Festivals United

Rock am Ring 2018: Green Camping

eröffnet von Christian am 31.10.2017 10:53 Uhr - letzter Kommentar von somewherepastthesea

27 Kommentare


  • BurnItDown BurnItDown 31.10.2017 10:53 Uhr
    Ich und meine Gruppe überlegen das nächste RaR Green-Camping zu testen, dazu habe ich paar Fragen.

    Wie lang braucht man für den weg vom Camping-Platz zu dem Eingang?
    Habe da bisher angaben die von fünf bis 30 Minuten reichen.

    Habe von der Problematik gelesen, dass schon Donnerstags kein Parkplatz beim Green-Camping gibt und man somit im Straßengraben parken muss. Kann man das so bestätigen oder ist dies nur ein Einzelfall?

    Wie lang braucht man den für den Weg vom Parkplatz zum Camp? Und hat der Weg viele Höhenunterschiede? Bei B5 mussten wir zu unserem Parkplatz durch ein kleines Tal und war auch nicht grade kurz der Weg.

    Wie steht es in Sachen Nachtruhe? Darf man Nachts trotzdem sich draußen in normaler Lautstärke unterhalten? Darf man Nachts trotzdem eine kleine Musikbox (welche von einem Handy betrieben wird) betreiben?

    Danke im Voraus!!!

  • M4ximumForce M4ximumForce 31.10.2017 13:11 Uhr
    Hallo Burnitdown,

    meine Truppe und Ich waren letztes Jahr auf D9, das ist der Green Campingplatz und sollte er auch 2018 sein.

    Wir sind Donnerstag früh (7:00) angereist und haben direkt einen Parkplatz gefunden, Donnerstags Anreise war kein Problem. Freitag war es meines Erachtens schon voller, so dass auch Leute am Straßenrand geparkt haben/mussten. Da kann vielleicht eher jemand was zu sagen, der später angereist ist.

    Zum Haupteingang ist man so 20-25min gegangen und zum Eingang B ungefähr eine halbe Stunde. Bei Eingang B muss man halt erst den Berg hoch und dann wieder runter, rückwärtig zur Centerstage.

    Der Weg zwischen Parkplatz und Campground waren ungefähr 10 min, lag halt Splitt aus und man musste ins Tal runter, zu mindestens dort wo wir gecampt haben.

    Nachts war generell eher leise, aber es war kein Problem Nachts noch Musik zu hören.

    Ich hoffe ich konnte dir hier mal einen Einblick gewähren.

  • LukeReloaded LukeReloaded 31.10.2017 13:28 Uhr
    Vom Green Camping bis zur Unterführung Richtung Eingang Nord braucht man so 15-20 Minuten würde ich sagen. Da geht der Weg bergab. Hinter der Unterführung geht es dann nochmal 10 Minuten steil bergauf, dafür steht man dann schon quasi direkt vor der Centerstage.

    Vor einigen Jahren wollten wir mal zum Green Camping (noch vor dem Umzug nach Mendig), da war aber schon am Frühanreisetag alles voll und wir mussten auf einen normalen Campingplatz. Im Straßengraben parken halte ich für unwahrscheinlich, wird eher abgeschleppt. Eventuell muss man auf dem normalen Parkplatz parken und wenn noch Plätze zum Campen frei sind darf man dann da campen.

    Zum Rest kann ich nichts sagen, da wir ja eben nie drauf waren, obwohl wir das gebucht hatten


  • JestersTear JestersTear 31.10.2017 14:29 Uhr SUPPORTER
    BurnItDown schrieb:
    Ich und meine Gruppe überlegen das nächste RaR Green-Camping zu testen, dazu habe ich paar Fragen.

    Wie lang braucht man für den weg vom Camping-Platz zu dem Eingang?
    Habe da bisher angaben die von fünf bis 30 Minuten reichen.

    Wir haben zum Eingang B bei flottem Tempo 15 Minuten, ansonsten 20 Minuten gebraucht. Zurück, auch da der Anstieg steiler ist immer so 30 Minuten, bzw nach Kraftklub im Regen auch nur 15, da haben wir uns allerdings sehr beeilt. Zum Haupteingang bzw zum Lidl sinds ca 30 Minuten.
    Habe von der Problematik gelesen, dass schon Donnerstags kein Parkplatz beim Green-Camping gibt und man somit im Straßengraben parken muss. Kann man das so bestätigen oder ist dies nur ein Einzelfall?

    Wir sind Mittwochs angereist und haben für unsere Gruppe die Zelte aufgebaut, da war der Parkplatz überhaupt kein Problem. Der war praktisch leer. Kumpel von uns ist dann aber erst Freitags nachgekommen und der musste weit weg parken bei den General Plätzen.
    Wie lang braucht man den für den Weg vom Parkplatz zum Camp? Und hat der Weg viele Höhenunterschiede? Bei B5 mussten wir zu unserem Parkplatz durch ein kleines Tal und war auch nicht grade kurz der Weg.

    Der Weg zu unserem Platz auf dem Camp war sehr kurz und es ging zum Camp bergab. Zum Parkplatz dann zwar 100m bergauf, aber das war zu machen.
    Wie steht es in Sachen Nachtruhe? Darf man Nachts trotzdem sich draußen in normaler Lautstärke unterhalten? Darf man Nachts trotzdem eine kleine Musikbox (welche von einem Handy betrieben wird) betreiben?

    Die Leute auf dem Green Camp sind grundsätzlich sehr gechillt. Nachts ist es schon ruhig, insofern, dass niemand wie auf General oder RnR Plätzen ne Anlage in einer ungemeinen Lautstärke anhat. Kleine Boxen oder Bluetooth Lautsprecher, mit denen man noch Musik hört sind aber verbreitet Auf dem Weg zu den Duschen saßen auch immer noch ein paar Leute die Gitarre gespielt haben, was vorallem nach der Rammstein und Liam Gallagher Absage ganz cool war, da einer um 4 Uhr morgens vor den Duschen noch ein fast komplettes Oasis Best Of Set gespielt hat

    Alles in allem kann ich den Green Campingplatz nur empfehlen. Wir waren auch öfter auf dem General Platz der am nächsten war, da war man auch knappe 15 Minuten hin unterwegs. Weiter Vorteil ist, man ist direkt im Dorf, kann also auch da mal nen Burger oder so was essen gehen.

  • BurnItDown BurnItDown 03.11.2017 20:39 Uhr
    Das hört sich ja gut an Vielen Dank für die ausführlichen Antworten Meine Gruppe weis noch nicht ob sie wirklich Green-Campen soll, aber ich will jetzt schon für mich Tickets bestellen, weis jemand ob ich mit einem Green-Camping-Ticket auch auf General campen kann, wenn meine Gruppe sich doch anders entscheidet?

  • urinella urinella 04.11.2017 08:41 Uhr Edited
    Das kann je nach Ordner klappen oder nicht klappen. Vermutlich noch eher, wenn du nicht dein ganzes Zeltgedöns aufm Arm hast, sondern sagst, dass du gerne jemanden besuchen würdest. Du könntest dir ja jetzt erstmal nur das Festival-Ticket kaufen und das für's Camping später. Dann hättest du trotz doppelter Versandkosten immer noch was gespart.

    Ansonsten kann ich mich allen Aussagen von JestersTear anschließen. Wir waren dieses Jahr das erste Mal auf dem Green Camping und würden es jederzeit wieder machen. Für uns das entspannteste Camping aller Zeiten und die Wege sind auch zu bewältigen, wenn man nicht fußkrank ist.

  • rickicloud rickicloud 10.01.2018 17:08 Uhr
    Ahoi ihr da draußen
    Wir, w21 und m17 sind auf der Suche nach einer Gruppe, der man sich anschließen kann.

    Peace

  • laufmaus59 laufmaus59 11.01.2018 14:24 Uhr SUPPORTER
    Keine Green Camping Tickets mehr zu buchen, habe jetzt MLK angefragt, ob der Platz
    erweitert wird.... War ja immer schon ziemlich knapp!

  • JestersTear JestersTear 11.01.2018 15:19 Uhr SUPPORTER
    Die wären schön doof würden sie es nicht erweitern. Macht weniger Arbeit beim Aufräumen und wenn die dafür den General Platz verkleinern, machts auch preislich keinen Unterschied.

  • laufmaus59 laufmaus59 11.01.2018 15:26 Uhr SUPPORTER
    Welch wahre Worte, Green Camp ist unschlagbar! Ich würde auch wieder D6 oder D7 nehmen...

  • JestersTear JestersTear 11.01.2018 16:46 Uhr SUPPORTER
    Kann meinetwegen auch bei D9 bleiben, war schon nicht so schlecht von der Lage her. Letztes Jahr wurde ja auch noch der Green Bereich erweitert, auf ganz D9. Wenn morgen die Preisstufe steigt, dann gibt's bestimmt auch News dazu.


  • TheLasseman TheLasseman 11.01.2018 17:00 Uhr

    laufmaus59 schrieb:
    Keine Green Camping Tickets mehr zu buchen, habe jetzt MLK angefragt, ob der Platz
    erweitert wird.... War ja immer schon ziemlich knapp!

    Gibt doch noch Green Camping Tickets auf der Website?

  • JestersTear JestersTear 11.01.2018 17:49 Uhr Edited SUPPORTER

    TheLasseman schrieb:

    laufmaus59 schrieb:
    Keine Green Camping Tickets mehr zu buchen, habe jetzt MLK angefragt, ob der Platz
    erweitert wird.... War ja immer schon ziemlich knapp!

    Gibt doch noch Green Camping Tickets auf der Website?

    Wenn man die anklickt wird man zu General Tickets weitergeleitet, zumindest war es so, als ich es versucht habe.

    E: auf Eventim gibt's aber noch Green Tickets

    E2: War wohl doch ein Fehler, auf meine Nachfrage antwortete man so:

    "Hi,
    bitte probier es jetzt nochmal, wir hatten einen Fehler im Shop. Aber die Tickets sind trotzdem rar und gehen schnell weg. Wenn sie dann ausverkauft sind, kommen auch keine mehr nach.
    Dein Rock am Ring Team"

  • laufmaus59 laufmaus59 12.01.2018 21:30 Uhr SUPPORTER
    Habs: Über die Homepage hat's geklappt. Rock am Ring ist fix

  • urinella urinella 13.01.2018 11:53 Uhr
    Nachdem bei uns auch kurzfristig die Panik ausbrach, haben wir sofort bestellt, als es über die Homepage wieder funktionierte.

    Ab jetzt wächst dann wieder täglich die Vorfreude.

  • Lenn Lenn 21.01.2018 12:39 Uhr
    Unsere Gruppe ist seit 2016 dabei und genau so lange beim Green Camping. Wir würden auch nicht mehr auf das reguläre Camping umsteigen wollen, dafür sind die teilweise oben bereits genannten Vorteile viel zu schwerwiegend - vor allem die direkte Nähe zum Ort Nürburg und der Nürburg selber sind klasse.

  • JestersTear JestersTear 21.01.2018 13:12 Uhr SUPPORTER

    schrieb:
    Unsere Gruppe ist seit 2016 dabei und genau so lange beim Green Camping. Wir würden auch nicht mehr auf das reguläre Camping umsteigen wollen, dafür sind die teilweise oben bereits genannten Vorteile viel zu schwerwiegend - vor allem die direkte Nähe zum Ort Nürburg und der Nürburg selber sind klasse.

    Wir sind auch seit 2014 auf dem Green Camp und jedes Jahr gab es andere Vorteile.
    2014 halt die direkte Nähe zum Eingang B, in Mendig 2015/16, dann "nur" noch die normalen Vorteile (die je nach Deutung ja auch Nachteile sein können) mit Ruhe, Sauberkeit und gefühlt einem entspannteren Publikum und letztes Jahr dann die Nähe zum Ort Nürburg. Das hatte zwar auch Nachteile, wie ein ziemlich weiter Weg zum Lidl, aberman war in entspannten 20 Minuten auf dem Gelände (was im Vergleich zu Mendig furchtbar ist, aber am Ring okay), man war schnell bei anderen Gruppen auf einem der General Plätze und man konnte immer die Tage vorher noch schön durch den Ort gehen, mal nen Burger in einem Hof essen usw. Noch dazu eine mega entspannte an und Abreise, weil man ja vom Parkplatz fährt und direkt weg ist, ohne viel Verkehr.


  • Lenn Lenn 21.01.2018 22:36 Uhr
    JestersTear schrieb:
    [...]
    Das hatte zwar auch Nachteile, wie ein ziemlich weiter Weg zum Lidl, aber man war in entspannten 20 Minuten auf dem Gelände (was im Vergleich zu Mendig furchtbar ist, aber am Ring okay).
    [...]

    Sehr zu empfehlen sind die alten City-Scooter, damit kann man zumindest beim Hinweg entspannt den Berg zum LIDL herunter rollen.

  • urinella urinella 21.01.2018 22:50 Uhr
    Wo ist denn da ein "Berg"? Das bisschen Schräge nach dem Ortsausgang?

  • BurnItDown BurnItDown 09.04.2018 17:48 Uhr
    Green Camping ist ausverkauft! Vermutlich die einzige Campingkategorie, welche sich nicht schlecht verkäuft Rock n Roll wollten die letzte Woche noch einem schmackhaft machen, ich schätze bei dem Preis und der neuen Lage verkaufen sich die RnR-Tickets nicht gut. Generalcamping schätze ich läuft auch nicht so gut...

  • Lenn Lenn 11.04.2018 07:30 Uhr

    urinella schrieb:
    Wo ist denn da ein "Berg"? Das bisschen Schräge nach dem Ortsausgang?

    Genau die Schräge meine ich. Auf grader Strecke kann man da schon ein paar hundert Meter weit rollen.

  • BurnItDown BurnItDown 30.04.2018 17:21 Uhr
    Hallo zusammen,
    leider fährt dieses Jahr meine Gruppe nicht zu RaR. Aus diesem Grund suche ich (m,23) eine Gruppe der ich mich anschließen kann, Green-Camping natürlich Dieses Jahr wäre mein fünftes RaR und habe somit schon bisschen Erfahrung gesammelt. Parkway Drive, Stone Sour, Rise Against und Foo Fighters sind z.B. Bands die ich mir dieses Jahr ansehen will. Auf Antworten würde ich mich freuen.
    Gruß Marvin

  • vvv22 vvv22 07.05.2018 14:03 Uhr
    Hallo zusammen,
    gibt es einen Shuttle, der vom Green Camp zum Festivalgelände fährt?
    LG


  • Stonefingers Stonefingers 16.05.2018 02:04 Uhr Edited

    BurnItDown schrieb:
    Hallo zusammen,
    leider fährt dieses Jahr meine Gruppe nicht zu RaR. Aus diesem Grund suche ich (m,23) eine Gruppe der ich mich anschließen kann, Green-Camping natürlich Dieses Jahr wäre mein fünftes RaR und habe somit schon bisschen Erfahrung gesammelt. Parkway Drive, Stone Sour, Rise Against und Foo Fighters sind z.B. Bands die ich mir dieses Jahr ansehen will. Auf Antworten würde ich mich freuen.
    Gruß Marvin

    Servus,

    du kannst dich gerne zu uns gesellen. Bisher sind wir zu zweit M 27 M 28 (RLP MAINZ)
    und vong music her overlapt das auch ganz gut. Soll ja keiner alleine Rocken.
    MfG
    Eddy

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben