Festivals United

Lollapalooza Festival Berlin 2016

10.09.2016 - 11.09.2016, Berlin  Deutschland
Kings Of Leon, Major Lazer, RadioheadUVM

366 Kommentare (Seite 8)


  • Baltimore Baltimore 15.02.2016 11:25 Uhr
    Zu einigen der letzten Auftrittsorte von Poisel:

    23.08.2014 Elbufer, Dresden
    30.08.2014 Warsteiner HockeyPark, Mönchengladbach

    Das sind schon recht große Open Air-Gelände.

  • sunjb sunjb 15.02.2016 11:37 Uhr
    Setzen wohl stark auf Tagestickets. Die Kombination erschließt sich mir sonst nicht. 79 Euro sind da allerdings noch etwas viel, könnte auf günstigere Karten kurz vor Schluss hinauslaufen, wenn die Kapazität annähernd dem Tempelhofer Feld entspricht.

  • MuffPotter87 MuffPotter87 15.02.2016 11:38 Uhr
    Die Position von Poisel wundert mich auch. Hätte den echt ne Ecke kleiner eingeschätzt. Der steht ja noch vor Milky Chance, die sogar in den Staaten ne Nummer sind und weit vor den Beginnern, die unter Anderem Alternahead bei RaR waren und das Deichbrand headlinen.
    Hätten den auch eher im Mittelfeld gesehen. Muss aber auch ehrlich eingestehen, dass ich nur sehr wenige Songs von ihm kenne. Für mich aber eh nicht der klassische Festivalact, umso weniger kann ich die Position nachvollziehen.
    Ist mir aber auch Egal, werde eh nicht hinfahren. Mir fehlt komplett der Gitarren-/HipHopteil.Hatte echt auf RHCP gehofft...


  • MuffPotter87 MuffPotter87 15.02.2016 11:40 Uhr

    sunjb schrieb:
    Setzen wohl stark auf Tagestickets. Die Kombination erschließt sich mir sonst nicht. 79 Euro sind da allerdings noch etwas viel, könnte auf günstigere Karten kurz vor Schluss hinauslaufen, wenn die Kapazität annähernd dem Tempelhofer Feld entspricht.


    Was ist daran viel? Schau dir doch mal alleine Radiohead solo an und du wirst bei einer ähnlichen Summe sein.

  • MuffPotter87 MuffPotter87 15.02.2016 11:41 Uhr

    Baltimore schrieb:
    Zu einigen der letzten Auftrittsorte von Poisel:

    23.08.2014 Elbufer, Dresden
    30.08.2014 Warsteiner HockeyPark, Mönchengladbach

    Das sind schon recht große Open Air-Gelände.


    Ist für mich aber kein klassischer Festivalact und bei einem Festival eigtl. auch nicht größer als Milky Chance oder Beginner enizustufen. Ist im Endeffekt ja auch egal.

  • defpro defpro 15.02.2016 11:42 Uhr
    MIch überzeugt das Line-Up auch nicht wirklich. Einige schöne Buchungen dabei, aber die Indie/Alternative-Schiene wird leider kaum bedient. Das sah letztes Jahr noch anders aus.

    Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, wieso man mit Phlipp Poisel und Max Herre 2 deutsche Künstler auf die großen Positionen bucht, obwohl man doch ein internationales Publikum ansprechen will. Außerhalb von Deutschland sind die doch völlig irrelevant. Gerade bei den beiden wird mMn auch viel durch die Sprache kommuniziert. Stell ich mir jetzt ohne Deutschkenntnisse nicht so spannend vor. Seeed und Beatsteaks letztes Jahr waren da mMn für ein internationales Publikum interessanter (Deichkind ein ähnlich schwieriger Fall).

    Habe jetzt mal die Line-Ups der anderen Lollapalooza-Ableger überflogen. Da sind mir jetzt solche Buchungen nicht aufgefallen.

    Paul Kalkbrenner und Milky Chance gehen für mich klar, da auch im Ausland bekannt. Möglicherweise war das Publikum 2015 auch weniger international als beabsichtigt und mit diesen Buchungen reagiert man nun darauf.

    Zu der Poisel/New Order-Diskussion: In der mit diesem Line-Up angesprochenen Zielgruppe ist Poisel auf jeden Fall bekannter als New Order. Man muss sich nur mal vor Augen führen, in welchen Jahren New Order ihre größten Erfolge gefeiert haben. Die meisten Leute kennen nur "Blue Monday" und das wars. Traurig, aber ist leider so. Das alles natürlich unabhängig von der immensen musikhistorischen Bedeutung New Orders betrachtet.

    Poisel funktioniert mMn auch besser auf einem Solokonzert. Aber ich sehe den musikalisch "ungefähr" auf einer Wellenlänge mit Clueso (bitte berichtigen, falls ich hier falsch liege) und der wurde ja auf Festivals auch immer gut aufgenommen. Der klassische Poisel-Fan ist vielleicht nicht unbedingt der typische Festivalgänger, aber durch seine Radiopräsenz ist er eben vielen Leuten durchaus ein Begriff und wird dadurch auch genügend Leute ziehen. Zumal ja noch mehr Künstler mit Radio-Airplay gebucht werden.

  • sunjb sunjb 15.02.2016 11:47 Uhr

    MuffPotter87 schrieb:

    sunjb schrieb:
    Setzen wohl stark auf Tagestickets. Die Kombination erschließt sich mir sonst nicht. 79 Euro sind da allerdings noch etwas viel, könnte auf günstigere Karten kurz vor Schluss hinauslaufen, wenn die Kapazität annähernd dem Tempelhofer Feld entspricht.


    Was ist daran viel? Schau dir doch mal alleine Radiohead solo an und du wirst bei einer ähnlichen Summe sein.


    Nur hab ich dann für ca. 60 Euro ein Einzelkonzert, mit möglicherweise längerer Setlist, schönerem Ambiente und einem Supportact wie Caribou, welchen ich lieber sehen würde, als das allermeiste am Radiohead-Tag auf dem Lollapalooza. Und auch für die 60€ Konzerte auf der Wuhlheide gab es vor dem Konzert reihenweise billige Karten.

    Ein Schneller Ausverkauf kommt mir unwahrscheinlich vor.


  • MisterCrac MisterCrac 15.02.2016 11:48 Uhr
    Auf Facebook scheint das Lineup recht gut anzukommen. Hab die über 500 Kommentare da aber nur kurz überflogen.

  • MuffPotter87 MuffPotter87 15.02.2016 11:49 Uhr
    Hier kannst du aber auch nochmals eben 6-7 andere Künstler neben Radiohead an einem Tag schauen.

  • sunjb sunjb 15.02.2016 11:50 Uhr
    Ja, schon klar. Wenn man Festivals mit Einzelkonzerten vergleicht, ist die Rechnung immer günstig. Trotzdem finde ich das subjektiv nicht günstig, da ich die 5-6 anderen Künstler schon (unfreiwillig) gesehen habe oder nicht sehen möchte

  • Nikrox Nikrox 15.02.2016 11:50 Uhr

    sunjb schrieb:

    MuffPotter87 schrieb:

    sunjb schrieb:
    Setzen wohl stark auf Tagestickets. Die Kombination erschließt sich mir sonst nicht. 79 Euro sind da allerdings noch etwas viel, könnte auf günstigere Karten kurz vor Schluss hinauslaufen, wenn die Kapazität annähernd dem Tempelhofer Feld entspricht.


    Was ist daran viel? Schau dir doch mal alleine Radiohead solo an und du wirst bei einer ähnlichen Summe sein.


    Nur hab ich dann für ca. 60 Euro ein Einzelkonzert, mit möglicherweise längerer Setlist, schönerem Ambiente und einem Supportact wie Caribou, welchen ich lieber sehen würde, als das allermeiste am Radiohead-Tag auf dem Lollapalooza. Und auch für die 60€ Konzerte auf der Wuhlheide gab es vor dem Konzert reihenweise billige Karten.

    Ein Schneller Ausverkauf kommt mir unwahrscheinlich vor.
    Da musst du aber bedenken, dass das 4 Jahre her ist. Bei der nächsten Tour geht bei Radiohead sicher nichts unter 70-80€.


  • gregor1 gregor1 15.02.2016 11:56 Uhr
    Immerhin gibt es Tageskarten, ist ja auch nicht selbstverständlich, in St Gallen müsste man 172 Franken zahlen um Radiohead zu sehen.

  • Nikrox Nikrox 15.02.2016 11:58 Uhr
    Auf der Homepage stehen auch schon die nächsten Preisstufen. Nach 139 kommt 149 und zum Abschluss dann 159. Leider (aber natürlich klar) ohne Datum.

    Ich hoffe, dass bis zur nächsten Preisstufe, auch die restlichen August/September Festivals ihren Grundstein haben und/oder das Lolla nochmal was rausgehauen hat.

    Wird aber wohl wieder so laufen wie diesmal. Nächsten Bands erst ein Tag nach der Erhöhung.

  • gregor1 gregor1 15.02.2016 11:59 Uhr
    Wird das von der Kapazität ähnlich sein wie letztes Jahr ?

  • Jouusef Jouusef 15.02.2016 11:59 Uhr
    Samstag:
    Kings Of Leon
    New Order
    Chase & Status DJ Set & Rage
    Catfish And The Bottlemen
    (Aber alles bis auf New Order schon gesehen)

    Sonntag:
    Radiohead
    James Blake
    Years & Years
    Bilderbuch
    Aurora
    (Nur Bilderbuch schon gesehen)

    Noch so 2 Bands pro Tag, die ich gerne sehen würde und ich bin wieder dabei. Gerade im unteren Bereich fehlt da noch was.

  • Borland94 Borland94 15.02.2016 14:24 Uhr
    wenn hier RATM, Radiohead und Modest Mouse pro Tag auftreten würden, wärt ihr wahrscheinlich auch noch am rummeckern.

    Ist schon ne Überlegung wert, Radiohead spielen wohl ein vollwertiges Set, nehme ich an?! (und ich bin nicht unbedingt der Überfanboydingsbums)

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 15.02.2016 14:36 Uhr
    Sollten zumindest 90 Minuten Zeit haben
    Imagine Dragons spielen ja noch beim Reading/Leeds... Kann mir die hier noch gut als co-head vorstellen


  • MuffPotter87 MuffPotter87 15.02.2016 14:52 Uhr

    Borland94 schrieb:
    wenn hier RATM, Radiohead und Modest Mouse pro Tag auftreten würden, wärt ihr wahrscheinlich auch noch am rummeckern.

    Ist schon ne Überlegung wert, Radiohead spielen wohl ein vollwertiges Set, nehme ich an?! (und ich bin nicht unbedingt der Überfanboydingsbums)


    Fühle mich angesprochen. Objektiv ist das preislich absolut in Ordnung. Spricht mich halt nur subjektiv absolut 0 an. Kann einfach wenig mit dem Elektrozeugs und Popsachen anfangen und New Order/Radiohead sind z.B. auch nicht meins.Ist halt Pech. Letztes Jahr trafen die halt eher meinen Geschmack

  • Jouusef Jouusef 15.02.2016 14:56 Uhr
    Ist schon schade, dass die Indieschiene im Mittelfeld kaum stattfinden. Oder gibt es da was unbekanntes, das ich übersehen hab.



    Übrigens unbedingt mal da reinhören! Auch live beim Melt! wirklich super gewesen.

  • MuffPotter87 MuffPotter87 15.02.2016 14:58 Uhr
    beim Hurricane waren die auch sehr stark. Gute Band

  • kato91 kato91 15.02.2016 15:02 Uhr
    Vielleicht kommt ja noch was Richtung Noel, TDCC und Editors. Sind dieses Jahr ja alle unterwegs. Könnte das Line Up meiner Meinung nach retten, nur allein Radiohead können das finde ich nicht.


  • Baltimore Baltimore 15.02.2016 15:07 Uhr
    Hätte auch noch gerne 2-3 Indiesachen für den Sonntag.
    Hab aber jetzt schon genug zu gucken:

    Samstag:
    Kings Of Leon
    Philipp Poisel
    New Order
    (Dimitri Vegas & Like Mike)
    Max Herre & Kahedi Radio Orchestra (MTV Unplugged Live)
    G-Eazy
    Catfish And The Bottlemen
    Graham Candy

    Sonntag:
    Radiohead
    Milky Chance
    James Blake
    Years & Years
    Beginner
    Bilderbuch
    Alle Farben
    Aurora
    Logic

  • Nightmare119 Nightmare119 15.02.2016 15:10 Uhr
    Mit Zedd, Major Lazer & den Chainsmokers hat man hier drei coole Elektro Acts. DV&LM allerdings sind ziemlich kacke eigentlich. Beim Amsterdam Music Festival waren die von allen die ich gesehen hab mit am schlechtesten.

  • tobiwan42 tobiwan42 15.02.2016 15:15 Uhr

    Nikrox schrieb:
    Auf der Homepage stehen auch schon die nächsten Preisstufen. Nach 139 kommt 149 und zum Abschluss dann 159. Leider (aber natürlich klar) ohne Datum

    Weiß man da, ob die Tagestickets dann auch teurer werden?
    Radiohead wäre schon eine Überlegung wert, nur ist momentan überhaupt kein Geld da.

  • roxar roxar 15.02.2016 15:16 Uhr
    In der letzten Preisstufe wären zwei Tagestickets billiger als das Kombiticket, wenn die nicht teurer werden würden...

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben