Festivals United

Rock am Ring vs Rock im Park

eröffnet von badnerin9001 am 07.04.2003 16:43 Uhr - letzter Kommentar von festivalfan99

75 Kommentare (Seite 2)


  • Gerry Gerry 08.04.2003 13:52 Uhr
    Quote:

    Aber im Ernst: Es gibt nix Geileres! Ich sag es mal so: Nimm Rock im Park, multipliziere es mit 1000, und du bist nicht mal nah dran an der Stimmung am Ring!! (Kennt ihr den Spruch ?)


    Oh... Ein Romantiker unter uns! Das ist doch von dem Film "Rendezvous mit Joe Black"

  • Furri Furri 08.04.2003 14:15 Uhr
    wie gesagt, das wegen dem ausländerdingsbums war ein kleiner joke meinerseits... wenn ich bei einem von beiden näher wäre, würde ich dorthin gehen, da ich aber gleich weit weg von beiden wohne muss ich mich entscheiden, und das ist schweeerrr.

    wir sind nur 2-3 personen... und sprechen nur franz oder schweizerdeutsch...

  • dadabrr dadabrr 08.04.2003 14:57 Uhr
    also letztes jahr beim rip ham wir neben irgendwelchen serben oder so gezeltet, ka. die kamen halt irgendwo da ausm südosten
    war aber sau lustig mit denen
    die konnten kaum ein wort deutsch oder englisch und wir der ihr zeuchs auch net. ham uns aber trotzdem ziemlich gut verstanden

    kann auch rip nich mit rar vergleiche, weil ich noch nie bei rar war (kommt sicher irgendwann mal, muss mir ja mal die feinen whiner anguggn ) aber ich kann nur sagen dass bei rip immer super stimmung is


  • bellafonde bellafonde 09.04.2003 17:40 Uhr
    war schon auf beiden festvals - aber einmal rar immer rar.
    rip ist dagegen kindergram

  • Maikiehieh Maikiehieh 09.04.2003 18:43 Uhr
    sag das den 40000 auch, die kommen, bellafonde, und du wirst in der luft zerrissen und dein Staub wird überm Nürburgring ausgestreut. Des is dein Lebenstraum, oder? Dann bist wirklich IMMER dort. Kinderkram schreibt mans übrigens.
    *nicht alles von mir so ernst nehmen, ok?*

  • Furri Furri 10.04.2003 08:14 Uhr
    Wie ist der altersdurchschnitt bei beiden festivals (ca.)???

  • bellafonde bellafonde 11.04.2003 11:03 Uhr
    Quote:

    On 2003-04-09 18:43, Maikiehieh wrote:
    sag das den 40000 auch, die kommen, bellafonde, und du wirst in der luft zerrissen und dein Staub wird überm Nürburgring ausgestreut. Des is dein Lebenstraum, oder? Dann bist wirklich IMMER dort. Kinderkram schreibt mans übrigens.
    *nicht alles von mir so ernst nehmen, ok?*


    hab mich beim kinderkram verduetzt...

    ja, genau dort will ich begraben werden, wo all die stars schon waren - alanis, heather, skin - ich bin dort, wo eurer schweiss schon war!

  • junior88 junior88 03.10.2010 12:25 Uhr
    gibts die parkrocker nicht mehr?

  • 03.10.2010 12:27 Uhr

    junior88 schrieb:
    gibts die parkrocker nicht mehr?




    Na klar, gibt´s die noch.

  • junior88 junior88 03.10.2010 12:31 Uhr

    Jupa schrieb:

    junior88 schrieb:
    gibts die parkrocker nicht mehr?




    Na klar, gibt´s die noch.


    ich habe den thread hier nie vorher wahrgenommen!

  • blinkel blinkel 03.10.2010 13:38 Uhr
    Da ich schon bei beiden war..

    Bis auf die Bands find ich kaum zu vergleichen..
    Man merkt dass Ring auf solche großen Veranstaltungen ausgelegt ist.
    Park ist die Infrastruktur im gesamtem einfach schlechter finde ich, und es ist alles ne Nummer ruhiger als am Ring.

    Mein Fazit aus dem Park-Besuch: einmal und nie wieder.
    Ring ist Ring, Park ist einfach ein weiteres Festival, nichts besonderes.


  • Nimrod1991 Nimrod1991 03.10.2010 13:42 Uhr
    was ich von nem Kumpel gehört habe....
    die armen Gewässer
    sind angeblich jedes mal danach tot

  • MissGreen MissGreen 03.10.2010 13:42 Uhr

    cinnamon schrieb:
    also um dir deine entscheidung zu erleichtern:
    - aufm ring ist party tach und nacht
    - einmal ring immer ring
    - das beste festival
    - die beste festivalstimmung überhaupt
    - und noch viel mehr

    ROCK AM RING RULEZ

    CU





    Ich kann nur zustimmen!!!!!!!!!!

  • junior88 junior88 03.10.2010 13:45 Uhr
    das eine ist nur eine randerscheinung, ohne treue fanbase (sry parkrocker)












  • badnerin9001 badnerin9001 03.01.2017 09:50 Uhr
    Hallo an alle,

    mit der Verlegung von Mendig zurück an den Ring, sind wir tatsächlich drauf und dran, dieses Jahr zum Park zu fahren. Auf Schläuche, Ampeln und stundenlangem Verharren vor einer Bühne für eine Band haben wir Stand heute keine Lust (waren bisher nur in Mendig bei RaR). Ich selbst war mal für einen Tag beim Park gewesen, allerdings ohne Camping. Fand es insgesamt etwas gediegener, wobei ich ziemlich genervt war beim späten Bühnenwechsel nicht mehr vor die Alterna gekommen zu sein, weil es zu voll war. Schließlich gehe ich auf kein Festival um am Ende vor "Du kommst hier nicht rein" Securities zu stehen, weil es einfach keinen Platz mehr gibt.

    Da das Line Up und das Datum einfach passend sind, wollen wir also dieses Jahr wieder zu einem der beiden Festivals. Wir würden von Do bis Mo campen und wären +-10 Leute. Was ist eure Erfahrung? Welches Festival lohnt mehr, wenn man entspannt zwischen Bühnen wechseln möchte und nebenbei nett campen kann?

  • WupperMetaler95 WupperMetaler95 03.01.2017 10:20 Uhr
    Ich selber war noch nicht im Park aber bei ich würde was das angeht erstmal abwarten ob Rock am Ring beim gleichen Bühnenkonzept bleibt. Durch die Umverlegung an den Nürburgring besteht ja durchaus noch die kleine Möglichkeit das man Änderungen an den Bühnen vornimmt.

  • 03.01.2017 10:54 Uhr Edited
    Ich glaube nicht, dass man nach dem ganzen Hick Hack und Rückkehr an den Nürburgring gerade für 2017 noch was ändern wird. Um Ruhe einkehren zu lassen, wird man die Bühnen wie in den 28 Jahren vorher aufstellen und alles so belassen wie es war. Die Konzepte liegen ja noch in der Schublade. Sollte man etwas ändern wollen, hätte MLK/Live Nation da sicher drauf hingewiesen. Ein Satz der zumindest in die Richtung geht wie z.B. "Wir überprüfen derzeit die Bühnenstandorte und haben den festen WIllen, das Gelände des Nürburgrings für alle Festivalbesucher zu optmieren..." fehlt bisher gänzlich.

    Ein neues Bühnenkonzept kostet zudem eine ganze Menge Geld und Aufwand, den MLK/Live Nation sicherlich für 2017 nicht aufwenden wird. Warum auch? Der Vorverkauf läuft ja und die Bude wird eh voll.

    Ich würde an Eurer Stelle zum Park fahren, wenn es das Wochenende sein soll.
    Ansonsten schaut mal über den Tellerrand hinaus: Hurricane/Southside, Rock Werchter, Pinkpop....


  • defpro defpro 03.01.2017 10:58 Uhr
    Frag doch mal bei den Parkrockern nach, was die dir für Erfahrungsberichte bieten können. Da dürften in der Masse sehr viel mehr RiP-Besucher anzutreffen sein als hier.
    Abwarten des Bühnenkonzepts halte ich für nicht so sinnvoll. Zum einen wird das in der Regel erst sehr spät veröffentlicht, sodass man erst in der letzten Preisstufe kaufen könnte. Zum anderen fehlt mir auch irgendwie der Glaube, dass sich da großartig was ändert. Ein Tausch von Center und Alterna steht doch schon seit Ewigkeiten zur Debatte, passiert ist jedoch nie etwas.

  • Domme95 Domme95 03.01.2017 11:13 Uhr Edited
    Hey ich war bis jetzt 3 mal im Park und 1 mal letztes Jahr in Mendig. Ich kann somit nichts zum Nürburgring sagen aber zum Park, in den 3 Jahren wo ich im Park war, hatte ich bis jetzt nur einmal dein Beschriebenes Problem mit nicht zur Alternastage zu kommen und das war nach Foo Fighters zu Slipknot zu kommen. Dies war aber abzusehen da es eben für Mendig mit zwei Gleichgroßen Bühnen konzipiert war.

    Unsere Gruppen sind sehr Geschwankt waren immer zwischen 5-15 Leute.

    Man findet Donnerstags Morgens-Mittags ohne Probleme einen guten Platz für die Gruppen Anzahl, wenn man auf C1 möchte welches der Campingplatz direkt hinter der Alternastage ist auf welchem wir 2015 waren sollte man sehr früh da sein gegen 5-6 Uhr wird meist der Einlass geöffnet.
    C1 ist super da wenn man wie wir mittig bei den Festivalgroundeingängen Campt eben nur 5 min zu den Bühnen.

    Ansonsten zum Camping ich fand es immer sehr Angenehm das es viele Schatten gab durch die Bäume es aber auch weite Laufwege von Zeltplatz zu den Bühnen z.B. 2013 waren wir auf C4.16 45 Minuten laufen. Zu erlaubten und verbotenen Dingen da ist der Park etwas strenger als der Ring das sollte klar sein es gibt immer wieder Debatten ob du jetzt mit einem Sackkarren, Bollerwagen oder ähnliches rein darfst, 2015 durften wir die ersten 2 Stunden mit den Sackkarren nicht drauf dafür Bollerwägen und das hat sich ebenen danach Geändert.

    Der Bühnen wechsel ist ansonsten für mich immer angenehm gewesen ich fand es in Mendig muss ich sagen noch angenehmer aber das gibts ja leider nicht mehr.

    PS: Bin nächstes Jahr wieder im Park aktuell gibts noch Günstig Karten von Leuten die wieder an den Ring wollen.

  • Featherweight Featherweight 03.01.2017 11:33 Uhr
    Hey BADNERIN9001, Ich war 2014 und 2015 bei RiP. Nett campen geht auf jedenfall, hatten nur sehr sympathische "Nachbarn" bis jetzt.Allerdings mussten wir 2015 2h anstehn um unser Bändchen zu bekomm und hatten somit nen Campingplatz, wo man mal mindestens ne halbe Stunde zu den Bühnen läuft. 2014 wars genau das Gegenteil, 15min bis wir das Bändchen hatten und n super Canpingplatz.

    Bühnenwechsel is den ganzen Tag leicht möglich. Schwierig wirds nur beim Headliner, da lieber noch die Band davor mitnehm wenn man unbedingt in den ersten Brecher will. Und immer den rechten Eingang von der Zeppelin nehmen, da gehts schneller .Die "Du kommst hier nicht rein"-Momente gibts eigtl nur bei der Alternarena bei den letzten Bands, da ist abundzu Totalsperre und dann meistens auch aggressive Stimmung in der Warteschlange :/.
    Vergleich mit RaR kann ich dir leider nich liefern, da war ich noch nich, aber ich kann RiP nur empfehlen .

  • Flapmeth41 Flapmeth41 03.01.2017 14:29 Uhr
    I was at Rar in 2012, Rip '14, '15, '16.

    The mainstage of RAR was horrible, but i liked the 2nd and 3th stage. Rip has some problems with the 3th stage (missed 5 bands so far because of a filled hall) and heard some stories about the second stage in combination with big headliners. (Limb bizkit, Deichkind, Slipknot). The walk to the festival is around the same length in my opinion. Camping @ rar is more fun, but i like the city environment a bit more @ Rip.

    So i think its more about preferences. Do you care about the bands on the mainstage, RIP is probably most to your liking. Do you like the bands on the 2nd and 3th stage more, or freedom @ the camping (although that might not be the same as in 2012, now they have banned the agregate) RAR is probably the best choice.

  • f.pts f.pts 08.06.2019 23:46 Uhr
    RaR oder RiP? Was sind die Unterschiede?

  • Tschumy Tschumy 08.06.2019 23:52 Uhr
    Aller erstens die verschiedenen Städte

  • snookdog snookdog 09.06.2019 00:01 Uhr
    RIP: Bauernpublikum, schnelle Wechsel zwischen den Main Stages, super schöne Parkstage, Alterna leider Indoor in der Halle, Zeltplätze sehr verstreut, dafür sehr gute Übernachtungsmöglichkeiten in hotels und Gaststätten.

  • RedForman RedForman 09.06.2019 01:57 Uhr

    snookdog schrieb:
    RIP: Bauernpublikum, schnelle Wechsel zwischen den Main Stages, super schöne Parkstage, Alterna leider Indoor in der Halle, Zeltplätze sehr verstreut, dafür sehr gute Übernachtungsmöglichkeiten in hotels und Gaststätten.

    Indoor kann auch seine Vorteile haben...

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben