Festivals United

Haldern Pop 2016

11.08.2016 - 13.08.2016, Rees-Haldern  Deutschland
Daughter, Glen Hansard, Thees UhlmannUVM

107 Kommentare


  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 08.09.2015 18:23 Uhr SUPPORTER
    Der Termin für das 33. Haldern Pop Festival ist der 11. bis 13. August 2016. Der Vorverkauf startet am 1. Oktober 2015 um 0 Uhr!

  • 08.09.2015 19:30 Uhr
    Tickets laut RP Online teurer als in den Vorjahren

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 08.09.2015 20:12 Uhr SUPPORTER
    Wen wundert es.


  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 08.09.2015 20:15 Uhr SUPPORTER
    Ich bin nur hier, um auf Stebbis Kommentar dazu zu warten


  • Baltimore Baltimore 08.09.2015 20:39 Uhr

    Stiflers_Mom schrieb:
    Ich bin nur hier, um auf Stebbis Kommentar dazu zu warten


    War auch schon ganz schön überrascht deinen Avatar hier im Thread zu sehen!

    Na ja, immerhin haben haben Kraftklub da ja auch schon gespielt.

  • Stebbard Stebbard 09.09.2015 09:39 Uhr

    DiebelsAlt83 schrieb:
    Wen wundert es.


    Hat man ja auch schon im Vorfeld durchblicken lassen, dass man den Preis wohl ein wenig anheben wird müssen. Die Entwicklung geht halt auch nicht am Haldern Pop vorbei.

    Nächstes Jahr wird es dann extra kuschelig am Wochenende, jetzt noch mit dem A Summer's Tale. Mal schauen, wie es dann laufen wird, wenn beides parallel stattfindet, wobei ich da weniger Probleme beim Haldern Pop sehe, das ohnehin schnell wieder ausverkauft sein wird.

  • frusciantefan frusciantefan 10.09.2015 19:52 Uhr
    Ich find die 100 Euro schon lachhaft teuer dafür was beim Haldern geboten wird, wenns noch mehr wird bin ich irgendwann dann wirklich raus denk ich.

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 10.09.2015 20:01 Uhr SUPPORTER
    Das Summer's Tale ist auf jeden Fall in meiner Beobachtung. Mal gucken wozu ich mich dann entscheide. Allein was neues oder mit Freunden zu Hause ist immer so die Entscheidung.

    Aber definitiv wird's beim Haldern dann wieder nicht der Originalpreis.

  • hermannsson hermannsson 10.09.2015 20:19 Uhr
    Wenn denn wenigstens mal bisschen was geboten wird und diese dämliche Byzanzstage abgeschafft wird.

  • 10.09.2015 20:20 Uhr

    frusciantefan schrieb:
    Ich find die 100 Euro schon lachhaft teuer dafür was beim Haldern geboten wird, wenns noch mehr wird bin ich irgendwann dann wirklich raus denk ich.


    Das ist auch mein Argument. Mir wäre das Festival max. 70 Euro wert.

  • 28.09.2015 11:46 Uhr
    Donnerstag beginnt hier der VVK (am 1. Oktober um 0:00 Uhr).
    Weitere Infos zu Ticketspreisen lassen noch auf sich warten.


  • cyberwiesel cyberwiesel 29.09.2015 19:11 Uhr
    Soeben via Facebook

    Liebe Freunde des Haldern Pop Festivals,

    am kommenden Donnerstag, den 1. Oktober 2015 um 00.00 Uhr beginnt der Vorverkauf für das 33. Haldern Pop Festival 2016. Das Festival findet vom 11.-13.8.2016 statt. Auf vielfachen Wunsch wird es keine Frühbucher-Rabatte mehr geben und der Preis für das 3-Tages-Ticket inkl. Camping wird einheitlich auf 114,- Euro plus 10% Vorverkaufsgebühr sowie 5,- Versandkosten angepasst. (Letzteres mit Sicherheit nicht auf vielfachen Wunsch). Bestellen könnt ihr die Tickets (max. 6 Tickets pro Person) auf unserer Webseite www.haldernpop.com.

    Mit der Preiserhöhung – die wir intern ausgiebig diskutiert und schließlich beschlossen haben – reagieren wir auf die allgemeine Kostenentwicklung und die darauf basierende Kalkulation.

    Allein die Tatsache, in den letzten Jahren auf stetigen Ausverkauf mit geringer Gewinnerwartung kalkuliert zu haben, ist, auch als „ehrenamtliches Risiko“, nicht mehr tragbar.

    Das Haldern Pop Festival lebt einerseits von unglaublichem Enthusiasmus und großer Liebe zum Detail, unterliegt aber andererseits auch einem stetig wachsenden, unternehmerischen Risiko. Wir alle schätzen seine überschaubaren Dimensionen und die immer zurückhaltend kommunizierten Partnerschaften mit seinen Unterstützern und Förderern. Aber dieser eher unkommerzielle Ansatz hat eben seinen Preis. Die Kosten wachsen nämlich in allen Bereichen – teils exorbitant – und ganz wie von selbst. Uns allen wird schmerzlich bewusst, dass auch das Haldern Pop Festival im realen Markt agieren und bestehen muss.

    Unser Handeln entspringt dem gesunden Menschenverstand und dient dem Schutz und Erhalt des Organismus ‘Haldern Pop Festival’, so wie wir alle ihn kennen und lieben.

    Mit herzlichem Gruß,

    Stefan Reichmann
    Geschäftsführer


    Jetzt auch HIER

  • roxar roxar 29.09.2015 19:18 Uhr
    Wie viel hat das denn die letzten Jahre gekostet?

  • cyberwiesel cyberwiesel 29.09.2015 19:19 Uhr

    roxar schrieb:
    Wie viel hat das denn die letzten Jahre gekostet?


    2015:
    1. Kategorie – 85,00 € zzgl. 10% VVK-Gebühr (1500 Frühbuchertickets)
    2. Kategorie – 90,00 € zzgl. 10% VVK-Gebühr

  • roxar roxar 29.09.2015 19:21 Uhr
    Das ist ein deftiger Aufschlag
    Aber naja... andere Festivals schlagen stattdessen jedes Jahr was drauf.

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 29.09.2015 19:35 Uhr SUPPORTER
    Joa. Im Leben nicht. Schwarzmarkt Lohstraße dann halt.

  • 29.09.2015 19:35 Uhr
    In meinen Augen erst recht jetzt völlig überteuert.


  • frusciantefan frusciantefan 29.09.2015 20:06 Uhr
    Die haben nicht mehr alle Tassen im Schrank. Hoffentlich fallen die damit auf die Schnauze.

  • roxar roxar 29.09.2015 20:09 Uhr
    Das bezweifle ich
    Aber mir persönlich ist es auch zu teuer.

  • frusciantefan frusciantefan 29.09.2015 20:29 Uhr
    Das ist es ja - die können das bringen, und das wissen sie auch, und das macht es noch grausiger. Man kann aus dem Text fast rauslesen, dass sie mehr Gewinn machen wollen. So viel Aufpreis können die "steigenden Kosten" (welche Kosten sind das?) von einem Jahr aufs nächste ja gar nicht rechtfertigen.

  • roxar roxar 29.09.2015 20:36 Uhr
    Man muss halt fairerweise auch dazu sagen, dass jedes andere Festival den Aufpreis wahrscheinlich auf die letzten Jahre verteilt hätte und es dann keine Diskussion gegeben hätte

    Im Vergleich zu anderen Festivals kommts halt preislich trotzdem nicht allzu gut weg. Man zahlt sicherlich sehr viel für das "Kleine", "Intime" drauf. Und dafür ist es mir einfach zu teuer.

  • Stebbard Stebbard 29.09.2015 22:07 Uhr
    Dürfte ein entspannterer Vorverkauf als die letzten Jahre werden

    Dass zunächst einmal der Frühbucherrabatt weg ist freut mich sehr, der hatte eh keine Funktion und war unfair gegenüber den anderen Besuchern.

    knappe 20% Aufschlag sind natürlich äußerst satt, aber ein solcher Aufschlag war ja angekündigt. Ist zwar für jeden einzelnen ein satter Aufschlag, spült aber bei nur rund 6.000 Zuschauern auch keine Unsummen ins Budget. Wer eh gerne pöbelt, der sieht da nun vll. monetäre Anreize der 350 Mitglieder, ich verstehe das aber eher so, dass die bisherige Gewinnplanung nicht ausreichte, um die derzeitigen Kostenanstiege abzufedern - darüber klagen im übrigen so ziemlich alle Festivals. Sollte dem so sein, dann verstehe ich es schon, dass man am Ende keine Lust hat, dann noch vll. draufzahlen zu müssen.

    Aber wie dem auch sei - niemand von uns wird die Kalkulation kennen, von daher kann man nun fleißig hin- und herspekulieren, ob die Leute nun gierig sind, oder ob es interne Zwänge gibt. Wem es zu teuer ist, der sucht sich halt ein anderes Festival, die anderen werden halt weiterhin hinfahren. Ich für meinen Teil werde es sicher wieder tun, da ich bislang noch immer zufrieden nach Hause gefahren.

    @roxar: Das Haldern Pop hat aber schon über die Jahre immer konsequent ca. 5€ drauf gelegt. Für mein erstes Jahr (2008) hab ich glaube ich knapp 68€ gezahlt.

  • roxar roxar 29.09.2015 23:22 Uhr
    Habs grad mal bei RR in den Festivalprofilen nachgeschaut:
    2008: 60 € zzgl Gebühren
    2009: 60 € zzgl Gebühren
    2010: 74,80 Euro
    2011: 82,50 Euro
    2012: 93,50 Euro
    2013: 99,- Euro
    2014: 99,- Euro
    2015: EUR 85,00 zzgl Gebühren (aber nur Frühbucherpreis -> 99 €)

    Und die 5 € für jedes Jahr scheint man dann jetzt mit einem Mal 2016 aufgeschlagen zu haben

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83 29.09.2015 23:57 Uhr SUPPORTER
    Es ist ja nicht so, als würde man sich einen vermutlich nicht kleinen Teil der Kosten nicht selbst antun. Biergarten Stage, Kirche, Marktplatz sperren wegen Kirche und Bar, das Spiegelzelt. Man könnte wieder zurück zu weniger Bands und nem kleineren Rahmen, dafür den Preis etwas halten. Aber das will hier ja niemand hören. Und mit hier meine ich das Dorf und nicht den Thread.

  • Emperor Emperor 30.09.2015 08:21 Uhr
    Werd mir dann erstmal kein Ticket holen, vielleicht dann später über andere Wege, aber für mich im Moment schlicht nicht zahlbar

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben