Festivals United

Rock am Ring 2017

02.06.2017 - 04.06.2017, Nürburg  Deutschland
Die Toten Hosen, Rammstein, System Of A DownUVM

3.639 Kommentare (Seite 2)


  • CoolProphet CoolProphet 20.09.2016 14:13 Uhr
    Na das sind doch wenigstens mal Infos. Location + Datum wären also fix!

  • runnerdo runnerdo 20.09.2016 14:13 Uhr SUPPORTER
    Leute wir haben den 20.09 heute
    Kommt mal klar.
    Wenn anfang November Act's und alles kommen ist das immer noch recht früh.

    Davon ab wird das Lineup bei RaR nie von sekundärer bedeutung sein.

    An Metallica glaube ich ehrlich gesagt nicht, bei Linkin Park hoffe ich einfach das die noch länger brauchen und bei Kings of Leon hoffe ic einfach das das Hu/So zuschlägt.
    Alle anderen gemunkelten Heads können gerne kommen.

    (30Sec2Mars zähle ich nicht als Head)

  • HybridSun95 HybridSun95 20.09.2016 14:15 Uhr
    Also Linkin Park sollte wenn alles klappt bis Sommer mit dem Album fertig sein

    Nicht, dass ich hier gerade ein paar Hoffnungen zerstöre


  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 20.09.2016 14:16 Uhr

    TerraX schrieb:
    Ich wage mal zu behaupten, dass das Lineup von sekundärer Bedeutung ist. RaR im Mendig braucht unbedingt ein neues Park- und Campingkonzept. Ohne deutliche Verbesserung dbzgl. werden wohl einige wegbleiben - egal welches Lineup.

    Genau so geht es mir
    Bei ansprechendem Line Up würde ich wenn überhaupt nur in den Park fahren....

  • BNPRT BNPRT 20.09.2016 14:17 Uhr
    Naja. 20. September ist eher relativ. Der Vorverkauf läuft eher schleppend in mein Augen.

  • WupperMetaler95 WupperMetaler95 20.09.2016 14:19 Uhr
    Welcher VVK?

  • TheRealFarinU TheRealFarinU 20.09.2016 15:06 Uhr Edited

    BNPRT schrieb:
    Naja. 20. September ist eher relativ. Der Vorverkauf läuft eher schleppend in mein Augen.

    Ja, stimme dir da zu, liegt aber vermutlich auch an den Erfahrungen diesen Jahres und eben weil man noch nichts zum Line Up weiß. Werde mir die Karte jedoch auch Ende des Monats kaufen.


  • sadfad sadfad 20.09.2016 15:22 Uhr SUPPORTER
    Mich haben Sie auch wegen dem Park-/Campingkonzept vergrault nach 5 Jahren. Das könnten wenn überhaupt nur noch für mich ein Spitzen Lineup rausholen. Eins das wirklich besonders ist und man so nirgendwo bekommt. Dann überlege ich es mir vielleicht nochmal. Bin aber auf jeden Fall auf dieses Jahr gespannt, was da so kommt an Bands und Info und neuen Konzepten und vorallem wie sich der Preis verändern wird.

  • blubb0r blubb0r 20.09.2016 15:42 Uhr
    Wenn man dieses Jahr nicht pausiert (und danach sieht es ja auch nicht aus), dann wird man was gutes liefern müssen. Ich denke, so klar können die Leute bei MLK auch denken.

    Die schlechte Publicity im letzten Jahr, die erstarkte Konkurrenz um FKP und das Lolla, dazu bleibt die DEAG ebenfalls im Spiel (zumindest in München), das sind alles Entwicklungen, die man bekämpfen muss und das geht nur durch ein starkes Konzept. Bandtechnisch und Organisatorisch.

    Bisher waren beide Jahre in Mendig von den Besucherzahlen sicherlich gut, aber für die Reputation des Festivals ein totales Desaster. Ein drittes solches Jahr kann man sich imho nicht erlauben.

  • sadfad sadfad 20.09.2016 15:47 Uhr SUPPORTER
    Sehe ich ganz genauso wie du Blubb0r. Wenn es ein drittes Jahr in Folge solch ein Desaster wird, dann wird es ganz eng für Rock am Ring. Dazu gibt es mitlerweile genug gleichwertige/bessere Festivals am Markt.

  • Rick_Cartman Rick_Cartman 20.09.2016 16:15 Uhr
    Ach was, da werden im November Metallica, Linkin Park (oder sonstige Gigantobands) und Konsorten bestätigt und bis Weihnachten sind se dann locker 50.000 Tickets los. So wie immer.

    Inwiefern ist FKP denn erstarkt? Wegen höherem Ticketpreis oder wie?

    Lolla würde ich auch eher nicht als Konkurrenz bezeichnen, da komplett andere Ausrichtung und nen Vierteljahr später. Und ob die DEAG groß auftrumpfen kann in 2017? Ich glaub´s eher nicht.


  • JestersTear JestersTear 20.09.2016 16:25 Uhr SUPPORTER

    blubb0r schrieb:
    Wenn man dieses Jahr nicht pausiert (und danach sieht es ja auch nicht aus), dann wird man was gutes liefern müssen. Ich denke, so klar können die Leute bei MLK auch denken.
    Die schlechte Publicity im letzten Jahr, die erstarkte Konkurrenz um FKP und das Lolla, dazu bleibt die DEAG ebenfalls im Spiel (zumindest in München), das sind alles Entwicklungen, die man bekämpfen muss und das geht nur durch ein starkes Konzept.
    Bandtechnisch und Organisatorisch.

    Bisher waren beide Jahre in Mendig von den Besucherzahlen sicherlich gut, aber für die Reputation des Festivals ein totales Desaster. Ein drittes solches Jahr kann man sich imho nicht erlauben.

    Das erste Jahr in Mendig war doch fast ausschließlich positiv in den (sozialen) Medien oder hab ich da was nicht mitbekommen?

    Egal, ich fands ja auch dieses Jahr nicht schlimm, da früh gekommen und guten Parkplatz gehabt, aber wenn man einen der Plätze am Arsch der Welt hat, kann ich den Zorn schon gut nachvollziehen

  • blubb0r blubb0r 20.09.2016 16:30 Uhr
    @Jesterstear:
    Erinnerst du dich an die Campingsituation? Dass Leute keine Plätze gefunden haben und so bis zu 8 Stunden bei 35 Grad über den Schotter gehen mussten. Oder in Fluchtwegen gecampt haben, was dazu führte, dass Toiletten nicht gesäubert werden konnten?
    Dazu der Freitag mit dem Gewitter und dem eher mittelmäßigen Handling der Situation..?

    @Rick_Cartman:
    Positive Publicity wegen des Umgangs mit dem Gewitter. Viele Leute haben jetzt schon Tickets gekauft aufgrund der guten Abwicklung hinsichtlich Rückerstattung.
    Und natürlich ist Lolla eine Konkurrenz. Nicht jeder kann sich 2 Festivals leisten und das Lolla ist durch die Urbanität (kein Camping) und die attraktiven alternativen Angebote (Grüne Kiez, Kinderbetreuung,..) auch interessant.

  • runnerdo runnerdo 20.09.2016 16:37 Uhr SUPPORTER
    Also in den Medien wurde 2015 fast nur positiv aufgenommen. Das mit den überfüllten plätzen habe ich wohl mitbekommen kann aber schlecht einschätzen wieviele das wirklich betroffen hat. Was war den mit dem Gewitter 2015 bzw was war am Umgang damit schlecht?

  • blubb0r blubb0r 20.09.2016 16:42 Uhr
    Ich kann mich ja auch nur noch marginal erinnern, aber das Thema mit den überfüllten Plätzen und dem damit verbundenen Chaos war in den Medien omnipräsent.

    Bzgl. des Gewitters wurde - wenn ich mich richtig erinnere - moniert, dass man nichts angekündigt hat, also dass es keine Warnung gab.

  • runnerdo runnerdo 20.09.2016 16:50 Uhr SUPPORTER
    Also ich hatte grade hier hauptsächlich positives in Errinnerung. Kann aber auch sein das mein eigener sehr positiver Eindruck das etwas überlagert hat.

    Während des DTH Konzerts wurde nicht gewarnt aber man sah es ja eh kommen.
    Nach Manson wurde doch auch abgebrochen (oder während ?) also an der Stelle wurde schon gewarnt.

    Habe ich schon oft gesagt aber mit dem Gewitter find ich das so eine Sache. Klar sollten man wenn es ernst wird warnen aber ansonsten sollte man als Besucher auch schon selbst wissen was man da macht.

  • JestersTear JestersTear 20.09.2016 17:03 Uhr SUPPORTER
    Ich gebe zu den Schotter verdrängt und das Gewitter verpennt zu haben. Kam das krasse Gewitter nicht auch irgendwie nachts gegen 4? Wen will man denn da wie warnen? Mit Lautsprechern übern Platz fahren und alle wecken oder den betrunkenden feiernden sagen, die sollen in ihre Zelte gehen?

    Und die Platzprobleme hab ich auch erfolgreich verdrängt, bzw wurde da doch auch schnell reagiert und zusätzlicher Platz gekauft. 2015 kam mMn immer noch sehr sehr gut weg in den Medien, auch da da Fehler noch auf "man ist ja das erste mal auf dem Gelände" geschoben.


  • counterdog counterdog 20.09.2016 18:41 Uhr
    Mal eine ernsthafte Frage? Alle Themen die hier in diesem Thread behandelt werden wurden in den letzten Wochen bestimmt 200 mal behandelt und mit einer Vermutung geklärt.

    Wartet doch einfach. Man kann immer noch nichts konkretes sagen bis die ersten Bands bestätigt werden.

    Kann man jemand dem OP sagen, dass er nicht jede Woche fragen soll.

  • BNPRT BNPRT 20.09.2016 19:35 Uhr
    Einerseits wird sich beschwert, dass es im Forum ruhig geworden ist, andererseits soll auch nichts mehr ausdiskutiert werden

  • 20.09.2016 20:05 Uhr
    Dafür ist das Forum doch auch da. Ich finds gut dass es langsam konkreter wird und bald die ersten Fakten kommen.

  • gordian gordian 20.09.2016 21:29 Uhr Edited


  • blubb0r blubb0r 20.09.2016 21:38 Uhr
    Das juckt aber MLK nicht, denn Vertrag ist Vertrag.

  • runnerdo runnerdo 20.09.2016 21:53 Uhr SUPPORTER
    Das man in Mendig bleibt ist doch schon längst bekannt

  • gordian gordian 20.09.2016 21:58 Uhr
    Der Fünf-Jahres-Vertrag mit Mendig wird wohl viel Kleingedrucktes beinhalten. Der Frage ist wohl, wer hatte die besseren Anwälte...

  • Campi1995 Campi1995 21.09.2016 00:27 Uhr Edited
    Hab letzte Nacht, seit ner Ewigkeit, mal wieder von Rock am Ring geträumt.. Headliner waren die Ärzte mit Avenged Sevenfold als Vorband.. Wäre ja schon geil, die beiden dort zu haben.. Aufgrund dessen, dass ich am 02.06 meine Abschlussarbeit in Mathe schreibe, hoffe ich, dass es vielleicht eine Woche nach hinten verschoben wird oder erst Samstag anfängt.. Wobei ich weiß, dass letzteres sehr unwahrscheinlich ist..

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben