rr.com Album des Jahres 2016

eröffnet von MuffPotter87 am 07.12.2016 16:22 Uhr
223 Kommentare - zuletzt von HybridSun95

223 Kommentare
« Seite 3 von 9 »
defpro
defpro
03.01.2017 00:19


DiebelsAlt83 schrieb:
Das war kein Vorschlag nur gekaufte Alben zu bewerten! Das war lediglich meine Methode. Ich hab nur die Alben für mich bewertet, die ich auch wirklich intensiv gehört und eben auch gekauft habe. Und ich sagte schon, dass das Medium dabei keine Rolle spielt. Es war halt ein ganz maues Jahr für mich. Und ich wiederhole mich, es lag nicht an der vorhandenen Auswahl, sondern an eigenen Prioritäten.

Zitat anzeigen


Sorry, hatte deinen Betrag tatsächlich nicht aufmerksam genug gelesen. Dann kann ich nur sagen: Prioritäten ändern Smiley

DiebelsAlt83
DiebelsAlt83
02.01.2017 23:13Supporter

Das war kein Vorschlag nur gekaufte Alben zu bewerten! Das war lediglich meine Methode. Ich hab nur die Alben für mich bewertet, die ich auch wirklich intensiv gehört und eben auch gekauft habe. Und ich sagte schon, dass das Medium dabei keine Rolle spielt. Es war halt ein ganz maues Jahr für mich. Und ich wiederhole mich, es lag nicht an der vorhandenen Auswahl, sondern an eigenen Prioritäten.

Icon1roxar gefällt das
defpro
defpro
02.01.2017 23:09

Finde die Idee mit dem Neuerscheinungs-Thread prima. Funktioniert ja auch bei der Festival Community ziemlich gut und ermutigt vielleicht den einen oder anderen, mal in ein paar mehr Alben abseits der Big Player reinzuhören. Hin und wieder gab es zwar auch mal Alben-Threads zu unbekannteren Künstlern, aber die sind von der Posting-Anzahl dann meist doch ziemlich untergegangen.

Tatsächlich kommt es mir beim Betrachten der Liste so vor, als ob sich viele hauptsächlich mit ihnen bereits bekannten Bands beschäftigt haben. Da sind wirklich viele Alben etablierter Bands, die ich höchstens als durchschnittlich bezeichnen würde (ist natürlich rein subjektiv). Das ist jedoch sehr schade, da es gerade heutzutage wohl so einfach wie noch nie ist, neue Bands zu entdecken.

Den Einwurf mit "nur gekaufte Alben berücksichtigen" kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Ist natürlich Geschmackssache und mit einem schönen Artwork wirkt eine Platte vielleicht auch nochmal anders, aber letztendlich bewerte ich doch die Musik an sich und das funktioniert mit einem Spotify-Stream doch genauso gut. Ich habe dieses Jahr 469 Veröffentlichungen gehört (zugegebenermaßen viel zu viele - wird ab diesem Jahr zurückgefahren) und davon keine einzige käuflich erworben.

Wie viele Alben aus 2016 jetzt noch im kollektiven Gedächtnis hängenbleiben, wird sich in der Zukunft noch zeigen. Ein Verweis auf das glorreiche "Damals" ist da meist nicht so zielführend. Oftmals waren die Klassiker von heute damals noch gar nicht so beliebt und haben erst in Retrospektive ihren Status erhalten.

adie80
02.01.2017 22:33

Aus meiner Liste ist kein einziges Album dabei. Ich hab wohl einen merkwürdigen Musikgeschmack Smiley

MuffPotter87
02.01.2017 19:02

Post-Hardcore aus den Staaten. Waren auch meine #1, das Album ist wahnsinnig intensiv und emotional. Für mich die Überraschung des Jahres

Icon1masterofdisaster666 gefällt das
Campi1995
02.01.2017 18:48

Touche Amore sagt mir beispielsweise überhaupt nichts.. Höre diesen Namen, Schande über mein Haupt, zum ersten Mal..
Ansonsten auch in etwa so, wie ich es mir gedacht habe. Fjort wundert mich zwar, freut mich aber wahnsinnig die so weit oben zu finden..

MuffPotter87
02.01.2017 18:24

Warum Touché Amoré so weit oben ist? Die wurden nicht sooo oft genannt, dafür aber fast immer als 1 oder 2

DiebelsAlt83
DiebelsAlt83
02.01.2017 16:43Supporter

Mir kommt es weniger vor. Keine Ahnung. Representativ ist eh hin oder her. Ändert ja nichts.


Wie eine Band wie Touche so hoch sein kann, kommt halt nicht in meinen Kopf, weil ich sie einfach nicht mag. Ähnlich verhält es sich doch bei anderen. So viel zum Thema wie kann der oben sein und der nicht.

Man sollte aus solchen Umfragen einfach nicht mehr machen als es ist. Ein Voting mit Ergebnis und gut. Spiegelt halt den Geschmack einiger weniger wieder und nichtmal das.

Ich persönlich habe nur Alben in meine Auswahl genommen, die ich auch wirklich selber gekauft und gehört habe. Das Medium mal außen vor. Ich hätte vermutlich bis auf das Onkelz Album nicht ein einziges in den Top 5 gehabt, wenn ich auch nur annähernd mehr gekauft hätte. War halt kein gutes Jahr für mich. Und das nichtmal weil es kaum Angebot gab, einfach nur, weil ich selbst mehr Fokus auf live Acts gelegt hab als auf Albenkäufe. Man kann ja nicht alles haben.

MuffPotter87
02.01.2017 16:09·  Bearbeitet


PastorOfMuppets schrieb:
Vorab: Danke für die Auswertung an MuffPotter!
50 Teilnehmer sind glaube ich ein ähnliches Ergebnis wie in den letzten 1-2 Jahren.

Allerdings vermisse ich persönlich im Forum die Album-Threads. Irgendwie kommt es (nicht erst seit dem Relaunch) zu nicht so vielen Threads, Beiträgen und Diskussionen über neue Alben. Ich weiß nicht ob das wirklich so ist oder nur mein subjektives Gefühl, da ich mittlerweile an mehr aktueller Musik in verschiedensten Richtungen interessiert bin als es noch vor ein paar Jahren der Fall war.
Ein möglicher neuer Ansatz wäre vielleicht, wenn das ganze Jahr über der Thread "Album des Jahres 2017" gepflegt wird. Im Startpost könnten alphabetisch bzw. nach Datum sortiert die Neuerscheinungen geordnet werden und im Thread selbst dann Diskussionen wie "Höre gerade Album X, bin positiv überrascht" usw. stattfinden.
Keine Ahnung wie das angenommen werden würde, aber ich fänd es vom Ansatz her (Thread das ganze Jahr über nutzen) schon interessant. Meinungen?

Zitat anzeigen


Wie wäre es einfach mit einem Thread "Neuerscheinungen 2017" in dem man das ganze Jahr über aktuelle Veröffentlichungen disktuiert? Solch einen Thread gibt es auch in einem anderen Forum in dem ich aktiv bin und finde ich echt gut. Dort wird nahezu täglich über Neuerscheinungen diskutiert. Im Startpost könnte man eine Übersicht pflegen.
Bin durch den Thread dort auch in den letzten Jahren immer mal wieder auf tolle Neuentdeckungen gekommen.
Ich hätte definitiv Interesse daran und würde auch mitdiskutieren.

AnyWindmills
02.01.2017 15:55

ob jetzt viele Teilnehmer oder wenig : Im Jahr 2016 sind halt nicht so viele denkwürdige Alben erschienen (ich würde sagen: gar keine^^).
Viele Hochkaräter (Billy Talent, RHCP, Metallica, Greenday, Blink 182) haben neue Platten rausgebracht, die höchstens "gut" (Metallica) bzw. eher unbedeutend (der Rest) waren.

Ich bleibe dabei: In den letzten 5 Jahren (2011-2016) ist kein einziges Album rausgekommen, welches in 20 Jahren noch Kultstatus haben wird. Allein im Jahren 1997 (also vor 20 Jahren) haben The Verve, Radiohead, Portishead, Tocotronic, Freundeskreis, Chemical Brothers und The Prodigy mehr wegweisende Alben rausgebracht als im dem oben genannten Zeitraum alle aktuelle Bands zusammen.

Das gibt schon zu denken ...

Icon3MyChemGD1234und anderen gefällt das
PastorOfMuppets
PastorOfMuppets
02.01.2017 15:48Supporter

Vorab: Danke für die Auswertung an MuffPotter!
50 Teilnehmer sind glaube ich ein ähnliches Ergebnis wie in den letzten 1-2 Jahren.

Allerdings vermisse ich persönlich im Forum die Album-Threads. Irgendwie kommt es (nicht erst seit dem Relaunch) zu nicht so vielen Threads, Beiträgen und Diskussionen über neue Alben. Ich weiß nicht ob das wirklich so ist oder nur mein subjektives Gefühl, da ich mittlerweile an mehr aktueller Musik in verschiedensten Richtungen interessiert bin als es noch vor ein paar Jahren der Fall war.
Ein möglicher neuer Ansatz wäre vielleicht, wenn das ganze Jahr über der Thread "Album des Jahres 2017" gepflegt wird. Im Startpost könnten alphabetisch bzw. nach Datum sortiert die Neuerscheinungen geordnet werden und im Thread selbst dann Diskussionen wie "Höre gerade Album X, bin positiv überrascht" usw. stattfinden.
Keine Ahnung wie das angenommen werden würde, aber ich fänd es vom Ansatz her (Thread das ganze Jahr über nutzen) schon interessant. Meinungen?

lcalert
lcalert
02.01.2017 15:40

Ja, soviel wie immer. Ich finde es aber immer wieder gut der Thread hier, Ich stöber gerne durch andere Listen, die auch was von meinem Geschmack beinhalten, entdecke noch das ein oder andere Album, das mir durch die Lappen gegangen ist.

Außerdem so riesig ist die aktive Community hier jetzt auch nicht und der ein oder andere wird nicht viel neue Musik hören. Kenne selbst genug konzertinteressierte Leute im persönlichen Umfeld, die haben so ihre Playlists und hören sonst querbeet. Die kriegen dann auch keine fünf Alben des Jahres zusammen und sind nicht so interessiert am Album des Jahres, egal ob selbst wählen oder den gewählten.

Also nochmal Danke für die Auswertung.
Mich verwundert nicht, dass die Onkelz auf Platz sieben gelandet sind, der Tourthread hat ja auch rege Beteiligung. Jedem das Seine, ich möchte da keinerlei Diskussionen lostreten, finde es aber mehr als verständlich, dass viele Leute die Onkelz generell ablehnen (ich inklusive).

Metallica hab ich erwartet, ich bin kein großer Fan von ihnen, aber das ist höchstsolide Metalkunst. Touche Amore hat für mich das Brett des Jahres hingelegt, kannte die bisher nicht. Sum41 finde ich aber echt überraschend, muss ich mir mal anhören Smiley

Icon1masterofdisaster666 gefällt das
MuffPotter87
02.01.2017 15:26·  Bearbeitet

Ich habe den Thread mehrfach gepusht und versucht lebendig zu gestalten damit sich ein klares Ergebnis gestaltet. Mehr konnte ich leider nicht machen. Ich habe auch einfach das Gefühl, dass einfach extrem viele unterschiedliche Alben genannt wurden und es nicht 6-7 klassische Bands gibt, die um den Sieg kämpfen. Durch Spotify und Co verändert sich nun einmal auch das Hörverhalten von vielen Leuten. Früher hat man sich halt seine bestimmte Anzahl an Alben gekauft, heutzutage hat man für wenig Geld einen Zugriff auf Millionen von Songs. Mehr Input, mehr Auswahl.

Ich denke im Endeffekt wäre es sinnvoll auf 10 Alben hochzugehen, allerdings habe ich auch eine Hand voll User gehabt, die nicht einmal 5 zusammen bekommen haben.

ANsonsten habe ich leider aktuell auch wenig Ideen wie man die Geschichte für 2017 lukrativer gestalten kann. Finde gut 50 Teilnehmer jetzt aber auch nicht sooo Übel.

DiebelsAlt83
DiebelsAlt83
02.01.2017 15:03Supporter

Ich glaube, die Abstimmungen für das Album des Jahres waren schonmal representativer oder? Nur knappe 50 Leute sagt ja mal gar nichts aus.

Icon7MyChemGD1234und anderen gefällt das
Angel_of_Death
02.01.2017 13:54

Onkels auf 7...I don't want to live in this forum anymore Smiley

AnyWindmills
02.01.2017 11:21

Freut mich sehr, dass es Touche Amore unter die Top 3 geschafft haben.

Insgesamt erscheint mir der Musikgeschmack der Abstimmenden doch etwas eingeschränkt zu sein: Sum 41 haben das 4. beste Album des Jahres gemacht ?
Billy Talent auf Platz 6 ? Und ausgerechnet die stumpfen Böhsen Onkelz auf Platz 8 ?
Oh je , oh je.

Ich glaube, insgesamt war das Jahr 2016 (so wie die letzten Jahre auch ) kein gutes Jahr für gitarrenlastige Musik. In 10 Jahren wird sich niemand mehr an eine Platte aus dem Jahr 2016 erinnern.

Nico11
02.01.2017 11:18

Fjørt so weit oben hätte ich ja nicht erwartet. Scheinen ja doch noch ein paar andere neben mir dafür gestimmt zu haben Smiley

WilliamBlake
01.01.2017 23:15

Dann veröffentliche ich mal meine Liste:

1. David Bowie - Blackstar
2. Nick Cave & The Bad Seeds - Skeleton Tree
3. Radiohead - A Moon Shaped Pool
4. Abay - Everything's Amazing And Nobody Is Happy
5. Suede - Night Thoughts

6. Preoccupations - Preoccupations
7. Iggy Pop - Post Pop Depression
8. PJ Harvey - The Hope Six Demolition Project
9. DMA's - Hills End
10. The Notwist ? Superheroes,Ghostvillains + Stuff
11. Mono - Requiem For Hell
12. Nada Surf - You Know Who You Are
13. Savages - Adore Life
14. Swans - The Glowing Man
15. Esben and the Witch ? Older Terrors
16. Pantha Du Prince - The Triad
17. Hinds - Leave Me Alone
18. Drangsal - Harieschaim
19. Moderat - III
20. Lonely The Brave - Things Will Matter

MyChemGD1234
01.01.2017 19:38·  Bearbeitet


Marc1904 schrieb:
@MUFFPOTTER87: Zunächst einmal Danke für deine Mühen und die prompte Auswertung.

Bei mir persönlich lag Touché Amoré auf Platz Eins. Ansonsten habe ich auch nicht viele Überschneidungen mit der Liste von hier. Die hohe Platzierung von Bon Iver verwundert mich schon sehr...nach dem ersten Durchlauf gefiel mir das gar nicht. Muss ich wohl nochmal reinhören...

Wen meine komplette Liste ineterssiert, der kann einfach auf folgenden Link klicken:

www.gestromt.de

Zitat anzeigen


Krass, wir haben in der Top-10 einige Gemeinsamkeiten. Meine Liste kann man sich hier anschauen.

www.minutenmusik.de

HybridSun95
HybridSun95
01.01.2017 19:19·  Bearbeitet

oh Sum 41 doch so weit oben Smiley

Auch hier nochmal danke fürs auswerten Smiley

E: David Bowie hatte ich eigentlich auch in den Top 5 gesehen O.o

Icon1HybridSun95 gefällt das
JestersTear
JestersTear
01.01.2017 19:08Supporter

Wow, das war ab Platz 4 ja alles ziemlich nah aneinanderSmiley
Noch dazu fehlen Bands die ich eigentlich als zumindest sicher in den Top 10 gesehen habe, wie Green Day, Kings of Leon, Red Hot Chili Peppers... Irgendwie krass finde ich.
Und von meinen Top 5 auch nur 2 in der Liste Smiley
Trotzdem Danke fürs Auswerten, nächstes Jahr wirds dann wieder Linkin ParkSmiley