintereinander: Everything In Its Right Place, Weird Fishes + Idioteque, 2 + 2 = 5, Paranoid Android + Reckoner. Das sind sicherlich nicht die exotischsten Songwünsche, aber ich bin dennoch froh, dass alles gespielt wurde. Achja und von Karma Police habe ich vermutlich immer noch irgendwo Gänsehaut.

    4. Slowdive - Maifeld Derby
    Die Fahrt von Bonn nach Mannheim hat sich gelohnt, bin immerhin zu 95% wegen Slowdive hingefahren. Es ist einfach ein sehr schönes kleines liebevoll gemachtes Festival. Sie buchen zwar wirklich einiges, was mir unbekannt ist, aber solange immer mal wieder solche Perlen wie Slowdive dabei sind, ist mir das mehr als recht! Sehr viel brauche ich zu dem Konzert eigentlich nicht sagen, wer Slowdive kennt, weiß ja, wovon ich rede. Golden Hair ist in der Form, wie sie ihn spielen, einfach ein unvergleichliches intensives Erlebnis. Alleine dafür hat sich die weite Anfahrt gelohnt

    5. The xx - Jahrhunderthalle, Frankfurt
    Ich liebe das Debütalbum, das aktuelle gefällt mir auch sehr und vom zweiten spielen sie ja ohnehin nur die 2-3 okayen Songs. Für das bessere Konzerterlebnis habe ich die weitere Strecke nach FFM auf mich genommen, einfach weil ich keinen Bock auf die Kackhalle in Düsseldorf hatte. Die Jahrhunderthalle ist und bleibt meine Lieblingslocation für Konzerte. Sie ist wunderschön und der Sound ist überragend. Die Band hatte Spaß, mit Loud Places haben sie mehr von Jamies Solo-Songs gespielt als Jamie selbst. Das war schön.

    Honorable mentions:
    Boys Noize - Pukkelpop Festival // Overthrow als Opener lädt dezent zum tanzen ein

    Editors - Pukkelpop Festival // Tom Smith

    Phil Collins - Köln, Lanxess Arena // großartiger Musiker, wenn auch nicht mehr so fit, aber singen kann er noch

    Lorde - Köln, Palladium // Ribs und Liability hintereinander

    Agnes Obel - Rock Werchter, The Barn // Während alle bei dieser RATM-Coverband waren, hatte ich hier ein wirklich außerordentlich gutes Konzert, das ich so gar nicht erwartet habe

    System Of A Down - Rock Werchter // Wow, das kam ebenfalls unerwartet! Hat mir sogar besser gefallen als 2011 und 2013! Die Band war super gut drauf und ich weiß nicht, ob ich je mit so einer großen Gruppe bei einem Konzert war. Da war ja wirklich das gesamte Camp

    Future Islands - Rock Werchter, The Barn // Ebenfalls eine Neuentdeckung für mich. Hatte schon fast überlegt, es aus meinem Plan zu streichen, zum Glück war ich dort. Was hat der Sänger nur für eine Energie, wow! Seasons ist dann wohl einer meiner neuen Lieblingssongs

    The Flaming Lips - Pukkelpop Festival // Die Band ist ja relativ bekannt für sehr bunte Shows und sie haben mich nicht enttäuscht. Spätestens beim Space Oddity-Cover hatten sie mich

    Arcade Fire - Köln, Tanzbrunnen & Rock Werchter // Zwei für mich völlig unterschiedliche Konzerterfahrungen. In Köln war es fantastisch, da es für mich auch das allererste Konzert der Band war. Während ich das neue Album insgesamt gar nicht wirklich leiden kann, ist Everything Now einfach weiterhin ein sehr rätselhafter Hit, den ich gleichzeitig immer noch nicht verstehe, aber doch auch irgendwie super finde. Keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll Beim Werchter hingegen war das Konzert direkt nach Lorde, wodurch ich einfach überhaupt keine emotionale Energie mehr hatte, um dieses Konzert angemessen zu genießen. Zudem ging es mir zu dem Zeitpunkt körperlich auch nicht so gut, weshalb ich mich dann auch lieber mit etwas zu trinken hinten hingesetzt habe.

    Flop des Jahres:
    Amanda Palmer & Edward Ka-Spel - Maifeld Derby


    Das ist nun alles deutlich länger geworden als ursprünglich gewollt

  • ryback ryback 13.12.2017 11:46 Uhr Edited
    Hab viele großartige Shows gesehen dieses Jahr, aber eine wird mir aufgrund der zusätzlichen Umstände doch immer deutlicher im Gedächtnis bleiben als alles andere

    Enter Shikari - Limelight , Belfast UK
    "A Take to the skies ten year celebration"

    War eh auf UK Rundreise und den Tag vorher in Dublin gewesen, dort aber erst nach dem Konzert von der Show erfahren und dementsprechend enttäuscht gewesen. Show war aber auch sowieso ausverkauft. Dann mal in den Tourplan geschaut und gesehen unsere Wege kreuzen sich nochmal. Am nächsten Tag stand mit Belfast die nächste Runde unseres Trips an und zufällig war auch für Enter Shikari der nächste Stop Belfast. Tickets gab es auch noch und die Location lag nur 5 Gehminuten vom Hostel entfernt. Mittags also schnell ein Ticket direkt bei der Location geholt und Abends dann rein ins bunte Abenteuer. Ich muss sagen ich hab Enter Shikari mit den Jahren immer mehr aus den Augen verloren aufgrund deren, aber auch meiner, musikalischen Entwicklung. Aber das erste Album was an diesem Abend vollständig gespielt wurde hat immer einen Platz in meiner Bestenliste.
    Kurzum ein wahnsinniger Abend mit einem zu 100% Textsicheren Publikum was das kleine Limelight in Belfast komplett auseinander genommen hat. Für mich war es auch gleichzeitig das erste richtige Auslandskonzert (Luxemburg Shows zähle ich da mal nicht wirklich zu)

    1. Enter Shikari - Limelight, Belfast
    2. Kraftklub - Festhalle, Frankfurt
    3. Beatsteaks - Zakk, Düsseldorf
    4. Architects - Wiesbaden, Schlachthof
    5. Underoath - Köln, Live Music Hall

  • maoam maoam 13.12.2017 13:53 Uhr
    So ich wollte mich schon lange bei den Ringrockern anmelden und mitmachen. Habe ich jetzt getan, und hier ist auch gleich meine Liste:

    1. Foo Fighters - Lollaplaooza, Berlin
    2. Rammstein - Rock im Park
    3. Kraftklub - Stuttgart
    4. System of a Down - Rock im Park
    5. Broilers - Stuttgart


    Honorable mentions:
    - Anna-Maria Zimmermann - Bierkönig Mallorca
    - Greenday - Southside Festival
    - Annenmaykantereit - Lollapalooza Berlin
    - Gogoll Bordello - Southside Festival
    - Die Toten Hosen - Rock im Park
    - Kraftklub - Rock im Park
    - Biffy Clyro - Stuttgart

  • 7Dup 7Dup 13.12.2017 13:59 Uhr
    Dass hier mal der Bierkönig auftaucht



  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 13.12.2017 14:05 Uhr Edited SUPPORTER
    ich habe Oli P. bereits 7 Mal im Bierkönig sehen dürfen und würde ihm allein deshalb eigentlich jährlich nen Ehrenplatz in dieser Liste zukommen lassen
    Die Zimmermann fand ich hingegen meist schwach.

    Von daher: Maoam

    Edith: meine Liste folgt dann an Silvester, da ich am 30. noch einen durchaus signifikanten Termin im Kalender habe.


  • maoam maoam 13.12.2017 14:24 Uhr Edited
    Den Oli P. hab ich auch schon öfters gesehen, den fand ich wiederum nicht so toll

    Trotzdem

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 13.12.2017 14:51 Uhr SUPPORTER

    schrieb:
    Den Oli P. hab ich auch schon öfters gesehen, den fand ich wiederum nicht so toll

    Trotzdem

    Das ist vermutlich so ein Männer-Frauen Ding
    Seit wir mit ihm darüber philosophiert haben, dass Ricky wieder zurück zu GZSZ muss, ist er leider endgültig in meinem Herzen

  • Heutma Heutma 13.12.2017 15:55 Uhr
    1. Rolling Stones -Stadtpark, Hamburg
    2. Gorillaz - Sporthalle, Hamburg
    3. ,Turbostaat - Große Freiheit 36, Hamburg
    4. Kasabian - Mehr! Theater, Hamburg
    5. Kettcar - Markthalle, Hamburg

    Für mich war es echt ein starker Konzertjahr, leider ohne Festival. Portugal. The man und Johnossi in Hamburg waren auch sehr stark.

  • mille mille 13.12.2017 16:09 Uhr
    1. Phil Collins - LanxxArena Köln
    2. Rolling Stones - Olympiastadion München
    3. Metallica - Royal Arena, Kopenhagen (September Show)
    4, Rammstein - StatePrison Horsens
    5. Kings of Leon - Tinderbox Festival, Odense

  • Herrmann Herrmann 13.12.2017 16:14 Uhr
    1 . Enter Shikari - Prag , Divadlo Archa
    2 . Courage my Love - Dresden , Novitatis
    3 . Paramore - Rock for People
    4 . Fjort - Kosmonaut Festival
    5 . Human Tetris - Dresden , Ostpol

    Den Angst macht keinen Lärm Tag lass ich hier mal außen vor , da waren alle Gigs ebenfalls grandios!



  • Schmiddie Schmiddie 13.12.2017 16:33 Uhr

    schrieb:
    So ich wollte mich schon lange bei den Ringrockern anmelden und mitmachen. Habe ich jetzt getan, und hier ist auch gleich meine Liste:

    1. Foo Fighters - Lollaplaooza, Berlin
    2. Rammstein - Rock im Park
    3. Kraftklub - Stuttgart
    4. System of a Down - Rock im Park
    5. Broilers - Stuttgart


    Honorable mentions:
    - Anna-Maria Zimmermann - Bierkönig Mallorca
    - Greenday - Southside Festival
    - Annenmaykantereit - Lollapalooza Berlin
    - Gogoll Bordello - Southside Festival
    - Die Toten Hosen - Rock im Park
    - Kraftklub - Rock im Park
    - Biffy Clyro - Stuttgart

    Herzlich willkommen!

    Würdest du mir noch dazu schreiben, wo in Stuttgart die beiden Konzerte waren?
    Danke!!

  • D3nnisva D3nnisva 13.12.2017 17:00 Uhr
    1. Broilers - Consum Düsseldorf
    2. Guns`n´Roses - Goffertpark Nijmegen
    3. Seether - Live Music Hall Köln
    4. Stone Sour - Palladium Köln
    5. Broilers - Lanxess Arena Köln

  • maoam maoam 13.12.2017 19:50 Uhr

    Schmiddie schrieb:

    schrieb:
    So ich wollte mich schon lange bei den Ringrockern anmelden und mitmachen. Habe ich jetzt getan, und hier ist auch gleich meine Liste:

    1. Foo Fighters - Lollaplaooza, Berlin
    2. Rammstein - Rock im Park
    3. Kraftklub - Stuttgart
    4. System of a Down - Rock im Park
    5. Broilers - Stuttgart


    Honorable mentions:
    - Anna-Maria Zimmermann - Bierkönig Mallorca
    - Greenday - Southside Festival
    - Annenmaykantereit - Lollapalooza Berlin
    - Gogoll Bordello - Southside Festival
    - Die Toten Hosen - Rock im Park
    - Kraftklub - Rock im Park
    - Biffy Clyro - Stuttgart

    Herzlich willkommen!

    Würdest du mir noch dazu schreiben, wo in Stuttgart die beiden Konzerte waren?
    Danke!!

    Waren beide in der Schleyer Halle

  • kings kings 13.12.2017 21:54 Uhr Edited
    1. Ryan Adams - Royal Albert Hall, London
    Nochmal ein ganzes Stück besser als der Berlin Gig. Dazu in einer der schönsten Locations, die ich kenne. Ganz klare Nummer 1 bei mir.

    2. Bon Iver - Coachella Festival, Indio
    Nachdem das Konzert in Hamburg im Februar ausgefallen ist, habe ich mich auf diesen Auftritt besonder gefreut - und wurde nicht enttäuscht. Absolut magisch.

    3. U2 - Twickenham Stadium, London
    London war noch ein klein wenig besser als Dublin und viel viel besser als Amsterdam.

    4. The Killers - Glastonbury Festival, UK
    Eigentlich eine Band, die ich mir "übergehört" habe. Auch live haben sie mich länger nicht mehr gepackt. Der "Geheim" Gig (so geheim war es ja am Ende dann doch nicht mehr..) im "kleinen" Zelt war aber von Anfang bis Ende eine große Party. Wegen der Stimmung / dem Ambiente bei mir Platz 4.

    5. Rolling Stones - Esprit Arena, Düsseldorf
    Düsseldorf war nicht viel besser als Hamburg, aber wenn man mit einem gekauften Lucky Dip Ticket (65 euro) ein NoFilter Pit Ticket (799 euro) zieht, kommt man während des Konzertes aus dem Grinsen nicht mehr raus. Von daher nenne ich hier Düsseldorf. Ansonsten die Stones wie gehabt in absoluter Top-Verfassung!

    Knapp an den Top 5 vorbei:
    6. Nick Cave, Jahrhunderthalle, Frankfurt
    7. Rufus Wainwright, Elbphilharmonie, Hamburg
    8. Tom Petty, Hyde Park, UK
    9. Graham Nash, Fox Theatre, Redwood/SFO
    10. Guns n Roses, Goffertpark, Nijmegen



  • blubb0r blubb0r 13.12.2017 22:01 Uhr
    Nette Liste @kings

  • kesorm kesorm 14.12.2017 13:20 Uhr
    Dann wollen wir mal:

    1. Adam Angst - Harmonie Bonn
    Schönes Konzert, absolut gute Atmosphäre. Klasse Band. Starker Frontmann.

    2. Royal Blood - Luxor Köln
    Bestes Duo was zur Zeit unterwegs ist, dazu noch in so einem kleinen Rahmen. Das wird wohl nicht mehr so oft vorkommen.

    3. Beatsteaks - Rock am Ring Nürburgring
    Obwohl ich seit ein paar Jahren nicht mehr so auf die neuen Sachen der Beatsteaks abfahre, war das ein richtig starker Auftritt. Der Ring und die Beatsteaks, dass passt einfach zusammen.

    4. Gogol Bordello - Live Music Hall Köln
    Selten so geschwitzt wie hier. Bockstarker Abend.

    5. Kadavar - Bürgerhaus Stollwerck Köln
    Top Live Band. Sollten aber lieber länger spielen und auf die zweite Vorband verzichten.

    Sonderpreis geht an:

    Humppa con Panhas - Eventarea Müllenbach
    Wer Mettbrötchen auf einem Konzert verteilt gehört einfach in die Diskussion um den Liveact des Jahres


  • Nico11 Nico11 14.12.2017 13:36 Uhr
    1. Kettcar, Hamburg, Markthalle
    2. Beatsteaks, Hamburg, Große Freiheit 36
    3. Turbostaat, Kiel, Pumpe
    4. Sum 41, Hamburg, Große Freiheit 36
    5. Heisskalt, Hamburg, Mojo Club

    Gab schon stärkere Jahre für mich.

  • schlafmuetze schlafmuetze 14.12.2017 13:56 Uhr
    1. Kettcar/Thees - Zakk, Düsseldorf
    2. Beatsteaks - Zakk, Düssledorf
    3. Clueso - Gloria, Köln
    4. Chuck Ragan - Luxor, Köln
    5. Spaceman Spiff - Artheater, Köln

    knapp vorbei:
    The White Buffalo - Gloria, Köln
    Donots - Gamescom, Köln
    AMK - Tanzbrunnen, Köln

    Sonderpreis und größte Überraschung:
    Steve 'n' Seagulls - Luxor, Köln

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben