Festivals United

Rock am Ring 2016: Ticketrückerstattung

03.06.2016 - 05.06.2016, Mendig  Deutschland
Black Sabbath, Red Hot Chili Peppers, VolbeatUVM

515 Kommentare (Seite 3)


  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 16:10 Uhr

    roxar schrieb:
    Wieso ist er auf einmal so schweigsam


    weil es nicht meine Aufgabe ist, euch von dieser Seite zu überzeugen! ich wollte nur feedback was dafür und dagegen sprechen könnte. Ihr habt mir einstimmig zu verstehen gegeben, dass ich die Finger davon weglassen sollte, wofür ich mich ganz herzlich bedanke, auch wenn ich manche Sichtweisen für nicht nachvollziehbar halte. Ob ein Anwalt dahinter steht, kann ich nicht einschätzen. kann es mir aber auch nicht vorstellen, da ich glaube der würde mega Schwierigkeiten bekommen, wenn das rauskommt. ich habe mir auch mal in der Zwischenzeit die mühe gemacht und bei einem anwaltsrechner geschaut, was der überhaupt verdienen würde, wenn es um ca 100€ geht (50 % des tickets), was dann nur 30 € für ihn für eine Beratung wären. Für einen Anwalt ist das doch ein viel zu kleiner betrag, dass sich der ganze aufwand lohnen würde. ich kann mir also net vorstellen, dass man sich so einer Gefahr aussetzt, wenn es nur um so wenig geld geht. und selbst wenn ein Anwalt dahinter stecken sollte und er damit geld verdienen wollen würde, müsste er es ja irgendwann die Anonymität aufgeben und die ganzen Leute würden ihm weglaufen, weil er von Anfang an gelogen hat! von daher ist die Befürchtung doch hanebüchen! aber lassen wir es doch einfach auf uns zukommen, dann werden wir es ja bestimmt noch mitbekommen.
    in diesem sinne: let´s rock!

  • roxar roxar 11.06.2016 16:13 Uhr
    30 € von tausenden Leuten (Stand momentan 1200 Likes) wären nicht so ein kleines Sümmchen, oder?
    Hinzu kommen dann noch dieses ominöse Rechtsgutachten etc.
    Und da ja hier fleißig Werbung betrieben wird, hofft man da wohl noch auf deutlich mehr Likes und entsprechend mehr Kunden Mandanten.

  • Skrile Skrile 11.06.2016 16:18 Uhr

    MatschManiac schrieb:
    und selbst wenn ein Anwalt dahinter stecken sollte und er damit geld verdienen wollen würde, müsste er es ja irgendwann die Anonymität aufgeben und die ganzen Leute würden ihm weglaufen, weil er von Anfang an gelogen hat!


    Man könnte ja auch einfach von der Seite aus einen gemeinsamen Anwalt "engagieren". Ob der nun mit dem/n Seitenbetreiber/n unter einem Hut steckt, werden wir dann trotzdem nicht erfahren. Es gibt immer Möglichkeiten für die, die sie suchen


  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 16:54 Uhr

    Skrile schrieb:

    MatschManiac schrieb:
    und selbst wenn ein Anwalt dahinter stecken sollte und er damit geld verdienen wollen würde, müsste er es ja irgendwann die Anonymität aufgeben und die ganzen Leute würden ihm weglaufen, weil er von Anfang an gelogen hat!


    Man könnte ja auch einfach von der Seite aus einen gemeinsamen Anwalt "engagieren". Ob der nun mit dem/n Seitenbetreiber/n unter einem Hut steckt, werden wir dann trotzdem nicht erfahren. Es gibt immer Möglichkeiten für die, die sie suchen


    ganz ehrlich, selbst wenn das so wäre, interessiert mich das dann doch nicht, solange ich mein Geld zurückerhalte und dafür nicht selbst was zahlen muss! aber hoffen wir mal, dass wir bald von MLK einen Lösungsvorschlag angeboten bekommen nachdem wir nicht weiter aktiv werden müssen

  • roxar roxar 11.06.2016 17:08 Uhr
    Um allerdings entscheiden zu können, ob der (Kosten-)Aufwand zur Aufarbeitung der Sach- und Rechtslage überhaupt gerechtfertigt ist, sind wir auf Eure Hilfe angewiesen.

    Natürlich will da irgendwer dran verdienen.

    Hierzu wollen wir einen Juristen mit der Erstellung eines Rechtsgutachtens beauftragen, das wir als Grundlage nutzen können, um an den Veranstalter heranzutreten. Um auch in Eurem Namen sprechen zu können, brauchen wir dann natürlich auch eine Vollmacht; aber erst einmal eins nach dem anderen...


    Natürlich kostet auch ein Rechtsgutachten Geld, und wenn ich irgendeiner anonymen Person eine Vollmacht gebe in meinem Namen ein Gutachten zu erstellen, dann wird das Ganze sicherlich auch mich Geld kosten.

    Ich kann nur hoffen, dass sich das Ganze durch eine freiwillige Teilrückerstattung in Luft auflöst und diese Person die dahintersteht nichts daran verdient.

  • NoelGallagher NoelGallagher 11.06.2016 17:08 Uhr SUPPORTER
    Ich glaube dir kein Wort Matschmaniac. Dass mein Kommentar, dass es sich um einen Anwalt handeln könnte, aus der Facebook-Gruppe quasi umgehend gelöscht wurde, verstärkt meine Skepsis.

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 17:16 Uhr

    NoelGallagher schrieb:
    Ich glaube dir kein Wort Matschmaniac. Dass mein Kommentar, dass es sich um einen Anwalt handeln könnte, aus der Facebook-Gruppe quasi umgehend gelöscht wurde, verstärkt meine Skepsis.


    glaub doch was du willst! ich will dich ja nicht überzeugen und auch keine Werbung machen. mein anliegen, warum ich mich der hier gelebten willkommenskultur ausgesetzt habe, hat sich erfüllt. ich hab der Gruppe eine Nachricht geschickt und einige der hier geäußerten bedenken mit aufgenommen. ich bin jetzt mal gespannt, ob und wenn ja, was für eine Antwort ich erhalte. davon werde ich abhängig machen, ob ich sie unterstütze.


  • NoelGallagher NoelGallagher 11.06.2016 17:23 Uhr SUPPORTER
    Na gut. Dann noch einmal in aller Deutlichkeit:

    Das, was in der Gruppe vorgeschlagen wird, ist überflüssig. Du musst also nicht beitreten. Keiner muss das. Da hast du deine Antwort, nach der du ja gesucht hast.

  • runnerdo runnerdo 11.06.2016 17:43 Uhr SUPPORTER
    Wir haben noch nicht mal 7 Tage später

    Das die Leute schon so steil darauf gehen.

    Versteht mich nicht falsch ich könnte das Geld auch gut gebrauchen aber wenn es die möglichkeit gibt das man Geld zurück bekommt dann wird MLK von selbst damit ankommen um sich Fanlieb darzustellen.

  • schlafmuetze schlafmuetze 11.06.2016 18:07 Uhr

    JestersTear schrieb:
    Übrigens aus einem Interview mit Marek Lieberberg aus der RZ von heute (leider kein Link, weil aus der Print Ausgabe)


    RZ: Können Sie Fans Hoffnung auf eine Entschädigung machen? [...]

    ML: Bevor nicht final mit der Versicherung gesprochen worden ist, kann ich hierzu nichts sagen, außer dass wir den besten Willen zu einer guten und fairen Regelung für alle haben.



    hier das Interview

    Ob hinter paywall kann ich gerade nicht sagen, bin eingeloggt^^

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 11.06.2016 18:10 Uhr
    paywall.


  • stefan42 stefan42 11.06.2016 18:45 Uhr
    Habe ich das richtig vertanden das die eine Vollmacht wollen und gleichzeitig anonym bleiben wollen? Da muss man kein Anwalt sein um da Zweifel zu haben

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 11.06.2016 19:47 Uhr
    Können die Admins sich nicht entscheiden was sie mit dem Thread machen? Vorhin stand er im Rock Am Ring Archiv, jetzt bei Festivals in Deutschland und umbenannt wurde er auch schon 2x

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 20:02 Uhr

    NoelGallagher schrieb:
    Na gut. Dann noch einmal in aller Deutlichkeit:

    Das, was in der Gruppe vorgeschlagen wird, ist überflüssig. Du musst also nicht beitreten. Keiner muss das. Da hast du deine Antwort, nach der du ja gesucht hast.


    Ich habe eine Antwort auf meine Nachricht von der Gruppe erhalten, die meine Bedenken in vielerlei Ansicht ausräumen konnten! Überzeugt euch also mal lieber selbst, bevor ihr irgendeinen Quatsch hier von euch gebt, ohne sich mit deren Vorhaben auch nur ansatzweise auseinandergesetzt zu haben. Es ist auch unmöglich einer anonymen Person eine Vollmacht zu erteilen! Die Gruppe will ja auch gar keine Vollmachten…Darüber hinaus legen sie wert darauf, dass keinem Unterstützer irgendwelche Kosten entstehen werden!
    Umgekehrt muss ich mich langsam fragen, mit welcher Intension ihr so rumbasht, ohne die kleinste rechtliche Qualifikation aufzuweisen! Ihr habt mir vorgeworfen, dass ich erst neu hier registriert bin. Umgekehrt werfe ich euch jetzt vor, dass ihr so lange hier schon mitwirkt.
    dies kann nur dahingehend zu deuten sein, dass ihr bezahlte MLK-Trolle seid, die erreichen wollen, irgendeine abgeschmackte Kulanzlösung, die von MLK zwangsläufig in naher Zukunft angeboten werden wird, ohne Murren anzunehmen, damit die einem eigentlich zustehenden Regressansprüche nicht weiter verfolgt werden. Man muss sich auch immer im Hinterkopf behalten, dass jeder Euro des Festivalbesuchers sich auf Seiten von MLK mit dem Faktor 90.000 potenziert! Für die geht es hier um Millionen! Man sollte also nicht die Gefahr auf Seiten eines vermeintlichen Wald und Wiesen Anwalts sehen, sondern bei dem millionenschweren Veranstalter, für den allein der Profit entscheidungsrelevant ist.

  • ScOrP ScOrP 11.06.2016 20:04 Uhr

  • JestersTear JestersTear 11.06.2016 20:07 Uhr SUPPORTER
    Es wäre nett würdest du die Antwort hier dann auch mitteilen
    Und niemand hier hat gesagt man müsse das Angebot MLKs (wenn es denn kommt) ohne Murren annehmen und akzeptieren bzw verteidigen, aber wir warten halt ab bis es ein solches Angebot gibt. Glaub mir hier wird MLK auch kritisch gesehen, teilweise auch deutlich kritischer als anderswo.

    Edit: ich denke in Kürze können wir mit einem Statement von MLK rechnen

    Nachricht geändert von JestersTear am 11.06.2016 20:09 Uhr

  • schlafmuetze schlafmuetze 11.06.2016 20:09 Uhr
    jung, jung, jung, DU hast nach ner Meinung von den Mitgliedern dieses Forums gefragt. Diese haben Dir IHRE eigene Meinung dazu mitgeteilt. Dummerweise hat DIR wiederum diese Meinung nicht gepasst.

    Es ist doch schön für Dich, wenn Dir das Angebot dieses Refund-Teams gefällt und Du es für Dich als richtig akzeptierst. Aber warum pisst Du anderen nun ans Bein, wenn diese Deine Meinung nicht teilen.

    Wenn Du die Meinung anderer nicht akzeptierst, dann frag doch gar nicht erst...


  • roxar roxar 11.06.2016 20:12 Uhr
    Sicher, MLK bezahlt seit etlichen Jahren hunderte von Trollen dafür...

  • scooterfan scooterfan 11.06.2016 20:13 Uhr
    Herrlicher Thread!
    Vor allem, dass unser Werbemännchen nicht den Inhalt der ominösen "Antwort" der Betreiber preisgibt!

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 11.06.2016 20:19 Uhr

  • Chazy89 Chazy89 11.06.2016 20:24 Uhr
    "Willkommenskultur" "MLK-Trolle" "blubber"


  • Skrile Skrile 11.06.2016 20:35 Uhr

    roxar schrieb:
    Sicher, MLK bezahlt seit etlichen Jahren hunderte von Trollen dafür...



    Nur deshalb konnte sich Grüne Hölle auch nicht durchsetzen !! Das MLK-Kartell hat wieder mal zugeschlagen !

  • 7Dup 7Dup 11.06.2016 20:47 Uhr
    Hier sind btw. ein paar Leute mit den kleinsten restlichen Qualifikationen...
    Aber gegen die eines Anwalts stinken die natürliche ab, da hast du recht

  • xLaberhalt xLaberhalt 11.06.2016 21:21 Uhr
    Also ich krieg hier seit 3 Jahren mein Geld bezahlt, weil MLK wusste, dass irgendwann mal sowas passiert
    Und hier wird keiner gebasht, wenn er nicht grad irgend nen Müll verzapft. Vielleicht solltest du halt mal mit den fakten und der Antwort rausrücken?

  • Mantis Mantis 11.06.2016 22:01 Uhr
    Gebt ihm doch die Zeit die Antwort eben selbst noch zu schreiben. Das dauert halt.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben