Festivals United

Rock am Ring 2017: Spielplandiskussionen

02.06.2017 - 04.06.2017, Nürburg  Deutschland
Die Toten Hosen, Rammstein, System Of A DownUVM

112 Kommentare (Seite 5)


  • theLiquidator theLiquidator 12.05.2017 10:59 Uhr
    Habe lange nicht verstanden, was an dem 2017 Line Up so schwach sein soll.
    Scheinbar hab ich mich damit aber auch nur halbherzig auseinander gesetzt. Der Spielplan macht tatsächlich so einige Schwachstellen deutlich - allein das dünne Mittelfeld bzw. die starke Konzentration auf eine Bühne (persönliche Meinung)

    Überschneidungen halten sich bei mir aber tendenziell eher in Grenzen. Lediglich As Lions und Sum 41 tun weh, da beide noch nie gesehen, im Gegensatz zum viel zu oft gesehehen Rest des Line Ups...

    Was die Spielzeit von Skindred und In Flames angeht - eine einzige Vollkatastrophe.
    Beide gehören auf die "Crater" und dann schön in die Abend/Nachtdämmerung.

    Naja, spätestens auf dem Hinweg oder beim ersten Bier am Zeltplatz ist das auch nur noch Nebensache

  • styx90126 styx90126 12.05.2017 19:46 Uhr Edited
    Müsste man mal einen kleinen Vergleich [vorab] ziehen, wie lang Rammstein bei den großen internationalen Festivals in den vergangenen Jahren gespielt hat. Wenn das da auch immer nur roundabout 90 Minuten waren wäre es dann ja OK.

    Wo haben sie in den letzten Jahren als Head gespielt?

    Download
    Pinkpop
    Souths/Hurr
    Hellfest
    Wacken

    Hat da jemand die Netto Spielzeiten aus den letzten 10 Jahren parat?


  • Finster Finster 12.05.2017 20:44 Uhr Edited

    styx90126 schrieb:
    Müsste man mal einen kleinen Vergleich [vorab] ziehen, wie lang Rammstein bei den großen internationalen Festivals in den vergangenen Jahren gespielt hat. Wenn das da auch immer nur roundabout 90 Minuten waren wäre es dann ja OK.

    Wo haben sie in den letzten Jahren als Head gespielt?

    Download
    Pinkpop
    Souths/Hurr
    Hellfest
    Wacken

    Hat da jemand die Netto Spielzeiten aus den letzten 10 Jahren parat?



    Ich kann dir zwar nichts über die letzten zehn Jahre sagen, aber bei den letzten zehn Auftritten haben Rammstein ca. 90 (+/- 5) Minuten lang gespielt - zumindest sind die YouTube-Videos der Auftritte so lang.

    Laut (Setlist.fm) wurden immer die selben 14 Lieder gespielt - hinzukommen drei weitere Songs als Encore/Zugabe und ein extra Lied in Lateinamerika.
    (Wobei es auf jedem Festival eine "Zugabe" gab und immer die selben drei Songs gespielt wurden | Insgesamt also 17 Lieder)


  • sckofelng sckofelng 12.05.2017 20:45 Uhr
    War letztes Jahr bei der Pinkpop Performance, 80 Min Slot, 90 Min gespielt

  • MinistryOfDeath MinistryOfDeath 13.05.2017 00:41 Uhr

    theLiquidator schrieb:
    Habe lange nicht verstanden, was an dem 2017 Line Up so schwach sein soll.
    Scheinbar hab ich mich damit aber auch nur halbherzig auseinander gesetzt. Der Spielplan macht tatsächlich so einige Schwachstellen deutlich - allein das dünne Mittelfeld bzw. die starke Konzentration auf eine Bühne (persönliche Meinung)

    Überschneidungen halten sich bei mir aber tendenziell eher in Grenzen. Lediglich As Lions und Sum 41 tun weh, da beide noch nie gesehen, im Gegensatz zum viel zu oft gesehehen Rest des Line Ups...

    Was die Spielzeit von Skindred und In Flames angeht - eine einzige Vollkatastrophe.
    Beide gehören auf die "Crater" und dann schön in die Abend/Nachtdämmerung.

    Naja, spätestens auf dem Hinweg oder beim ersten Bier am Zeltplatz ist das auch nur noch Nebensache


    Finde Skindred und In Flames vom Spielplan her eigentlich ganz passend. Ca. ne Stunde Spielzeit ist okay. Natürlich wärs in der Dämmerung von der Atmosphäre her sicherlich geiler gewesen, aber dann hätte sichs wieder mit irgendwas anderem relevanten überschnitten. Also meckern auf hohem Niveau hier.

    Zu Rammstein: Ich glaube die Band hat noch nie ein Konzert gegeben was wesentlich länger als 90 min ging. Egal ob auf Festival oder Solokonzert. Also Spielzeit geht hier voll in Ordnung.

  • KoenigVonMeuspath KoenigVonMeuspath 15.05.2017 23:25 Uhr
    Hat sich hier schon jemand über die Bühnennamen aufgeregt? jejejeje

  • godsmack666 godsmack666 16.05.2017 11:27 Uhr Edited

    MinistryOfDeath schrieb:

    theLiquidator schrieb:
    Habe lange nicht verstanden, was an dem 2017 Line Up so schwach sein soll.
    Scheinbar hab ich mich damit aber auch nur halbherzig auseinander gesetzt. Der Spielplan macht tatsächlich so einige Schwachstellen deutlich - allein das dünne Mittelfeld bzw. die starke Konzentration auf eine Bühne (persönliche Meinung)

    Überschneidungen halten sich bei mir aber tendenziell eher in Grenzen. Lediglich As Lions und Sum 41 tun weh, da beide noch nie gesehen, im Gegensatz zum viel zu oft gesehehen Rest des Line Ups...

    Was die Spielzeit von Skindred und In Flames angeht - eine einzige Vollkatastrophe.
    Beide gehören auf die "Crater" und dann schön in die Abend/Nachtdämmerung.

    Naja, spätestens auf dem Hinweg oder beim ersten Bier am Zeltplatz ist das auch nur noch Nebensache


    Finde Skindred und In Flames vom Spielplan her eigentlich ganz passend. Ca. ne Stunde Spielzeit ist okay. Natürlich wärs in der Dämmerung von der Atmosphäre her sicherlich geiler gewesen, aber dann hätte sichs wieder mit irgendwas anderem relevanten überschnitten. Also meckern auf hohem Niveau hier.

    Zu Rammstein: Ich glaube die Band hat noch nie ein Konzert gegeben was wesentlich länger als 90 min ging. Egal ob auf Festival oder Solokonzert. Also Spielzeit geht hier voll in Ordnung.

    Glaube die einzige Tour auf der sie mehr als 90 Min. gespielt haben, war die Made in Germany Tour.

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 16.05.2017 14:30 Uhr
    Ich finde das Line up wäre ansprechender wenn man die Crater Stage am Hosen Tag mit der am SoAD Tag tauschen würde xD

  • Alaskaboy Alaskaboy 16.05.2017 14:48 Uhr
    Ist schon geil, dass Skindred kommt und nicht wie 2015 im Zelt bzw klene Bühne spielt. Aber wie ihr schon richtig gesagt habt , wäre ein späterer Slot auf der Crater mega gewesen

  • r0ck3r r0ck3r 17.05.2017 06:12 Uhr
    Bühnennamen? Einfach nur Mist, was die da treiben.

    Die ändern nach Bekanntwerden des Standortwechsels das Ticketdesign, entfernen von der Webseite das Zeppelin, sodass nur noch der Rock am Ring Schriftzug da hin und her wackelt und nun nehmen die die bescheuerten Namen der Bühnen mit?
    Und nicht nur das, denn momentan ist das Chaos doch perfekt.

    alte Center = Volcano
    alte Alterna = Crater
    alte Club = Engelbert Alterna
    -------- // Club Zelt

    WTF?!

  • Domjes Domjes 17.05.2017 08:55 Uhr
    Ist doch logisch, dadurch kann MLK sagen, dass sie ein neues, innovatives Bühnenkonzept haben


  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 17.05.2017 09:02 Uhr
    So können sie die Banner weiter benutzen

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben