Festivals United

Rock am Ring 2016: Ticketrückerstattung

03.06.2016 - 05.06.2016, Mendig  Deutschland
Black Sabbath, Red Hot Chili Peppers, VolbeatUVM

515 Kommentare


  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 13:41 Uhr
    Hallo liebe Community,

    momentan wird ja viel über eine Rückerstattung diskutiert.

    Ich bin auf Facebook auf die Seite "Rock am Ring 2016 Aufarbeitung #RaR2016-refund" gestoßen. Die schreiben, sie würden sich u.a. für die Festivalbesucher für ein Rückerstattung einsetzen.

    Weiß jemand von euch näheres dazu? Die Seite macht auf mich einen ganz seriösen Eindruck und ich überlege ernsthaft da mitzumachen. Ist von euch schon einer dabei oder kann mir mitteilen, wie er/sie selbst das einschätzt? Besten dank für euer Feedback!

    LG

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 11.06.2016 13:44 Uhr
    Aus einem Kommentar:

    Eine Gruppe ortsansässiger Festibalbesucher" will Vollmachten haben, um in "unserem Namen" zu sprechen. Das klingt sehr merkwürdig! Ich traue diesem Braten nicht. Auch wenn der Rest erstmal vernünftig klingt. Vielleicht sollte das "refund Team" sich mal richtig vorstellen.


    edit: deine 2 posts sehen für mich auch wie plumpe werbung aus... neu angemeldet und direkt auf solche eine gruppe verweisen.

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 13:47 Uhr
    Danke für deine schnelle Antwort!
    Das habe ich auch schon gelesen und die Gruppe hat dazu ja eine ganz plausible Antwort geliefert.

    "Zum anderen bitten wir um Verständnis, dass wir nicht bereits zu diesem Zeitpunkt mit unseren Namen auftreten. Da wir überwiegend aus der näheren Umgebung des Festivals kommen und derzeit die öffentliche Diskussion nicht nur vor Ort sehr emotional und teilweise irrational geführt wird, möchten wir uns nicht auch noch im öffentlichen Raum den teilweise unsachlichen und beleidigenden Äußerungen aussetzen, die uns als Nachrichten über die Gruppenseite erreichen. Zu gegebenen Zeitpunkt werden wir natürlich auch mit vollständigem Namen an die Öffentlichkeit gehen. Dennoch scheint es uns sinnvoll, dass sich die Situation erst einmal etwas "abkühlt".
    Schlussendlich sind deine Bedenken, die unsere derzeitige Anonymität im Hinblick auf eine zukünftige Vollmacht betreffen, aber auch unbegründet. Es erschließt sich von selbst, dass sich eine Vollmacht immer auf eine Person beziehen muss, so dass spätestens in diesem Zeitpunkt der Name des Vollmachtnehmers jedem Vollmachtgeber offenkundig ist. Wir hoffen, dass wir mit dieser kurzen Antwort deine - natürlich berechtigten - Bedenken vorerst ausräumen konnten."

    Ich sehe da irgendwie kein Risiko, warum ich dem "Braten nicht trauen sollte". Find das eigentlich ne super Angelegenheit, dass die uns mit wie sie auch schreiben "hochqualifizierten Juristen" unterstützen wollen, ohne dass für uns Kosten entstehen.


  • 11.06.2016 13:49 Uhr

    masterofdisaster666 schrieb:
    Aus einem Kommentar:

    Eine Gruppe ortsansässiger Festibalbesucher" will Vollmachten haben, um in "unserem Namen" zu sprechen. Das klingt sehr merkwürdig! Ich traue diesem Braten nicht. Auch wenn der Rest erstmal vernünftig klingt. Vielleicht sollte das "refund Team" sich mal richtig vorstellen.


    edit: deine 2 posts sehen für mich auch wie plumpe werbung aus... neu angemeldet und direkt auf solche eine gruppe verweisen.



    Gut gesehen! Plausibel oder nicht, es sollte nicht über einen Dritten laufen

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 13:49 Uhr
    das stimmt, dass ich mich neu angemeldet habe, da ich im Netz bisher auf keine Infos gestossen bin und überwiegend in sozialen Medien unterwegs bin. Da ich wie gesagt nix gefunden habe, wollte ich mal schauen, ob das Thema in Foren diskutiert wird. Wenns es nach Werben klingt, tut es mir leid und dann sollte der Beitrag vielleicht besser gelöscht werden.

    Aber ich glaube die Frage könnte auch noch andere als mich interessieren, oder sehe ich da falsch?

  • roxar roxar 11.06.2016 13:49 Uhr
    Braucht diese Werbung für die Facebook Seite wirklich nen eigenen Thread?
    Zumal da schlicht nichts konkretes zu finden ist sondern einfach nur unbelegte Vorwürfe (Organisationsmängel) gemacht werden?

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 13:51 Uhr

    ksalem schrieb:

    masterofdisaster666 schrieb:
    Aus einem Kommentar:

    Eine Gruppe ortsansässiger Festibalbesucher" will Vollmachten haben, um in "unserem Namen" zu sprechen. Das klingt sehr merkwürdig! Ich traue diesem Braten nicht. Auch wenn der Rest erstmal vernünftig klingt. Vielleicht sollte das "refund Team" sich mal richtig vorstellen.


    edit: deine 2 posts sehen für mich auch wie plumpe werbung aus... neu angemeldet und direkt auf solche eine gruppe verweisen.



    Gut gesehen! Plausibel oder nicht, es sollte nicht über einen Dritten laufen


    das verstehe ich nicht :/ kannst du mir das auch bitte erklären, wieso nicht über Dritte? ich dachte, dass gerade durch ein gemeinsames Auftreten wir besser wahrgenommen werden vom Veranstalter


  • 11.06.2016 13:53 Uhr

    MatschManiac schrieb:

    ksalem schrieb:

    masterofdisaster666 schrieb:
    Aus einem Kommentar:

    Eine Gruppe ortsansässiger Festibalbesucher" will Vollmachten haben, um in "unserem Namen" zu sprechen. Das klingt sehr merkwürdig! Ich traue diesem Braten nicht. Auch wenn der Rest erstmal vernünftig klingt. Vielleicht sollte das "refund Team" sich mal richtig vorstellen.


    edit: deine 2 posts sehen für mich auch wie plumpe werbung aus... neu angemeldet und direkt auf solche eine gruppe verweisen.



    Gut gesehen! Plausibel oder nicht, es sollte nicht über einen Dritten laufen



    das verstehe ich nicht :/ kannst du mir das auch bitte erklären, wieso nicht über Dritte? ich dachte, dass gerade durch ein gemeinsames Auftreten wir besser wahrgenommen werden vom Veranstalter


    Okay sorry ich meinte nicht über unbekannte Dritte, die auf Facebook Likes sammeln möchten.

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 13:55 Uhr

    roxar schrieb:
    Braucht diese Werbung für die Facebook Seite wirklich nen eigenen Thread?
    Zumal da schlicht nichts konkretes zu finden ist sondern einfach nur unbelegte Vorwürfe (Organisationsmängel) gemacht werden?


    das sehe ich anders! Also mir sind auch einige Mängel aufgefallen und ich würde es gut finden, wenn wir gemeinsam die Probleme evaluieren würden. Davon könnten wir doch in der Zukunft wirklich profitieren.

    Was die Rückerstattung angeht, habe ich halt vom rechtlichen keine Ahnung und kann mir einen Anwalt auch nicht leisten! Den Veranstalter habe ich angeschrieben, aber der hat mir nur so eine 08/15 Antwort geschickt und auf das Unwetter verwiesen. Ich fühle mich da wirklich hilflos! Wie soll ich den alternativ vorgehen?

  • schlafmuetze schlafmuetze 11.06.2016 13:55 Uhr
    Denke, der Veranstalter hat schon sehr wohl wahrgenommen, dass ein Großteil der Besucher eine Rückerstattung möchte.

    Warum man in dem Falle einen fremden eine Vollmacht geben soll, welcher auch noch anonym bleiben will, erschliesst sich mir nicht wirklich. Was will er mit der Vollmacht?

    Klingt für mich als ob man in Richtung Sammelklage gehen will, aber das ist wohl eher schwierig in Deutschland.

  • 7Dup 7Dup 11.06.2016 13:56 Uhr
    Man kann ja gemein auftreten, aber einem dahergelaufenen Hans Franz den ich nicht mal persönlich kenne würde ich NIE im Leben eine Vollmacht aussprechen.

    Btw: Die Art der Werbung ist schon traurig. Ich hoffe hier lässt jeder seine Finger davon!


  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 13:57 Uhr

    ksalem schrieb:

    MatschManiac schrieb:

    ksalem schrieb:

    masterofdisaster666 schrieb:
    Aus einem Kommentar:

    Eine Gruppe ortsansässiger Festibalbesucher" will Vollmachten haben, um in "unserem Namen" zu sprechen. Das klingt sehr merkwürdig! Ich traue diesem Braten nicht. Auch wenn der Rest erstmal vernünftig klingt. Vielleicht sollte das "refund Team" sich mal richtig vorstellen.


    edit: deine 2 posts sehen für mich auch wie plumpe werbung aus... neu angemeldet und direkt auf solche eine gruppe verweisen.



    Gut gesehen! Plausibel oder nicht, es sollte nicht über einen Dritten laufen



    das verstehe ich nicht :/ kannst du mir das auch bitte erklären, wieso nicht über Dritte? ich dachte, dass gerade durch ein gemeinsames Auftreten wir besser wahrgenommen werden vom Veranstalter


    Okay sorry ich meinte nicht über unbekannte Dritte, die auf Facebook Likes sammeln möchten.


    Also ich habe mit den likes kein Problem, da sie das ja nur brauchen, um zu wissen, wer überhaupt Interesse hat gemeinsam an der Veranstalter heranzutreten. Super finde ich auch, dass sie das ganze mit einer Spendenidee verbinden, weswegen ich irgendwie nicht glaube, dass die das selbst Profit draus schlagen wollen, und ich auch gar nicht weiss, wie das gehen könnte, wenn es ja kostenlos ist

  • JestersTear JestersTear 11.06.2016 13:57 Uhr SUPPORTER
    Bevor ich irgendwem beitreten würde dwr schon mit Juristen droht würde ich abwarten bis MLK/Livenation sich melden. Im Idealfall gibt es ja ohne, dass eine solche Gruppe aktiv werden muss eine einfache gute Lösung. Wenn man dem Veranstalter mit juristischen Konsequenzen droht bevor es überhaupt ein Angebot gibt halte ich das nicht für das richtige Zeichen eines oder mehrerer Fans.

  • roxar roxar 11.06.2016 13:58 Uhr

    MatschManiac schrieb:

    roxar schrieb:
    Braucht diese Werbung für die Facebook Seite wirklich nen eigenen Thread?
    Zumal da schlicht nichts konkretes zu finden ist sondern einfach nur unbelegte Vorwürfe (Organisationsmängel) gemacht werden?


    das sehe ich anders! Also mir sind auch einige Mängel aufgefallen und ich würde es gut finden, wenn wir gemeinsam die Probleme evaluieren würden. Davon könnten wir doch in der Zukunft wirklich profitieren.


    Einer der 81 Mio Veranstaltungsmanagementexperten die wir seit dem Wochenende haben also

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 13:59 Uhr

    schlafmuetze schrieb:
    Denke, der Veranstalter hat schon sehr wohl wahrgenommen, dass ein Großteil der Besucher eine Rückerstattung möchte.

    Warum man in dem Falle einen fremden eine Vollmacht geben soll, welcher auch noch anonym bleiben will, erschliesst sich mir nicht wirklich. Was will er mit der Vollmacht?

    Klingt für mich als ob man in Richtung Sammelklage gehen will, aber das ist wohl eher schwierig in Deutschland.


    anonym? Die schreiben doch ausdrücklich, dass man keine anonyme Vollmacht erteilen kann..

    naja ok, ich sehe schon, ihr steht dem einfach kritisch gegenüber. Das bin ich nämlich auch! Bei mir ist das aber irgendwie nur ein Bauchgefühl! Ein überzeugendes Argument konntet ihr ja nicht vorbringen! ich warte einfach mal ab, wie es sich entwickeln wird.
    aber bei über 1.000 Unterstützer kann ich mir nicht vorstellen, dass es eigentlich unseriös ist

  • roxar roxar 11.06.2016 14:01 Uhr
    Natürlich stehst du dem gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz kritisch gegenüber.
    Wahrscheinlich als Betreiber der facebook Seite, der hier per Werbung mehr likes zu generieren versucht.

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 14:01 Uhr

    roxar schrieb:

    MatschManiac schrieb:

    roxar schrieb:
    Braucht diese Werbung für die Facebook Seite wirklich nen eigenen Thread?
    Zumal da schlicht nichts konkretes zu finden ist sondern einfach nur unbelegte Vorwürfe (Organisationsmängel) gemacht werden?


    das sehe ich anders! Also mir sind auch einige Mängel aufgefallen und ich würde es gut finden, wenn wir gemeinsam die Probleme evaluieren würden. Davon könnten wir doch in der Zukunft wirklich profitieren.


    Einer der 81 Mio Veranstaltungsmanagementexperten die wir seit dem Wochenende haben also


    was hat das denn damit zu tun? schade, dass es gleich persönlich werden muss, weil du sachlich nicht argumentieren kannst. Dann bin ich hier vielleicht wirklich falsch! schwache Leistung!


  • 7Dup 7Dup 11.06.2016 14:02 Uhr

    MatschManiac schrieb:

    schlafmuetze schrieb:
    Denke, der Veranstalter hat schon sehr wohl wahrgenommen, dass ein Großteil der Besucher eine Rückerstattung möchte.

    Warum man in dem Falle einen fremden eine Vollmacht geben soll, welcher auch noch anonym bleiben will, erschliesst sich mir nicht wirklich. Was will er mit der Vollmacht?

    Klingt für mich als ob man in Richtung Sammelklage gehen will, aber das ist wohl eher schwierig in Deutschland.


    anonym? Die schreiben doch ausdrücklich, dass man keine anonyme Vollmacht erteilen kann..

    naja ok, ich sehe schon, ihr steht dem einfach kritisch gegenüber. Das bin ich nämlich auch! Bei mir ist das aber irgendwie nur ein Bauchgefühl! Ein überzeugendes Argument konntet ihr ja nicht vorbringen! ich warte einfach mal ab, wie es sich entwickeln wird.
    aber bei über 1.000 Unterstützer kann ich mir nicht vorstellen, dass es eigentlich unseriös ist


    Haha... Du wärst überrascht wie naiv mancher ist. Zumal likes generieren auf Facebook keine große Kunst ist.
    Überzeugende Argumente findest du hier im Forum genug.
    Mach dir mal die Mühe und lese die entsprechenden Threads!

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 14:02 Uhr

    roxar schrieb:
    Natürlich stehst du dem gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz kritisch gegenüber.
    Wahrscheinlich als Betreiber der facebook Seite, der hier per Werbung mehr likes zu generieren versucht.


    denk doch was du willst, ich finde es ein Armutszeugnis, dass du nicht in der lage bist, sachlich über das Problem zu diskutieren. dann suche ich mir an anderer stelle Hilfe, die einer Diskussion offener gegenüberstehen!

  • schlafmuetze schlafmuetze 11.06.2016 14:02 Uhr

    MatschManiac schrieb:
    Hallo liebe Community,

    momentan wird ja viel über eine Rückerstattung diskutiert.

    Ich bin auf Facebook auf die Seite "Rock am Ring 2016 Aufarbeitung #RaR2016-refund" gestoßen. Die schreiben, sie würden sich u.a. für die Festivalbesucher für ein Rückerstattung einsetzen.
    Weiß jemand von euch näheres dazu? Die Seite macht auf mich einen ganz seriösen Eindruck und ich überlege ernsthaft da mitzumachen. Ist von euch schon einer dabei oder kann mir mitteilen, wie er/sie selbst das einschätzt? Besten dank für euer Feedback!

    LG




    dafür, dass du ja eigentlich nicht so genau weisst, wer dahinter steckt oder was du davon halten sollst, verteidigst du die seite schon recht gut

  • urinella urinella 11.06.2016 14:03 Uhr

    JestersTear schrieb:
    Bevor ich irgendwem beitreten würde dwr schon mit Juristen droht würde ich abwarten bis MLK/Livenation sich melden. Im Idealfall gibt es ja ohne, dass eine solche Gruppe aktiv werden muss eine einfache gute Lösung. Wenn man dem Veranstalter mit juristischen Konsequenzen droht bevor es überhaupt ein Angebot gibt halte ich das nicht für das richtige Zeichen eines oder mehrerer Fans.

    So ist es! Erstmal schauen, was angeboten wird. Ob man dann noch Rechtsmittel einlegen möchte, ist jedem selbst überlassen.

    Im Internet für eine unbekannte Gruppe Vollmachten auszustellen, halte ich ohnehin für grob fahrlässig und, ehrlich gesagt, auch für ziemlich dumm und naiv.


  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 14:07 Uhr

    urinella schrieb:

    JestersTear schrieb:
    Bevor ich irgendwem beitreten würde dwr schon mit Juristen droht würde ich abwarten bis MLK/Livenation sich melden. Im Idealfall gibt es ja ohne, dass eine solche Gruppe aktiv werden muss eine einfache gute Lösung. Wenn man dem Veranstalter mit juristischen Konsequenzen droht bevor es überhaupt ein Angebot gibt halte ich das nicht für das richtige Zeichen eines oder mehrerer Fans.

    So ist es! Erstmal schauen, was angeboten wird. Ob man dann noch Rechtsmittel einlegen möchte, ist jedem selbst überlassen.

    Im Internet für eine unbekannte Gruppe Vollmachten auszustellen, halte ich ohnehin für grob fahrlässig und, ehrlich gesagt, auch für ziemlich dumm und naiv.


    das ist ja meine Befürchtung! aber ich verstehe noch nicht, wie eine Vollmachtausstellung mir schaden könnte, wenn die allein darauf beschränkt ist, den Veranstalter aufzufordern das Geld zurückzuzahlen. Wo ist denn da mein Denkfehler? Ist vvll ein Jurist hier, der mir das erklären kann?

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 14:09 Uhr

    schlafmuetze schrieb:

    MatschManiac schrieb:
    Hallo liebe Community,

    momentan wird ja viel über eine Rückerstattung diskutiert.

    Ich bin auf Facebook auf die Seite "Rock am Ring 2016 Aufarbeitung #RaR2016-refund" gestoßen. Die schreiben, sie würden sich u.a. für die Festivalbesucher für ein Rückerstattung einsetzen.
    Weiß jemand von euch näheres dazu? Die Seite macht auf mich einen ganz seriösen Eindruck und ich überlege ernsthaft da mitzumachen. Ist von euch schon einer dabei oder kann mir mitteilen, wie er/sie selbst das einschätzt? Besten dank für euer Feedback!

    LG




    dafür, dass du ja eigentlich nicht so genau weisst, wer dahinter steckt oder was du davon halten sollst, verteidigst du die seite schon recht gut


    ich verteidige die Seite nicht, sondern eure Argumente dagegen sind nicht überzeugend? ich frage mich halt, wieso man jemand schlechtreden sollte - wie du es gerade versuchst - der gar keine Möglichkeit hat, was schlechtes zu tun und mir wohlmöglich wirklich helfen kann

  • NoelGallagher NoelGallagher 11.06.2016 14:11 Uhr SUPPORTER

    MatschManiac schrieb:

    roxar schrieb:
    Natürlich stehst du dem gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz kritisch gegenüber.
    Wahrscheinlich als Betreiber der facebook Seite, der hier per Werbung mehr likes zu generieren versucht.


    denk doch was du willst, ich finde es ein Armutszeugnis, dass du nicht in der lage bist, sachlich über das Problem zu diskutieren. dann suche ich mir an anderer stelle Hilfe, die einer Diskussion offener gegenüberstehen!


    RaR 2016 nebst Organisationsmängeln und eventueller Rückerstattungen werden hier im RaR 2016-Thread sehr sachlich diskutiert.

    Wenn du erwartet hattest, dass du als Neumitglied mit dem Posten einer intransparenten Facebook-Gruppierung hier sofort und ohne Nachfragen auf hunderte Unterstützer (oder Likes?) triffst, dann war das einfach völlig naiv von dir.

  • MatschManiac MatschManiac 11.06.2016 14:13 Uhr

    NoelGallagher schrieb:

    MatschManiac schrieb:

    roxar schrieb:
    Natürlich stehst du dem gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz kritisch gegenüber.
    Wahrscheinlich als Betreiber der facebook Seite, der hier per Werbung mehr likes zu generieren versucht.


    denk doch was du willst, ich finde es ein Armutszeugnis, dass du nicht in der lage bist, sachlich über das Problem zu diskutieren. dann suche ich mir an anderer stelle Hilfe, die einer Diskussion offener gegenüberstehen!


    RaR 2016 nebst Organisationsmängeln und eventueller Rückerstattungen werden hier im RaR 2016-Thread sehr sachlich diskutiert.

    Wenn du erwartet hattest, dass du als Neumitglied mit dem Posten einer intransparenten Facebook-Gruppierung hier sofort und ohne Nachfragen auf hunderte Unterstützer (oder Likes?) triffst, dann war das einfach völlig naiv von dir.


    weder das eine noch das andere! sondern ein Grund, warum das wirklich nicht hilfreich sein könnte, die Gruppe zu unterstützen! Aber Willkommenskultur wird anscheinend halt doch nur auf dem Festivalgelände und nicht in dieser Community geübt!

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben